Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Trek - Picard

News Details Reviews Trailer Galerie
Nur ein Cameo? Nein danke!

"Picard"-Funfact: Wie Patrick Stewarts Ablehnung zur "Picard"-Serie führte

"Picard"-Funfact: Wie Patrick Stewarts Ablehnung zur "Picard"-Serie führte
2 Kommentare - Mi, 09.10.2019 von S. Spichala
Bei Cons wird viel geplaudert, und so enthüllte das "Star Trek"-Panel zu "Picard" auch eine interessante Hintergrundinfo zur Entstehung der Serie.
"Picard"-Funfact: Wie Patrick Stewarts Ablehnung zur "Picard"-Serie führte

Manche Entwicklungen müssen einfach so sein: Alex Kurtzman gab beim Star Trek-Panel zu Star Trek - Picard auf der New York Comic-Con eine spannende Hntergrundinfo preis, nämlich dass wir die neue Serie im Grunde einer ersten Ablehnung von Patrick Stewart für eine Rückkehr als Jean-Luc Picard verdanken! Denn die erste Anfrage hatte sich nur auf eine Short Trek-Episode bezogen, die Spin-off-Minifolgen, die zu neuen Staffeln von Star Trek - Discovery hinführen.

Diese Idee war Stewart offenbar nicht spannend genug, und so wurde anders versucht, ihn zum Comeback zu bewegen. Erst eine mehr ausgearbeitete Idee von Showrunner Michael Chabon zur dann Star Trek - Picard-Serie sorgte für Stewarts Zustimmung. Das passt dazu, dass es früher schon hieß, dass er nicht wiederkehren würde, wenn ihm die Story nicht gefällt. Gut so!

Akiva Goldman teaserte zudem an, dass man wirklich erfahren werde, was in den letzten 20 Jahren passiert sei, nicht nur bezogen auf Picard, aber natürlich vor allem mit ihm im Fokus. Wie das ausgerollt wird, erleben wir dann ab dem 24. Januar 2020 bei Amazon Prime. Dier erste Staffel von Star Trek - Picard umfasst 10 Episoden.

Einige weitere angeteaserte und auch im Trailer von der NYCC bestätigte Comebacks für Star Trek - Picard werden sicher dabei helfen, die 20 Jahre-Lücke mit auch reichlich nostalgisch angehauchtem Inhalt zu füllen.

Apropos nostalgisch und Short Treks: Nachdem die erste neue Minifolge "Q & A" schon für das Comeback von Spock (Ethan Peck), Nummer 1 (Rebecca Romijn) und Captain Pike (Anson Mount) sorgte, bietet auch die zweite ein Comeback: Die Tribbles sind wieder da! Die Folge nennt sich "The Trouble with Edward", in der Episode spielt auch Rosa Salazar als Captain Lynne Locero mit! Ob die Folgen auch bei Netflix hierzulande zu sehen sein werden, ist offen.

Quelle: Metro
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
Rotschi : : M. Myers
09.10.2019 14:57 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.09 | Posts: 1.377 | Reviews: 6 | Hüte: 21

@MrBond

Ich hoffe einfach Mal, dass es nicht so gelaufen ist. Bei vielen anderen Darstellern mit Sicherheit. Aber bei Sir Patrick möchte ich mir das einfach nicht vorstellen.

Es war seine Rolle die ihn prägte und mit dem Kinoabgang Nemesis war er vermutlich selber nicht zufrieden. Wobei ich selbst da, wenn er am Ende den Gang mit einem Lächeln im Gesicht hinunterläuft und das StarTrek Thema läuft, immer noch eine Gänsehaut bekomme.

Ich bin nach wie vor gespannt und kann es kaum noch erwarten.

Machen Sies so.

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
09.10.2019 08:54 Uhr | Editiert am 09.10.2019 - 08:55 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.173 | Reviews: 23 | Hüte: 470

Oh Mann... mein Kopfkino erzählt die Überredungskünste irgendwie anders...

Alex Kurtzman gab beim Star Trek-Panel zu Star Trek - Picard auf der New York Comic-Con eine spannende Hintergrundinfo preis, nämlich dass wir die neue Serie im Grunde einer ersten Ablehnung von Patrick Stewart für eine Rückkehr als Jean-Luc Picard verdanken!

...also setzte sich Kurtzman mit Stewart zusammen:

Kurtzman: "Wir sind reich!"

Stewart: "Reich?"

Kurtzman: "Reich und mächtig. Wenn du nochmal Picard spielen würdest, wäre die Belohnung..."

Stewart: "Was?"

Kurtzman: "Unvorstellbarer Reichtum."

Stewart: "Ich weiß nicht. Ich kann mir ziemlich viel vorstellen."

Kurtzman: "Das kriegst du."

Stewart: "Das will ich hoffen."

Kurtzman: "Aber sicher."

Stewart: "Na schön, Junge. Ich hoffe, dass du damit Recht hast."

Kurtzman: "Selbstverständlich."

Stewart: "Wie ist der Plan?"

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Forum Neues Thema