Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
MJ-Spieletipp

Der MJ-Spieletipp: RPG-Abenteuer in "Wolcen" und "Iron Danger"

Der MJ-Spieletipp: RPG-Abenteuer in "Wolcen" und "Iron Danger"
4 Kommentare - Sa, 04.04.2020 von Moviejones
Wir präsentieren euch den MJ-Spieletipp und haben uns diese Woche zwei Rollenspiele herausgepickt, welche euch stundenlang beschäftigen können.
Der MJ-Spieletipp: RPG-Abenteuer in "Wolcen" und "Iron Danger"

Noch ist das Thema Corona nicht vom Tisch und viele von euch können das Wort schon nicht mehr hören. Daher kommen wir zu den schönen Dingen des Alltags und präsentieren euch zwei Spiele, mit denen ihr die Plage vergessen könnt!

Wolcen - Lords of Mayhem (PC)

Wolcen ist bereits vor einigen Wochen erschienen, doch auch wenn das Spiel bereits beim Start Spaß machte, konnten wir es zum Release niemandem empfehlen. Zu gravierend waren die technischen Probleme, welche bei der Veröffentlichung zutage traten. Einige Patches später sieht die Situation nun schon ganz anders aus, auch wenn sicherlich noch nicht alles perfekt ist. Das Gesamtpaket stimmt aber und das macht Wolcen - Lords of Mayhem zu einem richtig guten Diablo 3- und Path of Exile-Konkurrenten.

Bild 1:Der MJ-Spieletipp: RPG-Abenteuer in "Wolcen" und "Iron Danger"

In Wolcen trifft Magie auf Technik und auch wenn man noch mit Schwertern und Bögen kämpft, haben bereits fortschrittliche Technologien Einzug gehalten. Magie hingegen ist verpönt und wird als etwas angesehen, was das Böse benutzt. In diese Welt wird nun unser Held hineinkatapultiert und darf eine epische Geschichte zwischen Gut und Böse miterleben. Diese ist durchaus gut inszeniert, verliert zum Ende aber etwas an Fahrt. Doch das ist bei Actionrollenspielen eher Nebensache, hier geht es darum, seine Figur ganz nach Gusto hochzuleveln und zu personalisieren. Dazu stehen gleich mehrere Mechaniken zur Auswahl, die aus allen möglichen anderen Action-RPGs entliehen sind und mit eigenen Ideen gewürzt wurden.

Bild 2:Der MJ-Spieletipp: RPG-Abenteuer in "Wolcen" und "Iron Danger"

Auch wenn uns die Probleme beim Release nervten, etwas, was uns bereits von Anfang an Spaß machte, war die Wuchtigkeit, die Wolcen versprühte. Das Spiel ist überaus düster gehalten und fordert den Spieler mit knackigen Kämpfen. Da man sich völlig frei in Richtung Kämpfer, Magier oder Bogenschütze entwickeln kann und einem das Spiel hier keine Steine in den Weg legt, fühlt sich die Figur am Ende auch wirklich wie die eigene Figur an. Hinzu kommen coole Bosskämpfe, die auch mal die Geschicklichkeit des Spielers fordern. Stumpfes Draufhauen führt da nur selten zum Sieg.

Das alles macht Wolcen nicht zum besten Action-RPG aller Zeiten, aber durchaus zu einer Bereicherung, und da das Genre lange keinen so guten Vertreter hatte, zu unserem Tipp der Woche.

Iron Danger (PC)

Das zweite Spiel, welches wir euch in dieser Woche vorstellen möchten, heißt Iron Danger und klingt erst einmal etwas generisch. Doch dieses Rollenspiel hat sich zum Ziel gesetzt, mal ein paar Dinge anders zu machen und aus dem Einheitsbrei auszubrechen. So erkundet man zwar auch hier eine riesige Welt und muss in taktischen Kämpfen mit seiner Truppe bestehen, doch gibt es einen Kniff, den es so in noch keinem Rollenspiel gegeben hat: Die Macht über die Zeit selbst. Denn während man in vielen strategischen Rollenspielen vor dem Problem steht, dass es die Kämpfe manchmal in sich haben oder in manchen Momenten doch lieber X statt Y sinnvoller gewesen wäre, endet dies nicht selten in einer Speicher- und Ladeorgie. Bei Iron Danger kommt genau hier die Zeitmanipulation ins Spiel.

