AnzeigeN
AnzeigeN

The Last of Us

News Details Reviews Trailer Galerie
Gefangen in der Dunkelheit

Lasst euch vom Hype infizieren: "The Last of Us"-Trailer ist da!

Lasst euch vom Hype infizieren: "The Last of Us"-Trailer ist da!
30 Kommentare - Mo, 26.09.2022 von A. Seifferth
"The Last of Us" hat seinen ersten Trailer erhalten und begeistert uns als eingefleischte Fans der dystopischen Videospielreihe. Können Ellie (Bella Ramsey) und Joel (Pedro Pascal) dem Schrecken entrinnen?

Endlich: The Last of Us hat seinen ersten Trailer spendiert bekommen! Das Material lässt uns mit gewaltiger Sehnsucht zum nächsten Kalenderjahr schielen, denn Bella Ramsey und Pedro Pascal machen eine gute Figur in dem atmosphärischen Bewegtbildmaterial.

Stilecht wird die ganze Szenerie der Serienadaption von Hank Williams’ melancholischer Reibeisenstimme getragen, wobei wir auf die bekannte Symbolik verschiedener Fraktionen wie etwa den Fireflies gestoßen werden. So viel können wir für die The Last of Us-Serie schon einmal verraten: Man erkennt die Welt der Videospiele definitiv wieder und auch die beiden Titelfiguren sowie ihre Bekanntschaften werden bestens in Szene gesetzt.

"The Last of Us" Season 1 Trailer 1 (OmdU)

Einige der präsentierten Szenen dürften Videospielern bestens vertraut sein, wobei uns besonders Flashbacks zum Beginn der Reihe in den Sinn kommen sowie die verregneten Wolkenkratzerruinen aus dem ersten Teil ins Auge gestochen sind. Besonders gefällt uns die Kleidung und der Haar- und Bartwuchs von Pascals Joel, da er herrlich rüstig rüberkommt. Auch Bella Ramseys Ellie schaft es Ellies Eigenheiten bestens zu verdichten. Auf eine erste Stimmprobe des ungleichen Paars müssen wir aber leider noch warten.

Weitere Blicke werden unter anderem auf Nick Offermans Bill und Gabriel Luna als Joels Bruder Tommy freigegeben. Selbstverständlich dürfen wir auch einen kurzen Blick auf die furchteinflößenden Kreaturen in Form der mit dem Cordycepsvirus infizierten Untoten werfen. 2023 soll der Kampf ums nackte Überleben exklusiv auf Sky beginnen. Dann sollen die 10 Episoden der Serie voraussichtlich im wöchentlichen Rhythmus zugänglich gemacht werden.

Trailer zu "The Last of Us" - hopp oder top?
Gesamt: 308 Stimmen
Quelle: HBO, Sky
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
30 Kommentare
1 2
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
01.10.2022 13:32 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.648 | Reviews: 66 | Hüte: 492

@ luhp92

"Eines meiner liebsten Open-World-Games ist "Lego Derr Herr der Ringe", das wäre sogar ebenfalls genau nach deinem Geschmack. Sie haben dort Mittelerde kreiert, Handlungsorte aber verdichtet und näher zusammengerückt. Das funktionert wunderbar, perfekte Mischung aus Freiheit und Aktionen."

Klingt echt nicht schlecht. Nur leider spiele ich nicht gerne Lego-Spiele am PC. laughing

Und gerade beim Witcher, der sich fernab der Zivilisation und am Rand der Welt aufhält, ist es passend, wenn man dort einfach nur durch freie Natur läuft oder reitet.

Klar, realistischer ist es so natürlich. Wenn ich aber ein Videospiel spiele, dann erwarte ich mehr als puren Realismus. Wenn ich das will, schaue ich Dokus oder gehe nach draußen in die echte Natur.

Im Videospiel will ein echtes Abenteuer und ein Entdecker sein, und diesen Wunsch erfüllen mir leider nur die wenigsten Open World-Spiele. Die meisten Open Worlds sind halt mehr Kulisse und nach Schema F erstellt. Und spätestens nach 5 Stunden habe ich vom Reiten durch die leere Natur auch die Nase voll, denn das beeindruckt mich irgendwann auch nicht mehr. wink

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
01.10.2022 12:58 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.807 | Reviews: 169 | Hüte: 562

@Raven13

GTA wäre auch kein Spiel, welches mich reizen würde, alleine zu spielen. Aber GTA 5 ist prädestiniert für den Multiplayer und in der Open World kann man echt alles mögliche machen, habe es damals bei Gronkh, Sarazar und co sehr genossen, eines der besten Multiplayer-Projekte von denen.

