Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Trek - Picard

News Details Reviews Trailer Galerie
"Picard", "Discovery" & mehr

Comic-Con: "Star Trek" fährt für San Diego mit Panel & Specials auf

Comic-Con: "Star Trek" fährt für San Diego mit Panel & Specials auf
2 Kommentare - Di, 02.07.2019 von N. Sälzle
Die Sternenflotte wird während der San Diego Comic-Con mächtig Präsenz zeigen. Mit einem umfassenden "Star Trek"-Panel, Ausstellungen und Meet & Greets ist eine Menge geboten.
Comic-Con: "Star Trek" fährt für San Diego mit Panel & Specials auf

Das Star Trek-Universum wächst munter weiter und entsprechend ist es nicht überraschend, dass es CBS mit einem umfassenden Panel zur San Diego Comic-Con verschlägt. Abgehalten wird dieses am Samstag, den 20. Juli, von 11.30 bis 13.00 Uhr Ortszeit. Was die Besucher erwartet? Ein wahrer Rundumschlag! 

Im Zentrum der Aufmerksamkeit dürfte natürlich Star Trek - Picard stehen. Die Serie geht als nächstes an den Start und wird Patrick Stewart als Jean-Luc Picard auf die heimischen Bildschirme zurückbringen.

Vergessen werden aber natürlich auch die anderen aktuellen Serien nicht. Star Trek - Discovery wird in dem Panel gewiss nicht fehlen. Immerhin startet die Serie in der kommenden Saison bei CBS All-Access bereits in ihre dritte Staffel, wenngleich es noch keinen Starttermin gibt. 

Einen ersten Eindruck können sich Besucher außerdem von Star Trek - Lower Decks machen. Die animierte Star Trek-Serie, die einen ganz besonderen Ausflug in eine etwas andere Richtung des Star Trek-Universums darstellt, wurde bislang unter Verschluss gehalten. In Gegenwart von Co-Schöpfer und Executive Producer Mike McMahan und einigen Überraschungsgästen wird das Schweigen allerdings gebrochen. 

Für Star Trek - Discovery wird Sonequa Martin-Green gemeinsam mit Alex Kurtzman, Michelle Paradise und Heather Kadin vor Ort sein. Die beiden haben außerdem Gaststar Tig Notaro im Schlepptau. 

Noch mehr Star Trek geht kaum 

Dass das Star Trek-Universum im großen Stile zurück ist, werden die Besucher aber auch abseits des Panels feststellen. So wird eine Ausstellung mit dem Titel "Jean-Luc Picard: The First Duty" vor Ort sein und am Stand können sich die Fans den Transporter der U.S.S. Discovery aus der Nähe anschauen, sowie Darsteller und Verantwortliche treffen. Weitere Details gaben die Verantwortlichen dazu nicht Preis.

Sammler - und all jene, die sich ein Andenken von der Con mitbringen möchten - werden aber ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Mit exklusiven Star Trek-Pins können Trekkies ihre Sammlung ausbauen. 

Unterstütze MJ
Quelle: TrekMovie
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
Uatu : : The Watcher
02.07.2019 21:35 Uhr | Editiert am 02.07.2019 - 21:38 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 1.273 | Reviews: 1 | Hüte: 104

Obwohl zur Zeit mehr ST-Projekte in der Pipeline sind als je zuvor, sieht die Zukunft für uns Trekkies leider alles Andere als rosig aus. Und das kann man tatsächlich an einer Person festmachen. Alex Kurtzman!
Als eine der letzten Amtshandlung des damals scheidenden CEO´s von CBS, Leslie Moonves, stattete dieser Kurtzman mit einem fünf-jahres-Vertrag als "Head of Star trek" aus. Und, bei Kahless, was hat er sich seit dem, an diesem einst so glorreichen Franchise, versündigt.
Discovery war ein Albtraum.
Neben solch Nonsense wie Sporenantrieb, nackte Klingonen mit Zeitkristallen und "Tränen der Wie­der­auf­er­ste­hung", waren da noch diese furchtbaren Charaktere. Michael Burnham bekam eine Tonne an Background und Screentime und schneidet trotzallem bei den Fans zurecht als unsympathischste ST-Figur aller Zeiten ab. Number One hat für 10 Sekunden nen Burger gegessen und dabei soviel mehr Sympathien gewonnen. Der Chefingenieur macht zu keinem Zeitpunkt den Eindruck als wüßte er wie man ne Schraube anzieht und macht auch nix weiter außer als Sporenwirt zu dienen und seinem Freund nachzujammern. Ceru ist als angstgesteuertes Beutetier ohne Zugang zu Technologie und Ahnung von extraterrestrischem Leben geboren und aufgewachsen und war erster Offizier und wäre nun Captain! :O

Der, auf weiter Flur, einzige Lichtblick war Anson Mount als Cpt. Christopher Pike und Rebecca Romijn als Number One. Absolute Fanlieblinge! Und wessen Verträge wurden als einzige nicht verlängert? Fragt mal Kurtzman.

Er hatte bereits bei den Abrams-Filmen bewiesen, kein Gespür für Star Trek zu haben und hat nun dieses "Woke-Trek" voller starker aber unsympathischer Frauen verbrochen, welches nach 2 Staffeln bereits fünf verschiedene Showrunner hatte.
Und auch die Testscreenings für Picard sollen alles andere als positiv ausgefallen sein.

Nicht umsonst wird seine Macht mittlerweile auf mehrere Leute aufgeteilt und zunehmend aufgeweischt. Auch bei der Picard-Serie wurde er letzte Woche als Showrunner durch Michael Chabon ersetzt. Allerdings scheint eine vorzeitige Entlassung Kurtzman´s durch dessen Vertrag zu teuer für CBS und so wird dieser schmierige Ferengi auch weiterhin dieses Franchise mit seiner Inkompetenz demontieren.

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
02.07.2019 19:15 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 597 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Ich freue mich sehr das Star Trek wieder im Kommen ist aber ausser Picard, sehe ich kein Projekt auf das ich Scharf bin ...

Ich kann einfach diese ganzen Prequel Serien nicht mehr sehen. Die TOS Zeit ist sowas von ausgelutscht! Ich will mehr von der Zeit nach TNG sehen.

Forum Neues Thema