Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Neues aus der Welt des Streamings

Disney+ setzt auf Diversität, verzweifelte Deals könnten Netflix retten

Disney+ setzt auf Diversität, verzweifelte Deals könnten Netflix retten
6 Kommentare - Di, 04.06.2019 von N. Sälzle
Was geschieht mit Netflix, wenn die nächsten Streaminggiganten an den Start gehen? Und was hat Disney+ abseits der großen Franchises vorbereitet?

Erneut gibt es einige Erschütterungen in der Welt des Streamings. Diese hier ist sogar recht positiv: Noch bevor Disney+ Ende des Jahres an den Start geht, sucht Disney über Launchpad bis zu sechs Regisseure, die unterrepräsentierten Minderheiten angehören.

Im Rahmen eines mehr als siebenmonatigen Programmes werden diese Filmemacher eng mit Disney-Mentoren zusammenarbeiten, um ihren Kurzfilm für Disney+ in die Realität umzusetzen. Unterstützung werden sie in Sachen Drehbuch und Entwicklung erhalten, um auf diese Weise Original Content zu erstellen.

Julie Ann Crommett, Vizepräsidentin für multikulturelles Engagement bei den Walt Disney Studios erklärte, dass man dadurch mit Regisseuren zusammenarbeite, die wahrscheinlich noch nie die Chance hatten, ins Studio-System zu gelangen. Man bekomme neue Stimmen zu hören und gleichzeitig großartigen neuen Content zu sehen.

Und was ist nun bei Netflix los?

Wo wir schon bei Disney und Inhalten sind, ist auch die Frage nach Netflix nicht weit. Netflix wird in den kommenden Monaten gleich doppelt abgestraft, würde man meinen. Denn nicht nur Disney+ geht an den Start. Auch WarnerMedias Streamingdienst steht bereits in den Startlöchern und wird manch einen Inhalt von Netflix abziehen - oder dem Giganten wenigstens die Exklusivrechte entziehen.

Doch all die Panikmache um abgezogene Serien und Filme könnte etwas übertrieben sein, wie nun unter anderem Bloomberg aufdeckt. Denn die Rechtelage ist viel komplzierter als dies vielen Konsumenten bewusst ist.

Der derzeitige Deal ermögliche es Netflix zum Beispiel, dass jeder Disney-Film, der zwischen Januar 2016 und Dezember 2018 veröffentlicht wurde, um den Dreh 2026 wieder auf Netflix laufen könne. Ähnlichen Problemen sieht sich aber laut des Berichts nicht nur Disney gegenüber. Auch NBCUniversal und AT&T Inc., dem Konzern, zu dem auch HBO und Warner Bros. gehören, hätten ähnliche Verträge abgeschlossen. Netflix hätte sich für seine rund 150 Millionen Abonnenten einige der beliebtesten Serien für Jahre gesichert.

Diese Verträge stammen laut Bloomberg aus Zeiten, in denen die Unternehmen die schlechten DVD-Verkaufszahlen mit Streamingmöglichkeiten kompensieren wollten. Entsprechend flott unterschrieb man bestimmte Deals. Wie Bloomberg schlussfolgert, bleiben am Ende von den 20 beliebtesten Serien, für die Netflix Lizenzen erstanden hätte, schätzungsweise mindestens 8 Serien erhalten.

Filmen und Serien könnten also nicht nur in den nächsten Jahren auf Netflix erhalten bleiben. Sie könnten - selbst wenn sie verschwinden - also auch in einigen Jahren wieder zurückkehren.

Was denkt ihr? Wird Netflix ins Trudeln geraten, wenn die neuen Dienste an den Start gehen? Oder wird sich Netflix weiterhin wacker halten und sich vielleicht sogar aufgrund seines Bekanntheitsgrades und seiner Originals gegen die Konkurrenz durchsetzen?

Unterstütze MJ
Erfahre mehr: #Disney, #Netflix
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
Musashi : : Moviejones-Fan
06.06.2019 04:11 Uhr
0
Dabei seit: 27.01.14 | Posts: 836 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Zu glauben dass es bei diesem ganzen Diversity-Kram darum geht ein Zeichen gegen Diskriminierung zu setzen, ist genauso naiv wie der Glaube ans Christkind. Hier gehts einfach darum, die jeweiligen Zielgruppen anzusprechen und denen das Geld aus der Tasche zu locken. Nancy Fraser nannte es "Progressiven Neoliberalismus". Gibt leider genug Leute, die darauf reinfallen.

