Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Valiant-Filmuniversum geplatzt?

Bye, "Bloodshot": "Harbinger" wechselt von Sony zu Paramount

Bye, "Bloodshot": "Harbinger" wechselt von Sony zu Paramount
4 Kommentare - Do, 12.09.2019 von R. Lukas
Auf der großen Leinwand werden sich Vin Diesels Bloodshot und die Harbingers nicht begegnen, so viel steht jetzt wohl fest. Paramount hat Sony den Valiant-Superheldenfilm "Harbinger" abgeluchst.
Bye, "Bloodshot": "Harbinger" wechselt von Sony zu Paramount

Sony Pictures und Valiant Entertainment hatten so große Pläne: Gemeinsam wollten sie ein eigenes Cinematic Universe für die Superhelden aus den Valiant-Comics aufbauen, beginnend mit je zwei Bloodshot- und Harbinger-Filmen, um die Charakter dann später in Harbinger Wars zusammenzuführen. Einen ersten Bloodshot-Film mit Vin Diesel bringt Sony ja auch am 20. Februar 2020 in die Kinos, aber das Crossover kann man sich wohl aus dem Kopf schlagen.

Denn der erste Harbinger-Film wandert von Sony zu Paramount Pictures, wo Produzent Neal H. Moritz (Fast & Furious) seit letztem Jahr seinen First-Look-Deal hat. Er bleibt an Bord, um die Comicverfilmung zu produzieren. Als Regisseur ist Justin Tipping vorgesehen, der mit seinem Kicks-Co-Autor Joshua Beirne-Golden auch das ursprüngliche Drehbuch von Eric Heisserer (Arrival) überarbeitet hat.

Der Comic dreht sich um eine Gruppe von Teenagern mit Superkräften, die gegen die Harbinger Foundation kämpfen - eine schurkische Geheimorganisation, die es auf ihre Talente abgesehen hat. Dylan O’Brien und Noah Centineo waren mal für das Projekt im Gespräch, aber bei Paramount soll Harbinger nun relativ zügig in Produktion gehen, und beide haben demnächst noch andere Dinge zu tun (Infinite bzw. Masters of the Universe).

Unterstütze MJ
Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Comics, #Superhelden
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.09.2019 07:49 Uhr | Editiert am 13.09.2019 - 07:50 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.117 | Reviews: 36 | Hüte: 419

Aber Sony hat ja wenigstens Spider-Man...
Ich denke wir dürfen uns nun auf noch mehr Spidey-Projekte freuen, denn der Rest floppt ja oder man kriegt es nicht gebacken undecided Womöglich wird Sony seine komplette Energie nun in Spidey und Jumanji stecken^^

@Kumpeljesus
Das gibt doch keinen Sinn, da Diesel ja bei Sony verbleibt. Sein Film, der uns (frei zitiert) "alle aus den Socken hauen wird und so unfassbar geil ist und uns alle komplett schocken wird und der Beginn was ganz Großem ist" wird also nun alleinstehen bleiben. Dazu sind Diesels FF-Kumpels ja bei Universal...

Avatar
Kumpeljesus : : Moviejones-Fan
12.09.2019 23:08 Uhr
0
Dabei seit: 10.08.12 | Posts: 282 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Irgendwie könnte ich mir richtig vorstellen das Diesel da seinem Kumpel von FF ein wenig geholfen hat. Die sind ja schließlich ganz gut miteinander.

Avatar
fbLif9 : : Moviejones-Fan
12.09.2019 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 12.09.19 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Oh Mann. Sony hätte Valiant Comics gekauft werden. Dann wird es nicht geschehen.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
12.09.2019 17:23 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.544 | Reviews: 66 | Hüte: 299

Nicht gut! Und schon wieder ein auseinandergerissenes Comic-Universum mit Sony Beteiligung. Ein Schelm wer...

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema