Anzeige
Anzeige
Anzeige

The Falcon and the Winter Soldier

News Details Reviews Trailer Galerie
Und: Weitere Comebacks

Review "The Falcon & The Winter Soldier" Episode 3 - Die "John Wick"-Folge

Review "The Falcon & The Winter Soldier" Episode 3 - Die "John Wick"-Folge
14 Kommentare - Fr, 02.04.2021 von S. Spichala
Auch am Karfreitag müsst ihr natürlich nicht auf unsere Review zu "Falcon & The Winter Soldier" verzichten, aktuell zu Episode 3 "Power Broker".
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Review "The Falcon & The Winter Soldier" Episode 3 - Die "John Wick"-Folge

Die Vermutungen bestätigten sich, in The Falcon and the Winter Soldier müssen Sam aka Falcon (Anthony Mackie) und Bucky aka The Winter Soldier (Sebastian Stan) mit Baron Zemo (Daniel Brühl) zusammenarbeiten, wenn sie in der Unterwelt nach der Quelle des Supersoldaten-Serums graben wollen. Zemo sitzt bekanntlich im Knast, und so geht es erst einmal mit einem Ausbruchsszenario los.

Das gelingt natürlich, und so geht es für das nun Co-Workers-Trio von The Falcon and the Winter Soldier nach Indonesien, wohin die Hehlerspur führt. Auf der Pirateninsel Madripoor muss Bucky dann wieder das sein, was er nicht mehr sein will, um die Unterwelt zu überzeugen: Der Winter Soldier unter Zemos Befehlsgewalt. Sam mimt wiederum einen Zuhälter und Lebemann. Wie man sich denken kann, geht die Infiltration vor Ort nicht ganz problemlos vor sich, und genau das ruft das nächste Comeback auf den Plan: Sharon Carter (Emily VanCamp).

Ziemlich cool: Die kurze Kopfgeldjäger-Szenerie, die ein bisschen an John Wick erinnert. Das mit Carter nun Quartett findet schließlich auch Dr. Nagel, die Wissenschaftler-Quelle des Serums, doch ab dann geht alles so richtig schief. Klar wird auch, wer Karlis Gegenspieler ist: der sogenannte Power Broker, nach dem auch die Episode benannt wurde. Durch Karli (Erin Kellyman) wird auch das soziale Thema der Verteilungsgerechtigkeit angesprochen, die in Anbetracht der globalen Impfstoff-Lage in der Corona-Pandemie hochaktuell ist.

Der Cliffhanger bestätigt via Comeback eine weitere Vermutung, nämlich dass Wakanda eine Rolle in The Falcon and the Winter Soldier spielt, was schon durch den afrikanischen Kontinent im Hand-Zeichen der Flag-Smasher anzunehmen war. Ihr könnt euch vielleicht jetzt schon denken wer auftaucht. :-)

Eine coole und actionreiche Folge von The Falcon and the Winter Soldier, welche das Team deutlich vergrößert und auch die Schild-Frage im Nebenbei weiter thematisiert. Dass Zemo nun auch mehr Raum bekommt, macht ihn greifbarer, und die weiteren Comebacks versprechen eine spannende Entwicklung in den noch offenen drei Episoden bei Disney+. Dass soziale Fragen hier mehr thematisiert werden können als in den Filmen ist ebenfalls ein Pluspunkt der Serie. Und auch der neue Cap betritt derweil erste Abwege...

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
07.04.2021 10:00 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 6.134 | Reviews: 148 | Hüte: 472

Also gut, dann sage ich auch was zu dieser Szene: Ich habe ja schon vorher gehört, dass das eine John Wick mäßige Folge werden sollte, aber als ich die Szene sah, war es eher eine Atomic Blonde mäßige Folge. Kann ich mit leben, aber irgendwie war das alles nicht so glaubwürdig im großen und ganzen Zusammenhang, irgendwie wirken die Nebenfiguren nicht mehr so, als wären sie dieselben Figuren wie noch in den Filmen, weder ihre Charaktere noch ihre Hintergrundgeschichten:

Zemo war ein Elitesoldat, jetzt ist er ein stinkreicher Baron und mit seinem Butler auch noch eine Art Anti Batman, der zudem auch bisher ziemlich komödiantisch daher kommt.

Sharon war schon immer eine sehr integre Person gewesen, jetzt schiesst und tötet sie durch die Gegend als wäre sie in einem Gulag geboren.

Out-of-Character scheint hier das Zauberwort zu sein.

