Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Nur noch erfahrene Regisseure gefragt?

Wäre ja nett: Sehen wir IHN in "Star Wars - Episode IX" wieder?

Wäre ja nett: Sehen wir IHN in "Star Wars - Episode IX" wieder?
6 Kommentare - Di, 26.06.2018 von R. Lukas
Disney und Lucasfilm sollen von Regie-Experimenten die Nase voll haben, ab sofort will man auf Nummer sicher gehen. Gerüchte ranken sich um einen weiteren möglichen "Star Wars"-Rückkehrer.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Wäre ja nett: Sehen wir IHN in "Star Wars - Episode IX" wieder?

Wie berichtet sind Disney und Lucasfilm dabei, ihre bisherige Star Wars-Strategie zu überdenken und zu optimieren, um ein weiteres Fiasko wie Solo - A Star Wars Story zu vermeiden. Dazu gehört offenbar auch, dass sie keine Risiken mehr eingehen wollen, wenn es um die Wahl der Regisseure geht. Erfahrung statt Jugend (und Innovation?), scheint das Motto zu sein.

Bei den Nachdrehs für Rogue One - A Star Wars Story wurde Gareth Edwards mehr oder weniger ersetzt, bei Solo - A Star Wars Story flogen Phil Lord und Christopher Miller mitten im Dreh über Bord, und bei Star Wars - Episode IX musste Colin Trevorrow schon vor Produktionsstart weichen. Jedes Mal holten sich Disney und Lucasfilm bewusst Leute heran, denen sie voll und ganz vertrauen: Tony Gilroy half Edwards, Ron Howard folgte auf Lord und Miller, und J.J. Abrams ersetzte Trevorrow. Und wie Star Wars News Net meldet, werden sie es von jetzt an immer gleich so handhaben. Keine jungen, aufstrebenden Regie-Talente mehr, sondern bewährte Veteranen, von denen man weiß, dass sie mit einer Big-Budget-Produktion wie Star Wars umgehen können.

Über das Schicksal der anderen geplanten "A Star Wars Story"-Filme wird noch zu entscheiden sein, diese Spin-offs hängen vorerst in der Luft. Besonders schade für Ewan McGregor, der sich doch so sehr auf seinen eigenen Obi-Wan Kenobi-Film gefreut hatte. Aber vielleicht wird er dafür mit einer Rückkehr zur Hauptsaga entschädigt. The Sun (tiefster britischer Boulevard, also keine allzu verlässliche Quelle) will irgendwoher erfahren haben, dass McGregor heimlich für Star Wars - Episode IX vor der Kamera stehen wird. Disney habe über einen Standalone-Film für Obi-Wan nachgedacht, liest man dort, allerdings habe es Bedenken gegeben, ob man die Story richtig hinbekommt. Auch wenn das Gerücht mit Vorsicht zu genießen ist: Ein Machtgeist-Cameo sollte doch allemal drin sein, oder?

Quelle: The Sun
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
RonZo : : Mad Titan
26.06.2018 16:23 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 443 | Reviews: 3 | Hüte: 26

Auch wenn ich innerlich mit SW abgeschlossen habe -ich spekuliere mal mit: McGregor muss ja nicht zwangsläufig als Machtgeist auftreten. Vllt wird ja in E9 irgendwie mit Flashbacks gearbeitet.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
Pantalaimon77 : : Moviejones-Fan
26.06.2018 12:04 Uhr | Editiert am 26.06.2018 - 12:04 Uhr
0
Dabei seit: 08.02.10 | Posts: 89 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ewan McGregor als Obi Wan - Spin-Off ja, ja, ja, Episode IX nein, nein und nochmals nein!

Ewan McGregor gehörte imho zum Besten, was die Prequel-Trilogie zu bieten hatte. Über ein Wiedersehen mit einem leicht gealterten Obi Wan in einer Star Wars Story, die eine Brücke zu Episode IV schlagen könnte, würde ich mich insofern sehr freuen. Ein Auftritt als Machtgeist in Episode IX hingegen würde vollkommen ignorieren, dass der ältere Kenobi von Alec Guinness verkörpert wurde, und somit einen erheblichen Bruch mit der Originaltrilogie darstellen. Ich hoffe schwer, dass uns Fans das erspart bleibt. Als Machtgeist wäre in jeder Hinsicht Luke Skywalker angemessener.

Aber falls Kenobi doch etwas mit Reys Herkunft zu tun haben sollte, dann wäre es wohl besser, Alec Guinness dem Beispiel Peter Cushing folgen zu lassen.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
26.06.2018 11:18 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.455 | Reviews: 25 | Hüte: 243

@Duck-Anch-Amun:

Da Lucas, dem ja viele mittlerweile hier aufgrund von Disneys neuen Filmen, hinterher trauen, es selbst mit der Kontinuität nicht so ernst nahm und auch bei ihm nachträglich Hayden Christensen eingeführt wurde, dürfte dies bei Obi-Wan ebenfalls kein Problem sein

Ich hab das mit der Kontinuität auch durchaus auf alle "Macher" des Star Wars Franchise bezogen, da ist Lucas als "Vater" der Reihe natürlich auch mit gemeint. Es ist auch nicht so, dass ich das jetzt zu hoch bewerte, dass man es da nicht immer so eng mit der Kontinuität sieht, solange man schon das Große Ganze im Auge behält, kann ich auch damit leben, dass die Machtgeister sich verändern. Ob mir das dann gefällt, ist wieder eine andere Sache^^ Da gab es schon schlimmere Story-Entscheidungen für mich, die mich wesentlich mehr störenwink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.06.2018 11:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.633 | Reviews: 26 | Hüte: 321

@sublim
Da Lucas, dem ja viele mittlerweile hier aufgrund von Disneys neuen Filmen, hinterher trauen, es selbst mit der Kontinuität nicht so ernst nahm und auch bei ihm nachträglich Hayden Christensen eingeführt wurde, dürfte dies bei Obi-Wan ebenfalls kein Problem sein. Ich bin sicher kein Freund davon, aber viele wollen McGregor aus irgendeinem Grund ja sowieso wieder sehen, also wieso nicht.
Auf jedenfall haben wir Obi-Wan ja in Episode 7 gehört, McGregor hat die Stimme geliefert. Ich gehe davon aus, dass Abrahms seine Ideen mit denen von Johnson kombiniert und somit Obi-Wans Rückkehr, wie auch immer, durchaus möglich ist.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
26.06.2018 10:57 Uhr | Editiert am 26.06.2018 - 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.455 | Reviews: 25 | Hüte: 243

Weiss nicht, wie ich es finden soll, dass Obi-Wan plötzlich in seiner jüngeren Gestalt als Machtweist erscheint. Ein munteres "Machtgeist wechsel dich"? Hmmm...finde ich irgendwie seltsam. Ich denke über die Schlüsse, die Disney nun aus dem Solo-Filmdebakel zieht, haben wir hier schon genug diskutiert. Ändern können wie es sowieso nicht, ob uns nun gefällt was man entscheiden wird oder nicht. Aber da man es mit mit er Kontinuität ja nicht immer soooo genau nimmt, könnte es schon sein, dass man bei dem Machern einen solchen Schritt wagen wird. Vielleicht sehen wir dann als nächstes auch mal Yoda als Teenager und Darth Vader mal mit, mal ohne Maske. Ersteres dann aber hoffentlich vor seinem "Unfall"^^

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
26.06.2018 10:32 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 734 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Als Machtgeist sollte er schon auftreten dürfen, würde mich sehr freuen. Sir Alex Guiness geht ja leider nicht, weil tot. Und CGI ist immer so eine Sache.

Forum Neues Thema