Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Sehr löbliches Vorhaben

Jason Reitmans Ansage: "Ghostbusters" den Fans wiedergeben!

Jason Reitmans Ansage: "Ghostbusters" den Fans wiedergeben!
13 Kommentare - Fr, 22.02.2019 von R. Lukas
"Ghostbusters 3" (oder wie auch immer der Film heißt) soll für die lange Wartezeit entschädigen. Und für Paul Feigs "Ghostbusters"? Nein, so hat er es natürlich nicht gemeint, stellt Jason Reitman klar.
Jason Reitmans Ansage: "Ghostbusters" den Fans wiedergeben!

Wenn uns jemand vor ein paar Wochen erzählt hätte, dass nächstes Jahr - am 30. Juli 2020, um genau zu sein - ein neuer Ghostbusters-Film ins Kino kommt, hätten wir ihn glatt für verrückt erklärt. Und für noch verrückter, wenn er behauptet hätte, dass es eine waschechte Fortsetzung von Ghostbusters - Die Geisterjäger und Ghostbusters 2 ist. Aber es passiert tatsächlich.

Jason Reitman tritt als Regisseur in die Fußstapfen seines Vaters, Ivan Reitman, und hat auch mit Gil Kenan (Poltergeist) das Drehbuch ausgetüftelt. Während noch nicht ganz klar ist, ob die alte Ghostbusters-Garde um Dan AykroydBill Murray und Ernie Hudson wieder mitmischt, zeichnet sich ab, dass es zwei junge neue Protagonisten geben wird, einen Jungen und ein Mädchen.

In Bill Burrs "Monday Morning Podcast", versprach Reitman junior jetzt, man versuche in jeder Hinsicht auf die originale Technik zurückzugreifen und den Film den Fans zurückzugeben. Es soll ein Liebesbrief an Ghostbusters sein, da er dieses Franchise liebe, damit aufgewachsen sei und sich als allerersten Ghostbusters-Fan betrachte. Er wolle einen Film für die all anderen Ghostbusters-Fans machen.

Das Zustandekommen dieses Films hat ihn selbst überrascht. Er und Kenan haben ihn heimlich geschrieben, während Der Spitzenkandidat fertiggestellt wurde, und ihr Skript im letzten Dezember bei Sony Pictures abgeliefert, erzählte Reitman. Seine Annahme sei gewesen, dass es wie bei so vielen anderen Studiofilmen läuft - mit jahrelangen Drehbuchüberarbeitungen, ohne dass es jemals klappt. Er sei darauf vorbereitet gewesen, dieses Jahr vielleicht eine kleine Auszeit zu nehmen und weiter an Ghostbusters zu feilen, aber stattdessen habe das Studio die erste Fassung gelesen und ihnen gleich grünes Licht gegeben. Zudem hob Reitman die akribischen Recherchen hervor, die sein Produktionsteam angestellt hat, um dafür zu sorgen, dass sich der Teaser mehr wie der Originalfilm anfühlt - bis hin zu den Texteinblendungen.

"Ghostbusters 3" Teaser 1 (dt.)

Seine Anmerkung, er mache nicht das Juno der Ghostbusters-Filme, fassten einige allerdings leicht sexistisch oder zumindest als Seitenhieb gegen Paul Feigs Reboot auf. Was nicht seine Absicht war, wie Reitman auf Twitter versichert: Das sei völlig falsch rübergekommen. Er habe für Feig, Leslie Jones, Kate McKinnon, Melissa McCarthy und Kristen Wiig und den Mut, mit dem sie ihr Ghostbusters 2016 gemacht haben, nichts als Bewunderung übrig. Sie haben das Universum erweitert und einen fantastischen Film abgeliefert.

Feig selbst gibt ihm ebenfalls via Twitter Rückendeckung: Reitman sei zu einer Zeit, als er seine Filme nicht umsetzen konnte, ein Unterstützer von ihm gewesen. Er habe sich ihm gegenüber immer wie ein wahrer Gentleman und ein Befürworter von Ghostbusters - Answer the Call verhalten, schreibt Feig. Daher könne er es kaum erwarten, Reitmans Herangehensweise ans Ghostbusters-Universum zu sehen.

