Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Skywalker-Saga als Boxset?

"Star Wars - The Rise of Skywalker": Teaser-Trailer enthüllt! (Update)

"Star Wars - The Rise of Skywalker": Teaser-Trailer enthüllt! (Update)
93 Kommentare - Sa, 13.04.2019 von R. Lukas
Das ist das Panel, das ihr sucht! Endlich können wir statt "Star Wars - Episode IX" etwas anderes schreiben und die ersten Eindrücke des großen Saga-Finales sacken lassen. Lang leben die Skywalkers...
"Star Wars - The Rise of Skywalker": Teaser-Trailer enthüllt!

++ Update 2 vom 12.04.2019: Star Wars - The Rise of Skywalker lautet der Titel! Einen Teaser-Trailer samt Teaser-Poster gab es bei der Star Wars Celebration erwartungsgemäß obendrauf. Und wir sollten es genießen, denn es könnte für ein Weilchen der letzte Star Wars-Film sein, wie Disney-CEO Bob Iger im Interview mit Bloomberg erklärt.

Laut Iger hat man bewusst noch keine spezifischen Pläne für Filme nach Star Wars - The Rise of Skywalker bekannt gegeben. Es seien welche in Entwicklung, aber man habe sie noch nicht angekündigt, sagt er. Man werde eine Pause einlegen und "resetten", da die "Skywalker-Saga" mit diesem neunten Film zu Ende gehe. Es werde noch andere Star Wars-Filme geben, aber vorher so ein bisschen eine Auszeit.

"Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers" Teaser 1

Panel verpasst? Unten lässt es sich nachholen! Und: Ein erster Anteaser für das Merchandise zur neusten SW-Episode ist da, siehe Twitter-Posting unten. In den USA ab dem 4. Oktober auf dem Markt.

++ Update vom 12.04.2019: Hier noch etwas zur Überbrückung der restlichen Stunden. The Digital Fix hat mit einem britischen Disney-Angestellten gesprochen, der anonym bleiben will und behauptet, an der Sammlung von Material für ein kommendes 4K-Blu-ray-Boxset der kompletten "Skywalker-Saga" beteiligt gewesen zu sein.

Angeblich plant Disney, dieses Boxset 2020 zu veröffentlichen. 4K-Versionen der Original-Trilogie (unter Einsatz der originalen Negative, was bedeuten könnte, dass die alten Kinofassungen endlich wieder auftauchen und auf Blu-ray erscheinen!) und von Star Wars - Das Erwachen der Macht sollen schon fertiggestellt und derzeit die Arbeiten an der Prequel-Trilogie im Gange sein, die sich tatsächlich als kniffliger erweist als die Originalfilme. Star Wars - Die letzten Jedi gibt es bereits auf 4K Blu-ray.

Darüber hinaus soll Disney gerade die 20th Century Fox- und Lucasfilm-Archive durchforsten, um möglichst viel unveröffentlichtes Material zutage zu fördern und den Fans zugänglich zu machen, so dass dies die "ultimative Star Wars-Collection" wäre. Die beiden Spin-offs, Rogue One - A Star Wars Story und Solo - A Star Wars Story, sollen zur selben Zeit mit passender Artwork neu veröffentlicht werden, aber nicht Teil des "Skywalker-Saga"-Box-Sets sein. Ob an alledem was dran ist?

++ News vom 11.04.2019: Morgen, Kinder, wird’s was geben! Was auch immer das sein mag. Der offizielle Titel von Star Wars - Episode IX ist wohl das Mindeste, was wir an Enthüllungen auf der Star Wars Celebration erwarten können. Ein Trailer wäre natürlich die Krönung, und wenn J.J. Abrams schon persönlich vorbeischaut, kommt er sicher nicht mit leeren Händen. Die Fans noch länger zappeln zu lassen, können sich Disney und Lucasfilm ja kaum erlauben.

Über den offiziellen Twitter-Account wird das Star Wars - Episode IX-Panel, das um 18 Uhr unserer Zeit startet, noch mal angekündigt. Wer es live verfolgen will, kann das auf http://youtube.com/starwars oder http://StarWars.com tun. Abrams hat die knifflige Aufgabe, alle drei Star Wars-Trilogien verknüpfen und zu einem zufriedenstellenden Abschluss bringen zu müssen. Er beendet also nur nicht das, was er selbst mit Star Wars - Das Erwachen der Macht begonnen hat, sondern auch das, was George Lucas einst begonnen hat. Nebenbei muss er eventuell noch das eine oder andere ausbügeln, das von Rian Johnson in Star Wars - Die letzten Jedi veranstaltet wurde.

Für dieses letzte Kapitel der Skywalker-Saga treten wieder Daisy Ridley als Rey, John Boyega als Finn, Oscar Isaac als Poe Dameron, Adam Driver als Kylo Ren, Joonas Suotamo als Chewbacca, Domhnall Gleeson als General Hux, Lupita Nyong’o als Maz Kanata, Kelly Marie Tran als Rose Tico und Billie Lourd als Lieutenant Connix an, während Keri Russell, Naomi Ackie, Richard E. Grant und Dominic Monaghan neu dazustoßen. Bei Matt Smith weiß man es noch nicht so genau, er selbst sagt aber, er sei nicht dabei. Den wehmütigsten Abschied dürfte uns die alte Garde um Mark Hamill (Luke Skywalker), Anthony Daniels (C-3PO), Billy Dee Williams (Lando Calrissian) und Carrie Fisher (General Leia Organa) bereiten, wenn es am 19. Dezember im Kino losgeht.

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Unterstütze MJ
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
93 Kommentare
Avatar
Elwood : : Toyboy
15.04.2019 11:52 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 709 | Reviews: 5 | Hüte: 85

@MrBond

Alles klar. Hatte mich schon etwas gewundert.

Ich hasse dieses Nazi Gesocks!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
15.04.2019 11:31 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.059 | Reviews: 20 | Hüte: 432

@Jool

Im Grunde hast Du Recht. Da habe ich wohl zu sehr die Metaebene gelesen...

Hier im Detail:

"Wenn man Fan ist, dann hat die aufgebaute Welt eine gewisse Bedeutung für einen."

Der Fan im Allgemeinen ist gemeint.

"Natürlich kann man Filme versuchen auszublenden, aber das klappt je nach Mensch und Universum mal mehr und weniger gut."

Hier wird der Fan in unterschiedliche Kategorieren unterteilt (der eine Mensch kann ausblenden, der andere nicht).

"Wem 7-9 nicht gefallen, der mag versuchen die wegzublenden, aber die Geschichten sind nun mal Kanon..."

Eine dieser Menschengruppe weiß genau Bescheid, wie das ganze Star Wars Universum funktioniert und was, wie zusammen gehört.

"...und beim Schauen von Epi 4-6 muss ich ab jetzt immer daran denken, was aus Luke mal wird."

Tim gehört zur o.g. Gruppe und kann Ep4-6 nicht mehr genießen, weil er sich ständig vorstellen muss, was aus Luke mal in der Zukunft wird und ihm das nicht gefällt.

Dann halt 1 und 1 zusammengezählt, aber wie gesagt... habe zwischen den Zeilen gelesen. Mein Fehler. Zum Glück war das Einteilen in Kategorien nicht die Quintessenz meines Kommentars...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Jool : : Odins Sohn
15.04.2019 11:05 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 933 | Reviews: 0 | Hüte: 70

Zum Teaser hätte ich eine Frage, auch auf die Gefahr hinaus, ich möchte alles zu Tode analysieren: Woher kommt der Todesstern? Der wurde doch sowohl in Episode 4 als auch 6 komplett pulverisiert..?

@Elwood: Ich seh das ähnlich wie du. Und wenn mir Episode 8 auch nur irgendwie gefallen würde, hätte mich dieser Teaser wahrscheinlich auch total abgeholt. Aktuell hab ich aber meine Bedenken, ob Abrams alles was für mich in VIII schiefgelaufen ist, wieder geradebiegen kann. Auf den ersten Blick wirkt es auf mich eher so, als ob krampfhaft die Nostalgiekeule geschwungen wird, um so manchen verärgerten Fan wieder zurück ins Boot zu holen. Allerdings muss ich bei aller Skepsis auch sagen, dass Abrams es für mich wesentlich besser hinbekommen hat, das SW-Feeling einzufangen. Hätte er 7-9 mit seinen Ideen komplett umgesetzt, bin ich mir auch ziemlich sicher, dass ich mit der Reihe was anfangen könnte.

