Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Was wäre gewesen, wenn...?

Irre: Ben Afflecks "The Batman" sollte im Arkham Asylum spielen

Irre: Ben Afflecks "The Batman" sollte im Arkham Asylum spielen
7 Kommentare - Do, 01.08.2019 von R. Lukas
Kürzlich kursierte noch das Gerücht, Robert Richardson sei der "The Batman"-Kameramann. Das wäre er aber nur unter Ben Affleck gewesen, dessen verworfene Vision er dementsprechend gut kennt.
Irre: Ben Afflecks "The Batman" sollte im Arkham Asylum spielen

Ähnlich wie Zack Snyders ursprüngliche Version von Justice League (Snyder-Cut *räusper*) wird wohl auch Ben Afflecks ursprüngliche Version von The Batman als "Was wäre gewesen, wenn...?" in die Annalen der Superheldenfilmgeschichte eingehen. Affleck sollte wieder seinen Batman spielen, mit Geoff Johns das Drehbuch austüfteln und Regie führen, doch als das DC Extended Universe in die Binsen ging, trat er zunächst die Regie an Matt Reeves ab, bevor er das Projekt ganz verließ. Reeves schrieb ein komplett neues Drehbuch und besetzte Robert Pattinson als neuen, jüngeren Batman.

Aber wie hätte Afflecks The Batman denn nun ausgesehen? Robert Richardson, der bei Live by Night sein Kameramann war und es auch hier hätten sein sollen, weiß Bescheid! Affleck wäre mehr in die Aspekte des Wahnsinns eingetaucht, sagte er im "Happy Sad Confused"-Podcast. Man hätte etwas gesehen, das ein bisschen düsterer gewesen wäre als das, was wir in der Vergangenheit gesehen haben, und mehr ins Innere von Batman hineingeforscht hätte, ins Individuum unter der Fledermaus-Kutte. Welches Element geistig gesund sein könnte und welches nicht. Es wäre ins Arkham Asylum gegangen, dorthin also, wo all die üblen Bösewichte untergebracht seien.

Richardson fand es sehr faszinierend, sich auf Batmans dunklere Seite zu begeben, und war daher auch sehr an dieser Version interessiert, wie er erzählte. Zwar habe es ein Skript gegeben, aber kein (vom Studio) geliebtes Skript. Affleck habe viel Arbeit geleistet, um es abzuändern. Schade nur, dass diese Arbeit letztlich umsonst war, denn nach seinem Ausstieg wurde ja alles über den Haufen geworfen. In rund zwei Jahren soll The Batman dann in den Kinos laufen.

Unterstütze MJ
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
7 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
03.08.2019 23:34 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.496 | Reviews: 5 | Hüte: 43

Den Film hätte ich auch gerne gesehen. Ben Affleck passte perfekt in die Rolle (ähnlich wie Bale), auch wenn seine Filme meiner Ansicht nach alle Gurken waren. Ich hatte wirklich die Hoffnung, dass ein toller Batman-Film dabei herauskommt, Voralpen wenn er selbst die Zügel in der Hand hält, aber sei es drum...

Der neue Film macht für mich bisher nur mit Negativmeldungen auf sich aufmerksam. Alle Fakten oder Gerüchte empfinde ich bisher durchgehend als schlechte Entscheidungen oder finde sie schlichtweg nicht interessant. Was hatte ich mich nach dem Affleck-Aus über einen The Batman - Film von Matt Reeves gefreut, aber...ach lassen wir das...

- CINEAST -

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
01.08.2019 16:07 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 2.224 | Reviews: 2 | Hüte: 67

Dann wäre der Film ähnlich wie das VIdeospiel ARKHAM ASYLUM gewesen, was ich persönlich grandios finde.

Man hätte viele Gegner einführen können, manche mit Cameo, manche mit weniger Screentime und zwei oder drei als Hauptgegner, wobei einer immer noch der Oberoberobergegner wäre.

Man hätte Batman einen Fall untersuchen lassen können, gleichzeitig muss er seine verlorene Ausrüstung finden, bevor sie in falsche Hände gerät. So etwas in der Art halt.

Man kann auch Bruce Wayne durch einen Verschwörungstrick ins Asylum stecken, wo er dann von dort aus versucht, die Verschwörung aufzudecken udn gleichzeitig zu entfliehen. Dabei immer wieder Rückblenden einbauen, wo er dann in voller Montage ist und sich irgendwann der Kreis schließt.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
01.08.2019 10:08 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.026 | Reviews: 0 | Hüte: 67
Avatar
DCMCUundundund : : Moviejones-Fan
01.08.2019 09:22 Uhr
0
Dabei seit: 30.11.17 | Posts: 116 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Finde es auch sehr schade!
In den DC Figuren steckt so viel Potential. Und das DCEU wäre so viel anders als das MCU.

Man hätte zwei tolle und unterschiedliche Universen... (träum)

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
01.08.2019 08:24 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.452 | Reviews: 40 | Hüte: 451

Ich könnte nur noch heulen und auch wenn es nicht an Reeves und Pattinson liegt, so interessiert mich das neuste Reboot bisher mal überhaupt nicht. Diese Aussagen verdeutlichen auch wieso, denn ich denke dies wäre der logische Schritt gewesen, besonders da Snyder in BvS die Saat für eine solche Geschichte legte. Zudem Affleck, der einfach der perfekte Batman war.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
01.08.2019 07:50 Uhr | Editiert am 01.08.2019 - 07:54 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 907 | Reviews: 0 | Hüte: 23

Hätte hätte Fahrradkette.

Was soll man zu WB und dem DCEU noch großartig sagen... sie haben die Chance das bessere Comicfilmuniversum zu kreieren klar verspielt.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
01.08.2019 00:23 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.262 | Reviews: 3 | Hüte: 291

Was wäre wenn? Dafür sollte man WB vor Dummheit auszeichnen. Was soll’s. Auf mich hört sowieso keiner

Forum Neues Thema