Quelle: Comingsoon
Erfahre mehr: #Fortsetzungen, #Fantasy
Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
13 Kommentare
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
22.02.2019 11:49 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.146 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Feigs Film hatte ein paar richtig gute Szenen. Richtig schlecht war der nicht. Trotzdem freue ich mich tierisch auf den 3. Teil. Es wurde auch mal Zeit dafür Schön, dass man die alte Trickkiste ausgräbt um den Look beizubehalten.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
22.02.2019 10:21 Uhr | Editiert am 22.02.2019 - 10:22 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.942 | Reviews: 156 | Hüte: 446

@ MB80:

Danke dafür. ^^

Mir eben auch. Das sind eben diese vom Internet und ein paar Jahren genug Memes gestützten Aussagen. So wie jeder Til Schweiger hasst, er nuschelt und nichts drauf hat. So wie die Amazing Spider-Man-Filme miese Fehltritte zwischen den Meisterwerken mit Maguire und Holland waren. So wie die Merkel und ihre Flüchtlinge an allem Schuld sind, was schlecht auf der Welt ist...usw.

Ich will nicht sagen, dass man diese Meinungen nicht durchaus individuell vertreten kann. Aber jedem, der es anders sieht, sofort jedwede Aufrichtigkeit oder geistige Kapazität abzusprechen, weil es ja gesellschaftlich anerkannte "Fakten" sind, gegen die sich da gestellt wird, ist eben ne Praxis die ich für kurzsichtig und je nach Kontext auch gefährlich halte.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
22.02.2019 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 815 | Reviews: 17 | Hüte: 56

ZSSnake:

"Zu seiner GB2016-Aussage: vielleicht, NUR vielleicht, mochte Reitman Feigs Ghostbusters auch einfach nur und fand ihn eben nicht mies. Soll es geben. Ging mir ja z.b. auch so. "

Vielleicht, aber auch nur vielleicht, kriegste dafür nen Hut... wink Ich moche den auch nicht, aber diese "der war halt mies" Statements mit "brauche ich nicht zu erklären" Status gehen mir auch aufn Keks.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
22.02.2019 10:03 Uhr
2
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.942 | Reviews: 156 | Hüte: 446

Zu seiner GB2016-Aussage: vielleicht, NUR vielleicht, mochte Reitman Feigs Ghostbusters auch einfach nur und fand ihn eben nicht mies. Soll es geben. Ging mir ja z.b. auch so. Ihm Heuchelei vorzuwerfen ist natürlich naheliegend, die Praxis in Hollywood sich gegenseitig die Ärsche zu pudern ist ja nicht unbedingt fremd. Trotzdem würde ich mal unterstellen, dass zum jetzigen Zeitpunkt auch Reitman kein Problem damit hätte zu sagen, wenn ihm der Film nicht gefiel, wäre das denn der Fall.

Viel interessanter ist ja jetzt sein Handeln dahingehend: er macht einen anderen Film, der näher an den Originalen ist. Warum? Offenbar weil er denkt, dass das die korrekte bzw. passende Vorgehensweise für das Franchise ist (Außerdem natürlich die Aussicht darauf, nicht so viel Backlash zu erfahren wie Feig, aber das ist n anderes Thema). Es ist ja garantiert kein Zufall, dass er jetzt, wo der Reboot-Versuch gescheitert ist, auf einmal das lange begrabene zweite Sequel wieder ausgräbt, ABER ihm eben diesen Legacy-Twist verpasst, der eventuell nicht mal die alten Ghostbusters im Film erfordert. Klar, ich gehe zu 100% davon aus, dass sie in irgendeiner Kapazität reaktiviert werden, damit die Fans sich daran erfreuen können, aber natürlich steckt da auch wieder kalkül hinter.

