Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

300 - Rise of an Empire

News Details Kritik Trailer Galerie
"Rise of an Empire" noch nicht alles

Raus aus der Antike: Zack Snyder denkt an weitere "300"-Sequels

Raus aus der Antike: Zack Snyder denkt an weitere "300"-Sequels
19 Kommentare - Mo, 21.03.2016 von R. Lukas
Nur Superhelden ist ja auch langweilig. Zack Snyder liebäugelt damit, noch einen "300"-Film zu machen und das Konzept auf andere Schlachten auszuweiten.
Raus aus der Antike: Zack Snyder denkt an weitere "300"-Sequels

Als einer der Gestalter des DC-Filmuniversums hat Zack Snyder natürlich alle Hände voll zu tun. Wenn er Batman v Superman - Dawn of Justice ins Kino gebracht hat, geht es direkt mit Justice League - Part 1 (Titel noch nicht final) weiter. Ein straffes Programm. Trotzdem kommt Snyder noch dazu, über mögliche Nicht-Superhelden-Projekte für sich nachzugrübeln. The Fountainhead, eine Adaption von Ayn Rands Roman "Der ewige Quell", und The Last Photograph, die Geschichte eines Kriegsfotografen in Afghanistan, nannte er kürzlich schon.

Und wie wäre es damit, die 300-Reihe fortzusetzen, mit einem dritten Film im visuellen Stil von 300 und 300 - Rise of an Empire? Könnte sein, könnte sein, sagt Snyder. Man habe schon viel über andere 300-Inkarnationen geredet und überlegt, ob es eine Möglichkeit gibt, das antike Griechenland zu verlassen und als Rahmen für andere Konflikte zu nutzen, die sich im Laufe der Menschheitsgeschichte zugetragen haben. Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg (siehe auch Snyders George Washington/300-Idee), die Schlacht von Alamo oder eine bestimmte Schlacht in China, eine Art "Verlorene-Legion-Konzept", stehen laut Snyder zur Debatte.

All diese Ereignisse erfüllen das wichtigste 300-Kriterium: Eine kleine, zahlenmäßig weit unterlegende Streitmacht, die eigentlich keine Chance hat, trifft auf einen übermächtigen Feind. Mal geht es wider Erwarten gut aus und der krasse Außenseiter gewinnt (wie beim Unabhängigkeitskrieg), mal endet es in einer tragischen Niederlage (Alamo). Nur mit literweise CGI-Blut ist es dabei freilich nicht getan, auch auf Story- und Charakter-Ebene müssten 300-mäßige Verfilmungen der von Snyder vorgeschlagenen Schlachten funktionieren.

Unterstütze MJ
Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Fortsetzungen, #Comics
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
19 Kommentare
Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
24.03.2016 07:34 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.513 | Reviews: 2 | Hüte: 128

Naja, wenn Snyder über weitere "300"-Sequels spricht und auch in diesem News über die 300-Reihe Fortzusetzen die Rede ist, dann kann ich das Wort „Sequels“ wohl kaum ignorieren. Kann sein, dass alles ganz anders kommt, aber ich kann ja nur das kommentieren was ich lese… ;)

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
24.03.2016 01:16 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.429 | Reviews: 12 | Hüte: 287

@Shalva auf bayr. etz hats gschnaglt. Wir beide hatten die ganze Zeit komplett aneinander vorbei geredet. Nun verstehe ich was du meinst. Du beziehst dich auf das Wort Sequel. Wunderte mich schon wo dein Problem ist. Der Groschen ist gefallen. Es steht ja noch nichts fest, und bisher betitel ich diese Äußerung als Gerücht, oder er hat das nur mal so in den Raum geworfen. Erinnere dich an Scott, was er nicht so alles mit Prometheus vorhatte, und plötzlich kommt alles ganz anders. Aus diesem Grund habe ich das Wort Sequel nicht für bare Münze genommen, denn auch Snyder ist ein Sprücheklopfer. Ich habe natürlich ein offenes Ohr, wenn man die Geschichte um die Griechen und Perser in einen 3. Teil zum Ende bringen würde, denn mir gefielen beide Filme. Die anderen Ideen finde ich natürlich extrem cool. Bevor wir uns schlagen, warten wirs mal ab. Hollywood und ihre Regisseure versprechen die letzten Jahre so viel, und halten wenig ein.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
23.03.2016 19:56 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.513 | Reviews: 2 | Hüte: 128

@duke

Du willst mich wohl auch nicht verstehen und hast meine Erklärungen überlesen. Deine Vergleiche habe ich zur Kenntnis genommen, aber finde sie nicht wirklich passend, weil sie eben nicht auf meine Argumentation bezogen sind. Bei der Amerika-Trilogie spricht man nicht von Fortsetzungen. Es ist sozusagen eine Sergio Leone Trilogie, also eine Regisseur-Trilogie oder eben sowas wie ne „Once Upon A Time“-Trilogie. Wenn Du das anders siehst, dann habe ich kein Problem damit. Aber hier spricht Zack Snyder über weitere "300"-Sequels (Fortsetzungen), die fast gar nichts mehr mit 300 zu tun haben.

