Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Wars - The Mandalorian

News Details Reviews Trailer Galerie
Star Wars soll kein Marvel-verse werden

Verwirrung um "Star Wars"-Realserie: Doch kein Erwachen der Macht im TV?

Verwirrung um "Star Wars"-Realserie: Doch kein Erwachen der Macht im TV?
19 Kommentare - Sa, 23.01.2016 von S. Spichala
Etwas verwirrend, erst hieß es, es könnten gar drei neue "Star Wars"-Realserien via Netflix kommen, nun heißt es, es kommt vorerst gar keine Realserie.

Zusammenfassend kann man vorweg sagen, für Disney und Lucasfilm ist eine Star Wars Realserie kompliziert. Die von George Lucas einst geplante Star Wars Realserie Underworld war schon gut fortgeschritten mit um die 50 Drehbüchern, sie sollte den Kampf zweier Familien um die Kontrolle des Universums thematisieren, eine Art Der Pate oder auch Deadwood im Weltraum. Dann übernahm Disney das Franchise und damit lag die Serie erst einmal auf Eis. Denn verständlicherweise konzentrierte sich Disney erst einmal auf die neuen Kinofilme, beginnend mit J.J. Abrams' Star Wars - Das Erwachen der Macht.

Statt einer Realserie gab es dann erst einmal Star Wars Rebels als Animationsserie, die den neuen digitalen Ableger Disney XD anschieben sollte. Auch ein Lucasfilm-Vertreter bestätigt, dass im TV der Fokus auf Animationen liegt. Doch warum nicht auch eine Realserie via ABC, der US-Sender, wo auch zwei Marvel-Serien laufen und der ebenfalls zu Disney gehört? Oder wie zuvor einmal berichtet, via Netflix, wo ebenfalls erfolgreich Marvel-Serien online gehen? Gleich drei Star Wars-Netflix-Serien wurden in Aussicht gestellt. Ein anonymer Disney-Insider meint dazu, dass Disney mit Star Wars nicht verfahren will wie mit Marvel und dem MCU, also kein SWCU in dem Ausmaß auch im TV errichten will, der Fokus soll klar auf den Filmen bleiben.

Auch ABC-Boss Paul Lee bestätigte, dass es vorerst keine Pläne für eine Star Wars Realserie gebe. Vielleicht hängt das Ganze auch ein bisschen mit J.J. Abrams zusammen, der bekanntlich für Star Wars - Episode VIII das Regie-Zepter an Rian Johnson abgegeben hat. Und bei Warner Bros. mit seiner Firma Bad Robot für TV-Serien unter Vertrag ist, seine Firma ist zum Beispiel für die coole Serie Person of Interest verantwortlich. Er wäre aufgrund seiner Film- wie auch TV-Erfahrung eigentlich die naheliegenste Wahl für eine Star Wars Realserie, kommt aber aus den genannten Vertragsgründen nicht in Frage.

Dennoch gibt es Hoffnung, denn kürzlich erst hatte Produzentin Kathleen Kennedy bestätigt, dass man da wunderbaren Stoff mit den Drehbüchern liegen habe, den man auch realisieren möchte. Die Frage ist nur, in welcher Form, denn die Aussage ist immer noch recht schwammig. Es ist schließlich auch möglich, die Geschichten komplett in Spin-off-Filmen, Animationsserien, Games und Büchern aufgehen zu lassen. Denn seien wir ehrlich, trotz Fokus auf die Filme ist Star Wars längst ein Franchise, das von Marvel in puncto Ausmaß nicht weit entfernt ist. Eine Star Wars Realserie würde da nicht groß ins Gewicht fallen, drei Serien allerdings könnten ein Zu viel-Gefühl auslösen.

Eine Star Wars Realserie gab es noch nie, daher wäre das sicher interessanter statt noch mehr Animationsserien rauszuhauen. Es gibt schon Star Wars - Clone Wars und die noch recht neue Serie Star Wars Rebels ist sehenswert und kann man auch gern weiterführen, doch noch mehr Animationsserien? Muss nicht sein, oder wie seht ihr das?

