Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Nicht mehr viel von Spidey übrig

Tom Holland wie verwandelt: "Cherry" von den Russos enthüllt

Tom Holland wie verwandelt: "Cherry" von den Russos enthüllt
0 Kommentare - Mo, 04.11.2019 von R. Lukas
Mit Tom Holland ist in "Cherry" nicht gut Kirschen essen. Sieht so aus, als sei er beim Banküberfall ertappt worden, aber was tut man nicht alles für seine "Avengers"-Regisseure. Sehr Spidey-untypisch!
Tom Holland wie verwandelt: "Cherry" von den Russos enthüllt

Womit macht man weiter, wenn man direkt nacheinander The Return of the First Avenger, The First Avenger - Civil WarAvengers - Infinity War und Avengers - Endgame abgeliefert hat? Anthony und Joe Russo haben sich für ein Filmprojekt fernab des Marvel Cinematic Universe und des Blockbuster-Trubels entschieden: Sie inszenieren und produzieren (mit ihrem Studio AGBO) Cherry.

Eine gewisse MCU-Verbindung besteht dann aber doch, denn der Hauptdarsteller ist niemand anders als Tom Holland. Nur hat er auf dem ersten Bild nicht viel mit Peter Parker oder Spider-Man gemein - eine durchaus krasse Wandlung, die Holland da vollzieht. Er spielt ja auch den Army-Sanitäter Nico Walker, der mit einer extremen, nicht diagnostizierten posttraumatischen Belastungsstörung aus dem Irakkrieg zurückkehrt, opioidabhängig wird und Banken auszurauben beginnt, um seine Sucht zu finanzieren - all dies basierend auf Walkers halb-autobiografischem Debütroman gleichen Namens.

Mit Cherry erzählen die Russos also eine wahre Geschichte, und zwar eine, die zu erzählen ihnen persönlich wichtig ist. Ciara Bravo (To the Bone) in der weiblichen Hauptrolle sowie Bill Skarsgård, Jack Reynor, Forrest Goodluck (The Revenant - Der Rückkehrer), Jeffrey Wahlberg (Dora und die goldene Stadt), Michael Gandolfini (The Deuce) und Kyle Harvey (The After Party) stehen auch für sie vor der Kamera.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Russo Brothers (@therussobrothers) am

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

“No alarms. I’m a wanted man. They’ll kill me...”

Ein Beitrag geteilt von Tom Holland (@tomholland2013) am

Galerie
Unterstütze MJ
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?