Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bekommt auch Leia eine neue Darstellerin?

Für "Star Wars"-Film: Kehrt Alden Ehrenreich als Han Solo zurück?

Für "Star Wars"-Film: Kehrt Alden Ehrenreich als Han Solo zurück?
17 Kommentare - Mo, 12.06.2023 von F. Bastuck
Es sind erst einmal nur Gerüchte im Sommerloch. Demnach steht Alden Ehrenreich für den "Star Wars"-Film von Dave Filoni vor einer Rückkehr als Han Solo.

So langsam macht sich das berühmte Sommerloch breit. Der aktuell stattfindende Autorenstreik in Hollywood, der zurzeit viele Film- und Serienproduktionen lahm legt, ist diesbezüglich auch keine große Hilfe. Gerade in solchen Zeiten, wo die News-Lage eher rar ist, machen sich gerne Gerüchte breit und bestimmte Seiten nehmen jeden noch so kleinen Hinweis auf, ganz gleich wie sicher oder unsicher die Quelle ist, und verkaufen es als exklusive Nachricht.

Eine dieser Seiten ist Giant Freakin Robot. Wenn ein Newsportal es als Notwendigkeit erachtet, eine extra angelegte Seite zur Verfügung zu stellen, in der auf all die Artikel aufmerksam gemacht wird, deren Meldung sich nachträglich als wahr erwiesen haben, sollte man Vorsicht walten lassen. Denn dies bedeutet nichts anderes, als dass viele andere Meldungen sich eben als unwahr erwiesen haben.

Nichtsdestotrotz, manchmal landen sie einen Treffer. Wir weisen dennoch noch einmal darauf hin, dass es sich bislang nur um unbestätigte Gerüchte handelt. Einer aktuellen Meldung nach steht Alden Ehrenreich vor einer Rückkehr als Han Solo.

Schon länger existiert von Fans eine Online-Kampagne, die eine Fortsetzung zu Solo - A Star Wars Story fordert. Auch wenn der Film im Kino kein großer Erfolg war, schaffte es Ehrenreich, viele Fans von sich als Han Solo zu überzeugen.

Sollte sich dieses Gerücht als wahr erweisen, so kehrt er tatsächlich als Han Solo zurück. Jedoch nicht für eine Fortsetzung zum Solo-Film, sondern für den kommenden Film von Dave Filoni. Dieser Film soll bekanntlich das sogenannte Mandoverse zusammenführen und die von Fans schon lange geforderte Verfilmung der Thrawn-Trilogie darstellen. Das erste Buch dieser Trilogie heißt im deutschen Erben des Imperiums (Heir to the Empire), ein Titel, der im Trailer zu Star Wars - Ahsoka sogar bereits erwähnt wird.

In der Buch-Trilogie spielen Luke, Han und Leia sehr wichtige Rollen, sogar die Hauptrollen. Noch ist unklar, wie nah die Verfilmung sich an der Vorlage hält und welche Figuren übernommen werden. Luke hatte im Mandoverse bereits einige Auftritte, er könnte also auch im Film eine Rolle spielen. Fans spekulierten bislang, dass auch Han Solo mittels derselben wie bei Mark Hamill für Luke verwendeten Technik eine Rückkehr feiern könnte. Bereits in Indiana Jones und das Rad des Schicksals hat man Harrison Ford digital verjüngt.

Dem Gerücht zufolge wird jedoch nicht Ford als digital verjüngter Han Solo zurückkehren, sondern Alden Ehrenreich diese Rolle übernehmen. Ebenfalls wurde berichtet, dass auch Leia neu gecastet werden soll. Namen wurden hier nicht genannt, in der Vergangenheit fiel bei diesem Thema aber bereits öfters der Name Millie Bobby Brown.

Sollte sich dies als wahr erweisen, ist die Frage, wie man mit Luke umgehen wird. Hamill hatte kürzlich bereits erklärt, dass er mit Luke fertig sei. Äußerungen von ihm sind aber mit Vorsicht zu genießen, da er bekannt dafür ist, Fans auf falsche Fährten zu führen und Geheimnisse für sich behalten zu können. Es wäre aber eigenartig, sollte man für Han und Leia neue Darsteller haben, Luke aber nach wie vor wie Mark Hamill aussieht. Schon öfters wurde Sebastian Stan als neuer Darsteller für Luke vorgeschlagen.