Wie denkst du über eine Realserie im "Star Wars"-Universum?
Gesamt: 502 Stimmen
Quelle: TV Line
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
19 Kommentare
Avatar
ArneDias : : CG Grinch
25.01.2016 21:38 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.470 | Reviews: 29 | Hüte: 243

Zu Star Wars: The Clone Wars und Rebels:

Zunächst einmal: The Clone Wars ist seit kurzem komplett über Netflix verfügbar smile
Ich fand es auch schade das die Serie abgesetzt wurde. Sie wurde wirklich von Staffel zu Staffel immer besser und auch epischer. Die letzte Szene von Staffel 5 war einfach gigantisch und episch und pures Star Wars (ps. für alle nicht Kenner: Es war schlicht eine ruihge Szene ohne Action zwischen zwei Personen).Und wer hätte damals zu Beginn gedacht das diese Serie uns den absoluten Fan-Favoriten mit Ashoka bringen würde?

Ich möchte aber Rebels die Chance geben sich zu entwickeln. The Clone Wars war nach Staffel 1 und 2 auch noch nicht da wo es am Ende stand. Rebels ist in seiner zweiten Staffel bereits weiter und besser als es The Clone Wars mit Staffel 2 war denk ich.

Übrigens ist The Clone Wars noch nicht so ganz Tod: Zum einen gibt es auf der Star Wars Website 2 komplette Story Arcs (bestehens aus je 4 Episoden) die zwar von der Animation her nicht ganz fertig gestellt worden, aber dennoch zur kostenlosen Verfügung gestellt wurden mit komplettem Voice-Cast.
Zudem gibt es so viel ich weiß einen Darth Maul Comic der auf Drehbüchern ehemals kommender The Clone Wars Folgen basiert. Und wie man am Ende von Staffel 1 von Rebels gesehen hat (und auch in Staffel 2 noch öfters sehen wird) geht The Clone Wars was einige Figuren betrifft in Rebels weiter.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
25.01.2016 19:25 Uhr | Editiert am 25.01.2016 - 19:30 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.491 | Reviews: 158 | Hüte: 517

Dieses Story-Konzept oder Knights of the Old Republik als HBO- oder Netflix-Realserie und ich werde ein rundum glücklicher Star Wars Fan sein.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
cptOri : : Moviejones-Fan
25.01.2016 19:25 Uhr
0
Dabei seit: 07.08.12 | Posts: 152 | Reviews: 0 | Hüte: 7

ich würde mich immer noch über eine sw realserie freuen. gerne auf netflix. aber ich glaube die serie wird e nie kommen. es wird sicher alles wie gesagt in comics, spiele und bücher verwurstelt. muss auch ehrlich sagen, dass ich keine lust mehr auf sw bücher oder comics hab. bis vor 2 jahren hab ich mich über jedes sw buch gefreut egal ob schlecht oder gut. wollte mir dann mal das aftermath zulegen und beim probelesen schon die lust verloren. whatever... realserie gerne. ich bin auch immer noch der meinung, dass die mit der alten republik mehr machen können. würde mich riesig freuen, wenn der stoff mal als (animations)serie oder film über den bildschirm flimmern könnte. clone wars fand ich von anfang an kacke (hab trotzdem alles gesehen) und rebels war in der ersten hälfte der ersten staffel langweilig hat sich dann aber doch gut entwickelt und macht mir sogar schon freude.

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
25.01.2016 18:57 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.594 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Ich schließe mich dem guten Chris an, dafür auch der Hut!

Star Wars Rebels ist nicht schlecht, aber Clone Wars hat mir insgesamt besser gefallen und ich finde es sehr schade, dass diese Serie abgesetzt wurde, da gab es leider ziemlich viele offenen Enden.

Eine Realserie benötige ich nicht, es reicht wenn die Kinos mit Star Wars übersättigt werden.

