Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Trek - Picard

News Details Reviews Trailer Galerie
"Star Trek - Picard" SDCC-Updates

"Star Trek - Picard" auf der SDCC: Erstes Bild, neue Details!

"Star Trek - Picard" auf der SDCC: Erstes Bild, neue Details!
0 Kommentare - Fr, 19.07.2019 von S. Spichala
Schon vor dem Panel gibt es das erste Bild zu "Star Trek - Picard" zu sehen und einige neue Infos zur Serie.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
"Star Trek - Picard" auf der SDCC: Erstes Bild, neue Details!

Wie so oft hat Entertainment Weekly auch im Rahmen der Vorabinfos vor dem Panel auf der San Diego Comic-Con auch bei Star Trek - Picard die First Look-Nase mit dem ersten Bild vorn - und auch neue Details zu bieten:

In einem Interview wurden folgende kleine Infos von Executive Producer Alex Kurtzman und Showrunner Michael Chabon entlockt: Bisher sah man Picard (Patrick Stewart) in Rente auf einem Landgut in Frankreich. Logisch, dass die erste Frage lautet, ob die neue CBS All Access-Serie auf einem Raumschiff spielt. Ganz eindeutig wurde Kurtzman da zwar nicht, aber betonte, dass Star Trek - Picard seinem Namen gerecht werde und Picard wieder zu den Sternen zurückkehren werde.

Das muss aber noch nicht bedeuten, dass er in Star Trek - Picard auch zur Sternenflotte zurückkehrt, denn Picard kehre in einer Weise wieder, die man nicht erwarte, betonte Kurtzman. Die Frage sei eher, wie man eine Ungerechtigkeit bekämpfe, wenn man eben nicht eine Armee hinter sich habe, sondern nur ein einzelner Mann sei. Als Sternenflotten-Captain könne man da natürlich mehr ausrichten, habe aber auch mehr zu schultern. Klingt reichlich mysteriös!

Zudem offenbarte Kurtzman, dass Star Trek - Picard in der ersten Staffel keine Fall für Fall-Serie sei, das kenne man aber schon von Star Trek - Discovery. Inhaltlich teaste Kurtzman weiter: Picard werde von einigen Dingen aus der Vergangenheit verfolgt, die gescheiterte Romulus-Mission sei nur eines davon. Chabon fügte hinzu, dass man einerseits einen älteren Picard kennenlerne, mit allem, was das so mit sich bringe, man aber zugleich dem bekannten Charakter treu bleiben werde. Man wolle einen Mann mit seinem moralischen Level und seiner Anführerfunktion, der immer versuche das Richtge zu tun, egal wie hart die Umstände seien, erneut damit herausfordern.

Wie zuvor schon einmal angekündigt, werde es in Star Trek - Picard vielleicht Cameos von Charakteren aus Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert geben. Doch man wolle sie nicht sinnfrei als Fanservice hineinwerfen, es müsse wenn, dann auch eine spezielle passende Story dafür geben. Bestätigt wurde zudem, dass neben Stewart keiner der bisherigen weiteren bekannten Castmitglieder eine schon bekannte Figur aus The Next Generation spiele.

Zum Abschluss war Kurtzman noch voll des Lobes für Patrick Stewarts Darstellerleistung, er sei einfach über die Jahre nur noch besser geworden. Er fessele einen schon, wenn er einfach nur sitze und zuhöre. Nun, die gereifter Wein-Metapher wurde ja nicht umsonst ins Feld geführt. Wir freuen uns sehr darauf!

Das eigentliche Panel von Star Trek - Picard steht am Samstag auf der San Diego Comic-Con an.

Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?