AnzeigeN
AnzeigeN

High Flying Bird

News Details Kritik Trailer Galerie
Wieder iPhone statt Filmkamera

"High Flying Bird": Steven Soderbergh kommt bei Netflix unter

"High Flying Bird": Steven Soderbergh kommt bei Netflix unter
0 Kommentare - Mi, 12.09.2018 von R. Lukas
Sein zweiter iPhone-Film und seine erste Netflix-Kooperation. Mit dem Sportdrama "High Flying Bird" bleibt Regisseur und Querdenker Steven Soderbergh seinen Prinzipien treu, könnte man sagen.

Netflix hat den nächsten dicken Film-Deal eingetütet, und so überraschend kommt er gar nicht. Steven Soderbergh befürwortet es schon lange, Filme außerhalb des Studiosystems zu machen, daher ist der Schritt hin zum Streaming-Giganten ein logischer. Auch sein Panama-Papers-Drama The Laundromat mit Meryl Streep, Gary Oldman und Antonio Banderas könnte dort landen, glauben einige.

Nun aber erst mal High Flying Bird, angesiedelt während eines Lockouts im US-amerikanischen Profi-Basketball, als ein Spieleragent einem Rookie-Basketball-Klienten einen faszinierenden und kontroversen Geschäftsvorschlag unterbreitet. André Holland mimt den Agenten, für ihn ist dies gleichzeitig eine The Knick-Reunion mit Soderbergh und eine Moonlight-Reunion mit Drehbuchautor Tarell Alvin McCraney. Seine rechte Hand spielt Zazie Beetz, den jungen Basketballer Melvin Gregg (UnREAL). Auch dabei: Zachary Quinto, Kyle MacLachlan, Sonja Sohn (The Wire) und Bill Duke (Predator). Wie zuvor schon Unsane - Ausgeliefert hat Soderbergh den Film, der 2019 erscheinen soll, komplett per iPhone gedreht.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Netflix
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
AnzeigeN