Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Aretha Franklin & Judy Garland

Filme für Musiklegenden: "Respect"-Cast & "Judy"-Featurette (Update)

Filme für Musiklegenden: "Respect"-Cast & "Judy"-Featurette (Update)
0 Kommentare - Fr, 25.10.2019 von R. Lukas
Respekt, dieses Ensemble kann sich sehen und auch hören lassen. Jennifer Hudsons Aretha ist bei "Respect" in guter Gesellschaft, Renée Zellwegers "Judy" kommen wir in einer Featurette näher.

++ Update vom 25.10.2019: Wenn wir schon über Biopics großer Sängerinnen sprechen, können wir auch noch zwei andere Projekt dieser Art erwähnen. In Bohemian Rhapsody war sie Freddie Mercurys Liebe des Lebens, jetzt darf Lucy Boynton selbst im Rampenlicht stehen und in einem noch titellosen Film die Rocksängerin Marianne Faithfull mimen.

Währenddessen nimmt sich Lee Daniels (Der Butler) mit The United States vs. Billie Holiday der Jazzsängerin Billie Holiday an, die Andra Day (Marshall) für ihn spielt. Trevante RhodesGarrett Hedlund und Natasha Lyonne (Orange Is the New Black) sind auch Teil der Besetzung.

++ News vom 25.10.2019: Bohemian Rhapsody und Rocketman haben da wohl einen neuen Trend losgetreten, die Musik-Biopics schießen nur so aus dem Boden. MGM will auch ein Stück vom Kuchen abhaben und mit Respect punkten, dem ersten autorisierten Spielfilm basierend auf dem Leben von Soul-Queen Aretha Franklin. Vor ihrem Tod hat Franklin noch selbst diejenige ausgewählt, die sie darstellen soll: Jennifer Hudson. Der Film begleitet sie auf ihrem Weg von ihrer Kindheit, als sie in der Kirche ihres Vaters sang, zu ihrem kometenhaften Aufstieg zum internationalen Ruhm.

Ihren Cast hat Regisseurin Liesl Tommy (Marvels Jessica Jones) nun beisammen. Familienmitglieder spielen: Forest Whitaker als Reverend C.L. Franklin, der Vater der Sängerin und Songwriterin und anfangs auch ihr Manager, Marlon Wayans als Ted White, ihr erster Ehemann, Audra McDonald (The Good Fight) als Barbara Franklin, ihre Mutter, Saycon Sengbloh (In the Dark) als Erma Franklin, ihre ältere Schwester, Hailey Kilgore (The Village) als Carolyn Franklin, ihre jüngere Schwester, und Newcomerin Skye Dakota Turner als junge Aretha. Persönlichkeiten aus dem Musikbusiness verkörpern: Mary J. Blige (Mudbound) als Sängerin Dinah Washington, Heather Headley (Chicago Med) als Gospel-Größe Clara Ward, Tituss Burgess (Unbreakable Kimmy Schmidt) als Reverend Dr. James Cleveland, Marc Maron (Joker) als Atlantic Records-Musikproduzent Jerry Wexler und Tate Donovan (Rocketman) als Columbia Records-Musikproduzent John Hammond.

Am 3. September 2020 kommt Respect in unsere Kinos, aber vorher - am 2. Januar 2020 - kommt Judy, mit Renée Zellweger als älterer Judy Garland sowie Rufus Sewell als ihrem dritten Ehemann Sid Luft, Michael Gambon als ihrem Manager Bernard Delfont, Bella Ramsey (Game of Thrones) als ihrer Tochter Lorna Luft und Gemma-Leah Devereux (Die Tudors) als ihrer noch berühmteren Tochter, Liza Minnelli. Eine neue Featurette entführt uns hinter die Kulissen, wo Regisseur Rupert Goold (True Story - Spiel um Macht) den Ton angegeben hat.

Es ist der Winter 1968, und Showbiz-Legende Judy Garland trifft in Swinging London ein, um vor ausverkauftem Haus im Nachtklub "The Talk of the Town" zu performen. Dreißig Jahre ist es her, dass sie mit Der Zauberer von Oz über Nacht zum Weltstar geworden ist, aber falls ihre Stimme nachgelassen hat, ist deren dramatische Intensität nur noch weiter gewachsen. Während sie sich auf die Show vorbereitet, gegen das Management ankämpft, Musiker bezaubert und zusammen mit Freunden und Fans in Erinnerungen schwelgt, treten ihr Witz und ihre Wärme zutage. Selbst ihre romantischen Träume scheinen ungetrübt, da sie und Mickey Deans (Finn Wittrock, La La Land), ihr zukünftiger fünfter Ehemann, einander näherkommen. Und doch ist Judy zerbrechlich. Nachdem sie 45 ihrer nun 47 Lebensjahre durchgearbeitet hat, ist sie erschöpft - geplagt von Erinnerungen an eine an Hollywood verlorene Kindheit und gepackt von der Sehnsucht, wieder zu Hause bei ihren Kindern zu sein. Wird sie die Kraft haben, um weiterzumachen?

Unterstütze MJ
Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Trailer
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?