Avatar
stinson : : Moviejones-Fan
25.01.2016 13:56 Uhr
0
Dabei seit: 20.08.11 | Posts: 1.492 | Reviews: 2 | Hüte: 77

Ich muss auch sagen, dass ich die Kritik an Netflix und Srteaming-Anbiertern im Genrellen als absolut ungerechtfertig und undurchdacht ansehe, da man hier ein Preis-Leistungs-Verhältnis hat, wie es bei keinem anderen Anbieter der Fall ist. (und JA! ich beziehe hier das Free-TV mit ein, denn GEZ sowie die Werbung auf den Privaten wiegen hier mit Sichherheit deutlich schwerer).

Streaming ist sowieso nur die Antwort der Filmindustrie auf illegale Angebote wie kinox.** etc. Anders konnte man gar nicht reagieren, denn die Rezipienten waren mit ihren Forderungen (Programm selber wählen, Instant-Abrufbar und ohne Werbung) dem Markt einfach vorraus. Ich persönlich bin froh über jeden neuen Netflix, Amazon und Maxdome Kunden, weil dies für mich bedeutet, dass der Zuschauer immer noch bereit ist für ein gutes Angebot zu bezahlen, wenn er es auch (illegal) umsonst bekommen könnte. Von der Qualität der Eigenproduktionen mal ganz abgesehen, denn hier haben die Streaming Anbieter dem Fernsehen sowieso schon lange den Rang abgelaufen.

Streaming ist nunmal die Zukunft der Entertainment-Industrie, alles andere sind Unkenrufe.

Avatar
ArneDias : : CG Grinch
25.01.2016 13:43 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.470 | Reviews: 29 | Hüte: 243

Zu Netflix und co:

Auch ich stimme @Luph da vollkommen zu und habe es auch schon gesagt: Man kann denen kaum Vorwerfen ihre eigenen Serien auf ihren Eigenen Portalen auszustrahlen. Und früher oder später erscheinen sie ja dann trotzdem auch auf DVD/Blu-ray.

Man muss das mit den Streaming Portalen nicht mögen, aber doch anerkennen das wir ihnen aus Seriensicht verdammt viel verdanken. Dieses Goldene Zeitalter der Serien verdanken wir ihnen, auch HBO möchte ich hier noch hinzu zählen. Das sind halt Firmen die es sich leisten können ihre eigenen Serien zu produzieren und den Machern dabei große Freiheiten einräumen. Dadurch erst bekamen wir Serien wie Game of Thrones, House of Cards und Daredevil/Jessica Jones. Und dadurch werden auch die Kabelsender gezwungen mitzuziehen.

Eine Serie wie House of Cards wäre auf einem regulären Sender wie NBC oder CBS zum Beispiel einfach nicht möglich gewesen. Auf Netflix aber klappt es. Zum einen gibt es hier ein größeres Budget, was man auch einfach deutlich den Serien ansieht, und zum anderen schreibt man den Machern nicht vor wie sie vorgehen müssen wie es bei den Kabelsendern alltag ist. Das liegt auch daran das man auf Netflix und Amazon Quoten-Unabhängig ist. Dadurch werden Serien nicht direkt abgesetzt wenn nach zwei Wochen zu wenig Zuschauer da sind. Auf Netflix kann man ja auch heute noch anfangen House of Cards zu gucken, ist ja alles jederzeit verfügbar. Eine Serie wie Firefly zum Beispiel, die seinerzeit bei FOX nach 13 Folgen abgesetzt wurde was bis heute noch keiner Glauben kann, wäre auf Netflix vermutlich über Jahre gelaufen.

Das Problem ist sicherlich das Internet. Und da ist vor allem Deutschland noch etwas primitiv. Ich habe zum Glück keine Probleme und gucke fast täglich irgendetwas auf Netflix.

Avatar
Han : : Space Cowboy
25.01.2016 11:35 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102

Einerseits schade, dass die Star Wars Realserien nun wieder einmal gecancelt wurden. Andererseits... ist es mir mittlerweile auch egal. Ich warte seit 2006 auf die versprochene Serie und habe jetzt - auch durch den neuesten Star Wars Film - das Interesse entgültig verloren. Die Animationsserien haben und werden mich niemals interessieren.