DAS stösst mir sauer auf, ich hätte rein gar nicht dagegen gehabt, wenn irgend ein bisher noch unbekannter Charakter "Sharons" Rolle gespielt hätte, und es wäre sofort deutlich glaubhafter gewesen.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
06.04.2021 21:14 Uhr | Editiert am 06.04.2021 - 21:15 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 808 | Reviews: 7 | Hüte: 111

Ist mir auch sauer aufgestoßen. Als Sharon auftauchte dachte ich noch, cool, endlich jemand der Bucky und Sam die Klamotten bügelt, damit die beiden gut aussehen wenn sie "harte Männer"-Sachen machen aber dann legt Marvel mit so einer Emanzenscheiße los, geht gar nicht. Wenn sie jetzt auch noch Black Widow im kommenden Film kämpfen lassen statt sie zwei Stunden lang beim Shoppen zu filmen dann ist das MCU für mich gestorben!

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
06.04.2021 19:51 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 260 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Sharon Carter darf jetzt (politisch korrekt) die super harte, starke Frau spielen.

Wirkt genau so albern wie die selten dämliche Batwoman Serie, wenn Frauen krampfhaft versuchen, einen auf Mann zu machen. Wie es richtig geht, zeigen immer noch Ellen Ripley und Sarah Connor.

Avatar
DeKay1980 : : Moviejones-Fan
05.04.2021 11:22 Uhr | Editiert am 05.04.2021 - 15:32 Uhr
0
Dabei seit: 12.06.15 | Posts: 97 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich kann mir nicht helfen, aber gerade am Ende der ersten Folge, als man Walker zum ersten Mal mit Cap Maske sieht, denke ich dass er gleicht tausende Ballons an ein Haus bindet und damit wegfliegt.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.04.2021 14:49 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.198 | Reviews: 37 | Hüte: 557

@Moerkel
Haha genauso stell ich es mir vor^^

@Endo
Wie gesagt, ich kenn mich da absolut nicht aus^^ Gerade im MCU gibt es mittlerweile viele Organisationen die mal regional, mal global handeln. Damit wollte ich nicht sagen, dass dies nicht realistisch ist, sondern, dass ich die Übersicht verloren habe^^

Avatar
Endo : : Moviejones-Fan
04.04.2021 13:53 Uhr
0
Dabei seit: 27.07.17 | Posts: 46 | Reviews: 1 | Hüte: 3

@Duck: Tatsächlich ist das mit den vielen Organisationen doch sehr realistisch dargestellt. Die USA hat als bsp. alleine 17 verschiedene Nachrichtendienste.

Avatar
Moerkel : : Moviejones-Fan
04.04.2021 13:16 Uhr
0
Dabei seit: 02.02.18 | Posts: 54 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Duck-Anch-Amun

ich habe mal einen Amerikaner kennengelernt, der hat mich gefragt ob wir in Europa auch Jahreszeiten haben. Also manchmal weiß man nicht so recht was bei den los ist laughing

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.04.2021 11:42 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.198 | Reviews: 37 | Hüte: 557

@MJ-SteffiSpichala
Dass es global wird ist sehr gut. Auch wenn ich mich schon mit all diesen Organisationen frage, wer denn nun das Sagen hat, aber dies ja schon länger vorhanden. Ich finde es wirkt immer nur so, als würden die in Übersee glauben, Europa sei ein kleines Dorf^^

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
03.04.2021 15:47 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 549 | Reviews: 0 | Hüte: 23

@Duck-Anch-Amun - die Verweise auf X-Men und Die Hand in Verbindung mit Wakanda, sind auf jeden Fall spannend, Europa und Asien sind im Hand-Zeichen ja mit drin. Ich kann mir vorstellen, jetzt, wo der Reichtum Wakandas öffentlicher geworden ist, dass sich da neue Allianzen gegen Ausbeutung gebildet haben - man erinnere an Hayward, der nicht zulassen wollte, dass Vibranium im Wert von Millionen einfach verbuddelt werden (Vision begraben). Auch auf krimineller Seite dürften die 5 Jahre so manches verändert haben im Machtgefüge. Da Karli quasi gegen den Power Broker arbeitet als Flag-Smasher, also gegen die USA-Vormacht, dürfte der Power Broker jemand von US-Seite sein, der mit dem Super-Soldatenserum handelt. Hier könnte auch nochmal AIM ins Spiel kommen, das Ganze erinnert ja doch auch schwer an Extremis... Baron Zemo wird aus der Zusammenarbeit auch noch seinen eigenen Vorteil ziehen, ihn dürfte ja auch interessieren, wer der Power Broker ist, wenn er es nicht eh schon weiß. Dass Zemo in Berlin gefangen war, dürfte mit seiner europäischen Abstammung zu tun haben, vielleicht auch der alten Nazi-Historie von Hydra. Nach dem Motto, unser Krimineller, den übernehmen wir... ich finds gut, dass alles noch etwas deutlicher globaler gedacht wird.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.04.2021 10:48 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.198 | Reviews: 37 | Hüte: 557

