Anzeige
Offenbar Oktober 2021 angepeilt

Take-off in einem Jahr? Tom Cruise zieht es ernsthaft ins All! (Update)

Take-off in einem Jahr? Tom Cruise zieht es ernsthaft ins All! (Update)
7 Kommentare - Do, 01.10.2020 von R. Lukas
Treten Tom Cruise und Regisseur Doug Liman schon im Oktober nächsten Jahres ihre revolutionäre Weltraumreise an? Es sieht ganz danach aus! Sie sind zumindest als "Raumtouristen" eingetragen.

++ Update vom 01.10.2020: War ja zu erwarten, dass Mission: Impossible-Macher Christopher McQuarrie auch irgendwie an Bord ist. Er soll Tom Cruise und Doug Liman bei ihrem ambitionierten Vorhaben als Produzent und Story Advisor unterstützen, wie man liest.

++ News vom 26.09.2020: Dieser Mission: Impossible 7-Stunt ist noch gar nichts. Was Tom Cruise danach und nach Mission: Impossible 8 durchziehen will, übertrifft alles bisher Dagewesene: Er tut sich mit der NASA und SpaceX, dem privaten Raumfahrtunternehmen des Milliardärs Elon Musk, zusammen, um zur Internationalen Raumstation zu fliegen und den ersten Spielfilm im Weltraum zu drehen. Als Regisseur begleitet ihn Doug Liman, als Studio stemmt Universal Pictures die 200 Mio. $-Produktion.

Aber wann geht es los? Womöglich früher als gedacht! Space Shuttle Almanac gibt auf Twitter eine Übersicht darüber, welche Raumflüge zur ISS in den nächsten drei Jahren anstehen. Und bei genauerem Hinsehen erkennt man in der Spalte für Oktober 2021 ein paar vertraute Namen: Die "SpaceX Crew Dragon" bemannen demnach der SpaceX-Pilot Miguel Eladio López-Alegría sowie als "Tourist 1" Tom Cruise und als "Tourist 2" Doug Liman (in Klammern "Regisseur"). Für einen dritten Touristen ist auch noch Platz...

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Action, #Weltraum, #TomCruise
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
01.10.2020 11:17 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.040 | Reviews: 0 | Hüte: 91

Tom Cruise als Alan Ripley in

ALIEN 5 - The RebEarth

Avatar
RonZo : : Last Jedi
23.09.2020 19:29 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 981 | Reviews: 4 | Hüte: 68

@Mindspitting

Ich verstehe Dich und Mister Napoleon-Komplex schon... Kann und soll er machen. Nur was ich nicht vetstehe: Was wollen die da drehen außer Tom Himself auf der ISS (in Echt!)... Aber viel mehr ist da doch nicht drin! In der Handlung des Films soll ja schon etwas "spannendes" passieren... Aber auf der ISS darf auf gar keinen Fall irgendwas auch nur ansatzweise spannendes passieren.

Ich frag mich auch was Astronauten/Wissenschaftler die da Oben "echte" Arbeit/Forschung betreiben könnten von dem Projekt so halten...

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
23.09.2020 16:31 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.432 | Reviews: 0 | Hüte: 48

@Scarecrow + Mindsplitting

Bezüglich Tom Cruise ist selbst geflogen:

"Cruise selbst flog eine North American P-51 und verschiedene Hubschrauber, wurde aber von der Navy daran gehindert, auch eine F/A-18 Super Hornet selbst zu steuern. Allerdings wurde ihm gestattet, von einem Flugzeugträger zu starten und wieder zu landen, was zuvor kein Schauspieler für einen Film jemals getan hatte. Ihm und den anderen Schauspielern wurde hingegen ermöglicht, ihre Szenen in echten F/A-18 Super Hornets zu drehen, die von erfahrenen Piloten gesteuert wurden, auch um so die g-Kräfte realistisch darstellen zu können." Quelle Wikipedia

Avatar
Scarecrow : : Moviejones-Fan
23.09.2020 16:03 Uhr
0
Dabei seit: 09.09.11 | Posts: 266 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Mindsplitting

bin da voll bei dir, ausser soweit ich weiß fliegt Cruise die Kampfjets nicht selbst da das wohl rechtlich garnicht geht das ein Zivilist einen Kampfjet fliegt. Er fliegt zwar mit in echten Jets und es ist so geschnitten und gefilmt als würde er sie selber fliegen, tut er aber nicht.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
23.09.2020 15:31 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 845 | Reviews: 0 | Hüte: 46

@Ronzo:

Denke es geht hierbei eher um das "künstlerische Schaffen". Etwas zu machen, das so noch keiner gemacht hat. Und bei dem Aspekt sich auf so eine Weise zu verwirklichen spielt Geld, solange man es hat, keine Rolle.

Cruise hätte man auch billiger per Computer in die F16 Morphen können, aber nein, er hat gelernt sie zu fliegen damit die Fans bei sehen wissen, das isser wirklich, das ist kein "Trick".

Man hätte auch ne Puppe an den A400 schnallen können, aber nein, er machts es einfach selbst ^^

Und ins All zu fliegen, war eh schon lange sein Traum, warum also nicht einen Traum verwirklichen und dabei dann halt direkt auch was produktives machen. Ich finds jedenfalls cool was er leistet.

Besser als wenn man nen film guckt und weiß das der Darsteller sich lieber die pulsadern aufschneiden würde als es nochmal zu machen, es sei denn man legt en riesen Batzen geld hin ;) Oder Darsteller die wegen ihrer Gier eine Filmreihe platzen lassen oder stark verzögern. Oder nur mitmachen, weil sie vertraglich gezwingen sind aber eigentlich null bock haben.Schlimmstenfalls merkt man es den Darstellern am Endprodukt an in dem sie lustlos vor der Kamera hantieren.

Avatar
RonZo : : Last Jedi
23.09.2020 12:23 Uhr | Editiert am 23.09.2020 - 12:29 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 981 | Reviews: 4 | Hüte: 68

Und ich frag mich immer noch: Was wollen die denn da oben drehen was man nicht auch viel billiger und sicherer im Studio drehen kann?!?! Das Höchste der Gefühle wäre ein echter Weltraumspaziergang (bei dem ja auch nichts passieren dürfe -weil Realität und so...) von Cruise... Wobei ich mir beim Besten Willen nicht vorstellen kann das die Verantwortlichen der ISS das zulassen würden. Im Zweifelsfall würden Cruise/Liman ja nicht nur sich sondern auch "echte" Astronauten bzw. die ganze ISS in Gefahr bringen.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.09.2020 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.054 | Reviews: 30 | Hüte: 312

"Für einen dritten Touristen ist auch noch Platz..."

Den nehme ich!

Muss nur noch schnell den Spendenaufruf starten...

Forum Neues Thema
Anzeige