Historischer Deal: Patty Jenkins vor "Wonder Woman 2"-Unterschrift

Keine Regisseurin verdient mehr

Historischer Deal: Patty Jenkins vor "Wonder Woman 2"-Unterschrift

25 Kommentare - Fr, 18.08.2017 von R. Lukas - Damit sich "Wonder Woman 2" für sie auch richtig lohnt, will Regisseurin Patty Jenkins eine deutlich höhere Gage. Warner Bros. wird sie ihr wohl gewähren.

Historischer Deal: Patty Jenkins vor "Wonder Woman 2"-Unterschrift

Dass Patty Jenkins bei Wonder Woman 2 wieder auf dem Regiestuhl sitzen wird, war ziemlich schnell absehbar. Wonder Woman kam super aus den Startlöchern und kratzt nun weltweit an den 800 Mio. $. Da der Kinostart in Japan noch aussteht, dürfte das zu schaffen sein.

Jenkins hat einen großen Anteil an diesem Erfolg, der besonders Warner Bros. und dem DC Extended Universe gut tut. Wonder Woman schenkte den angeschlagenen DC-Superhelden neue Hoffnung. Letzten Monat auf der Comic-Con wurde folgerichtig das Sequel mit Gal Gadot offiziell angekündigt, ebenso der Kinostart Ende 2019. Aber warum stand der Deal mit Jenkins zu dem Zeitpunkt noch nicht, wenn doch alle Parteien so erpicht darauf sind, die Zusammenarbeit fortzusetzen? Weil sie auf eine saftige Gehaltserhöhung aus ist! Eine, wie sie auch jedem männlichen Regisseur nach einem solchen Box-Office-Coup zustehen würde.

Im Moment wird dieser Deal, der sie zur bestbezahlten Regisseurin Hollywoods macht, finalisiert, schon bald soll er in trockenen Tüchern sein. Wie viel genau Jenkins für Wonder Woman 2 kassieren wird, ist nicht bekannt, aber es soll dem entsprechen, was jeder andere Regisseur auf diesem Niveau verdient. Zur besseren Einordnung hier noch ein paar Zahlen: Newcomer, die einen Comicfilm machen, verdienen normalerweise zwischen 1,5 und 3 Mio. $, während jemand vom Kaliber eines Zack Snyder locker mal rund 10 Mio. einstreicht (für Man of Steel).

Quelle: Deadline

DVD & Blu-ray

Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)Guardians of the Galaxy Vol. 2Die Sch?ne und das Biest (Live-Action) [Blu-ray]Fast & Furious 8 [Blu-ray]Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]

Horizont erweitern

Ein Leben für die Filmmusik: James Horners größte WerkeDie schönsten und besten Kinderfilme inkl. FSKKick in die Lachmuskeln: Unsere Lieblings-"Chuck Norris Facts"

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

25 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 19.08.2017 | 12:16 Uhr19.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Nichts zu danken LindaFB cool

Moviejones
Das Original
19.08.2017 | 11:28 Uhr19.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Serum
Einen technischen Defekt können wir bei uns erst einmal nicht feststellen. Zwar kann es immer mal wieder systembedingt zu einem Kommentardoppler kommen, aber dies ist eher die Ausnahme. Da du anscheinend der Einzige mit dem Problem derzeit bist, scheint es etwas rechnerspezifisches zu sein. Über die Ursache können wir nur spekulieren. Normalerweise blockiert das System doppelte Inhalte, wir wissen aber nicht, welche Zusatzsoftware du im Einsatz hast und ob/oder ein Virenscanner bzw. Browser Veränderungen am Seitenquellcode vornimmt. Du kannst das Problem nur beobachten und typische Muster erkennen, wann dieses auftritt. Dann können wir nach einer Lösung forschen.

LindaFB
Splitter
19.08.2017 | 06:46 Uhr19.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@ Chris

Danke für den Hut :-D

"Kennen sie mich noch? Hm? Hm?"

GabrielVerlaine
Moviejones-Fan
Geschlecht | 19.08.2017 | 03:58 Uhr19.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Um auch mal meinen Senf dazuzugeben. also es ist kein Geheimnis das ich großer Fan von tarantino bin. seit seinen Anfängen. es gibt die Regisseure für die man in einen Film geht und vlt kommt das irgendwann auch mal bei der breiten Masse an. solange bleibt es ein Privileg der Cineasten das Werk eines virtuosen zu erkennen und zu schätzen. mich interessieren auch immer weniger die Gesichter vor der Kamera. bin sicher das wird sich auch in Zukunft vermehrt durchsetzen, die zeit der Big Dealer unter Schauspielern wird über kurz oder lang vorbei sein.

"Hier sind eure Namen: Mr. White, Mr. Blue, Mr. Blonde, Mr. Brown und Mr. Pink." - "Warum bin ich Mr. Pink?" - "Weil du ne Schwuchtel bist, darum!"
Serum
Moviejones-Fan
18.08.2017 | 22:31 Uhr18.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Moviejones
Vielleicht weil Ich jegliche doppelten Kommentare editiere, damit es nicht mehr doppelte Kommentare sind und schreiben tu Ich per PC über die aktuellste Version von Opera 64 Bit.

Moviejones
Das Original
18.08.2017 | 19:41 Uhr18.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Hallo Serum,

wir sehen eigentlich keine doppelten Kommentare. Wo schreibst du (Rechner, Smartphone) und mit welchem Browser?

Serum
Moviejones-Fan
18.08.2017 | 19:07 Uhr18.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 18.08.2017 19:10 Uhr editiert.

@Moviejones
Ist dies normal, oder wieso wird jeder meiner Kommentare doppelt veröffentlicht, sobald Ich für diesen etwas länger als 5 Minuten gebraucht habe?

Serum
Moviejones-Fan
18.08.2017 | 19:07 Uhr18.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Chris
Ich glaube du hast mein Satz falsch interpretiert, denn es kommt nicht auf die Maße/Menge der Filme an, welche ein Regiesseur gedreht hat, sondern viel mehr darauf welche Klasse/Qualität diese hatten, denn mit der Maße an sich macht man sich kein Namen, sondern erst wenn die Qualität der Filme durchweg auf einem hohen Niveau ist.

ChrisGenieNolan
DetectiveComics
Geschlecht | 18.08.2017 | 18:28 Uhr18.08.2017 | Kontakt
Jonesi

@Silencio:

Na ja... schlecht über Cameron hat keiner ja was gesagt. Avatar war so erfolgreich, weil sich Cameron etwas mehr oder weniger getraut hat. Titanic spricht für sich. Aber darum ging es auch nicht...

Silencio
Moviejones-Fan
18.08.2017 | 18:03 Uhr18.08.2017 | Kontakt
Jonesi

Sich über James Cameron zu echauffieren, weil der seit 2009 keinen Film mehr gemacht hat, finde ich persönlich ja gewagt. Klar, der macht alle Jubeljahre mal nen Film, aber der ist dann garantiert ein Kassenschlager (über dessen Qualitäten man sich natürlich streiten kann...). Wer zweimal hintereinander den erfolgreichsten Film der Welt aus dem Ärmel zaubert, vor dem sollte man vielleicht doch ein Quäntchen Respekt haben. Und ob Christopher Nolans Filme die gleiche Bestandskraft haben wie Camerons, das wird sich erst in einigen Jahren zeigen können...