Bei Open-World-Games ist ansonsten natürlich die Frage, was man erwartet. Wenn man vor die Tür nach draußen geht, ist dort schließlich auch nicht alles so getaktet, dass immer irgendetwas passiert^^ Und gerade beim Witcher, der sich fernab der Zivilisation und am Rand der Welt aufhält, ist es passend, wenn man dort einfach nur durch freie Natur läuft oder reitet.

Auf der anderen Seite könnte man noch eine Brücke zum Film schlagen, Leerstellen (Gesprächspausen, unwiwchtige Alltagsbeschäftigungen, ...) werden dort durch Schnitte schließlich ebenfalls übersprungen.

Eines meiner liebsten Open-World-Games ist "Lego Derr Herr der Ringe", das wäre sogar ebenfalls genau nach deinem Geschmack. Sie haben dort Mittelerde kreiert, Handlungsorte aber verdichtet und näher zusammengerückt. Das funktionert wunderbar, perfekte Mischung aus Freiheit und Aktionen. Auch weil es bei diesen Lego-Games damals etwas noch Dageweses war, zudem muss man auch die jüngere Zielgruppe bedenken, da sollte die Welt vielleicht auch nicht allzu groß sein. Aber wenn bedenkt, dass das Wandern durch Landschaften ein Stilelement der Mittelerde-Filme ist, hätte man die Welt im Game auch noch sehr viel größer aufziehen können und es wäre passend gewesen.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
30.09.2022 22:59 Uhr | Editiert am 30.09.2022 - 23:00 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.648 | Reviews: 66 | Hüte: 492

@ Smith2601

"Raven, schade dass dir GTA nicht mehr gefällt, GTA 5 war schon extrem lustig und auch ein geiles Game."

Wie absurd es auch klingen mag, aber aus meiner Sicht sind die GTA-Spiele eher was für die "Jugend", auch wenn die Spiele alle USK-18 eingestuft sind. Ich hatte in meiner Jugend mit GTA immer viel Spaß, doch GTA 4 war der erste Teil, bei dem ich Abnutzungserscheinungen spürte und anfing, mich zu langweilen. GTA ist seitdem nichts mehr für mich. Ich bin da sozusagen herausgewachsen. Man spielt halbstarke Verbrecher, die Autos klauen, Menschen umbringen und Chaos anrichten. Das Spielprinzip ist für mich einfach absolut nicht erwachsen und ernst genug. Die Spiele sind sexistisch und diskriminierend und menschenverachtend. Zudem nervt es mich heutzutage sehr, wenn Spiele keine deutsche Synchronisation haben, daher gefällt mir GTA erst recht nicht mehr.

Wie gesagt, ich bevorzuge heutzutage echte Rollenspiele mit eine bestimmten Menge an Freiheit, mit vielen Dialogen und Dialogoptionen, verschiedenen Entscheidungen udn Konsequenzen und mehreren Enden. Aber die Open World darf auch nicht ZU groß und steril sein. Die letzten drei Assassins Creed-Spiele, The Witcher 3, Mass Effect: Andromeda und Dragon Age: Inquisition hatten mir zu viele Nonsens-Beschäftigungen, Sammelaufgaben, Fetchquests und leere Gebiete, in denen es nicht wirklich was interessantes zu entdecken gab. Die Open Worlds dieser Spiele sind für mich zu sehr Kulisse.

Ich bevorzuge eher eine Open World wie in Gothic 1 & 2 oder Fallout: New Vegas. Vollgepackt mit handgesetztem Loot, handgemachte und tolle Quests, überall gibt es etwas zu entdecken, alles, was man tut, hat Auswirkungen und alles, was man optional entdecken kann, vertieft die Lore und man kann sich ohne Questmarker oder Minimap orientieren. Gut, letzteres war in New Vegas nicht ganz möglich, aber eben in Gothic 1 & 2. Da setzt man sich noch mit der Welt auseinender und prägt achtet mehr auf die Umgebung als auf einen Kompass, Questmarker oder eine Minimap. Sowas hasse ich wie die Pest. Wenn Open World, dann muss sie auch gut umgesetzt und durchdacht sein.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Smith2601 : : Moviejones-Fan
30.09.2022 21:33 Uhr
0
Dabei seit: 02.05.17 | Posts: 135 | Reviews: 1 | Hüte: 6

Wegen der Schlauchlevel Thematik:

Aktuell spiele ich erneut TLOU Part II und ich muss sagen, ein gut umgesetztes Schlauchlevel von Naughty Dog oder ein God of War ist mir deutlich lieber als ein Open World Spiel (z.B. The Witcher), bei dem ich einfach vor lauter Karte erstmal erschlagen bin und auch nicht wirklich so richtig Tempo und Atmosphäre aufkommt.