Alles nur Gerüchte und Gedankenspiele. Wir werden abwarten müssen, ob da tatsächlich etwas dran ist. Aber es macht auch einfach Spaß, in Sachen Star Wars zu spekulieren. Wärt ihr ein Fan davon, dass Alden Ehrenreich die Rolle übernimmt und auch die anderen beiden Rollen neu besetzt werden?

Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
17 Kommentare
1 2
Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
17.06.2023 12:48 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 660 | Reviews: 4 | Hüte: 42

@Raven13

Also ich finde Episode 8 mit jeder Sichtung besser. Episode 9 schlechter und Episode 7 ungefähr gleich xD

Und Rogue One besser als Solo? Naja, vllt bei den Charaktern. Da stimme ich zu. Ich finde wir haben in Solo mit die beste Chemie zwischen han und Chewie, aber so an sich ist für mich Rogue One der bessere Film. Trotzdem liebe ich Solo

Wir können uns bestimmt in den Punkt einigen: Solo ist nicht an sich gescheitert, sondern eher an den Umständen, die der Film hatte

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.06.2023 16:02 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.020 | Reviews: 95 | Hüte: 626

@ Daywalker

Achso, sorry. Missverstanden. Aber auch Episode 7 finde ich großartig. Die Episoden 8 & 9 finde ich leider mit jeder Sichtung weniger gut, aber immer noch sehenswert.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Daywalker : : Moviejones-Fan
16.06.2023 15:41 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.23 | Posts: 109 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Raven13

Wie immer gilt für dich erst lesen dann schreiben. Ich meinte nicht Solo.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.06.2023 07:17 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.020 | Reviews: 95 | Hüte: 626

@ Daywalker

Wie kann man "Solo" mit "Indiana Jones 4" vergleichen? Und weshalb wird aus einem mittelmäßigen Film ein Meisterwerk, wenn du ihn mit einem Film vergleichst, den du schlechter findest? Der Logik nach ist also jeder Film, der besser ist als "Manta Manta 2" ein Meisterwerk, also mit anderen Worten: 99 % aller Filme. scorn

Ach ja: "Solo" halte ich für einen viel besseren Film als "Indiana Jones 4", obwohl ich auch den okay finde. "Solo" ist ein wirklich toller Star Wars-Film. Und um mal einen passenderen Vergleich zu bringen: "Solo" finde ich in allen Belangen viel besser als "Rogue One".

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
15.06.2023 19:35 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 660 | Reviews: 4 | Hüte: 42

@Daywalker

Das sehen gottseidank viele anders und vorallem Kritiker sehen das anders... 2 von 3 Sequel-Filmen wurden von der Kritik extrem gefeiert und selbst wenn man kein Fan der Geschichte von z.B. Episode 8 ist, dann muss man einfach anerkennen, dass es handwerklich gut gemacht wurde

Avatar
Daywalker : : Moviejones-Fan
15.06.2023 15:56 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.23 | Posts: 109 | Reviews: 0 | Hüte: 4

filmfanfb

Nö! Selbst Indy 4 ist verglichen dazu ein Meisterwerk.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
15.06.2023 01:08 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 660 | Reviews: 4 | Hüte: 42

Ich habe mich so gefreut als ich die Nachricht gelesen haben (und dann habe ich gesehen, von wen es kam xD). Auch wenn ich Luke in Boba fett extrem gelungen fand, geht bei mir Recasting vor CGI und Alden Ehrenreich hätte es einfach so verdient. Ich hoffe es so sehr. Diese drei Haupthelden verdienen mehr kanon-Stories und gehören einfach zu einen Konflikt zwischen Neue Republik und Restimperium

@Daywalker

Kannst du auch einmal etwas von Star Wars kommentieren ohne die Sequels zu bashen?

@Rafterman

Absolut! Solo litt leider unter vielen miesen Umständen wie die gemischte Aufnahme von Episode 8, schlechtes Marketing, quasi doppelte Produktionskosten. Doch für mich ist Solo ein ziemlich guter SW-Film und Alden Ehrenreich hat einen tollen Job gemacht und ich hoffe, dass er nochmal die Figur verkörpert.

