Anzeige
Anzeige
Anzeige

Black Adam

News Details Kritik Trailer Galerie
Nach "Wonder Woman 3"-Aus

"The Flash" als Ende & Neustart? Bangen um "Black Adam 2" & "Man of Steel 2" (Update)

"The Flash" als Ende & Neustart? Bangen um "Black Adam 2" & "Man of Steel 2" (Update)
11 Kommentare - Do, 08.12.2022 von N. Sälzle
"Wonder Woman 3" liegt auf Eis und "Black Adam 2" könnte sich in Kürze dazu gesellen. Auch "Man of Steel 2" könnte sich wieder erledigt haben. Nun meldet sich DC Studios-Co-Chef James Gunn.

++ Update vom 08.12.2022: In der Zwischenzeit hat sich der DC Studios-Co-Vorsitzende James Gunn zu Wort gemeldet, um die Wogen durch die vermeldeten Gerüchte zu glätten. Während der kreative Geschäftsmann davon spricht, dass manche Dinge wahr, manches noch nicht entschieden und einige Erwägungen schlicht falsch seien, bittet er für die Zukunft des DCU um Geduld:

Man wolle sich die nötige Zeit nehmen, um den ikonischen Figuren und Welten gerecht zu werden. Es gäbe noch eine Menge Fragen zu stellen sowie passende Antworten darauf zu finden, wie die Vision in den kommenden Jahren mit Leben gefüllt werden könne:

Gunn spricht außerdem davon, dass nicht jede Person mit den Entscheidungen glücklich sein werde, doch man gebe sich größte Mühe, um möglichst viele Menschen zu unterhalten. Die Ausgangslage sei jedoch eine sehr ambitionierte, da das bei Arbeitsaufnahme vorgefundene Universum bekanntlich nicht vor Kohärenz strotze. In Anbetracht dessen hätten Peter Safran und er im ersten Monat bereits nennenswerte Fortschritte erzielt. Er betont dabei erneut, dass man einen multimedialen Ansatz verfolgen würde, der nicht nur Filme und Serien einbezieht, sondern auch Videospiele:

Wie so oft lautet die Devise: Abwarten und Tee trinken! Gemessen an den aufrichtigen Worten von James Gunn scheint es durchaus im Bereich des Möglichen, dass Helden wie The Rocks Black Adam oder Henry Cavills Superman nicht zur Zukunft des DCU gehören.

++ News vom 08.12.2022: Wonder Woman 3 liegt auf Eis und Black Adam droht dasselbe Schicksal. Obwohl sich der Film am Box Office nicht allzu stark zu behaupten wusste, schien ein Sequel bereits nahezu fix zu sein. Das Ende des Filmes ließ offene Fragen, was allein natürlich noch nicht ausschlaggebend für eine Fortsetzung ist, wie wir aus vielen bitteren Erfahrungen gelernt haben.

Doch es deutete alles darauf hin, dass man bereit sei, einen Black Adam 2 auf die Fast Track zu verschieben. Immerhin: Laut Deadline hätte Produzent Joe Singer darauf hingewiesen, dass Behauptungen, mit Black Adam hätte man Geld verloren, falsch seien. Ein wenig Gewinn sei schon drin.

Als in den vergangenen Stunden die ersten Meldungen zu einem weiteren mächtigen Erdbeben in der Welt von DC aufkamen, wurde deshalb zunächst noch geschrieben, dass sich Black Adam 2 in Arbeit befinde, zusammen mit einem Spin-off für Hawkman. Doch binnen weniger Stunden wurden diese Berichte revidiert. Demzufolge scheint Black Adam 2 nun höchst unwahrscheinlich zu sein, wenn auch wohl noch nicht ganz so offiziell auf Eis gelegt wie Wonder Woman 3.

Besonders tricky ist die Situation um Black Adam auch deshalb, weil der Film auch für einen Cameo von Henry Cavill gefeiert wurde, der erstmals seit langem in seine Rolle als Clark Kent / Superman zurückkehrte. Aus diesem Cameo sollte in Zukunft schließlich mehr werden - auch Man of Steel 2 stand plötzlich wieder zur Debatte.