Ist mir allerdings egal, denn solange der Film Herz und Spaß an der Sache beweist und sich anfühlt wie eine echte Fortsetzung zu den Originalen, kann er von mir aus auf meinen Gefühlen rumklimpern wie ein zweitklassiger Pianist. Die Nostalgie wird hier gewinnen und ich werde mit nem glücklichen Lächeln das Kino verlassen. Hat bei Mary Poppins zuletzt funktioniert und davor auch bei Star Wars, Terminator Genisys oder auch Halloween 2018. Letztlich will der Fan eben vor allem dieses Gefühl, das das Original bescherte und gepaart mit der Emotion einfach die Nostalgie genießen. Wenn es dazu dann noch herzig ist, dann sieht man doch irgendwie bereitwillig darüber hinweg, dass man mehr vom Gleichen frisch verpackt bekommt. Ist kreativ gesehen sicherlich zu nem Grad ne Bankrotterklärung - aber ehrlich? Das sind die meisten Sequels ohnehin. Also lieber ein Sequel, das mich glücklich macht, als n neuer Film der mir nichts gibt. Aber trotzdem ist jeder neue Film, der mich packt, berührt und begeistert immer noch jedem Sequel vorzuziehen wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
fbJones : : Moviejones-Fan
22.02.2019 09:53 Uhr
0
Dabei seit: 14.10.16 | Posts: 104 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Vielleicht fand Reitman den Film wirklich gut?! Nur weil viele den Feigbusters nicht gut fanden muss der Film für ihn nicht mies sein! Ich sehe das von meinem Standpunkt aus... Viele Filme die eigentlich als mies oder schlecht gelten finde ich gut.. Aber so ist das eben

Avatar
KalEl79 : : Moviejones-Fan
22.02.2019 09:21 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.13 | Posts: 257 | Reviews: 0 | Hüte: 24

@sublim77

gebe Dir da voll recht. 80 Prozent der Weltbevölkerung vielleicht auch. Der Feige Film war echt mies.

Denke Reitman hat aus Respekt vor Feige und den Mädels aus menschlicher Sicht gesagt, dass die Arbeit toll war.

Aber warum ? Man darf doch wohl auch mal sagen: Du Feige ich mag dich ja voll, aber dein Film war nichts.

Warum immer diese Heucheleien?

Egal Haken dran. Freue mich auf jede news die jetzt noch so auf uns zu kommt.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
22.02.2019 09:10 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.396 | Reviews: 36 | Hüte: 363

Mein Gott, ich bin immer wieder fasziniert, über was sich die Leute so alles aufregen können. Wenn Reitman sagt, das er Ghostbusters den Fans zurückgibt, dann weiss ich zwar nicht, was er damit sagen will, weil mir Ghostbusters ja nicht weggenommen wurde, es wurde lediglich eine neue Verfilmung gemacht, die ich ignoriere weil sie einfach Kacke ist. Aufregen könnte ich mich darüber aber nie. Im Gegenteil, es macht mir Hoffnung, dass es nun endlich einen echten Ghostbusters 3 geben könnte.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
22.02.2019 08:57 Uhr | Editiert am 22.02.2019 - 08:59 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.903 | Reviews: 19 | Hüte: 411

Zugegeben, ich habe die beiden Filme schon eine Ewigkeit nicht mehr gesehen, aber ich erinnere mich dunkel, dass zu Beginn des ersten Ghostbusters Dan Aykroyd alias Ray an einen seiner Kollegen tritt und mit kindlicher Begeisterung über seine Pläne berichtet. Auch beim ersten Auftrag (Bibliothek) kommt diese kindliche Naivität, Abenteurdrang und Begeisterung am Thema zum Tragen. Meiner Meinung nach, macht eben diese "Art", wie die Protagonisten ihre Passion ausleben die Filme überhaupt erst so charmant. Man kann als Zuschauer diese Begeisterung fühlen und miterleben.

Letztlich ist es genau das, was Reitman jr. ankündigt. Er nimmt diese Kindlichkeit und befreit sie von ihren erwachsenen Protagonisten. Ob und wie das gelingt - ob das genauso charmant rüber kommt, wie bei ihren erwachsenen Pendants - das ist am Ende eine Frage des Drehbuchs, der Regie und der Darsteller. Ich wünsche mir einen tollen Abenteuerfilm, ich wünsche mir den Charme der ersten beiden Filme, ich wünsche mir, dass die alte Garde dabei ist und nicht mit zu viel Klamauk (im übertragenen Sinne) "zu Grabe getragen" werden, sondern als mehr oder weniger ehrwürdige Mentoren mitwirken (was den gut pointierten Witz nicht ausschließt).