Selbe mit Woody in Toy Story 4, der jetzt auf einmal bisexuell ist (und laut Disney aber vermutlich schon immer wahr).

Bild

Das Höchste was eine Frau im Leben erreichen kann ist eine gute Hausfrau und Mutter zu sein

Chen Zhili, former President of the All-China Women’s Federation

Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
05.06.2019 23:46 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 166 | Reviews: 0 | Hüte: 10

"...sucht Disney über Launchpad bis zu sechs Regisseure, die unterrepräsentierten Minderheiten angehören...die wahrscheinlich noch nie die Chance hatten, ins Studio-System zu gelangen..."

Disney übertrifft sich immer mehr in Sachen Rassismus. Und nennen es dann "multikulturelles Engagement"

Statt dem Regisseur mit ner guten Idee die Chance zu geben, ist erstmal die Hautfarbe/Herkunft wichtig...

Avatar
WangChi : : Todgeweihter
05.06.2019 07:39 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.19 | Posts: 157 | Reviews: 5 | Hüte: 2
Ich springe ja jeden Monat von einem Dienst zum Anderen. Mehr als einen Streaming-Dienst im Monat neben Amazon lohnt sich bei mir nicht. Das werde ich auch so handhaben wenn Disney & Warner auf Sendung gehen.

Ansonsten denke ich, dass Netflix vor allem mit den Eigenproduktionen punkten muss.
Mag ja sein, dass durch die Verträge bestimmte Filme & Serien weiterhin auf Netflix laufen werden. Aber warum sollte ein Zuschauer Netflix behalten nur weil ca. 8 Serien von Warner dort bleiben, wenn ich auf dem Warner-Channel wahrscheinlich alle Serien haben kann?
Dasselbe gilt für die Disney-Filme. Weshalb sollte man bis 2026 warten um bestimmte Filme anzuschauen, wenn man sie auf Disney+ in der Zeit schon 100x sehen könnte?

Zumal Netflix momentan einige Sympathien bei mir eingebüßt hat, da diverse Serien eingestellt wurden ohne ein ordentliches Finale.
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
04.06.2019 19:25 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.624 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Ich denke schon, dass Netflix sich halten wird, da sie immer noch sehr viele Eigenproduktionen haben werden. Was sie aber einsehen müssen ist, dass sie dann den Preis aber trotzdem wieder senken müssten, denn ansonsten würde es wirklich anstrengend werden. Klar...Disney wird auch verflucht viele Eigenproduktionen haben, aber eine Überdosis an Star Wars und die disneyüblichen Dinger kann auch beim Zuschauer ganz fix zum Ärgernis werden.

Warner...hmmm...die haben natürlich auch verflucht viel, aber ich denke nicht , dass sie außerordentlich viel Erfolg haben werden.

Aber naja...Disney wird eh wahrscheinlich eines Tages Netflix und Warner übernehmen. Oder ist das wirklich sooo unwahrscheinlich.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
04.06.2019 18:52 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 735 | Reviews: 0 | Hüte: 31
Ich denke die Preispolitik wird letztlich ausschlaggebend sein. Man "kauft" da wo man das Beste Preis Leistungsverhältnis bekommt.

Netflix hat aktuell nicht mehr viel, was für mich absolut unverzichtbar wäre. Vieles gibt es auch bei SkyTicket (Oberfläche da ist halt zum Kotzen) oder Amazon. Disney ist mid der Weile so riesig, das sie den Markt schon stark dominieren. Ich halte es aktuell nicht mehr für unmöglich das ich von Netflix zu Disney wechseln würde wenn mir das Angebot zusagt und der Preis niedriger sein sollte als Netflix.
Avatar
nYron2k5 : : Moviejones-Fan
04.06.2019 18:47 Uhr
0
Dabei seit: 27.03.11 | Posts: 43 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Nervt nurnoch, ... tausend Abos abschließen zu müssen um dann alles was man mag sehen zu können...

mal davon ab sitz ich abends vorm schlafen gehen länger auf der Suche nach dem Film zum einschlafen als als ich dann zum einschlafen brauch ;X und am nächsten Tag lieg ich da wieder und frag mich was ich gestern geguckt hab ^^... Netflix hab ich eh durch also alles schon geguckt -.- und Amazon stinkt zur hölle ohne ne Genre Suchfunktion ...

Forum Neues Thema