Im Kino sitzen werde ich ebenfalls und erhoffe mir natürlich einen Film, der mich in positiver Weise umhauen wird. Nur weil einem 7 und/oder 8 nicht gefallen haben, wünscht man sich logischerweise keinen schlechten Film.

@MrBond: Sorry, aber wo hat Tim hier ein Unterteilung der Fans angesprochen?

"Wenn man Fan ist, dann hat die aufgebaute Welt eine gewisse Bedeutung für einen"

Ach ja, stimmt ja... da gibt`s ja noch die Unterteilung in "ein bisschen Fan", "ein bisschen mehr Fan", "richtiger Fan" und "Hardcore-Fan". Für die Hardcore-Fans wird da natürlich der Mythos zerstört...

Da war doch nur die Rede von Fan allgemein. Keine Einteilung in Fan-Kategorien. Und dass für einen Fan der Film eine Bedeutung hat. Dass das bei dir so ist, sieht man ja an all den nostalgischen Kommentaren von dir und Sully, die du ja selbst auch erwähnt hast ;)

..den einen stört`s, der andere feiert es und mich lässt es kalt). Kann ich damit leben? Ja. . Macht mich das jetzt zu einem "weniger großen Fan" als Dich?

-> Kommentar von Tim: Natürlich kann man Filme versuchen auszublenden, aber das klappt je nach Mensch und Universum mal mehr und weniger gut.

Wieder kein "Wer ist der größere Fan", nur dass das Ausblenden bei manchen besser funktioniert. Also im Prinzip genau das was auch du ausgesagt hast. Das ist ja auch so ziemlich der einzige Unterschied - die eine Fraktion wird/wurde von Anfang an abgeholt, die andere eben nicht und kritisiert daher auch mehr. Das ist mMn auch bei jedem Film gleich..

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
15.04.2019 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.059 | Reviews: 20 | Hüte: 432

@Elwood

Ah, okay... ich war gar nicht gemeint. Alles klar.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Elwood : : Toyboy
15.04.2019 10:57 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 709 | Reviews: 5 | Hüte: 85

@MrBond

Keine Ahnung, ob jemand "emotional verkrüppelt" ist, wenn er einen Film, den er liebt, nicht mehr gut finden kann, weil er weiß, was aus dem Protagonisten in einem Nachfolgefilm wird...

Da verschwurbelst du jetzt aber meine Aussage mit denen anderer User. Ich habe nie behauptet, dass mir die ST die Freude an den vorherigen Teilen verdirbt. Es ging ja darum, dass Mitleid mit den Leuten empfunden wird, die die Magie der ST nicht verspüren. Und auf dieses Mitleid kann ich gerne verzichten.

Ich hasse dieses Nazi Gesocks!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
15.04.2019 10:40 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.105 | Reviews: 2 | Hüte: 208

Ich fiebere ebenfalls Ep 9 entgegen und den Trailer fand ich auch klasse. Nichtsdestotrotz kann ich trotzdem an der ST Schwächen erkennen und ansprechen, bin deshalb ja nicht emotional "verkrüppelt". Für mich ist Ep 8 technisch einfach sehr schwach. Mich stört weder der Mutter-Witz, noch die nicht geglückte Verfolgungsjagd (das hätte man wirklich besser umsetzen können, aber egal). Ich bin eben froh, dass es JJA macht. Er ist bestimmt nicht der beste Regisseur aber jmd der vernünftig eine Geschichte erzählen kann, die einen mitreißt.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
15.04.2019 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.059 | Reviews: 20 | Hüte: 432

@Elwood

"Aber muss man deshalb Mitleid mit mir empfinden? Das hört sich ja an, als wäre ich emotional verkrüppelt oder so"

Keine Ahnung, ob jemand "emotional verkrüppelt" ist, wenn er einen Film, den er liebt, nicht mehr gut finden kann, weil er weiß, was aus dem Protagonisten in einem Nachfolgefilm wird... für mich ist das befremdlich und ich neige dazu, jemanden zu bemitleiden, der so empfindet. Das ist nicht böse gemeint.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
15.04.2019 10:22 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.131 | Reviews: 4 | Hüte: 66

@Duck

Ich habe ehrlich gesagt Mitleid für jeden, den dieser Teaser kalt lässt

Nana, Mitleid brauchste deswegen nicht gleich haben. Die neue Trilogie (auch wenn sie noch nicht abgeschlossen ist), hat bei mir einfach nicht gezündet weil die neuen Charaktere mich nicht einfingen, ich vielleicht auch diesem Franchise entwachsen bin und ich die Entwicklung der alten Charaktere einfach nur grottenschlecht finde. Von daher kann der Disney Konzern nun von mir aus die Nostalgiekeule schwingen wie er will und auf lächerlicheweise versuchen noch einige Fans zu versöhnen indem man den Imperator plötzlich wieder auferstehen lässt, mir isses einfach egal geworden. Wenn es andere begeistert, wundervoll! Dann hat Disney ja nicht vollkommen alles falsch gemacht, aber ich zählte mich nie zur Hardcore Fangruppe. Die alte Trilogie hat für mich einen speziellen Zauber, alles was danach kam versuchte zwar den Zauber noch beizubehalten aber gelungen ist es keinem mehr. Wie erwähnt, ich schaue mir das jetzt zu Ende an um zu sehen wie man den Mist auflösen will, aber danach brauche ich auch kein Wiedersehen mit Mary Sue...äh...mit Rey und den anderen blassen Pappnasen.

Avatar
Elwood : : Toyboy
15.04.2019 10:16 Uhr
2
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 709 | Reviews: 5 | Hüte: 85

Meine 2 Cent:

Ich habe Episode 7 und 8 bisher einmal gesehen und verspüre auch keinen Drang, sie mir ein weiteres Mal anzuschauen. An Episode 7 stört mich, dass der ganze Weg, der in Episode 1 bis 6 gegangen wurde, quasi für irrelevant erklärt wird. Alles ist wieder so, wie es vor Episode 4 war. Dieses Grundgefühl ist dann sicherlich auch mit dafür verantwortlich, dass ich Episode 8 eher wenig abgewinnen kann. Das Wissen um (in meinen Augen eher kleinere) Logiklöcher in OT und PT kann mich einfach nicht davon abhalten, die völlig an den Haaren herbeigezogenen Storyelemente von Episode 8 als extrem störend zu empfinden. Mit solchen Dingen im Kopf fällt es mir einfach sehr schwer, die viel zitierte "Magie" zu spüren. Aber muss man deshalb Mitleid mit mir empfinden? Das hört sich ja an, als wäre ich emotional verkrüppelt oder so. Naja...

Trotzdem sehe ich keinen Grund, den Anhängern der ST das Recht abzusprechen, diese zu mögen. Von irgendwelchen Fankategorisierungen und Mitleidsbekundungen ganz zu schweigen. Ich wünsche allen, die Episode 9 entgegenfiebern ein überwältigendes Kinoerlebnis. Und ja, auch ich werde natürlich im Kinosaal sitzen und mir den Streifen anschauen. Vielleicht haut er mich ja von den Socken. Der Teaser gefällt mir auf jeden Fall schonmal ziemlich gut. Mal sehen, ob die Imperatorbeteiligung mich innerlich jubeln oder kopfschütteln lassen wird.

Mögen wir alle lang und in Frieden leben!

Ich hasse dieses Nazi Gesocks!

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
15.04.2019 09:07 Uhr | Editiert am 15.04.2019 - 09:10 Uhr
1
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.059 | Reviews: 20 | Hüte: 432

@Tim

"Eine Fortsetzung kann sehr wohl sehr viel kaputt machen"

Das tut mir leid. Ehrlich!