Ich hoffe, wir kriegen hier ein tolles Stück Kino serviert. Es muss kein Meisterwerk sein, aber es muss einfach Spaß machen, das Herz am rechten Fleck haben und den Zuschauer mit einem Lächeln auf den Lippen aus dem Lichtspielhaus entlassen.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
22.02.2019 08:16 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.565 | Reviews: 0 | Hüte: 53

Die True Fruits Debatte aktuell zeigt, was verkehrt läuft. Das ist schade, denn irgendwann hört keiner mehr hin wenn es um echten Sexismus oder Rassismus geht

www.reissnecker.com

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.02.2019 08:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.829 | Reviews: 36 | Hüte: 408

@KalEl79
Vielleicht fängt Jason Reitmann auch perfekt den Flair der 80 Jahre ein.
Wenn die alte Garde mitspielt macht es nur Sinn, dass der Film in der Gegenwart spielt oder hab ich deinen Beitrag falsch verstanden?

Bestes Beispiel ist Super-8.
Der Film bedient sich klar bei klassichen Spielberg-Filmen, ist jedoch von einem anderen Regisseur, der scheinbar nichts draufhat und immer wieder von lustigen Usern Jar-Jar-Abrams genannt wird. Aber Recht hast du, Super8 hat dies hervorragend hinbekommen, fühlte sich toll an und die Kinder störten in keiner Sekunde, sondern waren das Herz des Films.

Natürlich schluckt man wenn man hört, dass 2 Kinder ne wichtige Rolle spielen werden und man denkt sofort immer an Fackelübergabge und Anpassung der Story an die Kids von heute. Ich denke aber gerade wenn der Film in der heutigen Zeit spielt, könnte dies spannend werden. Kids lassen sich doch heute von Geistern und Co. längst nicht mehr so erschrecken, Horrofilme sind allgegenwärtig und der Geister-Horror boomt. Vielleicht braucht es die Ghostbusters da nicht mehr, bis irgend ein Dämon oder Geist auftaucht, vor dem der Grusel garantiert ist und nur die alte Garde uns retten kann.

Avatar
KalEl79 : : Moviejones-Fan
22.02.2019 08:04 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.13 | Posts: 257 | Reviews: 0 | Hüte: 24

Bin heiß wie Frittenfett auf das Endprodukt.

Vielleicht fängt Jason Reitmann auch perfekt den Flair der 80 Jahre ein. Gerade Spielberg hat es immer super hin bekommen Kinder in sehr guten Filmen zu implementieren. Bestes Beispiel ist Super-8.

Und diese heuchlerischen Aussagen, ja der Feige mit den Mädels hat sooo tolle Arbeit gemacht. Wer zwischen den Zeilen lesen kann, der merkt sofort was diese Aussage bedeutet.

Reitmann seine Aussage ist nichts anderes wie. Der letzte Film war kacke

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
22.02.2019 07:19 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 557 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Also wenn ich lese. .. Ich will es den Fans zurück geben" und im gleichem Atemzug muss man lesen, daß man nur 15 Wochen ausschließlich in Kanada dreht und sich die Gerüchte rund um 12 Jährige verfestigt .. Wird mir langsam Übel. Versteht mich nicht falsch ... Ich habe fast geweint als die Info zu GB3 kam ... Aber alles was ich bisher gelesen habe, lässt mich schlimmes erahnen...

MJ-Pat
Avatar
GabrielVerlaine : : Moviejones-Fan
22.02.2019 01:48 Uhr
0
Dabei seit: 05.12.14 | Posts: 1.034 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Weiß nicht was der Hype um diese Aussagen soll. Der feigbuster war ein Flop mit ansage. Da helfen auch keine schoenen worte. Hoffe sehr der kommende wird besser. Bin da eigentlich guter Dinge. Einzige sorge bereitet mir das teenies die helden sein sollen.

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Forum Neues Thema