Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Ant-Man and the Wasp

News Details Kritik Trailer Galerie
Neues Bild auch mit dabei

Es wird subatomar: Neue Storydetails zu "Ant-Man and the Wasp"

Es wird subatomar: Neue Storydetails zu "Ant-Man and the Wasp"
5 Kommentare - Fr, 20.04.2018 von R. Lukas
Die Rettung von Michelle Pfeiffers Janet Van Dyne aus dem subatomaren Raum steht bei "Ant-Man and the Wasp" im Zentrum. Und dann scheint sich Sebastian Stan verplappert zu haben...
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Es wird subatomar: Neue Storydetails zu "Ant-Man and the Wasp"

Ihre Hope Van Dyne, die neue Wasp, kann sich zwar genau wie Scott Lang/Ant-Man (Paul Rudd) auf Insektengröße schrumpfen, aber für Evangeline Lilly ist Ant-Man and the Wasp eine große Sache. Immerhin spielt sie die erste Superheldin, die im Titel eines MCU-Films erscheint. Das bedeute ihr viel, sagt Lilly, die auf einem neuen Bild einen Ausflug (die Betonung liegt auf "Flug") mit Ant-Man macht. Gleichzeitig verspürt sie aber auch großen Druck, sicherzustellen zu müssen, dass es so wird, wie es alle haben wollen.

Hope, Scott und Hank Pym (Michael Douglas) starten in Ant-Man and the Wasp eine Rettungsmission, um Janet Van Dyne - Hopes Mutter und Hanks Frau - aus dem subatomaren Raum zurückzuholen, der Miniatur-Dimension, in der sie vor Jahrzehnten verschollen ist. Scott ist ja in Ant-Man im subatomaren Raum gelandet und zurückkehrt, was eigentlich unmöglich schien, merkt Lilly an. Daraus ergibt sich die Frage, ob auch Janet wiederkommen kann. Den ganzen Film sei Hope deshalb wild entschlossen, einen Weg zu finden, um in den subatomaren Raum zu gelangen und sie zu retten.

Gespielt wird Janet von Michelle Pfeiffer, die seit ihrer Rolle als Catwoman in Batmans Rückkehr  keinen solchen Film mehr gemacht hat, weiß Ant-Man- und Ant-Man and the Wasp-Regisseur Peyton Reed. Es sei sehr interessant gewesen, sie ins Boot zu holen und hinsichtlich all der Marvel-Mythologie und ihres Platzes in dieser Welt auf den neuesten Stand zu bringen.

Als Hauptbösewicht dient Ghost, der in den Comics männlich ist. Hier jedoch nicht, denn laut Reed fanden sie es einfach interessanter, eine Frau zu casten - die Wahl fiel auf Hannah John-Kamen. Ghosts primäre Superkraft sei es, zu "phasen", was es ihr erlaube, sich durch massive Materie hindurchzubewegen. Sie verfüge über alle möglichen merkwürdigen Versionen dieser Phasing-Fähigkeit, dadurch erweise es sich für Ant-Man und Wasp als ziemlich schwierig, mit ihr fertigzuwerden. Andere neue Charaktere im Sequel sind Sonny Burch (Walton Goggins), eine Art Kleinkrimineller, und Bill Foster (Laurence Fishburne), ein früherer Arbeitskollege von Hank.

So, und jetzt solltet ihr lieber nicht weiterlesen, wenn ihr euch nicht spoilern lassen wollt. Letzte Warnung!

Ant-Man and the Wasp startet am 26. Juli in den Kinos, wird sich theoretisch also als erster MCU-Film mit den vermutlich verheerenden Folgen von Avengers - Infinity War auseinandersetzen müssen. Dort war von Ant-Man und Wasp noch wenig bis gar nichts zu sehen, geschweige denn von anderen Ant-Man and the Wasp-Charakteren, aber nun kommt Sebastian Stan (Bucky Barnes/Winter Soldier/White Wolf) daher und plaudert im Interview mit The Independent etwas aus, das die Marvel Studios wahrscheinlich noch geheim halten wollten.

Er spricht eine Szene an, bei der es sich eigentlich nur um die riesige Schlacht in Wakanda handeln kann. Eine, für die alle zusammenkamen und von der Stan weiß, dass es ganze drei Monate gedauert hat, sie zu planen, um dies zu ermöglichen. Wenn man sich umgeschaut habe, habe man einfach alle gesehen, von Samuel L. Jackson über Michael Douglas bis hin zu Michelle Pfeiffer. Alle waren da, erzählt Stan. Nick Fury also doch in Avengers - Infinity War? Wurde zwar dementiert, wäre aber nicht so überraschend, da er ja auch am Atlanta-Set gesichtet wurde. Hank Pym und Janet Van Dyne allerdings... Wie das wohl funktioniert, wenn Janet doch erst drei Monate später in Ant-Man and the Wasp aus dem subatomaren Raum befreit werden muss?

Bild 1:Es wird subatomar: Neue Storydetails zu "Ant-Man and the Wasp"
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
24.04.2018 13:47 Uhr | Editiert am 24.04.2018 - 14:04 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 841 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Könnte sein, dass im subatomaren raum die zeit anders verläuft, sodass antman und wasp die vorkommnisse um avengers 3 garnicht mitbekommen und erst in avengers 4 mitmischen können.

Die russos haben mit fakedrehbüchern jongliert und AV 3 und AV 4 parallel gedreht.

So gesehen wusste evangeline lilly garnicht für welchen film ihre szenen gedacht waren.

Viel wichtiger für mich, die frage nach dem antagonisten in Antman 2. evtl. bekommen wir hier eine neue heldin in avengers 4, nämlich Ghost

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.04.2018 12:25 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.931 | Reviews: 28 | Hüte: 337

Ant-Man 2 wird wohl ziemlich sicher nach Civil War spielen, ich denke dies wurde so auch bestätigt und kann man aus der Inhaltsangabe lesen. Am Ende des Films wird dann auch was passieren was erklären wird, weshalb Ant-Man und Wasp in Avengers 3 fehlen werden.
Weshalb der Film aber ausgerechnet zwischen den Avengers-Filmen spielen wird verstehe ich nicht und deshalb rechne ich auch mit einem eher mäßigen Ergebnis für Ant-Man 2.

Stans Aussage würde ich nicht ernst nehmen, weil die Schauspieler selbst scheinbar sehr konfus sind wer nun wann und wo am Set war. Evangeline Lilly tiwtterte ja auch bereits, dass sie ne Szene für Infinity War gedreht hätte, obwohl sie in Teil 4 erst vorkommt. Dann gab es das große Fotoshotting mit Darstellern der letzten 10 Jahre und die paralellen Drehs von Avengers 3, Ant-Man 2 und Captain marvel wo es auch bestätigte Setbesuche gab.

Avatar
Allaurus : : Moviejones-Fan
24.04.2018 11:38 Uhr | Editiert am 24.04.2018 - 11:38 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.17 | Posts: 66 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich weiß zwar nicht wie Avengers 3 endet, kann mir aber nicht vorstellen, dass die in Ruhe ne Rettungsmission planen, während um sie die Welt untergeht. Wahrscheinlich spielt Antman 2 eher kurz vorher, könnte ich mir vorstellen.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
20.04.2018 21:16 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 841 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Wie Stans aussage da reinpasst müssen wir abwarten. So gesehen macht es keinen Sinn.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
fbMartin61 : : Moviejones-Fan
20.04.2018 17:56 Uhr
0
Dabei seit: 21.11.17 | Posts: 21 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Spätestens mit Avangers 4 muss mal eine ganz offizielle TimeLine her.

Forum Neues Thema