Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Es fehlt an "krawumm"

Lektionen gelernt: Bisschen mehr Bayhem für "Bumblebee 2" (Update)

Lektionen gelernt: Bisschen mehr Bayhem für "Bumblebee 2" (Update)
23 Kommentare - Do, 21.03.2019 von R. Lukas
Wie Produzent Lorenzo di Bonaventura findet, können die nächsten "Transformers"-Filme wieder mehr Explosivität vertragen. Und eine Lovestory zwischen Transformers kann er sich auch gut vorstellen.
Lektionen gelernt: Bisschen mehr Bayhem für "Bumblebee 2"

++ Update vom 21.03.2019: Entfallene Szenen aus Bumblebee gefällig? Unten sind zwei Stück zu finden. Im Gespräch mit Cinema verriet Lorenzo di Bonaventura indes, dass außer einem Bumblebee 2 auch ein weiterer zur "Hauptfamilienreihe" gehöriger Film, der an die Ereignisse in Transformers - The Last Knight anknüpft, aktiv in Entwicklung ist. Ein Transformers 6, könnte man sagen.

++ Update vom 19.03.2019: Lorenzo di Bonaventura setzt noch einen drauf. Eine der Sachen, die er sehen wolle und die sie irgendwann auch machen werden, sei eine Lovestory zwischen Transformers.

Was das bedeute? Definitiv nicht Sex, vielleicht noch nicht mal Knutschen, meint di Bonaventura. Aber dass Transformers einen emotionalen Schwarm hätten, was noch nie so wirklich thematisiert worden sei. Dies sei die Richtung, in die sie zu gehen versuchen - den Transformers menschliche Gelüste zu geben, wovon man bisher nicht viel gesehen habe. Es wird unsere Beziehung zu den Transformers verändern, glaubt di Bonaventura, der versichert, dass die Action - gerade in der Hauptreihe - trotzdem nicht auf der Strecke bleibt. Siehe unten.

++ News vom 18.03.2019: Von einem Reboot der Transformers-Filmreihe wollte keiner so richtig sprechen, und doch fühlt sich Bumblebee wie einer an. Auf der New Yorker Toy Fair 2019 war immerhin vom Beginn "eines neuen Storytelling-Universums" die Rede, was einem Eingeständnis schon recht nahe kommt. Dass Travis Knight (Kubo - Der tapfere Samurai) und nicht Michael Bay Regie geführt hat, machte sich insofern bemerkbar, als das explosive CGI-Spektakel - bekannt als "Bayhem" - zugunsten der Story und der Charaktere zurückgeschraubt wurde.

Nun stellt sich für Paramount Pictures das Problem, dass Bumblebee zwar mehr gelobt wurde als alle anderen Transformers-Filme, aber weniger eingespielt hat als alle anderen Transformers-Filme - und zwar beträchtlich. Welche Schlüsse man daraus zieht, erklärt Transformers-Produzent Lorenzo di Bonaventura in einem Interview: Die Zuschauer haben mehrere Male und auf verschiedene Weisen den Wunsch geäußert, einen Transformer besser kennenlernen zu können, sagt er. Das haben sie ihnen ermöglicht. Für die Leute aber, die den Film nicht mochten, habe es nicht genug Action gegeben - was auch nicht anders ging, da ja eine intimere Geschichte erzählt wird, weiß di Bonaventura. Jedoch haben einige Fans kritisiert, dass sie sich dann doch etwas mehr Michael Bay gewünscht hätten. Er könne das voll und ganz verstehen, ihm gefalle auch, was Bay mache. Zwei unterschiedliche Filme, zwei unterschiedliche Ansätze.

Mehrere Lektionen habe Bumblebee sie also gelehrt. Eine sei, dass sie die Freiheit haben, fast jede Geschichte zu erzählen. Eine andere, wie sehr sich das Publikum mit der Stärke der Charaktere und Emotionen identifiziert habe. Er wisse, dass sie beim nächsten Transformers-Film - sei es Bumblebee 2 oder ein "richtiges" Transformers 6 - eine Art Fusion aus Bumblebee und den Bay-Filmen versuchen werden, kündigt di Bonaventura an. Mit ein wenig mehr Bayhem, und mit ein bisschen mehr davon, dass sich der Charakter innerhalb der emotionalen Dynamik des Films verliebe (wie meint er das wohl?!). Bumblebee habe man deshalb fürs erste Spin-off ausgewählt, weil er so süß und so zugänglich sei. Aber er könne nicht sprechen. Und je menschlicher man diese Charaktere machen könne, desto mehr Leute werden sie mögen.