"Wenn man Fan ist, dann hat die aufgebaute Welt eine gewisse Bedeutung für einen"

Ach ja, stimmt ja... da gibt`s ja noch die Unterteilung in "ein bisschen Fan", "ein bisschen mehr Fan", "richtiger Fan" und "Hardcore-Fan". Für die Hardcore-Fans wird da natürlich der Mythos zerstört...

"Wem 7-9 nicht gefallen, der mag versuchen die wegzublenden, aber die Geschichten sind nun mal Kanon und beim Schauen von Epi 4-6 muss ich ab jetzt immer daran denken, was aus Luke mal wird."

Ich bin bekanntermaßen großer Fan der Original Trilogie. Trotzdem konnte mir die eher mittelmäßige Prequel Trilogie nicht die Suppe versalzen. In meiner Wahrnehmung versprüht die PT nicht ansatzweise die Magie und den Mythos der OT... man könnte sogar behaupten, sie demontiert Magie und Mythos (aber das haben wir ja jetzt auch schon zur Genüge durchgekaut - den einen stört`s, der andere feiert es und mich lässt es kalt). Kann ich damit leben? Ja. Einzig, dass Sebastian Shaw für Hayden Christensen (Machtgeist-Ende in Ep6) weichen musste, gab der späteren Special Edition ein gewisses "Gschmäckle".

Macht mich das jetzt zu einem "weniger großen Fan" als Dich?

Btw.: Dass ich die OT auf einen Podest stelle sollte jedam klar sein, der Sullys und mein Special zum Thema gelesen hat. Dazu gebe ich für meinen Teil zu, dass auch die ST nicht an das Gefühl der OT anknüpfen konnte. Es wird wohl nie wieder etwas geben, was in mir dieses Gefühl in vergleichbarer Art hervorruft. So sind Ep7 und 8 für mich sehr gute Filme, die tolle Geschichten aus dem Star Wars Universum erzählen (wie auch die PT-Filme). An die Magie der OT kommen sie, für mich, jedoch auch nicht heran. Auch ich sehe das ein oder andere Problem - weiß es aber weniger schwer zu gewichten.

Letztlich wird die OT auch weiterhin und in alle Zukunft als alleinstehendes Konstrukt, als abgeschlossene Geschichte funktionieren - zumindest in meinem Universum. Selbst die "Star Wars Story Geschichten" (Solo und Rogue One) ignoriere ich beim OT-Schauen - und dass mir das gelinkt finde ich richtig geil. Wenn jemand behauptet, dass mich das zu einem "schlechteren Fan" macht... ignoriere ich auch das.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.04.2019 08:23 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.212 | Reviews: 36 | Hüte: 429

Da ich ja hier erwähnt wurde, wollte ich nur nochmal schreiben, dass ich die 3 genannten User einfach abfeire, weil ich bei ihnen immer noch das "Kind sein" spüre, welches sie immer noch verzaubern lässt. Von allen 3 hab ich nie gelesen, dass es keinen besseren Film als Episode 8 gibt und ich selbst auch habe nie geschrieben, dass dieser Film perfekt sei.
Bei vielen Meinungen habe ich aber das Gefühl, dass dieser Film einfach unnötig künstlich auseinander genommen wird und jedes Detail analysiert wird, bis man auch was schlechtes findet. Wenn dann viele dieser Punkte auch in der OT so zu finden sind, dann hat meiner Meinung nach ne Diskussion keinen Grund mehr.

Ein Beispiel: Das von Majestix83 gepostete Video. Natürlich ein Joke, aber ebenfalls dieses meiner meinung nach krampfhafte Suchen nach Logiklöchern. Und an gleicher Stelle dann mittlerweile selbst den Flummi-Yoda abfeiern, weil, keine Ahnung, da nicht Disney drauf steht.

