Slasher-Klassiker kommt wieder

Jetzt gibt es Süßes: "Candyman"-Trailer vom Haken gelassen (Update)

Jetzt gibt es Süßes: "Candyman"-Trailer vom Haken gelassen (Update)
3 Kommentare - Do, 19.03.2020 von R. Lukas
Der neue "Candyman" kündigt sich an, wurde ja auch mal Zeit. Viel verrieten das Poster und der Teaser noch nicht, aber das ändert sich mit dem ersten Trailer. Na, wer wagt es, seinen Namen zu sagen?
Jetzt gibt es Süßes: "Candyman"-Trailer vom Haken gelassen

++ Update om 19.03.2020: Empire lässt uns einen weiteren Blick auf Yahya Abdul-Mateen II in Candyman werfen, der die urbane Legende zwei Jahrzehnte später unklugerweise wieder heraufbeschwört. Unten das neue Bild.

++ Update vom 27.02.2020: Da ist der erste Candyman-Trailer! Und eine offizielle Synopsis haben wir auch, die schicken wir vorweg. Ganz interessant: Cassie Kramer (Chicago Fire) spielt Helen Lyle, denselben Charakter, den Virginia Madsen damals in Candyman’s Fluch gespielt hat.

Solange sich die Einwohner erinnern können, wurden die Wohnprojekte in Chicagos Cabrini-Green-Viertel durch eine mündlich überlieferte Geistergeschichte über einen übernatürlichen Killer mit einer Hakenhand terrorisiert, leicht herbeigerufen von jenen, die es wagen, seinen Namen fünfmal vor einem Spiegel auszusprechen. In der Gegenwart, ein Jahrzehnt, nachdem die letzten der Cabrini-Türme abgerissen wurden, ziehen der bildende Künstler Anthony McCoy (Yahya Abdul-Mateen II) und seine Freundin, die Galeriedirektorin Brianna Cartwright (Teyonah Parris, Beale Street), in eine Luxus-Loft-Eigentumswohnung in Cabrini, nun bis zur Unkenntlichkeit gentrifiziert und bewohnt von aufstrebenden Millennials.

Als seine Malerei-Karriere kurz davor ist, ins Stocken zu geraten, macht eine Zufallsbegegnung mit einem alteingesessenen Cabrini-Green-Bewohner (Colman Domingo, Assassination Nation) Anthony mit der tragisch-entsetzlichen Natur der wahren Geschichte hinter dem Candyman vertraut. Darauf bedacht, seinen Status in der Chicagoer Kunstszene aufrechtzuerhalten, fängt er an, diese makaberen Details in seinem Atelier für neue Gemälde zu nutzen - womit er unwissentlich eine Tür zu einer komplexen Vergangenheit öffnet, die seinen eigenen Verstand beeinträchtigt und eine schreckliche virale Welle der Gewalt entfesselt, die ihn auf Kollisionskurs mit dem Schicksal bringt.

"Candyman" Trailer 1

++ News vom 26.02.2020: Wer sich vor einen Spiegel stellt und unvorsichtig genug ist, fünfmal seinen Namen zu sagen, hängt sogleich am Haken. Ab dem 18. Juni gibt es ein Wiedersehen mit dem gefürchteten Candyman, aber noch immer fehlt von ihm jede Spur. Na gut, nicht mehr! Wir haben ein honigsüßes erstes Poster und einen Teaser zum ersten Trailer, der diesen Donnerstag erscheint.

Dann finden wir hoffentlich auch heraus, worum es in dem "geistigen Sequel" zum Originalfilm Candyman’s Fluch überhaupt geht. Bisher weiß man nämlich nur, dass es dorthin zurückgeht, wo die unheimliche Legende einst begann: ins jetzt gentrifizierte Chicagoer Stadtviertel Cabrini-Green. Regisseurin Nia DaCosta (Little Woods) hat Yahya Abdul-Mateen II, Teyonah Parris, Colman Domingo, Nathan Stewart-Jarrett (Misfits) und Tony Todd, den originalen Candyman, in ihrem Cast. Basierend auf Charakteren von Clive Barker, wurde Candyman von Jordan Peele und Win Rosenfeld geschrieben, die den Film auch produzieren.

Galerie Galerie Galerie
Quelle: Empire
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
28.02.2020 08:39 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.401 | Reviews: 164 | Hüte: 553

Nachdem ich ein ziemlicher Fan des Originals mit seiner verdrehten Mythologie und dessen wirklich starken visuellen Design bin, sieht das hier für mich erstmal nach nix aus. Kann am Trailer liegen und man versucht den hier falsch zu vermarkten - aber im Original war ja viel Subtext über die Schere zwischen Arm und Reich und auch über den nach wie vor schwelenden Rassismus innerhalb der USA drin. Hier sieht es nach generischem Slasher aus, in dem strunzdoofe Menschen dumme Dinge tun und dann dahingemetzelt werden. Die seltsam-verstörende Liebesgeschichte und der tragische Hintergrund des Candyman wirkt erstmal recht zweitrangig.

Wie gesagt, kann gut sein, dass man einfach nen grützigen Trailer zusammengerührt hat, weil man sich denkt "Mit Blut und schnellen Schnitten kriegen wir den modernen Zuschauer", aber da packt mich erstmal noch nichts.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
jodeci2012 : : Moviejones-Fan
28.02.2020 00:50 Uhr
0
Dabei seit: 25.03.13 | Posts: 54 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Gefällt mir

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
28.02.2020 00:07 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.698 | Reviews: 0 | Hüte: 83

Die Peele Trailer sind irgendwie immer die gleichen, sogar das Sounddesign ist immer dasselbe.

Wie auch immer, wird gesichtet. Was Süßes in der Nacht geht immer ^^

Forum Neues Thema