Wenn eine Realserie doch noch irgendwann mal kommen sollte, werd ich dann sicherlich einen Blick riskieren. Aber wenn nicht, ists auch ok.

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

Avatar
Hanjockel79 : : Moviejones-Fan
24.01.2016 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.13 | Posts: 4.750 | Reviews: 36 | Hüte: 237

Moin Talkfreunde ;-D

@ Steffi

es wird nicht mehr lange dauern, bis auch die Streamportale genug Geld in die Hand nehmen können, um auch mehr als Film/Serie/Doku abzudecken.

Wenn das passieren sollte und es dann auch noch schön günstig bleibt im Abopreis, dann geht Sky eh den Bach runter. Man stelle sich eine günstige Konkurenz mit umfassenden Sportangebot vor. Oh je.^^ Was ich halt an Pay TV Sendern im Allgemeinen für die ganze Familie brauche aktuell wäre ein Wunschpaket mit: Fussball Sender für BuLi, DFB Pokal, Premier League, CL und EL, Fox, Syfy, AXN, Nat Geo, Nat Geo Wild, History, Discovery, RTL Crime, RTL Living, Kinowelt.tv, TNT Film, Disney XD und Pro 7 Fun wenn Flash und Gotham wieder mit Staffel 2 anlaufen. Das sind 14 Sender die bei uns regelmäßig geschaut werden von über 30 empfangbaren stelle ich gerade fest. Keine Ahnung aber es müsste was geben wo man sich Sender aussucht und vielleicht so Festpreise bezahlt wie 15 Sender = 20 Euro im Monat. Irgendwie sowas.

Ach da fällt mir ein: ab Samstag den 13.02. kommt Guardians of the Galaxy die Cartoon Serie von Disney XD und dann wohl bald auch von Disney im Free TV und ab Donnerstag den 03.03. Arrow Staffel 4 von RTL Crime. Von den 2. Staffeln von Flash, Gotham oder The Strain auf nem anderen Sender als Sky Atlantic taucht im deutschen Fernsehen noch gar nichts auf. Bin gespannt ob Pro 7 diesmal gleich bis Juni oder Herbst wartet wegen komplettaustrahlung oder es bleiben lässt.

Avatar
noemata : : Moviejones-Fan
24.01.2016 10:58 Uhr | Editiert am 24.01.2016 - 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 24.09.14 | Posts: 28 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Disneys gieriges Gebaren, auch noch den letzten Tropfen aus dieser Melkkuh zu pressen, empfinde ich als Frechheit sondergleichen. Erschreckend, daß das Publikum da noch mitmacht. Meme.

Avatar
ferdyf : : Alienator
24.01.2016 06:55 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.450 | Reviews: 6 | Hüte: 88

Ich gebe @luhp vollkommen recht. Wieso wirft man einem Unternehmen vor sein eigenes Produkt vertreiben zu wollen? Wie dumm ist das denn bitte? Wenn du als real Madrid ronaldo kaufst verleihst du ihn direkt? Nein man lässt ihm verdammt nochmal Tore schießen ohne ende. Netflix und amazon haben gerade wegen diesen Serien Erfolg und das zeigt, dass es viele Leute gibt, die nicht getreu dem Motto "free tv oder garnicht" leben.

Einem Unternehmen vorzuwerfen sein Produkt exklusiv vermarkten zu wollen, kann ich null nachvollziehen. Es geht um gewinn, Gewinn und nochmals gewinn. Die produzieren star wars 8 und avengers nicht für die Fans (jedenfalls nicht primär oder sekundär), sondern um Geld zu verdienen.