Dwayne Johnson kämpfte sehr für die Rückkehr von Cavill als Superman und Cavill selbst, der zuletzt The Witcher den Rücken kehrte, rührte ebenfalls kräftig die Werbetrommel für sein Comeback im roten Cape. Doch nun scheinen beide Filme vor dem Aus zu stehen - und gerade im Fall von Man of Steel 2 dürften viele Fans gar nicht glücklich sein.

Bestätigt wurde in diesem Zuge übrigens auch, dass Cavill wohl einen Cameo für The Flash absolvierte, ein Film der zuletzt wegen der Taten von Ezra Miller stark unter Beschuss geriet. Der Star aus dem Snyder-verse soll in dem Film womöglich auftreten, um das Kapitel zu einem Abschluss zu bringen - man scheint The Flash also vielleicht nutzen zu wollen, um das DC-Universum einem gehörigen Reboot zu unterziehen. Jedoch scheint man noch etwas hin- und hergerissen zu sein, ob der Cameo im Film bleibt oder gestrichen wird.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
11 Kommentare
Avatar
xDieckoWx : : Moviejones-Fan
15.12.2022 08:14 Uhr
0
Dabei seit: 25.12.13 | Posts: 136 | Reviews: 1 | Hüte: 2

@moviejones

Habt ihr schon die aktuellen Tweets von James Gunn zu Henry Cavill gelesen?

https://twitter.com/JamesGunn/status/1603205520252289024?t=GBRFdhDhLbvyRHooc-Yetg&s=19

Es scheint so, als wäre er raus als Superman, aber nicht raus bei DC.

"Eine Motte ist auch nur ein hässlicher Schmetterling, du Rassist"

Avatar
Ahrm : : Moviejones-Fan
09.12.2022 08:06 Uhr
0
Dabei seit: 04.03.13 | Posts: 153 | Reviews: 0 | Hüte: 8

Dann sollen sie auch Suicide Squad und Peacemaker einstampfen... das wäre nur konsequent, ach ne warte mal da ist ja Gunn direkt dran beteiligt... wird wohl nicht passieren

also alleine diese Tatsache wäre für mich eine Garantie gewesen das man eher versuchen wird den Flickenteppich vom DCU endlich in eine Richtung zu weben, da man als verantwortlicher bereits im Sandkasten mitgespielt hatte und das eventuell gerne weiter ausbauen möchte

bin gespannt wo das ganze hinführen soll, aber so mit den Gefühlen der Fans zu spielen, Stichwort Cavill: raus? Drin? Was jetzt? Ok Paukenschlag drin! Wie raus? Und das nach dem Batgirl und Flash (eher Miller) Disaster ist auf dem ersten Blick nicht kundenfreundlich :/

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
08.12.2022 20:50 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.696 | Reviews: 17 | Hüte: 382

Gunn hat sich zu Wort gemeldet, über manchen DC Filme absagen: "es ist einiges wahr, einiges halb wahr, einige unwahr sind und einiges sind noch nicht entschieden, ob es wahr oder nicht" so der Gunn. Also. Mann tappt hier ins leere, bis das ganze entschieden ist.

quelle: https://comicbook.com/dc/news/james-gunn-speaks-confirms-denies-report-dc-universe-movies-tv-plans/

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
08.12.2022 19:05 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 253 | Reviews: 2 | Hüte: 4

Habibis, abwarten und Tee trinken.
Gunn habe wohl selber gesagt, niemand außer ihm und Safran würden über die Pläne Bescheid wissen und alle "Quellen" würden lügen. Wieviel jetzt davon stimmt oder nicht sei dahingestellt.
The Rock hat sich auf jeden Fall zu weit aus dem Fenster gelehnt. Haben seine Solo Filme jemals die Milliarde geknackt? Weiß da einer mehr? Er wird ja immer als Franchise Retter betitelt, aber ich denke einfach, das ist alles mehr als Zufall gewesen. The Rock gegen Diesel in FF? Waren viele wohl interessiert. G.I Joe 2? War der Film ein Erfolg? Also so langsam ist ihm der "Erfolg" auf der Leinwand zu Kopf gestiegen.

