X-Men - Erste Entscheidung Kritik - Autor: hrxuuuu | Moviejones
Anzeige
Anzeige
Anzeige

X-Men - Erste Entscheidung

Kritik Details Trailer Galerie News
Ich bevorzuge - Magneto!

X-Men - Erste Entscheidung Kritik

X-Men - Erste Entscheidung Kritik
5 Kommentare - 11.06.2011 von hrxuuuu
In dieser Userkritik verrät euch hrxuuuu, wie gut "X-Men - Erste Entscheidung" ist.
X-Men - Erste Entscheidung

Bewertung: 5 / 5

[b]Vorab: [/b]Dieser Film ist der beste Teil der ganzen X-Men Trilogie und erzählt die Entstehung der X-Men in den 60er Jahren. [b]Filmhandlung:[/b] In den späten 60er Jahren wo es derzeit noch viele Nazis gab und Juden in den Konzentrationslager zur Arbeit gezwungen wurden, gab es in Polen ein besonderes Kind was mit einer aussergewöhnlichen Fähigkeit ausgestattet war. Es hies "Eric Lensherr". Er und seine Mutter hatten es im Lager sehr schwer, bis der Professor Klaus Schmidt, seine Kräfte entdeckt. Er droht ihm seine Mutter zu erschiessen, wenn er nicht die Münze bewegt. Verzweifelt versagt "Eric Lensherr" und "Klaus Schmidt" tötet seine Mutter, was zur folge hat dass "Eric Lensherr" einen Wutausbruch erleidet und das Büro von "Klaus Schmidt" in Schutt und Asche legt. Mehrere Jahre später ist "Eric Lensherr" erwachsen und sucht seinen Schöpfer "Klaus Schmidt" den er umbringen möchte, weil er seine Mutter getötet hatte. Beim Suchen von "Klaus Schmidt" trifft "Eric Lensherr", auf andere Personen die auch Fähigkeiten besitzen. Der eine heisst "Professor Charles Xavier" der im laufe der Zeit sein bester Freund wird. Sie lernen sich beide kennen und spüren zusammen mit anderen Mutanten(Namen ihrer Spezies) und CIA den Mörder von "Eric Lensherrs" Mutter auf. Proffessor Charles Xavier möchte allen Mutanten beibringen, wie sie ihre Kräfte kontrollieren können. Doch im Laufe der Zeit erkennt "Eric Lensherr", dass er für mehr als nur ein X-Men zu sein bestimmt ist - sondern er der Meinung ist, er sei - Magneto! [b]Meine Filmkritik:[/b] X-Men - Erste Entscheidung unterscheidet allen bisherigen X-Men Filme. Man kann bei diesen Film endlich die Darsteller sowas von ernst nehmen und man kann empfinden was sie empfinden. Matthew Vaughn erschafft hier die X-Men ganz neu mit einer umfangreichen Story, wo alle Characktere die wir kennen und noch nicht kannten hell erleuchtet werden. Die Rasante Action und die Effekte des Filmes, sehen nicht nur gut aus - sie sehen fantastisch aus! Sowie die Kameraschnitte und deren Kameraführung ist Blockbuster würdig. Zum Teil bemerkt man auch, dass der Humor vom letzten Film des Meisters Matthiew Vaughn [b]"Kick-ASS"[/b] hier nicht fehlt, da er hier auch gut zur Geltung kommt und die Männer wieder was zu lachen haben.  Wie schon oben etwas erwähnt, sind die Schauspieler bzw. Darsteller in dem Film sehr überzeugend und machen ihre Sache gut. [i] [/i] [i]Hier ein paar Characktere die am wichtigsten scheinen und deren Details: [/i]Professor Charles Xavier - Er verfügt über die Fähigkeit leute zu Manipulieren , Kontrollieren oder in ihre Gedanken einzutauchen. Am Anfang des Filmes, trifft er auf Raven, die sich als Mutter von Charles Xavier verwandelt. Er nimmt sie in seinen Haus auf und behandelt sie wie eine Schwester. Charles heisst am Anfang des Filmes noch Charles Xavier, da er im laufe des Filmes mit einen Studium sein Professor-Titel sich erworben hat. Fazit/bzw. was Charles Xavier auszeichnet: Er ist Gründer der X-Men - Schule und ein Lehrer der ersten Mutanten auf der Welt. Eric Lensherr (Magneto) - Er verfügt über die Fähigkeit magnetische Gegenstände zu kontrollieren und zu bewegen. Er hatte schlechte Erfahrungen in den vergangenen Jahren in einen Konzentrationslager, wo auch seine Mutter starb, die von seinen Erzfeind "Klaus Schmidt" umgebracht wurde. Eric Lansherr (Magneto) sucht nach einen Ausweg und denkt, dass die Menschen die Mutanten umbringen möchten oder als Versuchskaninchen für ihre Laboratorien ausgenutzt werden. [b] [/b] [b]Meine Filmbewertung:[/b] Der Film hatte eine spannend geladene Combo aus Effekten, Story und alles was ein Film braucht. Definitiv, ist das der beste Film von allen X-Men Filmen. Er fängt spannend an und endet spannend, so sollte immer ein Film sein. Ich gebe dem Film 10/10 Punkten. Mit freundlichen grüßen[b],[/b] [b]hrxuuuu [/b]

