Anzeige
Anzeige
Anzeige

Loki

News Details Reviews Trailer Galerie
Erwarte das Unerwartete

"Loki"-Tease: Spannender Ausblick per Featurette + Mid-Season Sneak Peek (Update)

"Loki"-Tease: Spannender Ausblick per Featurette + Mid-Season Sneak Peek (Update)
6 Kommentare - Di, 29.06.2021 von S. Spichala
Eine neue Featurette zu "Loki" dreht sich um ihr wisst schon wen, samt einiger spannender Infos und Szenen für die kommenden Folgen! Nur lesen, wer auf dem aktuellen Stand ist!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

++ Update vom 28.06.2021: Bei Loki ist die Hälfte der Staffel schon gelaufen. Zur Mid-Season spendiert Marvel eine neue Sneak Peek, die allerhand Spannung verspricht.

++ News vom 26.06.2021: Ob in der neuen Featurette zu  Loki nur Episode 4 oder auch Schnipsel weiterer Folgen zu sehen sind (neben schon vielen bekannten Szenen), ist natürlich unklar. Da aber Tom Hiddleston bereits in einem  Interview eine unerwartete Richtung für die nächsten beiden Episoden angeteast hat, dürften die Szenen oder ein Teil davon bereits in der nächsten Folge eine Rolle spielen. Die Featurette dreht sich um Sophia Di Martinos Sylvie, welche hier ganz klar sagt, sie sei eine andere Version von Loki - also wirklich eine Loki-Variante.

Als solche kann sie natürlich immer noch Sylvie Lushton aus den Comicvorlagen sein, denn ausgestattet mit Lokis Kräften ist sie natürlich eben auch eine Loki als seine Kreation. Wie auch immer, mehr Hintergrund zu ihr werden wir wohl schon bald erfahren!

In der neuen Sylvie-Featurette bekommen wir eine ziemlich junge Sylvie zu sehen, die von der TVA verhaftet wird - nämlich schon als Kind im Loki-Look! Dazu ein Satz, den sie Loki gegenüber äußert, dass das Universum ausbrechen will und darum Chaos erzeugt, und sie sei ein Teil davon. Das scheint aus Episode 4 zu sein, wenn man die Umgebung mitbedenkt, denn sie scheinen sich da noch auf Lamentis-1 zu befinden.

Bei dem ganzen Gerede von Chaos denkt man natürlich gleich an WandaVision, Scarlet Witch und ihre Chaosmagie, wie auch das Mad Universe, das sie vielleicht mit verursacht hat. Wie auch wieder an die von Loki erschaffene Sylvie aka Amora aka Enchantress, die als seine Schöpfung auch für Chaos sorgen soll - Loki selbst ist ja selbst ein Freund des Chaos, wie er auch Mobius gegenüber verdeutlicht hatte, denn Chaos ist Leben. Man darf gespannt sein, wie eng hier eine Verbindung zwischen Loki, WandaVision und Doctor Strange in the Multiverse of Madness gezogen wird. Und auch Ant-Man and the Wasp - Quantumania dürfte in diese Story eng mit hineinpassen.

Wie auch immer, wir sind auf Sylvies Hintergrundstory in den neuen Folgen von Loki gespannt! Es wirkt schon sehr so, als sei sie der TVA immer wieder entwischt, wahrscheinlich, weil sie ihre Kräfte immer älter werdend verbessert hat, denn man sieht sie in verschiedenem Alter als Gefangene in der Featurette:

Quelle: Marvel Entertainment
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
29.06.2021 14:53 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.362 | Reviews: 158 | Hüte: 512

@Dopinder69

"da es bspw. einfach nur ein Standard Actioner ist ohne irgendeine Art an Romanzen zwischen Charakteren. Hauptsache es ist einer dabei ob sinnvoll oder nicht."

Genau darum geht es ja. Dass die Heteronormativität aufgebrochen wird, dass es irgendwann normal ist, LGBT-Personen in Filme und Serien einzubauen, ohne dass ein besonderes Augenmerk auf eine Romanze, explizite Zurschaustellung o.Ä. gelegt wird/werden muss. Nimm da einen klassischen Standard-Actionfilm als Beispiel, da stellt sich auch keiner die Frage "Der Held ist heterosexuell, warum ist da jetzt so wenig Romantik in dem Film?" Oder "Der Held ist heterosexuell? Das ergibt ja überhaupt keinen Sinn!" Das wäre ja auch albern.

"wie die Aktion mit Ungarn, Fußball ist eine Politikfreie Zone und wieso juckt sich keiner an anderen Staaten wie zb Islamische Länder oder Russland"

Fußball als Massen- und Gesellschaftsphänomen war nie politikfrei und kann es auch gar nicht sein. So viele Nationen, Kulturen und Menschenmassen treffen aufeinander, wie soll das vonstatten gehen, ohne dass dort gesellschaftliche Strömungen und Ideologien präsent sind und aufeinander treffen? Oder wenn du Gastgeberland bist, sportliche Großereignisse sind automatisch Sache der Politik, sonst könntest du das gar nicht stemmen und organisieren. Und überhaupt, die Gleichberechtigung sexueller Minderheiten ist etwas Menschenrechtliches, das stellt sich die Frage doch gar nicht, ob das erlaubt sein sollte oder nicht. Und wenn die Ungarn dann ihre Nazi-Fangruppierungen ins Münchener schleusen, die den Hitlergruß zeigen und "Deutschland, Deutschland, homosexuell" singen (über die von Seiten der Regenbogen-Kritiker seltsamerweise kaum ein Wort verloren wird), wird der Gegenprotest zur Pflicht.

Russland steht doch ständig wegen autokratischen Zügen und homophober Gesetze in der Kritik. Und der Protest gegen Katar wird auch immer lauter. Da bin ich eh noch gespannt, wie sich das in den nächsten 1,5 Jahren entwickelt, erst recht, wenn sich der Fokus nach der EM voll darauf richtet. Selbstverständlich wird die WM nicht abgesagt, die FIFA und UEFA sind ja bekanntlich keine Heiligen und wollen Geld verdienen. Oder die Nationenverbände. Das ist im Kapitalismus aber auch nichts Neues.

Natürlich richtet sich der Fokus auf Ungarn mehr wegen der EU. Als EU-Mitglied haben sie sich eben auch an EU-Recht zu halten.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Dopinder69 : : Moviejones-Fan
28.06.2021 17:15 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.21 | Posts: 32 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich weiß genau worauf er hinaus will. Klar dass Geschlechtswahrnehmung, als auch sexuelle Orientierung betroffener Personen anerkannt werden sollte und nicht zu einer Verfolgung /Diskriminierung deswegen kommen sollte. Aber die Seiten die er meint, als auch unzählige Mitglieder der LGBTQ Community sind halt auch nicht ganz sauber. So kann man, wenn man zwischen den Zeilen liest einen Trend erkennen, dass alles angefeindet wird, dass nicht deren Ansprüche erfüllt. Es ist halt das Spiegelbild zur erzkonservativen Kirche zb. nur halt extrem Liberal. Beides ist nicht gut, die Mitte ist halt immer noch die beste Wahl. Manche dieser Mitglieder sehnen sich wahrscheinlich sogar danach, dass Heten bestraft werden sollten da sie nicht, schwul, lesbisch, bi oder trans sind. Und gerade die eine Seite die er wahrscheinlich meinen wird, haut total unnötige Artikel in diesem Monat, aber eigentlich auch täglich unabhängig vom Pride Month hinaus, mit politischen Botschaften, aber auch zu hoch gesteckten eigenen Meinungen und Idealen, sofern man dies überhaupt noch so nennen darf. So würden diese lieber Filme versauen durch das aufzwingen queerer Charaktere nur damit einer vorkommt, aber eigentlich keinen nennenswerte Präsenz der sexuellen Orientierung zulassen würde, da es bspw. einfach nur ein Standard Actioner ist ohne irgendeine Art an Romanzen zwischen Charakteren. Hauptsache es ist einer dabei ob sinnvoll oder nicht.

Alles was die sagen ist wahr und wenn man sich etwas kritisch und am besten auf höheren Niveau bewegt als diese, wird man dort direkt angefeindet. Dort ist es halt irgendwo genau so lächerlich wie die Aktion mit Ungarn, Fußball ist eine Politikfreie Zone und wieso juckt sich keiner an anderen Staaten wie zb Islamische Länder oder Russland oder sonst was, nur weil sie in der EU sind, tja ist halt u.a. Merkels schuld, die drängt die Staaten schon quasi.

Ich persönlich habe mich darüber auch beschwert, da manche der dortigen Autoren, als auch Leser nicht verstehen können, dass manche Menschen sie halt hassen und das deren Weg, als auch deren Seite definitiv nicht der richtige ist bzw. der falsche Ort dafür ist. Da ihnen die Kompetenz, als auch die Neutralität fehlt, als auch dass es eine Filmseite ist und nicht irgendeine Anlaufstelle zu dem Thema. Da waren sie wohl etwas beleidigt und ruckzuck wurde ich mal eben gebannt xD

Natürlich ist Hass nichts gutes, aber so ist es nunmal und Hass ist ja auch nicht immer unbegründet, es ist halt nicht jeder wie Familie Ritter und Co., manche haben halt "gute Gründe" für ihre verachtung gewisser Personen und diesen sollte man professionell und am besten neutral aufarbeiten und nicht einen die Toleranz oder Akzeptanz aufzwingen, das schürt diesen nur. Aber auf der einen Konkurrenzseite weiß man es halt besser obwohl dort, meine Unterstellung einfach mal, ein Großteil der Leute auch Menschen hasst die nicht zur LGBTQ Community gehören, oder aber einfach nur anderer Meinung sind.

Dabei gibt es viel viel sinnvolleres wie etwa einen Monat für die Opfer des Kolonialismus oder der Besiedlung des amerikanischen Kontinents. Bis auf den Black History Month fällt mir da gerade nämlich kein anderes Beispiel ein. Habe zumindest nie etwas in Medien über einen Native Month gehört und Colonialism Month gab es meine ich nur einmal Ende der 40er.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
28.06.2021 09:33 Uhr
1
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 601 | Reviews: 0 | Hüte: 19

In der Mytholigie treibt er es mit Pferden, also die sollen sich mal nicht so anstellen ;D

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.06.2021 15:06 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.362 | Reviews: 158 | Hüte: 512

@Mindsplitting

Es geht darum, dass Loki in der Serie als genderfluid geoutet wurde. Also eine Person, bei dem sich das männliche und weibliche Gender im Fluss befindet, also keinem von beiden Geschlechtern eindeutig zugeordnet werden kann. In der Serie (da habe ich gerade mal einen Bekannten gefragt, weil ich die Serie selbst nicht schaue) dadurch offenbart, dass sich eine weibliche Version Lokis manifestiert, die Teil von ihm ist, und beide bisexuell sind.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
27.06.2021 10:18 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 607 | Reviews: 0 | Hüte: 25

@Mindsplitting - das kommt auch wirklich dezent beim Thema Hedonismus und Liebe ins Spiel, wer sich darüber aufregt, da kann man nur den Kopf schütteln.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
27.06.2021 04:27 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 887 | Reviews: 0 | Hüte: 46

Vielleicht offtopic aber...

Was geht denn auf manch anderen seiten für ein Shitstorm ab von wegen LGBTQ bei MCU und Loki usw ^^

Ich muss ganz ehrlich sagen, das ich das noch nichtmal bewusst mitbekommen hab beim schauen laughing Spricht aber eigentlich für die Schreiberlinge, so aufgesetzte unnötig in den Vordergrund gesetzte, klischeehaft in Szene gesetzte Sachen, stoßen mir eigentlich immer sauer auf.

Finde die Serie bislang aber einfach nur grandios. Hiddleston ist ein klasse Darsteller. Schade das man ihn nicht öfter sieht und das es zum Night Manager keine 2. Staffel gab. In der Rolle als Loki feiere ich ihn jedenfalls. Harmonisiert auch super mit Owen Wilson smile

Forum Neues Thema
Anzeige