zurück zu den Gerüchten. Bis Ende 2023 kommen noch DC Filme. Die letzten, die noch im Hamda Verse ihre Wurzeln haben. Die würden doch ein immens hohes, finanzielles Risiko eingehen, wenn die Gerüchte stimmen sollten. Warum sollte ich AM2 im Kino anschauen, wenn dieser keine Fortsetzung mehr bekomm? Dasselbe gilt für Shazam und den Rest. Wenn läuft es auf einen soft Reboot hinaus. Oder durch den DC Machtwechsel sind die Verluste, die die planen, schon eingerechnet und sie wollen tatsächlich alles auf Zero setzen.

Verheizte Darsteller, die super in die Rollen gepasst haben, weil Hamada und co auf den schnellen Dollar aus waren, anstatt langfristig zu denken. Was der alles heute erreicht hätte, wenn er alles richtig gemacht hätte. Alles F*tzen!

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
08.12.2022 17:48 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.385 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Das muss ich erstmal verdauen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.12.2022 14:39 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.742 | Reviews: 45 | Hüte: 678

Ich mein Moviejones schreibt es ja selbst - über Black Adam spricht man nun nach paar Wochen doch auch nur noch wegen einer Post-Credit-Szene. Sagt eigentlich genug über den Film aus, wo trotzdem viel Potenzial verschwendet wurde.

Ich denke ich nicht alleine habe Johnson eigentlich als neues Gesicht des DCU gesehen. Affleck, Miller und weitere Überbleibsel schreibt man raus, Keaton, Momoa, Johnson und Gadot übernehmen.
Nun wirkt es fast so, als sei nix mehr im Stein gemeisselt. Selbst die Rückkehr von Cavill könnte nun komplett verpuffen - aber Supergirl sollte sowieso in The Flash vorkommen.

Also wegen des Flash-Films ist alles möglich, aber ich bin gespannt wie man dies umsetzen wird und auch dem Zuschauer näherbringen wird. Ich mein, selbst bei Marvel wird aufgrund von Multiversum und Zeitreisen rumgeheult - dabei ist dort ja nicht mal wirklich was passiert. im DCU könnte nun alles keine Rolle spielen und das von mir vermutete Softreboot komplett radikal ablaufen.

Btw: 3 News für das gleiche Thema - ich hätte zuerst mal alles lesen sollen, bevor ich dreimal den gleichen ähnlichen Kommentar abgebe^^

Btww: Bekommt Johnson nun doch keinen Friedensnobelpreis für die 5-sekündige Rückkehr von Cavill?

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
08.12.2022 13:27 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 16.696 | Reviews: 17 | Hüte: 382

Unabhängig davon, das Cavill wieder in snydervers zurückgekommen ist. Und auftritt in Black Adam Absolviert hat. Von MoS 2 wurde auch nicht die Rede oder bestätigt. Sefran hat sich nur nach Autoren umgeschauen, wer ein Superman Filme schreiben könnte. Aber es wurde auch kein mos 2 angekündigt und wir wissen ja nicht, was die genau vor haben. Schließlich sollen diesen Universum eher an Kingdome Comic inspirieren lassen. Aber bisher rück die zwei auch keine Infos oder Details. Weil Mann an DC Bibel arbeiten... daher alles gut. Vielen war ehe mehr oder weniger, mit snydervers zufrieden. Also, hier habt man die Chance DC andern Richtung zu lenken. Wozu schon alles zu verteufeln... xD

Avatar
Naasguhl : : Moviejones-Fan
08.12.2022 12:11 Uhr | Editiert am 08.12.2022 - 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.10 | Posts: 472 | Reviews: 19 | Hüte: 9

nachdem ich "Black Adam" gesehen habe und mich dieser auch tatsächlich gut unterhalten hat war er am Ende doch genau das was er so sehr von Anfang an NICHT sein sollte/wollten nämlich... "Ein Superhelden-Film"