X-Men - Erste Entscheidung Bewertung
Bewertung des Films
1010
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Sleepy Hollow Kritik

Sleepy Hollow Kritik

Poster Bild
Kritik vom 20.10.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Im Jahr 1799 setzt sich Constable Ichabod Crane (Johnny Depp) für modernere Ermittlungsmethoden bei der Aufdeckung von Mordfällen und Verbrechen im Allgemeinen aus. Aufgrund seines Scharfsinns ist er seinen Vorgesetzten ein Dorn im Auge und so wird er kurzer Hand in den kleinen Ort Sleepy ...
Kritik lesen »

James Bond - Keine Zeit zu sterben Kritik

Ein BOMBastischer Abschluss für Craig?

Poster Bild
Kritik vom 19.10.2021 von FlyingKerbecs - 8 Kommentare
Nun habe ich den finalen Craig-Bond auch endlich gesehen. Mein Interesse an dem Film war nie besonders hoch, aber fürs Kino hat es dann doch gereicht. Ja ich hatte keine Erwartungen außer, dass er mich über die lange Laufzeit hinweg gut genug unterhält. Und das hat er auch geta...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
17.06.2011 08:09 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.479 | Reviews: 168 | Hüte: 566
"In den späten 60er Jahren wo es derzeit noch viele Nazis gab und Juden in den Konzentrationslager zur Arbeit gezwungen wurden" Das ist faktisch schlicht und ergreifend total falsch!

Ansonsten eine wie immer bemühte Kritik, insgesamt ganz nett und okay geschrieben. Länge ist in Ordnung und auch der Sprachgebrauch ist mehr oder minder okay. Ich geb dir mal ne 6/10, wären 7 gewesen, wäre da nicht der oben genannte Ultra-Schnitzer...
"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
11.06.2011 23:22 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
@hrxuuu:

das ist die richtige einstellung^^
(=0:
Avatar
hrxuuuu : : Kleider-Tumnus
11.06.2011 21:28 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.10 | Posts: 1.595 | Reviews: 25 | Hüte: 4
Naja das mit der Trilogie stimmt schon movieprophet ;) Ich habe nur nicht bedacht, noch die extra X-Men Filme einzubeziehen. Daher kam das so hoppla sry.

@patertom

Ja, ich habe mir sehr viel Mühe mal wieder gegeben und naja du kennst mich ja ich bin noch nicht perfekt, denn Fehler werden immer noch in meinen Kritiken auftauchen, bloss es werden immer weniger smile
Avatar
movieProphet : : Sentinel Jones
11.06.2011 19:11 Uhr
0
Dabei seit: 24.06.10 | Posts: 860 | Reviews: 12 | Hüte: 10
Der fünfte Teil ist also der beste der gesamten "Trilogie"!? :-D
Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
11.06.2011 18:54 Uhr | Editiert am 11.06.2011 - 18:56 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
insgesamt eine gute kritik.

ich gebe deiner kritik 7 Punkte, da sie zwar ordentlich und gut ist, aber auch einige Sätze enthält, die nicht ganz so viel sinn machen( Bsp.:
"X-Men - Erste Entscheidung unterscheidet allen bisherigen X-Men Filme"),grammatikfehler etc.

Dann wechselst du bspw. beim Punkt "Filmhandlung" mal schnell von der Vergangenheit ins Präsens.


Aber das ist  jetzt auch nicht weiter dramatisch, da du dir offensichtlich Mühe gegeben hast und die Kritik, wie schon gesagt, insgesamt ordentlich und gelungen ist. Zudem macht sie auf jeden Fall Lust auf den Film^^
(=0:
Forum Neues Thema
Anzeige