Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Blumhouse rebootet alles

"Scream" & "Hellraiser"? Immer her damit, sagt Jason Blum!

"Scream" & "Hellraiser"? Immer her damit, sagt Jason Blum!
14 Kommentare - Mi, 20.02.2019 von R. Lukas
Machen es Ghostface und Pinhead wie Michael Myers? "Halloween" soll längst nicht das einzige bekannte Horror-Franchise bleiben, das Blumhouse aus der Versenkung holt und neu auflegt bzw. fortsetzt.
"Scream" & "Hellraiser"? Immer her damit, sagt Jason Blum!

Mit den eigenen Originalen fährt Blumhouse Productions seit jeher nicht schlecht, wenngleich Happy Deathday 2U, das Sequel zur Zeitschleifen-Horrorkomödie Happy Deathday, im Kino nicht so richtig zünden will. Dabei hätte Regisseur und Drehbuchautor Christopher Landon schon eine Idee für den dritten Teil, die noch verrückter, aber passend sein soll. Der Erfolg von Halloween hat Jason Blum und sein Team allerdings dazu animiert, noch andere Horror-Franchises aufzufrischen.

Damit meinen wir gar nicht mal unbedingt das Dark Universe, sondern andere Klassiker, wie Halloween einer ist (Fortsetzung bereits in Arbeit). Das ist der Traum oder vielleicht eher Albtraum. Bei seinem Twitter-Rundumschlag vor einiger Zeit zeigte sich Blum unter anderem an Scream interessiert, was er nun bestätigt, und auch Hellraiser würde ihn reizen. Ja, man habe es definitiv diskutiert, sagt er zu beidem. Derzeit tue sich da noch nichts, aber man habe es definitiv im Blick. Es wäre definitiv etwas, für das er offen wäre, so Blum.

Ziemlich viele "definitivs", oder? Miramax-CEO Bill Block ließ CinemaBlend letztes Jahr auch wissen, dass Scream und Hellraiser "Teil des neuen Programms" seien, als er gefragt wurde, ob die Möglichkeit bestünde, dass diese zwei großen Horror-Marken auf ähnliche Weise wie Halloween zurückkehren. Klingt also nach einem gefundenen Fressen für Blumhouse.

Quelle: CinemaBlend
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
14 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
22.02.2019 08:25 Uhr | Editiert am 22.02.2019 - 08:26 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.660 | Reviews: 146 | Hüte: 396

@ Silencio:

"Ich weiß gar nicht, ob wirklich noch Fleisch am "Hellraiser"-Knochen ist [...] denke ich, dass das nach dem ersten Teil schon gegessen war."

I see what you did there wink

Abgesehen davon jetzt mal - ja. Das war eben auch was ich ausdrücken wollte. Scream hat keine Vorbilder auf die man sich aktuell Sinnvoll stützen könnte, die Slasher der letzten Jahre wahren quasi allesamt eh nur 80er Reminiszenzen, heißt man würde wieder nur das Zitat eines Zitates bringen. Der Gedanke an nen "Genrewechsel" innerhalb des Konzeptes liegt irgendwie garnicht so fern. Ob es noch Scream wäre ohne Slasher - keine Ahnung, aber n Reboot mit nem übernatürlichen Killer und aufgezogen als Gruselhorror ODER eben mit Auge auf Torture Porn wäre aber tatsächlich ne interessante Idee.

Bei Hellraiser - Cenobite-Opfer schließen sich zusammen, und klagen gemeinsam? #me2 #painforpleasure

Hast schon recht, mehr als wieder das Gleiche kann man da nun nicht liefern. Es sei denn man würde eben auf der Schiene des zweiten weitermachen und sozusagen die "Mythologie" dahinter weiter erforschen. Da könnte man vermutlich zumindest interessante Horror-Fantasy draus machen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
22.02.2019 06:21 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.280 | Reviews: 45 | Hüte: 114

ZSSnake:

Ich glaube, das größte Problem, das ich bei einem neuen "Scream" sehe, ist, dass es er eben wieder ein Slasher sein würde, es aber keine nennenswerte neue Slasherwelle gab, die man aufgreifen könnte. Man müsste im Grunde wohl eher ein neues Franchise im Geiste von "Scream" erschaffen, das dann neuere Horrortrends (wie zB den Post-"Insidious"-Gruselhorror, oder meinetwegen Torture Porn) ironisch bricht. Die Frage ist halt, wie weit man sich vom Serienkonzept entfernen kann, ohne dass man aufhört "Scream" zu sein.

Ich weiß gar nicht, ob wirklich noch Fleisch am "Hellraiser"-Knochen ist. Man kann die Pleasure and Pain-Schiene halt nur so oft fahren, da denke ich, dass das nach dem ersten Teil schon gegessen war. Man kann das dann wie der zweite Teil weiterentwickeln (der auf gewisse Art ein Horror/Fantasy-Mix war und sich damit auch vom ersten Teil schon wegbewegt hat), oder man kann immer wieder die gleiche Handlung abspulen. Ich weiß auch nicht, ob sich gesellschaftlich genug getan hat, damit man andere Tabus durch den Prisma "Hellraiser" betrachten könnte. Andererseits ist der Sadist, der sich vermeintlich in den Dienst seines Opfers stellt, mit seiner "Du wolltest es ja auch"-Rechtfertigung ("The box. You opened it. We came.") momentan schon Zeitgeist, also was weiß ich schon?

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
21.02.2019 18:03 Uhr | Editiert am 21.02.2019 - 18:06 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.660 | Reviews: 146 | Hüte: 396

@ Silencio:

Der zweite hat halt teilweise visuell sehr coole Ideen zu bieten und machte entsprechend schon noch Freude. Bewegt sich für meine Begriffe noch etwa auf dem Level des ersten. 3 und 4 schließen halt die originären Hellraiser-Skripts ab, danach war es ja bis zu den letzten beiden ultra-low-Budget-Dingern ohne Bradley wirklich nur Skript-Recycling. So oder so wäre da wirklich mal wieder ein echt Guter angebracht und ich glaube auch garnicht soo schwer umzusetzen, wenn jemand mit n bisschen Bock und weniger "lass mal nen Hellraiser machen, um die Rechte zu behalten" am Werk wäre.

Ganz anders sieht es da eben bei Scream aus, die als Reihe ja immer nur zweitrangig Slasher waren. Da müsste wirklich, wie du schon sagtest, erstmal Material zum verarbeiten da sein. Oder eben einer, der die Reihe selbst nochmal aufgreift und daraus was macht. Wobei das ja bereits ab dem zweiten immer wieder passiert ist und dazu führte, dass der dritte so ne Grütze wurde. Ach keine Ahnung, von Scream kann man glaub ich echt am besten für die nächsten 20 Jahre mal die Finger lassen.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
21.02.2019 17:38 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.280 | Reviews: 45 | Hüte: 114

ZSSnake:

Da war der Drops, wenn du mich fragst, mit dem Ende des ersten Teils eigentlich schon gelutscht. Der zweite hat noch ein paar nette Ideen und der dritte funktioniert auf der Ebene eines späteren "A Nightmare on Elm Street"-Sequels, aber mehr ist da irgendwie nicht. Der vierte? Ja, den hab ich mal gesehen, aber ich weiß beim besten Willen nicht mehr, worum es da ging. Irgendwas mit Zeitebenen und Pinhead in Spaaaaaaace.

Das die sich wie ein Flickenteppich anfühlen, liegt wahrscheinlich auch daran, dass die Reihe ja berüchtigt ist, Drehbücher zu benutzen, die nie als "Hellraiser"-Filme geplant waren. Sowas funktioniert vielleicht bei "Stirb Langsam", aber hier? Nope...

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
21.02.2019 14:09 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.660 | Reviews: 146 | Hüte: 396

@ Silencio:

Gut ich habs dann auch im Zuge der letzten Gehversuche im Franchise ohne Barker ziemlich abgeschrieben gehabt. Abseits der ersten 2, mit zunehmendem Wohlwollen 4 (der dritte ist platt und viel zu amerikanisch und der vierte halt über ein paar gute Ansätze nie hinausgekommen und man merkt halt wie er vom Studio verstümmelt wurde) kann man die Reihe ja auch eigentlich nur noch als Stückwerke betrachten...

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
21.02.2019 12:47 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.280 | Reviews: 45 | Hüte: 114

ZSSnake:

Mein letzter Stand war, dass er mal angekündigt hat, an was zu arbeiten, Dimension dann an irgendeine DTV-Fortsetzung "From the mind of Clive Barker" gepappt hat, woraufhin Barker (berechtigt) ziemlich sauer war und sich von einem potentiellen Reboot wieder verabschiedet hat. Irgendwas war auch mit den Dudes hinter "Inside" oder dem Laugier geplant vor etlichen Jahren (halt, als French New Extremity in war), wovon der Barker auch recht begeistert war, ist aber auch im Sande verlaufen.

Ihm selbst geht es wohl nicht so gut, scheint wohl ziemlich erkrankt zu sein. Als Regisseur ist der damit wohl raus, aber mal nett bei ihm anfragen und ihn vielleicht in ähnlicher Kapazität reinholen wie den Carpenter, das wäre vielleicht was.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
21.02.2019 10:55 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.660 | Reviews: 146 | Hüte: 396

@ Silencio:

Ich hoffe tatsächlich ja irgendwie, dass man den Barker für n potenzielles Reboot an Bord holt. Hatte der nicht eh vor ein paar Jahren mal gemeint er würd gern nochmal selbst einen kredenzen?

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
21.02.2019 09:27 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.280 | Reviews: 45 | Hüte: 114

Uff. Also im Grunde denke ich schon, wenn es jemand machen müsste, dann wenigstens Blumhouse. Andererseits fand ich bei denen immer recht angenehm, dass sie sich auf originale Ideen konzentriert haben. Wenn die jetzt auch anfangen, nur noch den alten Kram aufzuwärmen, dann Gute Nacht. Horror lebt zudem ja auch irgendwie vom Unbekannten (steile These, ich weiß...), wenn der Springteufel da einmal aus der Lament Konfiguration ist, wird es wohl schwer, den da wieder reinzukriegen.

Gerade bei "Scream" frage ich mich auch, wo der Sinn liegen soll. Es gibt keine größere Slasherwelle, die man auf die Schippe nehmen könnte, die Remakewelle ist auch vorbei. Legacy Sequels? Vielleicht, aber auch da seh ich noch zu wenig Potential.

Ich denke auch, dass "Hellraiser" nicht wirklich genug Ideen auf dem Tisch hat liegen lassen, die man irgendwie noch bearbeiten könnte. Andererseits hat der Barker immer mal wieder verlauten lassen, dass er durchaus Ideen hätte, vielleicht sollte der Blum mal bei dem anrufen...

MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
20.02.2019 23:10 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.227 | Reviews: 2 | Hüte: 47

Hellraiser habe ich noch nie gesehen. Von daher kann ich auch nicht beurteilen, ob dort ein Remake oder ne Fortsetzung Sinn machen würde...

Bei Scream hingegen wüsste ich nicht, was ein neuer Film (egal ob Remake oder Fortsetzung) der Reihe noch geben soll. Teil 4 hat die Reihe ins Internet / Smartphone / Social Media Zeitalter geholt. Das hat gut funktioniert, brauchts aber sicher nicht nochmal. Also nö, einen neuen Scream brauch ich nicht. Weder ne Fortsetzung, erstrecht kein Remake.

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
20.02.2019 21:27 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.248 | Reviews: 0 | Hüte: 28

Jetzt mach ich mich mal zum Hassobjekt: Ich war nicht vom neuen Helloween begeistert!

Für mich einfach nichts großartiges, sondern einfach nur zum nebenbei schauen. Das alles kannte man schon.

Deswegen bin ich bisher nicht wirklich begeistert von diesen Ideen. Es ist mir natürlich bewusst, dass auch Scream irgendwann fortgesetzt wird mit anderen Darstellern usw...aber da muss schon was richtig originelles kommen, um die Zuschauer inklusive mich zu überzeugen, denn gibt es denn noch Dinge im Slashergenre, die neu sind?

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
20.02.2019 16:57 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 7.660 | Reviews: 146 | Hüte: 396

Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Idee gut gefällt. Blum hat inzwischen über Jahre unter Beweis gestellt, dass in seinem Studio Horror ernstgenommen wird und auch mit Liebe zum Genre Erfolge eingefahren werden können. Klar, es bleibt vorwiegend Mainstream, aber die Sorte die im Regelfall ne Menge Freude bringt.

Wenig Geld investieren, dazu aber Kreative Ideen fördern und letztlich mit wenig Risiko gute Gewinne einfahren. Eigentlich perfekt und clever. Nach Halloween muss ich sagen, dass mit der richtigen Regie und ein paar guten Ideen ein ECHTER neuer Hellraiser oder auch Scream durchaus Potenzial hätte. Bei Scream bin ich jedoch weit skeptischer als bei Hellraiser, Da die Reihe mit Teil 4 zuletzt auf nem Hoch endete und ohne Craven dahinter mein Bedarf nach nem weiteren Film eher eingeschränkt ist.

Trotzdem - Blumhouse ist definitv derzeit das Mainstream-Studio in dem Horror sich zuhause fühlen darf.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
20.02.2019 16:37 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.273 | Reviews: 0 | Hüte: 40

Wie wohl ein Remake des weißen Hai unter Jason Blum aussehen würde pfff

www.reissnecker.com

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
20.02.2019 16:33 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 192 | Reviews: 2 | Hüte: 7

Mich würde es auch freuen, wenn wir von den guten alten Horrorfranchises mal wieder ein bisschen was sehen würden. Auch brauche nicht unbedingt einen Doug Bradley oder Robert Englund. Die Fehler des Nightmare-Remakes lagen sicher nicht bei Jackie Earle Haley.

@WangChi:

Scream 4 war ziemlich gut, gib ihm ne Chance.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

Avatar
WangChi : : Battle Angel
20.02.2019 14:58 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.19 | Posts: 57 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Zumindest bei Hellraiser würde es mich freuen, wenn da mal mehr kommen würde als schnelle Billigproduktionen, die nur gedreht wurden um die Rechte am Franchise nicht zu verlieren & deren Drehbücher oftmals gar nicht für Hellraiser vorgesehen waren.

Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass eingefleischte Fans auf die Barrikaden gehen würden, falls man auf Doug Bradley als Pinhead verzichtet. Ist ja ähnlich wie mit Schwarzenegger & Terminator oder Robert Englund & Freddy.

Ist zwar alles Zukunftsmusik, aber wie geschrieben, mal wieder nen starken Film in der Hellraiser-Reihe zu sehen, würde ich sehr begrüßen.

Scream bräuchte ich nicht unbedingt. Ich fand die ersten 3 Teile gut gemacht (4. Teil & die Serie kenne ich nicht). Ich bin jedoch nicht überzeugt, dass man hier etwas beisteuern kann, was man nicht schon oft gesehen hat. Und Slasher an sich gibt es wahrlich genug.

Forum Neues Thema