Anzeige
Anzeige
Anzeige
Wo steckt der Weiße Wolf?

Offiziell: Anthony Mackie unterschreibt für "Captain America 4"

Offiziell: Anthony Mackie unterschreibt für "Captain America 4"
22 Kommentare - Do, 19.08.2021 von N. Sälzle
"Captain America 4" hat nun offiziell seinen Titelhelden. Was man als offenes Geheimnis betrachten konnte, wurde bestätigt: Anthony Mackie übernimmt auch auf der Leinwand den Schild.

Nach dem Staffel- oder Serienfinale (wir wissen es bis heute nicht) gab es prompt erste Meldungen zu Captain America 4. Schnell wurde natürlich Anthony Mackie mit dem Film in Verbindung gebracht. War ja auch nur logisch. Man konnte es sich im Prinzip schon nach Avengers - Endgame denken.

Doch Malcolm Spellman, Autor und Showrunner von The Falcon and the Winter Soldier relativierte die Meldungen sogleich. Bei Marvel schreibe man immer an etwas und so würde auch er an etwas arbeiten, aber es sei nichts fix. Ein wenig direkter wurde Mackie selbst, als er in einem Interview darüber sprach, wie viele Jahre lang er die Rolle spielen wolle.

Jetzt meldet unter anderem Deadline, dass Anthony Mackie nun offiziell mit an Bord ist. Ein Vertrag für Captain America 4 sei unterschrieben worden und Mackies Sam Wilson somit der neue Captain America - auch auf der großen Leinwand.

Nicht ganz so klar ist, ob neben Mackie auch Sebastian Stan zurückkehren wird. Die Serie The Falcon and the Winter Soldier funktionierte ja ganz gut als Buddy-Abenteuer und das ständige Hickhack zwischen Sam Wilson und Bucky Barnes wusste die Fans gut zu unterhalten. Doch laut Deadline seien Details zu Captain America 4 derzeit rar und entsprechend wurde Stans Rückkehr nicht bestätigt.

Während Spellman gemeinsam mit Dalan Musson am Drehbuch für Captain America 4 arbeitet, wurde ein Regisseur noch nicht gebucht. Auch anderweitig behalten die Marvel-Verantwortlichen die weiteren Details für sich.

Deadline betont außerdem, dass weiterhin davon ausgegangen wird, dass es sich bei Captain America 4 nicht um das strenggeheime Projekt handelt, bei dem Chris Evans erneut im MCU in Erscheinung treten wird.

Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
22 Kommentare
Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
23.08.2021 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 617 | Reviews: 0 | Hüte: 19

125 Mio, uff das ist echt mickrig. Denke der Preis ist einfach zu hoch und mit 10 Euro würden mehr als doppelt so viele sich das gönnen den früher zu sehen. Schaut in Coronazeiten halt auch niemand zu 8 sondern im Schnitt wohl eher 2,5 Personen. Klar ein Kinogang wäre da etwas teurer, aber bietet eben auch mehr als Heimkino und die Einnahmen müssen gesplittet werden.

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
23.08.2021 09:43 Uhr | Editiert am 23.08.2021 - 09:44 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 728 | Reviews: 0 | Hüte: 21

@PaulLeger

Definitiv ersteres, nur dann macht es Sinn für mich. Haben den Film direkt am ersten Wochenende geschaut. Hatte ich schon bei einem anderen Thema mal geschrieben, als jemand meinte das es bald so sein wird das man die Filme 45 Tage nach Kinostart streamen kann gegen Zusatzgebühr, dass ich das nicht machen würde sondern dann tatsächlich warten würde bis er ins reguläre Streamingangebot kommt. Für diese Exklusivität zahle ich gern. Daher befürworte ich persönlich auch die parallelstarts, ist quasi mein Ersatz für ins Kino gehen.

Mess with the best die like the rest !

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
23.08.2021 09:03 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.009 | Reviews: 8 | Hüte: 139

@ Hanky

Noch ein Nachtrag, weil ich deinen neuen Beitrag nicht gesehen hatte:

Ich habe den Film zB. mit meiner Frau gesehen, ohne den VIP Zugang hätten wir den bis heute eben nicht gesehen. Gehören also zu der Gruppe, durch Stream haben die Umsatz generiert, ohne hätte es keinen Umsatz gegeben.

Die Frage ist, hättet ihr den Film denn sonst gar nicht geschaut oder hättet ihr ihn jetzt, wo er über alle Anbieter wie Amazon usw. kostenpflichtig verfügbar ist, gestreamt? Wenn es die 2. Option ist, dann hätte Disney durch den parallelen Streaming-Start nicht viel gewonnen, sie hätten euer Geld lediglich etwas früher bekommen.

Das ist ein weiterer Kritikpunkt am Parallel-Release, zu einem gewissen Teil nimmt er einfach nur spätere Einnahmen, die der Film ohnehin gehabt hätte, vorweg, denn wer den Film bereits per Premium Access besitzt, wird ihn jetzt logischerweise nicht nochmal über Amazon und Co. kaufen, so dass die Einnahmen aus der nachgelagerten Heimkino-Veröffentlichung dementsprechend geringer ausfallen.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
23.08.2021 08:53 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.009 | Reviews: 8 | Hüte: 139

@ Hanky

Danke für den Hut. Disney behält ca. 80% der Disney+ Einnahmen, sie müssen einen Teil davon an die Hersteller wie Amazon, Apple usw. abtreten, über die der Film gekauft wurde. Am Wochenende hat Disney im Zuge der Johansson-Klage neue Details veröffentlicht, wonach Black Widow insgesamt 125 Mio. Dollar durch Streaming eingespielt hat. Übrigens ist der Anteil der USA an den Disney+ Einnahmen deutlich größer als bisher angenommen, das Premium-Modell scheint außerhalb Amerikas also nicht so zu ziehen wie dort. Eventuell liegt es auch daran, dass in einigen Länder, vor allem in Asien, die Raubkopie-Kultur ausgeprägter ist und die Leute dort deshalb weniger gewillt sind, Geld für einen Stream auszugeben, wenn sie ihn auch kostenlos auf illegalen Plattformen finden können.

Was die zukünftige Strategie angeht denke ich, dass ein zeitversetzter Start im Streaming die beste Option ist. So vermeidet man die Problematik der Raubkopien und Leute, die nicht ins Kino wollen, können den Film dennoch relativ zeitnah sehen.

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
23.08.2021 08:35 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 728 | Reviews: 0 | Hüte: 21

@Duck

Gebe dir eigentlich in allen Punkten recht, wirklich eine schwierige Diskussion. Aber Thema für mich ist ja in erster Linie ob ein Film bei parallel Start (natürlich bei Zusatzgebühr im Streaming) nicht auch erfolgreich sein kann. Und das glaube ich schon bzw kann es mir zumindest vorstellen.

Die anderen Punkte die du ansprichst sind natürlich weiterhin interessant zu diskutieren, denn da gebe ich dir Recht spielen noch so viele weitere Faktoren mit rein... daher wird es natürlich sehr schwer bzw unmöglich zu sagen welche Veröffentlichungstaktik die erfolgreichere ist.

Ich habe den Film zB. mit meiner Frau gesehen, ohne den VIP Zugang hätten wir den bis heute eben nicht gesehen. Gehören also zu der Gruppe, durch Stream haben die Umsatz generiert, ohne hätte es keinen Umsatz gegeben.

Mess with the best die like the rest !

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
23.08.2021 08:17 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.562 | Reviews: 38 | Hüte: 580

@Hanky
Das große Problem, welches anhand dieser Diskussionen immer wieder erkennbar ist, ist dass wir nicht wissen "wer" der Nutzer ist. Ich denke der Großteil der VIP-Zugänge wird nicht nur von einer Person genutzt, nein, mehrere Personen werden sich den Film dann anschauen. Familien, Filmabende oder Weitergabe von Infos - so gesehen kommt man dann sehr billig weg, wenn sich mehrere Leute zusammenschließen. Solche Zusammenkünfte bedeuten gleichzeitig aber auch der Verlust von mehreren Kinogängern.
Auch wenn es beim Streaming immer gewisse Tendenzen und Statistiken gibt, können wir nicht so "genau" sagen wie bei den Kinos wieviel letztendlich die "wahren" Einnahmen sind bzw. wieviele Menschen angesprochen wurden.

Das Problem der Raubkopien ist ja dann scheinbar signifikant gestiegen, was sicherlich eine negative Entwicklung des Streaming-Marktes ist.

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
23.08.2021 07:27 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 728 | Reviews: 0 | Hüte: 21

@PaulLeger

Vielen Dank für deine Infos und deine Mühe! (Hut)

Aber bedeutet dies nicht das es eben doch das es funktioniert mit einer Zusatzgebühr die zusätzlich zum normalen Streamingabopreis dazu kommt ? Außerdem müssten doch 100% der Zusatzgebühr in die Tasche von Disney gehen im Gegensatz zu den Kinoeinnahmen.

Mess with the best die like the rest !

Avatar
downset666 : : Moviejones-Fan
21.08.2021 11:40 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.16 | Posts: 51 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich hätte gerne die Serie fortgesetzt einfach weil mir das Zusammenspiel zwischen stan und mackie gefallen hat. Schauen wir mal, bis wir die ersten Ergebnisse zu Gesicht bekommen.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
19.08.2021 19:50 Uhr
2
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.009 | Reviews: 8 | Hüte: 139

@ Hanky

Disney hat bekannt gegeben, dass der Film am Eröffnungswochenende weltweit 60 Mio. über Disney+ eingenommen hat, die sich wohl auf 33 Mio. aus den USA und 27 Mio. aus dem Rest der Welt zusammensetzen. Danach hat Disney keine offiziellen Zahlen mehr rausgegeben.

Unabhängigen Messungen von Samba TV (die recht zuverlässig sind auch wenn sie nicht alle Geräte abdecken) zufolge sollen die US-Einnahmen nach 10 Tagen auf 60 Mio. gestiegen sein (Link). Zu den internationalen Märkten gibt es abgesehen vom Startwochenende keine weiteren Zahlen. Was man also weiß sind 60 Mio. (erste 10 Tage USA) + 27 Mio. (Startwochenende Rest der Welt) = 87 Mio. an Disney+ EInnahmen. Im Rest der Welt dürfte sicher nach dem Startwochenende noch was dazu gekommen sein, so dass es insgesamt etwas mehr als 100 Mio. sein dürften.

Viel mehr eher nicht, denn wie Rafterman sagt, wer den Film nicht direkt in den ersten Tagen guckt, dem ist er nicht wichtig genug um 30 Dollar dafür zu bezahlen, sondern der wird wohl auch noch die 3 Monate warten können bis er kostenlos im Disney+ Abo läuft, daher denke ich, dass nach den ersten 10 Tagen nicht mehr allzu viel dazu kommt.

Black Widow ist dabei der deutlich erfolgreichste Disney+ Premium Titel. Jungle Cruise liegt sowohl am Startwochenende (30 Mio. weltweit) als auch nach 10 Tagen (45 Mio. USA) darunter und bei den anderen Filmen wie Cruella war es noch deutlich weniger.

Ob Black Widow noch in die Gewinnzone kommt, hängt davon ab, ob er noch einen China-Start bekommt und wie gut er dort läuft. Er wird dort wohl mindestens 150 Mio. brauchen, die im Normalfall zu schaffen wären, aber durch die Disney+ Veröffentlichung sind in China schon längst Raubkopien des Films in guter Qualität verfügbar, was die Kino-Einnahmen wohl senken dürfte.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
19.08.2021 15:26 Uhr | Editiert am 19.08.2021 - 15:29 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.644 | Reviews: 0 | Hüte: 105

Der PaulLeger wieder ^^

Hat die Streaming Zahlen und Einnahmen alle auf dem Tisch, samt Umsatz und Gewinn laughing

Ich lass es so stehen, diskutieren lohnt nicht

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
19.08.2021 14:25 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 617 | Reviews: 0 | Hüte: 19

Die Streamingeinnahmen sind meiner Meinung nach sehr gering, dafür dass wir alle ja quasi ausgehungert sind was neue Blockbuster angeht. Viele wie ich warten einfach noch 3 weitere Monate wenn man den sowieso zu Hause anschauen muss. Was sich ebenfalls dadurch reduziert sind die Bluray Verkäufe, weil man den Film mit den 20Euro bereits kauft.

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
19.08.2021 12:49 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 728 | Reviews: 0 | Hüte: 21

@ PaulLeger

Trifft das auch auf Black Widow zu ? Da ja beim Stream eine Zusatzgebühr angefallen ist und es nicht im normalen Streamingangebot inklusive war. Weißt du das zufällig bzw. informationen darüber ?

Mess with the best die like the rest !

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
19.08.2021 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.009 | Reviews: 8 | Hüte: 139

@ MisfitsFilms

Ob der wirklich fürs Kino kommt bezweifle ich stark. Der kommt direkt auf Disney+, und läuft im besten Fall im Kino nebenher. Dafür ist das neue System Dank Corona Erfahrung zu lukrativ als das es Milliarden Unternehmen danach einfach so liegen lassen.

Dumm nur, dass dieses Jahr hauptsächlich diejenigen Filme, die exklusiv im Kino liefen, Gewinne erzielt haben, während so ziemlich alle parallelen Streaming-Veröffentlichungen in der Verlustzone sind. Was für Leute, "die wirtschaftliche Bildung haben", ja auch logisch ist. Mit Streaming lassen sich über 100 Mio. teure Blockbuster nicht finanzieren.

Avatar
DeKay1980 : : Moviejones-Fan
19.08.2021 10:34 Uhr
0
Dabei seit: 12.06.15 | Posts: 138 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich finde Sam ist ein würdiger Nachfolger. Wenn sie das auf der Leinwand so rüberbringen wie es in den Comics funktioniert hat, dann passt das.

Aber ich finde auch man sollte ihn erstmal aus den kosmischen Geschichten raushalten und für die geerdeten, gern globalen Abenteuer einsetzen.

Gegen Captain Marvel und ihre künftigen neuen Kolleginnen und Kollegen wie Pulsar, Nova und Adam Warlock (angeteast wurde der ja) wirkt er dann doch zu klein.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
19.08.2021 10:10 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.141 | Reviews: 44 | Hüte: 391

Ich sehe es genauso wie @CMetzger.

Eines würde ich mir für den Film wünschen: einen neuen Anzug! Der Serien-Falcon-Anzug sieht einfach nur kacke aus!

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
Anzeige