Bild 3:Der MJ-Spieletipp: RPG-Abenteuer in "Wolcen" und "Iron Danger"

Denn Kipuna, Heldin dieser Geschichte, wird durch einen widrigen Umstand gleich zu Beginn mit jener Gabe gesegnet, just als ihre Heimat von garstigen Schergen angegriffen wird. Fortan ist es ihr möglich, Dinge ungeschehen zu machen. Genau 10 Herzschläge kann man korrigieren, wobei jeder Herzschlag etwa 0,5 Sekunden entspricht. Diese fünf Sekunden, die sich daraus ergeben, entscheiden nicht selten über Sieg und Niederlage, denn in Iron Danger stirbt man sehr schnell und wird man auf lange Sicht kein Halbgott, den jeder Gegner fürchtet. Somit ist Taktik gefragt und da geht im Kampf immer mal wieder etwas schief. Wenn man plötzlich von Pfeilen durchbohrt wird, dem Schlag des Gegners nicht ausgewichen oder aber der Meinung ist, diesen Angriff könne man noch besser platzieren, der kann über die Justierung der Zeit genau für solche Momente sorgen und die Dinge ein wenig korrigieren.

Bild 4:Der MJ-Spieletipp: RPG-Abenteuer in "Wolcen" und "Iron Danger"

Im Laufe der Handlung lernt man dann immer neue Skills, die das Repertoire der Möglichkeiten massiv aufbohren. Dadurch steigt auch zunehmend die Komplexität und Iron Danger wird mit zunehmender Spieldauer nicht nur immer taktischer, sondern fast schon zu einem Puzzle.

An die ständige Anpassung der Zeit muss sich der Spieler zwar erst gewöhnen, aber gerade, weil dies so ein neuartiges Feature ist, welches das Spiel auch so massiv prägt, mussten wir es einfach als weiteren Spieletipp in dieser Woche aufnehmen. Dazu gibt es eine hübsche Grafik und eine spannende, wenn auch nicht komplett neue Geschichte. Ganz klar steht hier das Gameplay im Mittelpunkt und deswegen ist Iron Danger unser Spieletipp der Woche.

Erfahre mehr: #Spieletipp, #Videospiele
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
05.04.2020 11:22 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.578 | Reviews: 27 | Hüte: 272

@ Tim

Also spielmechanisch und von der Detailverliebtheit ist Ori 2 seinem Vorgänger um Längen überlegen. Hier einige positive Veränderungen zum Vorgänger:

  1. Die Perspektive ist etwas weiter weg, man sieht also mehr.
  2. Die Bewegungen sind noch flüssiger und direkter.
  3. Die Grafik und die Detailverleibtheit ist noch um einiges größer.
  4. Das Spiel hat nun mehr Rollenspiel-Elemente. Es gibt Skills, die man mit Währung kaufen kann. Diese Währung kann man von Gegnern oder in Geheimverstecken finden, die man wiederum oft nur mit bestimmten Skills erst erreichen kann.
  5. Man spricht mit NPCs und erledigt Nebenaufträge für besondere Belohnugnen.
  6. Man kann nun auch aktiv kämpfen und es gibt verschiedene Angriffsmöglichkeiten von Nahkampf über Bogen bis hin zu speziellen Angriffs-Skills, die Energie kosten.

Alles in allem eine hervorragende Weiterentwicklung in allen Belangen.

Der Schwierigkeitsgrad ist aber noch so wie früher und es gibt halt Trial & Error-Passagen, die frusten können. Soweit bin ich aber noch nicht, als das ich das besonders beurteilen könnte. Ich spiele es gerade mal 5 Stunden.

Avatar
Tim : : King of Pandora
05.04.2020 10:47 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.926 | Reviews: 192 | Hüte: 79

@Raven13
Ist der zweite Teil besser als der erste? Ich mocht da den Stil sehr und es hat durchaus Spaß gemacht, aber spieltechnisch fand ich da war noch sehr viel Luft nach oben. Einige Passagen waren nicht schwer, sondern eher einfach nur unfair. Da fand ich Hollow Knight deutlich stimmiger nach einer gewissen Eingewöhnung.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
04.04.2020 11:06 Uhr | Editiert am 04.04.2020 - 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.578 | Reviews: 27 | Hüte: 272

Im Moment bin ich mit "Ori and the Will of Wisps" beschäftigt. Ein grandioses, wenn ich sogar das beste Sidescroller-Jump & Run, das ich jemals (seit C64-Zeiten) gespielt habe. Der Vorgänger war bereits grandios, aber diese Fortsetzung setzt noch mal gehörig einen drauf. Die Musik gehört zum besten, was ich in Spielen je hören durfte und die Grafik / das Artdesign ist einfach fantastisch, vor allem diese unglaubliche Detailverliebtheit. Das Gameplay geht super von der Hand und die Steuerung ins intuitiv und leicht zu erlernen. Natürlich gibt es auch Momente, die bockschwer sind und wo es auf absolut perfektes Timing ankommt. Trial & Error-Passagen gehören somit zum Spiel dazu. Das Spiel gibt es auf PC und XBox One.

Ich kann es nur wärmstens empfehlen!

Hier mal alle Trailer zusammengefasst:

https://www.youtube.com/watch?v=LGJObbZdTro

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
04.04.2020 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.564 | Reviews: 0 | Hüte: 82

Uff, ich bin aktuell mit COD WARZONE laaange beschäftigt laughing

Forum Neues Thema