Ich bin persönlich kein Fan von zu viel Open World (meine Grenze liegt bei Assassins Creed oder die Rockstar Games Spiele), da habe ich keinen Spaß daran.

Raven, schade dass dir GTA nicht mehr gefällt, GTA 5 war schon extrem lustig und auch ein geiles Game.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
28.09.2022 17:41 Uhr | Editiert am 28.09.2022 - 18:00 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.164 | Reviews: 0 | Hüte: 76

@Rotwang: Ich denke grob gesehen gehen unsere Meinungen garnicht so weit auseinander, ich habe mich nur ziemlich und vielleicht etwas zu sehr am Wort "rückständig" gestört.

Hier gibt es nichts zu sehen!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
28.09.2022 14:47 Uhr | Editiert am 28.09.2022 - 15:46 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.648 | Reviews: 66 | Hüte: 492

@ Rotwang / WiNgZzz

Zum Thema Gameplay bin ich sogar nochmal ganz anderer Meinung.

Heutzutage bevorzuge ich Spiele, bei denen ich eine gewisse Bewegungsfreiheit habe (Open World). Schlauchlevels gefallen mir heute einfach nicht mehr. Wenn man dazu noch nicht einmal in das Geschehen eingreifen kann und die Story zu 100 % linear verläuft, dann bin ich "spielerisch" raus und bevorzuge mittlerweile das Schauen eines Game Movies wie auf dem Youtuber-Kanal "Game Movie Enterntainment". Auf dem Kanal habe ich mir u. A. auch "The Last of Us 1 & 2" angesehen. Grandios. Das Gameplay ist mir zu stupide und die Story ist linear.

Weder Tomb Raider noch Uncharted noch The Last of Us würde ich selbst spielen wollen. Da interessiert mich nur die Story und das Gameplay ist nur nerviges Beiwerk.

Gebt mir ein non-lineares Rollenspiel mit Open World (nicht zu groß, eher so wie bei Gothic 2) und lasst mich Entscheidungen treffen, viele Dialoge führen und verschiedene Enden erleben, dann bin ich sofort dabei und würde es nur selbst spielen wollen.

GTA hat zwar eine Open World, ist aber storytechnisch belanglos und doof. Das Gameplay ist seit GTA1 immer dasselbe und die Perspektive seit GTA3 immer gleich. Seit GTA4 ist GTA für mich kein Thema mehr.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
28.09.2022 14:26 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 459 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@WiNgZzz

Klingt so, als würden wir was anderes unter Gameplay verstehen.

Wobei ich auch deinen Ansatz verstehe : Third-Person plus Feuerwaffengebrauch mal Archäologie ist gleich Spaß zum Quadrat

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
27.09.2022 21:47 Uhr | Editiert am 28.09.2022 - 00:13 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.164 | Reviews: 0 | Hüte: 76

@4eburek: Zu Zeiten von Justified z.B. ja.

Der kaufe zumindest ich mit jetzt 25 aber auch keine ca. 14jährige mehr ab.

Hier gibt es nichts zu sehen!

Avatar
4eburek : : Moviejones-Fan
27.09.2022 21:40 Uhr
0
Dabei seit: 24.10.13 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich kann mich einfach nicht mit Bella Ramsey als Ellie anfreunden.

Kaitlyn Dever wäre eindeutig die bessere Wahl.

Bild
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
27.09.2022 20:09 Uhr | Editiert am 28.09.2022 - 08:13 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.164 | Reviews: 0 | Hüte: 76

@Rotwang: OK, ich denke da haben wir wohl leicht unterschiedliche Definitionen von "Gameplay", denn vom reinen her ist Tomb Raider ja praktisch das Selbe in grün, mit Craften und etwas mehr Stealth. Und stinkt mMn halt in allem anderen gegen Uncharted ab, aber das ist ja nicht das Thema.