Avatar
MJ-SteffiSpichala : : Moviejones-Fan
24.01.2016 04:53 Uhr | Editiert am 24.01.2016 - 04:56 Uhr
0
Dabei seit: 07.01.14 | Posts: 619 | Reviews: 0 | Hüte: 25

@Hanjockel und wens betrifft - es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber die nachwachsende Generation ist stream-affin, Serien und Filme werden tatsächlich über Handy und Tablet oder Smart-TV geguckt - das ist die Zukunft. Eine Sat-Schüssel wird da von den Machern einfach nicht mehr eingerechnet. Auch meine Nachbarin, für die Pay-TV, DvD wie auch Blu-ray Fremdwörter sind, die nicht mal einen Videoplayer hat, wird da nicht mit eingerechnet. Ob es einem schmeckt oder nicht, die Zukunft gehört den Internet-Streams. Der wahre Sammler will es dennoch gern auf Scheibe, aber es ist auch nett, sich vorher anzuschauen, in was man da Geld investiert - wenns im Kino/TV aus irgendwelchen Gründen (Finanzen/Zeitfaktor) nicht klappt, dann eben via Stream. Wenn man schon weiß, dass bestimmte Serien/Staffeln auch noch bei Streamportalen auftauchen, reicht es eben genug Menschen, es da werbefrei zu gucken, und mit dem Kauf zB zu warten, bis die Serie beendet ist und dann die komplette Serie zu kaufen. Von diesem Trend profitieren die Streamingportale und bauen ihr Angebot immer mehr aus, um sich als weiterhin lukrativ darzustellen. Mit Erfolg, wenn man sich anschaut, was man so an qualitativ tatsächlich hochwertigen Eigenproduktionen inzwischen geboten bekommt. Da muss sich Pay-TV tatsächlich anstrengen, konkurrenzkräftig zu bleiben, durch eben Exklusivrechte an Topserien, Geköder der Sportfans u.ä.. Noch funktioniert es, aber es wird nicht mehr lange dauern, bis auch die Streamportale genug Geld in die Hand nehmen können, um auch mehr als Film/Serie/Doku abzudecken.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
24.01.2016 04:44 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.491 | Reviews: 158 | Hüte: 517

@theduke

Also man kann von Netflix und Amazon ja halten, was man will, aber man kann ihnen nicht vorwerfen, wenn sie ihre Eigenproduktionen (zunächst) exklusiv auf ihren eigenen Plattformen zeigen. Wenn RTL eine Serie oder einen Film produziert, dann läuft dieses Werk selbstverständlich auch auf RTL und nicht auf Pro7 oder anderen Sendern.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Hanjockel79 : : Moviejones-Fan
24.01.2016 01:29 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.13 | Posts: 4.750 | Reviews: 36 | Hüte: 237

Erstmal danke vorab Leute, hier mir quasi aus der Seele gesprochen mit der Sky Kritik.^^

@ Steffi

Jo Spoiler hinzugefügt. Hat ein bischen gedauert, weil ich heute dann gleich offline war um mich zum schauen der langweiligsten Bundesliga Spieltagskonferenz aller zeiten überreden zu lassen. Und der absolute Hammer war: Mein Vater schlief noch vor mir gegen Mitte der ersten Halbzeit ein, was ich in meinem gelangweilten Wachkoma nur durch das laute schnarchen bemerkte. Da waren aber Spielpaarungen dabei, das hält ja kein Mensch aus vor "Spannung", unglaublich. Ich habe dann zwar noch kurz umgeschalten auf die Wiederholung vom aktuellen Liverpool Spiel, aber auch das hielt mich nicht wach, trotz 9 Tore.^^ Vielleicht lags auch am Wetter Umschwung, gestern noch arschkalt und heute schon 7 Grad plus. Aber war gut das wir fast bis zum Filmabend gepennt haben (und das während der TV lief), weil sonst wär ich früh müde geworden. So bin ich beim 3 Stunden Avatar Collectors Cut ausgeruht und wach geblieben.^^

Ja es gibt mittlerweile vieles von netflix was ich mir gerne mal rein ziehen würde wie alle deren Marvel Serien z.b. oder auch den Film Beasts of no Nation mit Idris Elba, aber da würde mir am Ende halt das 30GB Datenvolumen über LTE Funk Wlan einen Strich durch die Rechnung machen, daher wäre selbst der Freimonat von netflix sinnlos für mich. Wieso gibt es sowas nicht einfach per Satelit, dann wär das kein Problem.