Johnson hat die Rolle zwar gut zu GEsicht gestanden aber er war eben auch einfach nur wieder "The Rock", ALLE anderen Charaktere blieben viel zu oberflächlich...hier wäre mehr Laufzeit und dadurch mehr Input zu den Figuren deutlich angenehmer gewesen... "Black Adam" hetzt so auch nur von einer Action-Scene zur nächsten... das hier der Härtegrad zwar auch gut ausgelotet wurde war ganz nett anzusehen hat der Story an sich aber auch keinen Mehrwert gegeben... Somit hat Johnson zwar sein Versprechen das Kräfteverhältnis im DCU auf den Kopf zu stellen gehalten (sehr witzig wie Superman, Batman, Aquaman und co, quasi zerstört wurden), aber dies nicht unbedingt im positiven Sinne... als Allenstehender Comicfilm super, aber als Teil des DCU versagt...

ein Neuanfang wäre mir hier nach "The Flash" auch am liebsten... denn dieses Kind scheint in den Brunnen gefallen zu sein...

Gibbs Regel Nr.28: Wenn du Hilfe brauchst, dann fragt nach Hilfe!

Avatar
JackSparrow86 : : Moviejones-Fan
08.12.2022 11:04 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 243 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Um es mal positiv zu sehen: somit könnte the flash tatsächlich mal eine Drohkulisse aufbauen - den Zusammenbruch des gesamten Universums - und tatsächlich auch konsequent durchziehen... danach ein kompletter Neustart bei dem intressant werden wird, ob überhaupt irgendwelche Charaktere den Zusammenbruch überstanden haben oder nicht. Ich tippe eher auf letzteres, das hieße auch Flash stirbt, bzw. verändert sich wodurch man auch das Millerproblem löst. Ob sie beim Neustart dann nur neue und unbekanntere Helden nehmen und Batman, Superman und Co (erstmal) ignorieren wird auch noch interessant.

Avatar
UnlimitedPower96 : : Moviejones-Fan
08.12.2022 09:48 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.20 | Posts: 106 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Das Problem mit Cavills Rückkehr scheint auch darin zu liegen, dass das ganze auf Bemühungen von Johnson zurückzuführen ist und aus einer Zeit pre-Gunn herrührt. Egal was die damalige Riege inklusive Johnson angedacht haben, scheint halt jetzt unter Gunn weitestgehend obsolet zu sein. Ich mag Cavill und hab an MoS tatsächlich Spaß gehabt, aber der Mann scheint ja in Bezug auf vertragliche Angelegenheiten echt eine kleine Diva zu sein und da kann ich Gunn schon verstehen, dass er lieber mit einem neuen Darsteller eine neue Inkarnation starten will und sich nicht mit Cavill und etwaigen Altlasten beschäftigen will.

In Bezug auf BA: Halleluja. Ein Schauspieler sollte niemals so viel Power innerhalb eines Franchises haben, dass er sich zum Dreh- und Angelpunkt machen kann. Das Ego eines Dwayne Johnson ist einfach nicht mit einem Franchise vereinbar und das ist auch gut so (hoffentlich nimmt sich Margot Robbie hieran ein Beispiel, BoP lässt grüßen). Dr. Fate scheint ein Highlight gewesen zu sein, insofern wäre ein Spin-Off mit Brosnan natürlich cool gewesen, aber das DC(E)U hat genug Schnellschüsse hinter sich um davon noch mehr finanziell verkraften zu können.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
08.12.2022 09:46 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 577 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Nun. Wenn man ehrlich ist, hat Black Adam ja fast nur durch den Superman cameo Aufmerksamkeit geweckt. Ich selbst trauere diesem Film da keine Sekunde nach. Vermute mittlerweile auch eher, The Rock wollte sich mit Cavill einfach nur fette promo ins Boot holen, was ja auch gut geklappt hat, eingespielt hat der Film dennoch nichts - zurecht.

Wie es mit Superman weitergeht? Man wird sehen.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

Forum Neues Thema
AnzeigeN