Hier gibt es nichts zu sehen!

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
27.09.2022 16:03 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 459 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@WiNgZzz
Verglichen mit Uncharted 4, die letzten Tomb Raider Titel zum Beispiel, um etwas artverwandtes zu bringen. Vom Gesamtpaket sind die Spiele von Rockstar Games meiner Meinung nach auch besser.

Wie schon gesagt die Stärke von ND liegt auf Storytelling und Präsentation, es sind, selbst wenn es bei bspw Uncharted 4 besser wurde, starke Limitierungen (Schlauchlevel) vorhanden, trotzdem sind die Spiele, für das was sie bieten (wollen) top, Quantic Dream bedient ja auch ein anderes Spielkonzept.

Bis auf den Zweiten Teil von Last of Us habe ich auch alles gespielt, und hatte da auch ne Menge Spaß.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
27.09.2022 14:06 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.648 | Reviews: 66 | Hüte: 492

@ WiNgZzz

Sicher, (jetzt) Elliot Page hätte zu "Hard Candy"-Zeiten (2005!) als Ellie (im Spiel 14 Jahre alt) gepasst, aber jetzt ist er 35. In ersten Spielszenen (müsste wohl 2012 gewesen sein) sah Ellie auch NOCH STÄRKER nach ihm/damals ihr aus, wurde dann geändert.

Stimmt, sein Alter habe ich nicht bedacht. Ich habe immer noch die Ellen Page vor Augen, die ich von damals her kenne. Er sieht ja mittlerweile auch echt ganz anders aus.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
27.09.2022 13:16 Uhr | Editiert am 27.09.2022 - 14:41 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.164 | Reviews: 0 | Hüte: 76

"Und ja, was manche ja schon sagen: Bella Ramsey sieht jetzt nicht so wirklich wie Ellie aus."

Ist man mal ehrlich sieht keiner der Darsteller ihren Vorbildern ähnlich, sieht man mal von "bärtig" oder "ähnlich frisiert" ab. Stört mich überhaupt nicht, fände es furchtbar (langweilig) eine 1zu1-Umsetzung von einem schon sehr cinematischen Videospiel zu bekommen.

Sicher, (jetzt) Elliot Page hätte zu "Hard Candy"-Zeiten (2005!) als Ellie (im Spiel 14 Jahre alt) gepasst, aber jetzt ist er 35. In ersten Spielszenen (müsste wohl 2012 gewesen sein) sah Ellie auch NOCH STÄRKER nach ihm/damals ihr aus, wurde dann geändert. Jetzt in der PS5-Variante ja sogar nochmal weiter weg von Page damals. (Bilder, links: 2012, rechts 2013)

Bild

Hier gibt es nichts zu sehen!

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
27.09.2022 13:01 Uhr | Editiert am 27.09.2022 - 13:21 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 2.164 | Reviews: 0 | Hüte: 76

@Rotwang: "Rückständig" lässt sich hier aber schlecht mit "Nicht State-of-the-Art" übersetzen.

Welche Spiele hatten denn deiner Meinung nach (im Verhältnis zu den ND-Spielen zu ihrer jeweiligen Zeit) moderneres/State-of-the-Art-/vielleicht "herausragenderes" Gameplay?

Hier gibt es nichts zu sehen!

Avatar
Siggi80 : : Moviejones-Fan
27.09.2022 12:45 Uhr | Editiert am 27.09.2022 - 12:46 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.18 | Posts: 294 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Gänsehaut!

Mal schauen, sollte die beiden Spiele nochmal durchzocken vorher zur Einstimmung.

-

Und ja, was manche ja schon sagen: Bella Ramsey sieht jetzt nicht so wirklich wie Ellie aus.

Aber gut, da gewöhnt man sich fix dran und letzten Endes kommt es vor allen Dingen drauf an dass sie gut schauspielert. Das wird man dann in der Serie sehen wie gut das klappt.

Hoffe mal das die Serie eigenständig genug ist und nicht ...komplett... die Handlung vom ersten Spiel übernimmt. Sonst sieht man ja nur wenig neues wenn man das Spiel durchgezockt hat. Bin mal auf den Handlungsbogen gespannt. Ob dann auch das zweite Spiel irgendwann mit eingebaut wird? Vielleicht ja in der zweiten Staffel, sofern es eine gibt.

Die Atmosphäre ist schon mal sehr vielversprechend!

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeN