Was macht "Man of Steel 2"?

War’s das? Ben Affleck will coolen, eleganten Batman-Ausstieg

War’s das? Ben Affleck will coolen, eleganten Batman-Ausstieg
18 Kommentare - Di, 14.11.2017 von R. Lukas
Hat Ben Affleck womöglich schon mit Batman abgeschlossen? Jetzt redet er schon selbst vom Ende, ohne zu einem möglichen Mitwirken in "The Batman" klar Stellung zu beziehen.
War’s das? Ben Affleck will coolen, eleganten Batman-Ausstieg

Dreimal durfte Ben Affleck bislang Batman spielen, in Batman v Superman - Dawn of Justice natürlich, dann per Cameo in Suicide Squad und jetzt in Justice League. Wie viele weitere Male noch folgen werden, ist jedoch ungewiss. Zuletzt wirkte Affleck nicht gerade optimistisch, was seine Zukunft als Dunkler Ritter angeht, und im Gespräch mit USA Today gibt er sich auch eher zögerlich.

The Batman mit Regisseur Matt Reeves (ursprünglich sollte Affleck ja selbst Regie führen) zu machen, sei etwas, über das er nachdenke, sagt er dort. Man spiele diese Rolle ja nicht für immer, daher wolle er einen eleganten und coolen Weg finden, um auszusteigen. Hört sich schon sehr nach Abschiedsgedanken an, oder? Zumindest kann man seinen Worten entnehmen, dass er er für die geplante Batman-Trilogie, die der Solofilm einläuten soll, noch nicht 100%-ig an Bord ist.

Das klingt ebenso bei DCEU-Produzent Charles Roven durch, der mit der Washington Times sprach. Soweit er weiß, werde Affleck den Batman in The Batman spielen, meint Roven. Allerdings bauen sie gerade das Drehbuch um, weshalb er es nicht mit Sicherheit sagen könne. Richtig schlau wird man daraus also nicht. Im selben Interview äußert sich Roven auch kurz zum Status von Man of Steel 2: Obwohl es noch immer kein Skript gibt, werden verschiedene Story-Ideen hin und her geworfen.

Quelle: USA Today
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
18 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
15.11.2017 15:34 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.159 | Reviews: 13 | Hüte: 108

Hehehe, lese den Lückentext :-)

Ich hoffe mal auf folgendes: Sollte Flashpoint kommen, wäre das möglicherweise alles nur ein geschickter PR-Gag, um seinen Vater ins Spiel für die Übergangsfilme zu bringen, und nach Bereinigung der Zeitlinie würde Affleck zurück kehren . Dies hängt natürlich auch davon ab, ob Flashpoint tatsächlich so kommt, was ich für zweifelhaft halte, falls Marvel mit Avengers 3 und 4 dieselbe Strategie verfolgen sollte!

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
ferdyf : : Alienator
15.11.2017 14:46 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 1.984 | Reviews: 5 | Hüte: 72

Also ich habe die Aussagen so verstanden, dass er einen letzten Film macht und das mit einem lauten Knall. Wünschen würde ich mir tatsächlich den Heldentod. Als Batman könnte dann ein anderer Charakter einsteigen, wie Dick oder Jason

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
14.11.2017 23:20 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.365 | Reviews: 11 | Hüte: 285

Hier haben viele viele User (wenn nicht sogar alle hier) eine wichtige Sache vergessen.

Welche? Ben Afflecks Privatleben. 2016 kündigte doch WB und Ben selber noch an, er wird die Regie bei den Solo Bat Movies übernehmen und auch die Rolle spielen. War es Ende 2016 oder Anfang 2017, wo die ersten Gerüchte aufkamen, er wird die Regie abgeben, weil es ihm zieviel wird. Man sollte bedenken das Ben bis März 2017 in einer Enzugsklinik gewesen ist, und er kurz vor einer Scheidung stand, wo sich Jennifer von ihm trennen wollte. Beide legten glaub ich die Scheidung bisher aufs Eis. Das aber lese ich von euch Usern aber leider nicht. Ich bin sicher bei euch und möchte keinen anderen Batfleck, aber man sollte eben auch nicht seine privaten Probleme vergessen. Ist er Rückfällig geworden, oder doch Trennung von Garner, oder will er sich nun mehr um seine Ehe und um die Kinder kümmern, oder oder oder.. Wir wissen es nicht. Aber warum hacken hier alle schon wieder auf dem WB Studio herum, wofür es bisher noch gar keine Gründe gibt? Klar WB das Studio das bisher immer alles verbockt hatte. Ja stimmt zwar, aber muß es hier nun auch der Fall sein? Sollte sich nur ein kleiner Funke in der DC Zukunft bestätigen, und Ben tritt zurück, gibt es nur 2 Gründe dafür. Warner merkt das Ben, sich aus gewissen Gründen, die Rolle nicht mehr so spielen kann, oder er selber steigt aus. Ist das der Fall, sollte man beide Entscheidungen aus mit dem DC Fan Herzen heraus respektieren, die wenige ihm geschenkt hatten als er die Rolle 2015 übernahm. Kann mich noch gut daran erinnern, welche Kommentare damals geflogen sind als man hörte das Affleck die Flederhaut überstreift.

Nehmen wir mal an, Ben nimmt keine weiteren Rollen mehr an. Da bin ich voll der Meinung, WB kann einpacken. Noch ein Wechsel? Dieses mal wäre es ja nicht nur ein neuer Bruce, der erneut in die Höhle steigt um den Helden zu verkörpern, denn dieses mal wäre es ein Wechsel in einem existierenden DC Universum. Bin daher der Meinung, bei einem Ausstieg, sind die Solo Bat Movies erloschen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
14.11.2017 18:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.199 | Reviews: 1 | Hüte: 232

Johns v Berg, wie wäre mit Meuterei, gegen WB Studios?

Avatar
YellowEyeDemon : : Moviejones-Fan
14.11.2017 16:37 Uhr
0
Dabei seit: 18.10.14 | Posts: 263 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Affleck wird den Erfolg von JL abwarten. Wird der Film so verissen wie BvS dann wird er vermutlich aussteigen.

Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
14.11.2017 16:25 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.443 | Reviews: 2 | Hüte: 151

Ich habe gestern Affleck bei der JUSTICE LEAGUE Weltpremiere auf dem roten Teppich gesehen.

Der sah gar nicht so aus als hätte er keinen Bock mehr, im Gegenteil, Comic Filme sind schon recht gross in Hollywood, und bei der Weltpremiere waren viele Gesichter die Rang und Namen hatten (Adrian Brody zum Beispiel) ich denke das die DC Filme schon mit das grösste sind wo Affleck mitmischen kann, das geniesst der schon.

Apropos Brody: Könnte es sein das der Mann bei DC unter Vertrag stehen könnte? Oder vielleicht sein wird?

Green Lantern wurde im live Chat vermutet, lach

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
14.11.2017 16:14 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.159 | Reviews: 13 | Hüte: 108

Ich denke, das hat mit der momentanen Ausrichtung zu tun: Affleck wurde als ernster, grüblerischer Batman gecastet, man ist gerade dabei, ihn in einen Tony Stark umzufunktionieren. Dass er da keinen großen Bock mehr hat, ist meines Erachtens verständlich.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.11.2017 16:06 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.543 | Reviews: 18 | Hüte: 254

@Tameroz
Nee, das habe ich wirklich nicht mitbekommen. Für mich war Affleck das Highlight im Film, es wirkte ja auch nicht umsonst so, als hätte Snyder lieber einen Batman-Film gemacht. Ich habe zudem das Gefühl, dass wenigstens hier auf MJ, jeder von diesem neuen Batman begeistert war.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
14.11.2017 15:59 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.948 | Reviews: 1 | Hüte: 52

@Duck

Wundert mich, dass du davon nichts mitbekommen hast. Affleck wurde stark kritisiert, aber gefühlt sage ich mal, dass 50% der Zuschauer ihn sehr mochten und 50% hassten. 50 Prozent Negatives ist da schon sehr viel. Aber wie gesagt, nachdem was ich so gelesen habe, ist es ein Gefühl. Es wurde von Kritikern auch oft geschrieben, dass er wie ein Stein wirkte und Wonder Woman allen die Show stahl (jetzt muss man überlegen, wie kurz WW eigentlich vorkam).

Ich finde Affleck super in der Rolle, obwohl ich anfangs auch dagegen war, muss ich leider gestehen. Aber er hat mich voll überzeugt. Die Leute, die Bale zurück wollen, die haben doch einen Knall xD der Batman hat mit den aktuellen DC Filmen nichts zu tun und deswegn würde es nicht passen. Nolans Batman hat seinen Abschluss gefunden und das sollte man acuh so belassen - klar, ich wollte acuh einen weiteren Nolan Batman Film sehen, aber irgendwo muss man eine Grenze machen. Und ich will schon gar nicht, dass dieser Bale-Batman in diese übermenschliche Welt rein kommt. Batman wurde sehr real dargestellt und das war das Geile da dran.

Ich glaube nicht, dass Affleck überhaupt kein Bock hat, aber er ist sich unsicher. Ich glaube, dass er Spaß daran hat und haben wird (hat er auch oft gesagt), aber wenn die Leute ihn kritisieren oder wenn sie die Filme kritisieren, in denen er den Batman gibt, dann zieht das einen wahrscheinlich sehr runter. Solche Äußerungen gab doch Jared Leto von sich: er hat viel Spaß mit der Figur, aber wurde für die Darstellung sehr beschimpft.

Na gut, mit "altem" Batman meinte ich auch einen "alten UND gebrochenen" Batman :-) nicht nur alt von der Zeit her (obwohl er ja schon im Film graue Haare hat), sondern alt durch Erschöpfung.

Wie gesagt, ich hoffe, da kommt noch einiges von Batfleck. Genau diesen Batman möchte ich in mind. 3 Solofilmen noch sehen. Wenn ich daran denke, wie er gegen die Bewaffneten im Lagerhaus gekämpft hat - einfach nur geil. Genau wie in den Arkham Spielen. Und solche Kämpfe muss man acuh gegen Deathstroke und Deadshot sehen. Und gegen Black Masks Mafia. Ohhhhh. und gegen Bane laughing

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.11.2017 15:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.543 | Reviews: 18 | Hüte: 254

@Tameroz
Ich glaube, die Schuld liegt beim Publikum. Man kann es ihnen nie recht machen
Wie schon bei der Diskussion um den intelektuellen BvS und dass der fehlende Humor im DCEU schuld ist, so kann ich auch diese Aussage nicht stehen lassen. Ja, Affleck musste VOR BvS eine schwere Zeit durchstehen. Der Shitstorm war einfach krank, nicht wenige wollten Bale zurück. Aber nach dem Film? Ich kenne niemanden und ahbe dazu auch nirgends was gelesen, der Afflecks Batman nicht gefiel, nein er war sogar der große Pluspunkt in der Handlung. Nun hat man auch seit 1 1/2 nichts negatives mehr über das Casting gelesen - wenn Affleck keinen Bock mehr hat, dann hätte ich dies wenige Tage nach BvS verstanden. Aber nun?

Wenigstens haben sie einen alten Schauspieler genommen und Batman auch als einen alten Mann dargestellt.
Man hat Bruce Wayne als gebrochenen Mann dargestellt, jedoch nicht als alten Mann. Ben Affleck ist nun 45 und genauso wirkt für mich auch dieser Bruce Wayne. Zum Vergleich: Hugh Jackman ist 49, Robert Downey Jr. 52. Ben Affleck könnte die Rolle somit noch länger spielen, das Training zu BvS und JL bewies ja, dass er ein echtes Tier ist. Für mich wäre ein Karrierende dieser Interpretation nicht wirklich befriedigend, vor allem nachdem er so dargestellt wurde bisher. Da müsste ja noch viel passieren, dass er wie Christian Bale die Maske niederlegt.

Avatar
TamerozChelios : : Moviejones-Fan
14.11.2017 15:17 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.14 | Posts: 1.948 | Reviews: 1 | Hüte: 52

Man man man, ich finde Affleck ist ideal für die Rolle und hat das sehr gut hinbekommen.

Ich denke, das ist wie bei Jared Leto: Beide wurden stark negativ kritisiert und deshalb haben sie gesagt, dass sie ncoh sehen werden, ob sie dabei sind. Ich glaube, die Schuld liegt beim Publikum. Man kann es ihnen nie recht machen. Und ich habe das Gefühl, dass Nolans Dark Knight daran Schuld ist. Viele nehmen diesen Batman als Messlatte. Darf man halt nicht ! Wieso nimmt denn niemand George Clooneys Batman als Messlatte? Dann würden sie alle sagen: "Boahh krass, guck dir mal an, was da für ein Unterschied ist"!!

Aber wir wissen auch nicht, was so hinter den Kulissen abgeht. Vielleicht will das ganze Schauspielerteam etwas anderes haben und dann wird von den Bossen gesagt, dass das so und so gemacht wird, also etwas ganz Anderes. Und so vergeht vielleicht den Schauspielern die Lust am Projekt.

Bis auf Batman darf sich niemand beschweren, schließlich sind sie alle noch "Anfänger" und können sich ihre Rollen noch nicht so aussuchen, weshalb sie an so großen Projekten angewiesen sind. Ben Affleck ist so etwas wie ein "Tycoon" in dem Geschäft - die Leute kommen zu ihm und müssen ihn praktisch "anbetteln", dass er mitmacht, das ist halt bei so großen Schauspielern.

