Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Once Upon a Time in Hollywood

News Details Kritik Trailer Galerie
Quentin Tarantino plaudert

Neue Infos zur Story von "Once Upon a Time ... in Hollywood" (Update)

Neue Infos zur Story von "Once Upon a Time ... in Hollywood" (Update)
1 Kommentar - Fr, 03.05.2019 von R. Lukas
In Quentin Tarantinos "Once Upon a Time ... in Hollywood" mischen sich Fakten und Fiktion. Leonardo DiCaprio und Brad Pitt spielen die fiktiven Hauptcharaktere, die unterschiedlicher kaum sein könnten.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Neue Infos zur Story von "Once Upon a Time ... in Hollywood"

++ Update vom 03.05.2019: Nun also doch! Quentin Tarantino bringt Once Upon a Time ... in Hollywood zu den Internationalen Filmfestspielen von Cannes, 25 Jahre, nachdem Pulp Fiction dort lief. Er hat den Film, der auch im Wettbewerb antritt, tatsächlich rechtzeitig fertig bekommen.

++ Update vom 02.05.2019: Entertainment Weekly hilft uns, Once Upon a Time ... in Hollywood noch etwas besser zu verstehen. Dies sei Quentin Tarantinos persönlichster Film, sagt Produzent David Heyman. Es seien seine Erinnerungen daran, wie er in Los Angeles als Hollywood-Fan aufgewachsen ist.

Eines ist Once Upon a Time ... in Hollywood aber auf keinen Fall: ein Film über die Morde der Manson-Family. Das sei einer der großen Irrtümer, die es klarzustellen gelte, so Heyman. Nichtdestotrotz spielen Charles Manson (Damon Herrimon, genau wie bald auch in der Netflix-Serie Mindhunter) und seine berüchtigte Sekte, der Dakota Fanning, Margaret Qualley (The Nice Guys) und Lena Dunham (Girls) angehören, eine wichtige Rolle.

Es gehe um den Verlust der Unschuld, der sich 1969 im Zusammenhang mit der Manson-Family ereignet habe, erläutert Produzentin Shannon McIntosh. Das IT-Girl und spätere Mordopfer Sharon Tate, verkörpert von Margot Robbie (eine Rolle, die Tarantino und Robbie sorgfältig vorbereitet haben, mit dem Segen von Debra Tate, Sharon Tates Schwester), ist zufällig die Nachbarin von Leonardo DiCaprios Rick Dalton. Laut Heyman werden die drei Klassen von Hollywood repräsentiert: Tate ist ganz oben, Ricks Stern sinkt, und Brad Pitts Cliff Booth lebt weiter draußen in bescheideneren Verhältnissen.

Rick sei nicht der Filmstar, der er zu sein gehofft habe, und strampelt sich als hart arbeitender Schauspieler ab, wohingegen Cliff mit sich und der Welt im Reinen sei. Es seien zwei Leute, die eine gemeinsame Vergangenheit haben, und die Loyalität, die sie einander entgegenbringen, sei sehr stark. Deshalb bezeichnet Heyman Once Upon a Time ... in Hollywood auch als einen Film über die Freundschaft der beiden und die Kraft dieser Freundschaft, während sie ihren Weg zusammen und jeder für sich gehen. Und da Hollywood im Wandel begriffen ist, müssen sich Rick und Cliff neu erfinden.

++ News vom 23.04.2019: Einen ersten Trailer zum neuen Quentin-Tarantino-Film mit dem schönen Titel Once Upon a Time ... in Hollywood haben wir mittlerweile, allerdings verrät er so gut wie gar nichts über die eigentliche Story. Dass sie um 1969 in Hollywood spielt, während sich die Manson-Morde bedrohlich abzeichnen, war schon vorher bekannt. Auch, dass Tarantino ein riesiges Ensemble versammelt hat und daraus Leonardo DiCaprio, Brad Pitt und Margot Robbie vermutlich die meiste Aufmerksamkeit zukommt.

Während Robbie die Schauspielerin Sharon Tate, also eine reale Persönlichkeit, darstellt, sind die Charaktere von DiCaprio und Pitt Tarantino-Erfindungen, sodass wir noch nicht allzu viel über sie wissen. Ersterer mimt einen abgehalfterten Western-Serienstar namens Rick Dalton, Letzterer seinen langjährigen Freund und Stuntman namens Cliff Booth. Und wer als Tarantino selbst könnte sie uns besser beschreiben? Die beiden sollen das genaue Gegenteil voneinander sein, was - wie der Trailer auch anteast - für einige humorvolle Momente garantiert.

Dalton hatte einst die Hauptrolle in einer populären Cowboy-Serie inne, und doch will ihm der Sprung auf die große Leinwand nicht gelingen. Laut Tarantino ist er ein Mann voller innerer Unruhe und Selbstmitleid, weil er karrieretechnisch nicht in einer besseren Position ist. Aber wie es seine Art sei, gebe er allen die Schuld dafür außer sich selbst. Booth, sein "unzerstörbares" Stuntdouble, ist ein Held des Zweiten Weltkriegs und einer der tödlichsten lebenden Leute überhaupt. Er könnte einen mit einem Löffel, einem Stück Papier oder einer Visitenkarte töten, erklärt Tarantino. Dementsprechend sei er ein ziemlicher Zen-Dude, den nur sehr wenig aus der Ruhe bringe.

So, kann der 15. August jetzt bitte ganz schnell kommen, damit wir Once Upon a Time ... in Hollywood sehen können?

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Unterstütze MJ
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
23.04.2019 18:14 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.730 | Reviews: 111 | Hüte: 193

Das Jahr 2019 hat einiges an Perlen parat, Once Upon a Time in Hollywood ist eine besonders große. smile

Forum Neues Thema