Quelle: Collider
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
23 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
21.03.2019 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.205 | Reviews: 53 | Hüte: 278

RonZo:

Vielen Dank für die Information, jetzt kann ich wieder ruhiger schlafen :-D

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
RonZo : : Mad Titan
21.03.2019 12:09 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 633 | Reviews: 4 | Hüte: 40
@MobyDick

nach ausführlicher Recherche welche mich auf mir bis dato unbekannte "Enthüllungs-Plattformen" wie beispielsweise Pornhub führte, musste ich feststellen, dass der Vollzug des Geschlechtsaktes zwischen 2 und auch mehreren Transformers in diversen Videoclips festgehalten wurde.


Meine Ergebnisse hab ich auch schon bei Transformers.Fandom.Com eingereicht.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
20.03.2019 16:09 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.946 | Reviews: 156 | Hüte: 446

@ all:

Wollen wir es nicht einfach Baeformers nennen dann? wink

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
20.03.2019 15:16 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.504 | Reviews: 166 | Hüte: 376

@MD02GEIST
Vielen Dank für die Erläuterung!

@Silencio
Das müsste "Bayformers vs the Matriarchy" heißen".

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
20.03.2019 10:07 Uhr
1
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.205 | Reviews: 53 | Hüte: 278

MD02GEIST:

Bei aller Liebe für dein Detailwissen, aber irgendwie ist deine Ausführung nicht deutlich genug antwortend, ob wir einen Transformersporn mit Happy End jemals zu Gesicht (haha) bekommen werden undecided

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
20.03.2019 07:11 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.484 | Reviews: 46 | Hüte: 145

Zum Thema "Transformers vs. the Matriarchy!" lass ich einfach die gute Lindsay Ellis reden...

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
20.03.2019 06:53 Uhr
1
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.312 | Reviews: 23 | Hüte: 181

@ all
Das Franchise TRANSFORMERS steht stellvertrend für uns Menschen. Die Fiktion behandelt ein Multiversum mit einer sehr großen Anzahl von alternativen Realitäten.

Die Bewohner des Planeten Cybertron, die "Transformer" auch Cybertronianer bekannt haben wie wir Menschen eine eigene Geschichte, Kultur und Biologie. Sie sind lebende Maschinenorganismen. D.h. alles was einen Menschen ausmacht ist hier nur maschinell. Damit wird das Franchise zu einer Form von Science Fiction/ Fantasy.

Die Live-Action-Filme sind dabei das Fenster nach außen, doch was "Leben" und "Tod" für die Cybertronianer bedeutet, dass wird in diesen Filmen nicht konsistent behandelt. (Einer meiner Kritik-Punkte. Leser meiner Kritiken-Reihe sollten dies bemerkt haben).

Im Franchise gibt es folgendes:
Primus (Der Schöpfergott) und Unicron (der Teufel) die im Vergleich zu unserer menschlichen Vorstellungen von Göttern wirklich existieren.

Daneben gibt es kontinuitätsabhängig folgende Konstellationen bezüglich der Frage: ist es für Maschinenorganismen überhaupt "logisch" das es weibliche Vertreter einer Spezies gibt:

- weibliche Exemplare existieren nicht
- weibliche Exemplare sind ausgestorben
- weibliche Exemplare sind normaler Bestandteil der Biologie und Gesellschaft
- Geschlechtslose werden zu "männlichen" oder "weiblichen" Exemplaren

Die Fortpflanzung ist dabei wie bei Menschen, auch wenn der eigentliche Körper selber gebaut wird. Die Seele ist dabei von Bedeutung. Dies wird "Spark" genannt. Dieser Spark wird nach der Entstehung in einen passenden Körper eingesetzt.

Innerhalb des Franchises wird hier häufig eine Mischung aus Wissenschaft, Philosophie, Religion und Weltansichten präsentiert. Daher war auch Optimus in AGE OF EXTINCTION auf Lockdown so wütend.

Es ist ebenfalls stellvertretend für Diskussion zwischen Kreationismus und natürlicher Schöpfung.

Zuletzt: innerhalb der Fan-Szene hat dies aber extrem merkwürdige Formen angenommen. Ein Phänomen dabei ist eine unübersichtliche Flut an homosexueller Fanart, obwohl auch diese offiziell kanonisch auch existieren.

Um es noch kürzer zu sagen: die Transformer sind Maschinenmenschen, nur eben größer, länger lebend und mit der Fähigkeit sich in einen Gegenstand zu verwandeln. Sonst existieren keine wirklichen Unterschiede.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
20.03.2019 00:27 Uhr | Editiert am 20.03.2019 - 00:28 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.235 | Reviews: 4 | Hüte: 28

@luhp92

12 hours of making...

Holy Sh...!

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
20.03.2019 00:01 Uhr | Editiert am 20.03.2019 - 00:02 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.504 | Reviews: 166 | Hüte: 376

@Kayin
So und jetzt schauen wird uns alle nochmal den CGI-Animationsfilm "Robots" an laughing

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
19.03.2019 23:11 Uhr | Editiert am 19.03.2019 - 23:12 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.798 | Reviews: 13 | Hüte: 74

In Transformers 2 gab es doch den Mega-Transformer mit den riesen Ding-Dongs.^^

Naja ich will sowas auch nicht sehen. Macht auch wenig Sinn.

Bumblebee war ja sowas wie ein Origin-Film. Wenn es in den kommenden Filmen etwas mehr Action gibt, hätte ich nichts dagegen. Ein Grund, wieso ich Bumblebee in Zukunft sicher nicht so oft sehen werde, ist halt die wenige Action im Film. Viel Action ist ja nicht gleich mies, sie muss halt gut sein.

Avengers Assemble

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
19.03.2019 22:07 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.819 | Reviews: 2 | Hüte: 179

Eine wirklich gelungene und interessante Diskussion. pfff

Die Fortpflanzung von Robotern und ihre romantischen Gefühle zueinander. Wow! Wirklich nicht böse gemeint, im Gegenteil, ihr nehmt das Thema völlig ernst. Nicht so einfach! shock

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
19.03.2019 17:04 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.205 | Reviews: 53 | Hüte: 278

RonZo:

Viel Spass, nackter griechischer Autor

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
RonZo : : Mad Titan
19.03.2019 17:03 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 633 | Reviews: 4 | Hüte: 40
@MobyDick

Woooooaaas?!?!

Meine Quelle:
https://transformers.fandom.com/de/wiki/Fortpflanzung

Ich werde dann wohl den heutigen Abend mit weiterer Recherche verbringen müssen...

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
19.03.2019 16:46 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.205 | Reviews: 53 | Hüte: 278

@ Richtige Schlüsse:

Eben nicht! Das sind die komplett falschen Schlüsse. Wie man die richtigen Schlüsse zieht, zeigt man am Beispiel X-Men First Class. Das Franchise lag nach Last Stand und Origins irgendwie in Trümmern, so dass der Hype um First Class einfach nicht gegeben war. Der Film hat meines Wissens auch sehr wenig eingenommen. Aber er hat einen extrem guten Ruf gehabt und die leute wieder für X-Men begeistert. So konnte dann auch Days of Future Past an den Kassen überzeugen. eben weil man an das geglaubt hat, die gute Mund Propaganda wahrgenommen hat und sein Ding durchgezogen hat. (Dies wurde teilweise wieder mit Apocalypse Zunichte gemacht, aber zumindest für einen Film hatten sie die richtigen Schlüsse...)

Jetzt wegen dem geringen Zuspruch für einen guten Film, der nur deswegen nicht so erfolgreich ist, eben weil Bay die Marke vorher genüßlich gegen die Wand gefahren hatte, der aber ähnlich wie First Class Superkritiken hat, von diesem Plan abzuweichen, ist dann genau NICHT die richtigen Schlüsse ziehen!

@Fortpflanzung der Transformers - nicht dass es wichtig wäre:

Hier widerspreche ich mal Ronzo und zitiere (ebenfalls Wiki):

[...]"On only two occasions in Generation 1 do we get a hint of male and female Transformer romance leading to the formation of family units and the creation of offspring. The first is subtle: Wheelies backstory in some versions mentions his crashing on Quintessa with his parents. The second is more explicit: At the end of the Japanese Victory manga, we find out that Deathsaurus and his forces have been fighting all this time for the sake of their/the families living on top of the Planet-Destroying Fortress, among which are Dinoforces children. Awww. Apart from this, the best case for sexual reproduction in the species could probably be made from Beast Wars, where Rattrap makes numerous off-color remarks throughout the series, especially directed at Silverbolt and Blackarachnia. These comments strongly hint at something sex-like among Transformers, though it could, of course, be merely recreational rather than reproductive. [...] During a dream-like vision, Blackarachnia and Silverbolt meet in an ethereal state, and the two appear to "merge" their sparks, which may be as close to sexual intercourse as Transformers get, perhaps a more spiritual act than physical. [...] usw" (Quelle: tfwiki.net, Unterpunkt Sexual Reproduction)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
19.03.2019 16:29 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.847 | Reviews: 36 | Hüte: 408

Auch in den Bay-Filmne gab es doch manchmal Transformers, welche schon Anzeichen von verschiedenen Geschlechter aufwiesen. Dazu gab es in Teil 5 diese seltsam dämlichen Baby-Dinobots.
Spätestens dieses Auftauchen zeigte mir, dass man sowas wie Fortpflanzung und Co. nicht in diesen Filmen braucht.

Forum Neues Thema