Ich habe ehrlich gesagt Mitleid für jeden, den dieser Teaser kalt lässt. Allein die Nostalgie-Keule mit Leia-Theme, Lando und Leia trifft mich persönlich so dermaßen hart. Als Teaser ist dies, egal wie man den Inhalt findet, ein Meisterwerk, besonders wenn andere generische Trailer wie z.B. Aquaman damals abgefeiert werden, als hätte es sowas noch nie gegeben. Dieser Trailer zeigt viel ohne viel zu zeigen, etwas was Disney in Punkto Star Wars und Marvel einfach überragend macht!
Ansonsten ist es wie MarieTrin schrieb: diese Endgültigkeit welche manche Zuschauer in Episode 8 sehen, werde ich nie verstehen wenn es noch einen weiteren Film gibt. Ich stell mir manchmal vor die Leute hätten ebenfalls so nach Episode 5 reagiert, weil ihnen der Vader/Luke-Twist nicht gefiel, weil Episode 4 ja was anderes erzählte.

Avatar
Tim : : King of Pandora
14.04.2019 20:55 Uhr
1
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.921 | Reviews: 192 | Hüte: 79

@MrBond
Eine Fortsetzung kann sehr wohl sehr viel kaputt machen. Wenn man Fan ist, dann hat die aufgebaute Welt eine gewisse Bedeutung für einen. Natürlich kann man Filme versuchen auszublenden, aber das klappt je nach Mensch und Universum mal mehr und weniger gut. Wem 7-9 nicht gefallen, der mag versuchen die wegzublenden, aber die Geschichten sind nun mal Kanon und beim Schauen von Epi 4-6 muss ich ab jetzt immer daran denken, was aus Luke mal wird. Was man früher sich in Gedanken ausmalen konnte, ist nun leider auf Leinwand gebannt und das nicht besonder gut. Auch wenn ich hoffe, Epi9 reißt noch etwas raus, der Trailer lässt mich völlig kalt. Das liegt einfach daran, dass seit Episode 7 uninspirierte Figuren in einer uninspirierten Handlung umherwurschteln, die keinen roten Faden hat und jegliche Dramaturgie vermissen lässt. Es ist ein ständiges Widerkauen und Zitieren des Alten.

Bei Star Trek liegt die Situation ganz anders. Da tangieren die neuen Filme die alten in keinster Weise, da durch das alternative Universum sowohl neu und alt perfekt nebeneinander stehen können.

Avatar
Majestix83 : : Moviejones-Fan
14.04.2019 19:01 Uhr | Editiert am 14.04.2019 - 19:23 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.16 | Posts: 129 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Ich reihe mich da auch bei denjenigen mit ein, denen dieser Teaser vollständig kalt gelassen hat. Alleine die Szene direkt am Anfang war für mich schon wieder stellvertretend für alles, was seit Episode 7 meiner Meinung nach falsch läuft, und hat mich gleich zu Beginn abgeschreckt. Der Teaser unterstreicht daher noch mal meinen Beschluss, dem ganzen nach 25 Jahren den Rücken zu kehren.

So hätte die Szene tatsächlich laufen müssen:

Edit:
Überraschenderweise sieht der Trailer zu "Star Wars Jedi: Fallen Order" zumindest von der Story her wesentlich interessanter aus.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
14.04.2019 18:55 Uhr | Editiert am 14.04.2019 - 18:55 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.267 | Reviews: 17 | Hüte: 101

So, ich hab mir den Teaser jetzt noch ca. 50 Mal angeschaut.^^ Mittlerweile gefällt er mir sogar besser.

Ich hoffe wirklich, dass der Imperator ne ordentliche Screentime hat und nicht verschwendet wird.

Und wehe die Schlachten Lando und/oder Chewbacca bzw. C3PO oder R2 auch noch ab, Han und Luke waren schon schlimm genug und da Carrie Fisher in Echt ja leider gestorben ist, wird Leia sicher auch ihr Ende in dem Film finden...drop

Öffne deinen Verstand und entdecke ungeahnte Möglichkeiten.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
14.04.2019 17:40 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.131 | Reviews: 4 | Hüte: 66

Selten hat mich ein Star Wars Trailer so kalt gelassen wie dieser hier. Klar werde ich ihn mir anschauen, aber auch nur um wissen zu wollen wie diese Trilogie komplett absäuft laughing Da hat mich der Joker Trailer emotional viel mehr beeindruckt.

Forum Neues Thema