@TiiN @Cairbre

Sie werden Teile wahrscheinlich übernehmen und einiges neues erzählt. Ich persönlich sehe es ein bisschen anders als @ogi Also erstmal gab es keine wirkliche Story zwischen Ahsoka und Thrawn. Die gibt es erst jetzt mit der Suche nach Ezra. Zweitens warum muss man immer sagen entweder das oder das andere. Ich mag die Mischung. Ich denke, dass sie einfach Elemente der Thrawn-Trilogie übernehmen und gleichzeitig neues daraus machen und es mit anderen Charaktern erzählen. Ich sehe da auch sehr gute Möglichkeiten. So wird es spannend und man zeigt gleichtzeitig den Respekt zu der Originalgeschichte.

@Duck-Anch-Amun

Bei Solo stimme ich dir zwar nicht zu und Ich denke wirklich, dass sie Teile der Thrawn-Trilogie übernehmen und sie eben mit den neuen verbinden. Das wäre für mich die absolut beste Lösung. So Ideen wie Snoke in einer ähnlichen Rolle wie Jorus Cbaoth.

Und ähnlich wie du sehe ich als sehr problematisch und nicht wirklich erklärbar, wenn Luke, leia und Han nicht in einen Film auftauchen, wo die neue Republik so massiv bedroht wird. Gerade Leia muss einfach dabei sein und ich hoffe auf gutes Recasting mit Milly Bobby Brown, Alden Ehrenreich und Graham Hamilton als die drei und es würde sogar für die Vermarktung extrem Sinn machen, weil man so nicht nur die Serienschauer abholt, sondern eben auch die reinen Filmfans. Außerdem bindet ja Filoni selber immer gerne bekannte Charaktere ein. Ich hoffe es wirklich und würde es absolut nicht verstehen, wenn diese drei Charaktere nicht vorkommen.

Avatar
ogi : : Moviejones-Fan
13.06.2023 17:49 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.15 | Posts: 165 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Das sie General Thrawn nutzen ist gut, aber dann, finde ich sollen sie an der Rebels Story um Thrawn und Ashoka anknüpfen und etwas eigenes neues machen und sich nicht mit alten Storys beschäftigen wie Erben des Imperiums usw. Ich liebe diese Storys zwar auch jedoch wäre etwas neues spannender.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.06.2023 20:57 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.455 | Reviews: 45 | Hüte: 771

Jeder wird ja wissen, dass es KEINE buchgetreue Umsetzung der Thrawn-Trilogie geben wird. Die "Hoffnung" eines Reboots hat man mit der Ankündigung eines Rey-Films einen Strich durhc die Rechnung gemacht. Der Filoni-Film soll die Serien The Mandalorian und Ahsoka, möglicherweise auch The Book of Boba Fett und Skeleton Crew zusammenbringen. Und in Ahsoka wird die Story aus Rebels mit Thrawn als Gegenspieler fortgeführt.

Bis auf Thrawn und Luke der in zwei der Serien auftauchte, gibt es also nicht wirklich Elemente die man in einer 1:1 Umsetzung nutzen könnte.
Ich sehe darin aber kein Problem, da ich auch keinen Bezug zu diesen Bücher habe. Nimmt man Elemente (welche ja auch schon in den Sequels genutzt wurden) kann ich damit aber locker leben.

Da auch Ranger of the New Republic scheinbar in die existierenden Serien miteingeflochten wurde und wir wissen was in Episode 7-9 passiert, müssen mMn Luke, Han und Leia auftauchen. Da hätten wir dann weitere Möglichkeiten Elemente aus den Büchern zu verfilmen. Problematisch ist dann aber einfach das Alter der Darsteller.

Mark Hamills jüngeres Gesicht wurde verwendet und es sah nicht schlecht aus - kann dies aber ein kompletter Film lang funktionieren? Zudem hat Hamill sein Aus erklärt. Bei Carrie Fisher wissen wir ja nicht mal, ob die Familie das Nutzen von De-Aging Modellen zusagt. Und Harrison Ford? Ja, da wollte der Darsteller den Filmtod und ob er für Episode 9 zurückkehrte oder man nur Material nutzte, weiß ich jetzt nicht - aber eine Rückkehr halte ich für ausgeschlossen. So gesehen wäre er wie Mark Hamill auch zu alt, also müsste auch hier De-Aging genutzt werden.