Tolle Folge und mittlerweile finde ich die Serie schon besser als WandaVision. Ja, es gibt weniger zu diskutieren, es ist weniger abgedreht und wahrscheinlich auch weniger spektakulär, aber nach Endgame (die Serie sollte ja eigentlich August 2020 starten) genau das Richtige.

Noch besser als bei WandaVision wird mal wieder das Chaos nach dem Blip erklärt und die Schurken bekommen dadurch ein glaubhaftes Motiv. Das Motiv unserer Helden ist natürlich auch glaubhaft, immerhin sind nun doch wieder Supersoldaten unterwegs. Wären wir noch bei WandaVision, hätte man sagen können, dass wir hier sogar ein kleines AoS-Easter Egg bekamen laughing

Weniger glaubhaft ist die Sache mit Zemo und da macht die Serie ein "Retconning" des MCU. Dass Zemo nun doch ein reicher Baron ist, war Comiclesern klar, war aber sicherlich niemals geplant. So wirkt dies bisschen billig geschrieben. Es erinnert dann an das zweite "Retconning", welches auch hier wieder reinpasst - die Geschichte um Sharon Carter. Ihr Schicksal lässt Cap in einem ganz doofen Licht stehen und es wäre besser gewesen, man hätte diese creepy Kuss-Szene in Civil War einfach weggelassen.

Wie schon in Civil War wird mir auch bisschen zu sehr quer durch die Kontinente hin und her geswitcht. In Civil War wirkte es als wären Budapest, Berlin und Wien quasi Nachbarstädte. Nun haben wir ähnliche Sequenzen mit München, Berlin, Riga und Vilnus.
Zudem ist es doch fragwürdig warum Zemo ausgerechnet in Berlin gefangen gehalten wird. Warum nicht im Raft? Das Superhelden-Argument passt doch wenig wenn auch Sam und Hawkeye dort gefangen waren.

So stellen sich gleich mehrere Fragen:
- Wer ist der PowerBroker?
- Arbeitet Sharon etwa für ihn? Oder doch Undercover für das CIA, SWORD oder einen Anderen?
- Welche Rolle wird Wakanda (geniale Überraschung!) noch in der Serie spielen?
- Wie werden am Ende die verschiedenen Parteien (Bucky&Sam vs. Captain America vs. Zemo vs. Flag Smashers) gegenüber stehen?

Spekulationen kann man auch hier tätigen:
Madripoor ist wie erwartet weniger ein X-Men-Anzeichen (@UnlimitedPower96), sondern könnte womöglich den Solofilm Shang-Shi einleiten. Dazu findet man laut Comickennern einige Hinweise.
Zudem war ich mir sicher, dass nun ein Doctor Doom-Hinweis kommen würde, was leider nicht der Fall war. Aber es wurden Riga und Vilnus gezeigt, in Riga erzählt Zemo die Geschichte von Sokovia. Und als dann eine Wakanda-Kriegerin auftauchte, musste ich an die Gerüchte um Victor und Black Panther 2 denken.

@UnlimitedPower96
Sehe ich generell anders, da wir von Sam doch schon viel wissen und nun noch mehr erfahren. Dass die Figur womöglich generell uninteressanter wirkt liegt einfach daran, dass sie für mich immer nur eine Nebenfigur ist, während Wanda durchaus das Potenzial hat mehr zu sein.
WandaVision ist natürlich eine Art Traumabewältigung und Charakterstudie, zielt am Ende aber nur darauf hin die nächste Phase einzuläuten. D enn sonst hätte man keinen Puppenspieler gebraucht, der Endkampf ist klassiches CGI-Battling und die Storys um White Vision und Monica Rambeau bleiben blass. Ich sehe da nicht viel Unterschied zu TFATWS, da hier eher die globale Krise im Mittelpunkt steht und wie unsere Charaktere da nun rein passen, während Wanda doch ziemlich egoistisch agiert.

@DrHusten
Ich spekuliere drauf, dass das Ziel der Serie ist eine Welt zu zeichnen, die nicht mehr klar weiß (Avengers) und schwarz (die "Bösen) ist, sondern grau. Unsere strahlenden Helden haben Probleme, ein Teil der Welt sehnt sich nach Helden, ein anderer Teil kam 5 Jahre ohne sie zurecht. Wer füllt das Machtvakuum? Bilden sich neue Avengers? Werden die politischen Entscheidungen um Captain America eine globale Entscheidung (Thunderbolts) mit sich ziehen? Zudme gibt es möglicherweise richtungsweisende Hinweise auf Shang-Shi. Dr. Doom und Wakanda.

Avatar
UnlimitedPower96 : : Moviejones-Fan
03.04.2021 06:21 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.20 | Posts: 72 | Reviews: 0 | Hüte: 2

@DrHusten

Hatte das mit der Synchro ebenfalls nachgeschaut. Brühl synchronisiert sich selbst, wie in Civil War. Klingt tatsächlich ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber ich schätze mal, dass er sich an einem osteuropäischen Akzent versucht, was so mittelmäßig klappt.

Mir hat die Folge recht gut gefallen. Die Action war stimming, das Setting in Madripoor (wohl eines der ersten X-Men Anzeichen im MCU) war cool und größtenteils gutes Schauspiel. Was mich allerdings dazu führt: Ich werde einfach nicht mit Falcon warm. Sowohl was den Charakter angeht, als auch das Schauspiel dahinter. Ich finde ihn einfach stinklangweilig. Ich halte Anthony Mackie leider auch für den schlechteren Schauspieler im Vergleich zu Sebastian Stan. Mag aber wiederum auch der Charakterzeichnung des Falcon geschuldet sein: Er ist den Filmen bisher immer als solider Side-Character genutzt worden, über den wir kaum etwas privat wussten (außer die paar Schnipsel an Infos aus Return of the First Avenger) und es stellt sich raus, es gibt auch wenig Interessantes über ihn zu erzählen. Da wo WandaVision es geschafft hat, mir zwei Nebencharaktere richtig nahe zu bringen und ihnen Tiefe zu verleihen, hab ich hier zwei Charaktere die auch einiges an Feinschliff vertragen könnten, damit sie mir "wichtiger" werden und von denen einer komplett blass bleibt.

Dazu kommt das Problem, dass WandaVision ist erster Linie eine Art Charakterstudie war; es ging vorrangig weniger um den weiteren Verlauf des MCU und stattdessen haben wir Wanda bei ihrer "Traumabewältigung" beobachtet. TFaTWS möchte zeitgleich auch Charakterstudie sein und muss (?) auch als eine Art Captain America 4 dienen, was bisher keinem der beiden Handlungsstränge wirklich zuträglich war. Die Story ist bisher leider arg dünn und mit nur noch drei Episoden vor uns, muss das Ding langsam echt an Fahrt aufnehmen.

Avatar
DrHusten : : Moviejones-Fan
02.04.2021 23:22 Uhr | Editiert am 02.04.2021 - 23:24 Uhr
0
Dabei seit: 09.12.20 | Posts: 12 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hat Zemo sich selbst synchronisiert? Klingt irgendwie... anders. Bisher überzeugt mich die Serie kein Stück. Frage ist was soll das Ziel der Serie sein? Das Falcon doch das Schild an sich nimmt? Wandsvision war da schon viel interessanter fand ich.

Avatar
Moerkel : : Moviejones-Fan
02.04.2021 22:04 Uhr
0
Dabei seit: 02.02.18 | Posts: 54 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich bin sehr gespannt was in den nächsten Episoden passiert, wenn man bedenkt das nur noch drei kommen, frage ich mich ob dann nicht alles schlag auf schlag geht, was sehr schade wäre, bisher jedenfalls finde ich das erzähltempo recht träge.

Avatar
Geatrix : : Moviejones-Fan
02.04.2021 15:38 Uhr | Editiert am 02.04.2021 - 15:38 Uhr
0
Dabei seit: 17.01.21 | Posts: 38 | Reviews: 0 | Hüte: 0

DEIN SPOILER

Zemo kommt gut rüber. Man merkt, dass Daniel Brühl schauspielern kann. Langsam merkt man, dass der neu Captain America auf den falschen Pfad kommt.

Forum Neues Thema
Anzeige