@ ArneDias

Sky abonniert haben und Netflix als abzocke bezeichnen?^^

Mit dem Wörtchen zusätzliche davor.^^ Primär zockt mich Sky ab bzw. ich lasse mich noch abzocken. Bin aber echt irgendwann demnächst angefressen, genug um die Kündigung zu schreiben, weil folgendes was du sagst damit haste absolut recht:

Ich habe kein Sky und werde es mir auch nie holen, weil es viel zu teuer ist und man noch nicht einmal wirklich aussuchen kann was man möchte.
Würdes du Sky kündigen könntest du mit dem ersparten dir im Monat Netflix, Maxdome und Amazon Prime zusammen leisten und hättest immer noch 50 Euro über!

Ist halt nur kacke das es nicht über Satelit geht und mein Datenvolumen anknabbern würde und da wo ich wohne, da is sonst nix an Internet außer Funk. Aber du kannst drauf wetten das ich sofort der erste bin der umgehend wechseln würde, würde es was geben per Sat wo man sich seine Lieblingssender zu festen Abopreisen zusammen stellen könnte.

@ Lethis

Die Abzocker sind ganz klar Sky. Dieses dumme Paketsystem ist doch lächerlich. Zudem sind die total überteuert. Hat ja auch einen Grund, dass Sky mittlerweile auf schon Video-on-Demand anbietet. Wenn auch als ziemlich schlechtes Angebot. Das einzige für wen Sky noch interessant ist sind wsl Sport Fans.

Ja, da kann und will ich nicht widersprechen. Das ist echt wahr. Die miesen Sky Preisschikanen merken vor allem Sportfans, denn es gibt zwei Sportpakete. Im ersten ist nur die Bundesliga enthalten und im zweiten dann erst DFB Pokal, Premier League und Championsleague. Wieso verdammt gibt es nicht ein Allumfassendes Sport Paket? Warum müssen es 2 sein? Ich vermute wegen der schönen Preisabzocke. Genauso der Sender Sky Atlantic. Ist ein reiner TV Seriensender und da läuft The Strain Staffel 2 auf deutsch seit ner Ewigkeit schon, aber nein ich kann es nicht schauen, da Sky Atlantic zum Filmpaket gehört und das extra bezahlt werden will. Voll die Schikanen also.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
24.01.2016 00:16 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

Bis auf Sky, bin ich mit Jockel auf einer Wellenlänge. Es nervt eigentlich nur noch das Leute zu etwas gezwungen werden. Wenn ihr dies oder das sehen wollt, dann holt euch Amazon oder Netflix. Ich sage dazu, entweder Free TV oder gar nicht.

Zu der Meldung das die Realserie aufs Eis gelegt wurde. Das wundert mich nun gar nicht. Nur eine Vermutung von mir. Man hat wohl gesehen wie Perlmutter mit dem MCU von Feige umgegangen ist, und nachdem Feige sich von Perlmutter trennte, sich die Serien nun von den Filmen leicht trennen werden. Das dürfte der Grund sein, warum man sich nun überlegt, ob man nun die Idee zur SW Realserie weiter in Betracht zieht. Wie würden die Serienrechte aussehen, welchen Einfluss hat man darauf? Ich bringe mal einen Beitrag der Russo Brüder. Sie hatten kaum Kontakt mit dem Marvel Creative Committee, und arbeiteten mit Feige und den Marvel Studios zusammen.

Star Wars Rebels ist aber nun Disney Television unterstellt, somit ist dies eine andere Produktion. Mir ist nicht bekannt das es bisher ein Star Wars Creative Committee gibt. Somit müßte man es regeln, damit man Serie und Filme in Einklang bringt. Denke darin liegt der Hund begraben. Wenn man sich irgendwann abgesprochen hat, würde ich eine Realserie gerne sehen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
23.01.2016 21:46 Uhr
1
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 15.755 | Reviews: 8 | Hüte: 359

Mir wäre die Clone Wars Staffel lieber... mich kotzt es an, das Disney es abgestellt hat frown

Forum Neues Thema
Anzeige