Vielleicht verstehst Du jetzt was ich meine. Snyder kann gerne eine Trilogie erschaffen, die nur diese Idee „wenige gegen viele“ miteinander verbindet, aber Inhaltlich komplett unterschiedlich sind. Aber eine Fortsetzung ist eben eine Fortsetzung… und irgendwelche Konflikte aus anderen Zeitepochen können doch nicht als 300-Sequels (Fortsetzungen) bezeichnet werden.

Avatar
ferdyf : : Alienator
23.03.2016 10:57 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.358 | Reviews: 5 | Hüte: 78

Ich schaue die serie nicht, aber netter versuch.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
23.03.2016 00:25 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.429 | Reviews: 12 | Hüte: 287

Historisch das allerletzte. Das ist mal so typisch 30p abfeuern, aber dann behaupten Bug bang theory wäre nicht "gut".

@Ferdy stimmt Bug Bang ist absolut geil, doch Big Bang ist was für Kids dessen Geräte deswegen kaputt gehen. Und dann keine Groß und Kleinschrift kennen. Es lebe die BBT.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
ferdyf : : Alienator
22.03.2016 23:06 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.358 | Reviews: 5 | Hüte: 78

Snyder soll auch justice league 2 übernehmen? Nein danke. Man darf sich nicht nur auf einen Regisseur verlassen, gerade diese Vielfalt ist das mcu dem dc gegenmodell voraus.

Historisch das allerletzte. Das ist mal so typisch 30p abfeuern, aber dann behaupten Bug bang theory wäre nicht "gut".

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
22.03.2016 21:33 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.429 | Reviews: 12 | Hüte: 287

@Shalva entweder hast du mich nicht verstanden, oder willst mich nicht verstehen, oder meine Vergleiche überlesen. Spiel mir das Lied vom Tod hatte mit seinen beiden Nachfolgern nichts zu tun, und trotdem gelten diese 3 Filme als Trilogie, das selbe mit den Dollar Filmen. Und wenn man die Zahl 300 für eine Minderheit nimmt, passt es doch. Ich verstehe die Aufregung nicht.

@Strubi mit Historienfilmen gebe ich dir vollkommen recht. Unten habe ich es ja schon wieder mal geschrieben, denn den Wunsch hege ich seit Jahren. Dschingis Khan der soweit ich weiß nur 2 gute Filme besitzt, einmal mit J.Wayne und eine gute Verfilmung in Coproduktion Rus.- Mongolei und USA. Hermann - Arminius hatte noch gar keine Verfilmung. Tut Ench Amun noch nie richtig ins Kino gebracht, Cleopatra ist m.Mn schon lange überfällig. Cesar, Nero usw ebenso. Germanische Mythologie fehlt komplett. Attila der Hunne wäre es wert, ebenso die Romanfigur Michael Strogoff, der zwar fiktiv ist, aber man die Tatarenkriege verfilmen könnte.

Ich verstehe da Hollywood genausowenig wie ihr es tut.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
22.03.2016 20:21 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.513 | Reviews: 2 | Hüte: 128

@Strubi

„Warum kanns denn über diese Zeit nicht mal wieder einen "stinknormalen, gundsoliden" (Fantasy-)Historienfilm geben?“

Ja genau das frage ich mich auch! Es wird fast nur noch versucht irgendeinen bekannten Namen irgendwie zu „ramaken“, zu „rebooten“ oder fortzusetzen… immer diese Sequels oder Prequels… Oder man versucht so wie hier einfach nur irgendeine Idee irgendwie umzusetzen, aber ohne den bekannten Namen zu verlieren. Aus diesem Grund verliere ich langsam das Interesse für die Filme. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass einfach nichts mehr Neues kommt… Natürlich können auch diese Reboots und Sequels/Prequels ganz gut und interessant sein, aber ich hätte einfach mal wieder Lust auf etwas Neues… ;)

MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
22.03.2016 11:39 Uhr | Editiert am 22.03.2016 - 11:42 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.244 | Reviews: 2 | Hüte: 49

MMn hätte man schon nach 300 nicht weiter machen sollen. Nicht, weil ich nicht mehr über die griechische Geschichte / Mythologie sehen möchte - da gibts genügend Potenzial für weitere Filme - , sondern weil ich die Optik und die Machart schon bei Rise of the Empire ermüdend fand. Im ersten Teil war das in gewisserweise revolutionär und sehr unterhaltsam. Aber sowohl bei Teil 2 als auch bei Krieg der Götter funktionierte das für mich kaum noch. Eher langweilte es mich.
Dementsprechend bin ich da auch Shalvas Meinung, dass man hier max. noch einen dritten Teil macht, der sich auch mit der Thematik beschäftigt. Irgend einen Kampf "wenig gegen viele" aus der Menschheitsgeschichte, der mit der eigentlichen Thematik von 300 nichts zu tun hat, brauche ich nicht und halte ich auch für Quatsch.

Warum kanns denn über diese Zeit nicht mal wieder einen "stinknormalen, gundsoliden" (Fantasy-)Historienfilm geben? Keine Comic-Optik, keine stylische Action, nicht nur flache Geschichten und Charaktere... Einen Film. der sich Zeit für Geschichte und Charaktere nimmt, wo man dementsprechend auch mal wieder mitfühlen kann mit den Figuren, der eine realistische Härte zeigt... einfach einen Film, der mehr ist als ein 0815-Historien-Actioner für zwischendurch.

Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
22.03.2016 10:35 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.513 | Reviews: 2 | Hüte: 128

@Duke

300: Rise of an Empire hatte einiges mit 300 zu tun. Da hatten wir Königin Gorgo, Xerxes und noch andere Sachen, die schon was mit 300 zu tun hatten…
Wenn man jetzt Geschichtliche Sprünge macht, die gar nicht mehr mit 300 zu tun haben außer dieser Idee „wenige vs. viele“, dann kann ich einfach nicht nachvollziehen wie man sowas als eine 300 Fortsetzung bezeichnen kann.

Der Vergleich mit Videospielen soll verdeutlichen, dass man bei den Videospielen genau solche Fortsetzungen macht, die nichts mehr miteinander zu tun haben. Oder man macht krampfhaft oder eben idiotisch irgendwelche Zusammenhänge wie z.B. bei eine möglichen Verfilmung mit dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg wo ein Soldat einfach sowas sagt wie „hey eigentlich sind wir so wie die Spartiaten als sie damals gegen Xerxes gekämpft haben“… und schon haben wir einen Zusammenhang mit 300 und man kann diesen Streifen als eine 300 Fortsetzung bezeichnen… Wenn das nicht idiotisch ist, dann weiß ich auch nicht wie ich sowas bezeichnen soll.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
21.03.2016 22:15 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.429 | Reviews: 12 | Hüte: 287

@Shalva da liegst du aber daneben. Warum denn keine Zeit.- oder Geschichtliche Sprünge machen? Man hat den 300, und Snyder gab diesen, eine 300: Rise of an Empire Fortsetzung. Diese lässt man als Zweiteiler stehen und folgt den Konzept in anderen Geschichten. Ein guter alter Klassiker und ein guter alter Regisseur hatte das auch schon einmal versucht, auch wenn es zuerst nicht geplant war, ist diese Trilogie bis heute absoluter Kult. Amerika-Trilogie Also was soll daran idiotisch sein, und warum der Vergleich mit Videospielen?

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
21.03.2016 21:26 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.513 | Reviews: 2 | Hüte: 128

@MJ

„All diese Ereignisse erfüllen das wichtigste 300-Kriterium“

Wenn es das wichtigste 300-Kriterium ist, dann hat man tonnenweise Stoff. Die Menschheitsgeschichte ist voll von Erreignissen, wo „eine kleine, zahlenmäßig weit unterlegende Streitmacht, die eigentlich keine Chance hat, auf einen übermächtigen Feind trifft“.

Wenn man die 300-Reihe mit einem dritten Film im visuellen Stil von 300 fortzusetzen möchte, dann sind für mich die wichtigsten 300-Kriterien: Spartiaten, Griechenland, Sparta und eben alles was mit dem Film 300 zu tun hat. Wenn man einfach nur diese Idee „wenige vs. viele“ nimmt und alles andere ignoriert, dann ist es einfach idiotisch es als eine Fortsetzung von der 300-Reihe zu bezeichnen. Wir sind hier doch nicht bei den Videospielen… ;)

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
21.03.2016 21:19 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.429 | Reviews: 12 | Hüte: 287

@Wotan das wäre auch einer meiner Wünsche und würde sogar fast passen. Wo Hermann gegen Varus angetreten ist und diese vernichtete. Ob Arminius wirklich beteiligt war ist zwar nicht belegt, aber es soll ja auch kein Geschichtskunde Film für die Schule werden. Ich wäre hier dabei.

Man kann zwar sagen, es gibt doch so so viele Filme über dieses und jenes Thema und Remakes, doch Alamo wäre richtig geil, denn es gibt bisher nur einen guten Film über diese Schlacht. Hanibal steht schon lange auf meiner Wunschliste, ebenso Dschingis Khan, und beide passen sogar in das Konzept. Hanibal war weit unterlegen und hatte es trotzdem versucht, und Temudschin hat die Chin. Mauer überlistet und China eingenommen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
JuelzBandana : : Moviejones-Fan
21.03.2016 20:13 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.13 | Posts: 320 | Reviews: 2 | Hüte: 18

Ich fände ja einen Nibelungen Film in Snyders Stil interessant und könnte dem Fantasy Genre frischen Wind eingauchen.

Warum kann man nicht einfach cool sein?
Avatar
wotan : : Moviejones-Fan
21.03.2016 12:28 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.16 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 0

bitte kein amerika setting es gibt doch schon genug amerikanisch glorifizierende filme

ich würde mich sehr über en film von der teuteborger schlacht freuen aber ist wohl nur mein wunsch

Forum Neues Thema