Naheliegend ist also ein Recasting und da liegt Alden Ehrenreich natürlich nahe. An ihm lag es nicht, dass Solo - A Star Wars Story nicht wirklich funktionieren wollte. Klar, auch optisch fehlte er für mich, aber Ehrenreich hat seine Sache gut gemacht. Der Film an sich war leider aber belanglos, unnötig und der Funken wollte nicht wirklich rüberspringen.
Kehrt Ehrenreich zurück, was ich begrüßen würde, müssten auch Leia und Luke neu gecastet werden.

Millie Bobby Brown wäre naheliegend, vom Alter bischen jung aber passend, vor allem da sie älter wirkt als sie ist. Umgekehrt passt auch Sebastien Stan. ABER beide zusammen auf der Leinwand, hmm, da könnte der Unterschied von 20 Jahren zu groß sein, da sie ja Zwillinge spielen sollen. The Mandalorian spielt 5 Jahre nach Episode 6, Luke wäre somit wohl je nachdem wieviel Zeit in Filonis Projekten verging, um die 30 sein.

Ich erhoffe mir also eine Rückkehr der 3, ein Zusammentreffen mit Ahsoka und Mando und dann den Übergang zu Snoke. Für mich wurde durch das Klonen sowie Grogu das Thema mehr als angeschnitten - mit dem Klonen hätten wir ein weiteres Element der Thrawn-Trilogie. Und so könnte man mMn die begonnene Geschichte rund ab schließen, gleichzeitig die Sequels einleiten indem am Ende Thrawn es schafft Snoke zu erschaffen. Vielleicht gibt es dann auch ein Zusammentreffen zwischen Luke und Snoke, wo ich mir ein Zusammentreffen der Beiden (da sie viel voneinander wissen) eigentlich immer vorgestellt habe.
Die "Skywalker-Saga" könnte so endgültig abgeschlossen werden und Fehler die man bei den Sequels begann, richtig gestellt und repariert werden.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
12.06.2023 19:18 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 8.890 | Reviews: 172 | Hüte: 583

Abseits davon, dass es hier nur ein wages Gerücht ist (und ihr das auch so zum Ausdruck gebracht habt) stecken in 60 % der News doch vor allem Fan-Fantasien drin. smile

Ich kann mir beim Besten willen nicht vorstellen, dass man die Thrawn Trilogie verfilmen wird.... und falls doch wird sie unfassbar stark adaptiert.


Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.06.2023 16:41 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 17.103 | Reviews: 19 | Hüte: 398

Solo Film war nach wie vor besser als Star Wars 9Nein. Daher würde ich mich auch freuen, wenn man ihn wiederse können ...

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
12.06.2023 16:31 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 873 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Selbst wenn der Film nicht gefiel muss man die Frage stellen, lag es an ihm und das ist ja nicht der Fall, wenn er der neue Solo ist, ist das doch okay.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
12.06.2023 16:27 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.924 | Reviews: 183 | Hüte: 613

Ich bin auch ein Freund von Ehrenreichs Solo. Der Film machte von vorne bis hinten ne Menge Spaß und bot neben guter Unterhaltung auch ne interessante Geschichte. Ich würde ihn auf jeden Fall gern nochmal in der Rolle sehen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
12.06.2023 16:24 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.020 | Reviews: 95 | Hüte: 626

@ Rafterman

Dem schließe ich mich voll und ganz an. "Solo" ist in meinen Augen ein zu Unrecht so kritisierter Star Wars-Film und in meinen Augen gehört er zu den zwei besten Filmen seit Episode 7. Ein wirklich toller Film. Und Alden Ehrenreich hat mir als Han Solo wirklich verdammt gut gefallen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
12.06.2023 14:38 Uhr | Editiert am 12.06.2023 - 14:39 Uhr
1
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 838 | Reviews: 0 | Hüte: 24

Würde mich sehr freuen, ich finde ja seine Leistung herausragend, weil er erst in die Rolle des Harrison Fords schlüpft und dann weiter in Han Solo. Solo war auch einer der wenigen guten neuen Star Wars Filme. Die deutsche Synchro war auch mega genial ausgewählt.

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY