Justice League

Kritik Details Trailer Galerie News
Justice League Kritik von Kayin

Justice League Kritik

Justice League Kritik
7 Kommentare - 19.11.2017 von Kayin
In dieser Userkritik verrät euch Kayin wie gut Justice League wirklich ist.
Justice League

Bewertung: 3.5 / 5

Ich versuche als DC-Fan in dieser Kritik so objektiv, wie möglich zu sein. Außerdem gebe ich hier eine Spoilerwarnung aus, da ich verschiedene Inhalte der Handlung näher beleuchten will. Wer also den Film noch nicht gesehen hat, sollte diese Review nicht lesen.

Trailer zu Justice League

Der Videoplayer(14221) wird gestartet


Handlung


Die Handlung ist schnell erzählt. Die Helden der Erde, Batman, Flash, Cyborg, Wonder Woman und Aquaman, finden sich zusammen, um der Bedrohung, in Person von Steppenwolf, Herr zu werden. Dies ist nötig, da der einzelne nicht in der Lage wäre, Steppenwolf zu besiegen. Steppenwolf kommt auf die Erde, um die 3 Motherboxen (kann man mit den Infinity steinen in Marvel vergleichen) zu vereinen, damit die Erde und das Universum zerstört wird. Er war vor Generationen (weiß die genaue Zeitangabe nicht mehr) schonmal auf der Erde, wurde aber von der Allianz der Atlanter, Amazonen und Menschen besiegt und von der Erde vertrieben. Die 3 Boxen wurden an die jeweiligen Gruppen der Allianz verteilt und versteckt. Nachdem Steppenwolf zwei der drei Boxen nach seiner Ankunft an sich gerissen hat, formiert sich die Justice League und belebt Superman mit Hilfe der letzten, verbleibenden Box wieder. Dieser muss sich zuerst wiederfinden, stößt dann aber rechtzeitig zum Finale zur Justice League hinzu. Steppenwolf wird besiegt und die Erde ist gerettet.


(ist nur eine sehr knappe Inhaltsangabe, sollte aber reichen)


Charaktere


Batman ist der Anführer und Initiator der Justice League und wird mMn mal wieder hervorragend von Ben Affleck gespielt. Seiner Überzeugungskraft ist es zu verdanken, dass sich alle zusammenfinden. Er ist es aber auch, der keine Übermenschlichen Kräfte besitzt, damit auch kokettiert und trotzdem von allen akzeptiert wird. Seine Verbindung zu Superman ist es zu verdanken, dass die restlichen Mitglieder überzeugt werden, Superman wieder zu beleben.


Wonder Woman ist die gute Seele der JL und erläutert ihnen die Bedrohung, die von Steppenwolf ausgeht. Dadurch wird die Notwendigkeit der JL erst richtig dargestellt. Sie ist neben Batman die treibende Kraft hinter der Gründung der JL.


Flash ist ein junger Nerd, dessen Origin nur angeteast wurde und der die lustige Seite der JL symbolisiert. Seine Schnelligkeit ist jedem wohl gut bekannt, die er auch in dem Film gekonnt einsetzt. Seine Interaktion mit den anderen ist geprägt von Humor und Unwissenheit, was zu den lustigen Momenten des Films führt.


Cyborg ist, wie der Name schon verrät, halb Mensch, halb Maschine. Seine Origin wird ebenfalls nur kurz angerissen, indem sein Vater, ein Wissenschaftler, ihn nach einem tödlichen Unfall mithilfe der Motherbox, wiederbelebt. Sein Zögern zu Beginn, ist seinem Selbstzweifel geschuldet, welche Rolle er als Cyborg in der Gesellschaft spielen soll.


Aquaman, der Badass der JL, ist der König der Meere und sorgt für den rauen Unterton zwischen den Mitgliedern der JL. Nachdem Steppenwolf die Motherbox aus Atlantis gestohlen hat und ihn im Kampf besiegt hat, tritt er ebenfalls der JL bei. Die Leistung von Jason Mamoa macht hierbei Lust auf den Aquaman Solofilm.


Superman´s Story aus BvS wird hier konsequent weitererzählt. Durch den Einsatz der Motherbox wird er wiederbelebt und kämpft zuerst gg die JL, da er sich nicht an sein Leben erinnern kann. Erst Lois Lane kann ihn besänftigen, muss aber erst zu sich selbst finden, um zum entscheidenden Kampf für die JL da zu sein. Henry Cavill ist die Rolle wie auf den Leib geschneidert, weshalb man ihm selbst in der kurzen Zeit die Charakterwandlung Superman´s abnimmt.


Steppenwolf, der Anführer der Paradämonen-Armee, kommt auf die Erde, um sein Werk zu vollenden. Vor geraumer Zeit wurde er von der Allianz der Erde geschlagen und vertrieben. Sein Ziel ist es die Motherboxen einzusammeln und zu verbinden, um die Erde zu zerstören. Seine Person wird zu Beginn noch recht gut dargestellt aber im Laufe des Films dann eher blass und belanglos.


Kritik


Kommen wir nun zur eigentlichen Kritik.


JL macht einiges richtig. Sie lässt die Akteure sehr gut interagieren und bringt so die Story gut voran. Die Action ist hier wohl dosiert und macht unheimlich Spass. Der Endkampf mit Superman ist mMn das Beste, was ich in den letzten Jahren gesehen habe. Hier sehe ich die Handschrift Zack Snyders, nur er konnte die Actionszenen so darstellen. Wirklich ein Traum. Die Szenen von Joss Whedon kann man daran erkennen, bei denen die CGI schlechter waren. Als Beispiel sind hier die Szenen mit dem wegretuschierten Schnurrbart von Henry Cavill zu nennen(grausam) sowie der Flashback zur Ursprungsgeschichte Steppenwolfs. (so kam es mir zumindest vor). Die CGI ist wirklich durchwachsen bis grottig und verdeutlicht die wenige Zeit, die die Animationsteams hatten, um den Film fertig zu bekommen. Die Laufzeit hätte länger sein müssen, um die neuen Charaktere besser zu beleuchten und um die Story etwas runder zu machen. So springt man von Schauplatz zu Schauplatz und weiß als Comic-Laie wahrscheinlich nicht, was gerade vor sich geht. Steppenwolf wird zuerst als fast unbesiegbar dargestellt, um am Ende dann doch relativ einfach besiegt zu werden. (dieses Problem haben aber fast alle Comicverfilmungen). Der düstere Ton der vorangegangenen Filme wurde „leicht“ aufgehellt, aber nicht so abgrundtief dämlich, wie in Thor 3. Hier ist WB/DC sich treu geblieben und hat sich nicht in die Klamauk-Ecke treiben lassen.


Was mir aber immer wieder bei DC-Filmen auffällt, ist die bessere Comicadaption im Vergleich zu Marvel. Ich habe es schonmal gesagt, für mich macht Marvel, Filme mit Comicfiguren und DC macht Comicverfilmungen. Ein feiner Unterschied. Dass DC Probleme bei der Umsetzung hat, steht außer Frage. Aber wenn ich einen DC-Film schaue, fühle ich mich eher in die Comicwelt gezogen als bei Marvel. Marvel macht dafür „bessere“ oder besser gesagt, handwerklich bessere Filme. Bei Justice League sieht man anhand der Kameraführung, der Szenenauswahl und der Erzählweise, wie ein Comic aufgebaut ist und funktioniert. Trotz der Schwächen ist der Film mehr Comic als jeder andere Marvel-Film.


Abschließend ist zu sagen, dass der Film unheimlich Spaß macht. Im Vergleich zu BvS ist er mMn etwas schlechter, da ihm einfach die Zeit fehlt, sich zu entwickeln. Aber all die Figuren zusammen agieren zu sehen, ist einfach Klasse.


Ich würde mich auf einen UC, oder noch besser Zack Snyder Cut, freuen, damit der Film etwas runder wird.


Am Ende vergebe ich 3,5/5 Hüten, wobei 0,5 Hüte auf meine Fanbrille gehen. ;-)

Justice League Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie

Weitere spannende Kritiken

Battle Angel Alita Kritik

Ein von mir lange unentdecktes Juwel

Poster Bild
Kritik vom 11.12.2017 von sublim77 - 4 Kommentare
Wer mich kennt der weiss, dass ich mich im Bereich Anime eher selten aufhalte. Es gibt nur wenige Filme der japanischen Zeichenkunst, die mir zusagen. Allerdings kommt es immerwieder vor, dass ich von dem ein oder anderen Anime richtig überrascht werde. Vor allem die älteren Animes schaffe...
Kritik lesen »

Dark Review

Userreview von kajovino

Poster Bild
Kritik vom 07.12.2017 von kajovino - 0 Kommentare
Mystery-Serien sind genau mein Ding und ich rätsel und philosophiere gerne mit der Serie mit und bin dann immer wieder sehr gespannt auf die Auflösung durch die Drehbuchautoren. Allerdings bin ich kein Fan von deutschen Produktionen, aber dennoch hat mich das Gesamtthema interessiert und s...
Review lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
Kayin : : Schneemann
28.11.2017 13:54 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 658 | Reviews: 2 | Hüte: 40

@Silencio, danke für den Hut. Dachte mir, dass du das als kleinen Seitenhieb lustig findest. Bist ja ein nettes und schlaues Kerlchen und ich bewundere Leute, die sich facettenreich ausdrücken können, aber manchmal glaube ich, du bist für den Feuilleton der FAZ zuständig. Ist wirklich nicht böse gemeint. ani-laugh

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
28.11.2017 11:34 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 194 | Reviews: 3 | Hüte: 14

"Wie Silencio sagen würde, im Subtext schwingt ein bisschen Kritik an der Kritik mit. "

Für den Shout-Out gibts nen Hut, hat mich schmunzeln lassen.

Ansonsten: für einen subjektiven Eindruck halte ich das für ganz in Ordnung. Da ist Fanbrille mit drin, darauf weist du aber im ersten Absatz schon hin. Für mich zu wenig zum Handwerk, aber das macht die Übung.

Avatar
Kayin : : Schneemann
28.11.2017 10:39 Uhr
1
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 658 | Reviews: 2 | Hüte: 40

Danke für die Reaktionen. Ich weiß, die Kritik ist nicht das gelbe vom Ei. Wie Silencio sagen würde, im Subtext schwingt ein bisschen Kritik an der Kritik mit. Aber damit kann ich leben.Nein, es war ja sogar erwünscht. Das nächste Mal muss ich mir erstmal einen Plan machen, was und wie ich es schreiben muss. Man lernt ja nie aus.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
27.11.2017 22:52 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.335 | Reviews: 10 | Hüte: 277

TiiN Die Neuerung bei MJ habe ich ja auch sehr positiv betrachtet, denke wir sprechen von der gleichen NEWS wo die User-Kritiken der ersten Tage aufgelistet waren. Hatte vor ein paar Jahren im Freestyle einen Thread Kritiken aufgemacht, wo jeder seine neue Kritik verlinken konnte, was gut ankam, aber wohl eingeschlafen ist. Die pers. Meinungen die als Kritik verfasst werden lese ich zwar, erhalten aber entweder nur einen Verbesserungsvorschlag oder gar keinen Beitrag. Ende, denn sonst verwässern wir hier noch Kay seine Kritik.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
TiiN : : Pirat
27.11.2017 21:35 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.228 | Reviews: 74 | Hüte: 104

@theduke

Du sprichst zwei sehr tolle Sachen in deinem Kommentar an, darauf mag ich gern eingehen:

Mit deiner Hutvergabe kann ich leben, ich kam ohne Frau auch nur auf 3,25.

Ich finde das "nur" etwas falsch. 3,25 bzw. 3,5 (von 5!) ist für mich eine gute Wertung für einen Film mit diesem Anspruch. So eine Wertung find ich auch nachvollziehbarer als 4,5 oder 5 Wertungen... Wobei bei Wertungen natürlich auch jeder seine eigenne Maßstäbe setzt.

Früher wurden User Kritiken auch mal besser gelesen und haben eine bessere Aufmerksam erhalten, schade das dies nicht mehr so der Fall ist.

Gerade durch dieses Ding mit der Meinungsumfrage hat es MJ sogar geschafft, den Fokus etwas mehr auf diese Kritiken zu lenken. Das finde ich sehr gut. Im Gegenzug finde ich es aber schade, dass viele Kritken hier nur noch persönliche Meinungsäußerungen sind, in der Hinsicht waren MJ User vor ein paar Jahren noch pfiffiger. Wobei das vielleicht auch ein Wandel der Zeit ist.
Trotzdem gibt es gerade ohne diese Events leider ab und zu doch recht wenig Aufmerksamkeit für manche Kritiken. Ich hab glaub ich auch noch diverse Kritiken im Archiv, welche keinen Kommentar erhalten haben.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
27.11.2017 01:19 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.335 | Reviews: 10 | Hüte: 277

Der Snow-Kayin hat noch keine Antwort. cry Dann erbarme ich mich mal.

Früher wurden User Kritiken auch mal besser gelesen und haben eine bessere Aufmerksam erhalten, schade das dies nicht mehr so der Fall ist. Habe mir nach meiner Sichtung vorgenommen, täglich eine der Kritiken durchzulesen, mich aber nur um die kümmere, die sich auch zu ihrer Kritik melden. Kritiken die nur Meinungen sind, lasse ich aus, und bei dir sehe ich, es ist nicht nur ein Meinungsbeitrag, sondern ein Review, sogar eine lange.

Egal, denn ich versuche auch hier mal meine Meinung zu hinterlassen, und bitte, ich bin keiner der andere belehren möchte, jeder soll seine eigene Kritik verfassen wie er möchte, ich sage nur wie ich sie gerne lesen würde. Privates gehört dazu, sehe ich hier auch. Ob jemand die Musik anspricht ist jedem selber überlassen. Schauspieler und ihre Leistungen, Storyverlauf, ggf CGI (falls vorhanden) Regie. Gefällt mir hier ganz gut, wobei mir die Darsteller fehlten, wie diese ihre Rollen spielten.

@Kay da du selber den Vergleich MCU / DCEU gezogen hast, nehme ich das mal als Aufspringer. Die Marvel Filme sehen schon Comic Like aus, denn bunt waren die Hefte schon immer. Es ist auch ein leichtes zu sagen (wobei ich dir recht gebe) die DCEU Filme sehen zur Zeit aus wie DC Comic Realfilme. Der Grund liegt aber nur an der Farbgebung und dem Styling, jedenfalls ist das meine Meinung. Der eine steht mehr auf eine kantige dunkle Story und deren Figuren, und der andere eben auf das bunte. Bis zum Zeitpunkt Spiderman Home. passte es, und selbst der Spider Film war gut, aber DCEU hat hier mit JL echt Fahrt gewonnen, sie aber nicht nachgetankt um mal zu gucken, der Reservetank blinkt schon. Das schlechte CGI ist meiner Meinung Warner vorzuwerfen und auch Whedon.

Was ich nach dem Film aber Warner übel nehme, ist dieser Solo-Film. Angekündigt waren ursprünglich JL und JL "2" und das hat man wieder verworfen, weil Warner sich unschlüssig darüber war, ob der erste Film ankommt. Ich fand ihn gut, war lockerer als BvS, aber schlechter. Meine Frau dachte genau anders herum. Sauer war sie Tage später, als ich sagte, es gibt die nächsten Jahre keine Fortsetzung. Wir brauchen uns also nicht wundern warum der JL Film so schlecht im Kino läuft.

Mit deiner Hutvergabe kann ich leben, ich kam ohne Frau auch nur auf 3,25.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Kayin : : Schneemann
19.11.2017 16:15 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 658 | Reviews: 2 | Hüte: 40

So, Kritik ist nun fertig. Ich hoffe auf Resonanz. Kritik ist auch erwünscht, war ja erst meine 2. Kritik.

Viel Spaß.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Forum Neues Thema