Wenigstens haben sie einen alten Schauspieler genommen und Batman auch als einen alten Mann dargestellt. So kann man sagen, er hat seine "Karriere" beendet oder wird es halt noch. Hätten sie einen jüngeren genommen und er müsste ersetzt werden, wäre das einfach nur wieder komisch und das Gefühl von "Undurchdachtheit" (gibts das Wort? Haha) wäre aufgekommen. Als nächsten Batman müsste man dann einen jüngeren nehmen (Batmans Sohn Damian? Einen der Robins?), dann wäre das JL aber ziemlich jung und die Anführerin müsste Wonder Woman oder Aquaman sein, was mir persönlich nicht passen würde - oder natürlich Supiman. Aber ganz ehrlich, wollen wir einen jungen Batman?

Was ich auf keinen Fall hoffe ist, dass sie eins zu eins ersetzen, als wäre nie etwas geschehen. Also einen Gleichaltrigen wie Affleck, der einfach so seinen Platz übernimmt, ohne dass in der Story eine Auswirkung auf dies geschehen ist.

Ich finde es schade, der ganze Ablauf, die ganze Umstrukturierung, alles Undurchdachte, das Marvel-Hinterherrennen.

Sie sollten bei dem Ton von Man Of Steel und BvS bleiben, genau das hatte sich vom MCEU unterschieden. Der Ton war nicht das Problem der Filme. Aber durch Problemlösungen werden immer mehr Probleme gemacht.

Ich glaube nicht an einem starken Justice League. Ich glaube, es wird ein Durchschnittsfilm. Dann möchte ich gerne sehen, was die Studiobosse wieder für Vorschläge haben werden, um die nächsten Filme zu ändern. Das Schlimmste was ich denen zutraue ist, dass sie alles komplett neu machen möchten. Das wäre natürliclh eine Blamage.

Auf wenigstens 3 Batman-Filme hätte ich mich sehr gefreut. Deathstroke, Riddler, Joker, Bane, Firefly, Scarecrow (wie in den Arkham Games), Mr. Freeze, Zsasz, Red Hood und mit einem Sturmgewehr schießenden 2Face hätte ich gerne gesehen. Natürlich alle mit unterschiedlichen Screentimes. Man man man... wenn sie doch bloß die Arkham Spiele als Inspiration nehmen könnten.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

Avatar
Hanky : : Moviejones-Fan
14.11.2017 14:44 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.16 | Posts: 427 | Reviews: 0 | Hüte: 11

@KalEl79

Für den Vergleich mit dem dem HSV...Hut!

Mess with the best die like the rest !

Avatar
KalEl79 : : Moviejones-Fan
14.11.2017 14:39 Uhr
1
Dabei seit: 27.09.13 | Posts: 189 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Mag ja alles kompliziert sein, aber das ist den ihr Job.

ist halt wie beim HSV, wenn der Kopf scheiße ist und sich überall einmischt, dann kann der Rest noch so toll sein. Das wird einfach nix. Die Filme wo WB den Leuten frei Hand gegeben hat sind gut. Der Rest ist, nun ja ehr kacke. Allein das Presseembargo bis zur Veröffentlichung JL sagt schon alles.

Ist bei Games nicht anders.

Hoffe DC macht es wie Marvel. Bekommt die Rechte zurück und legt los. Dieses DCU ist für mich tot

Avatar
Koratos : : Moviejones-Fan
14.11.2017 14:16 Uhr
0
Dabei seit: 23.09.14 | Posts: 415 | Reviews: 0 | Hüte: 29

JuelzBandana, vielen Dank für deinen Hut smile

Es könnte in der Entwicklungsphase wirkliche eine Art Vorteil gewesen sein. man musste sich mit dem zufrieden geben was man hat, konnte experimenteller an das ganze ran gehen und hat dan nach und nach die B-Helden zu A-Helden geformt. Dadurch das einige Rechte fehlten wurde man natürlich auch nicht so erschlagen und konnte von Beginn an, gewisse Handlungsbögen ausblenden. Trotzdem war es ein Mamutprojekt, der erste Schritt auf einen Berg,dessen Spitze man noch nicht sah. Ich hoffe das sich Warner das immer vor Augen hält und langsam mal anfängt die richtigen Entscheidungen zu treffen. Damit ist auch gemeint Leute einzustellen, die dafür ein Händchen beweisen. Feige hat es vorgemacht.

Kommunikation ist alles, alles ist Kommunikation

Avatar
JuelzBandana : : Moviejones-Fan
14.11.2017 13:54 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.13 | Posts: 304 | Reviews: 2 | Hüte: 18

@Koratos: dafür einen Hut...

Hervorragender Kommentar, der auch mal darauf eingeht, dass das auch einfach nicht so leicht ist.

Zudem ist es wahrscheinlich sogar Marvels Vorteil gewesen, dass sie nicht alle Rechte hatten. So könnte man sich auf das kleine unverbrauchte konzentrieren und es wachsen lassen.

Warum kann man nicht einfach cool sein?
Forum Neues Thema