Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Godzilla 2 - King of the Monsters

Kritik Details Trailer Galerie News
Long live the King

Godzilla 2 - King of the Monsters Kritik

Godzilla 2 - King of the Monsters Kritik
50 Kommentare - 28.05.2019 von Moviejones
Wir haben uns "Godzilla 2 - King of the Monsters" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Godzilla 2 - King of the Monsters

Bewertung: 3.5 / 5

Godzilla 2 - King of the Monsters wird eine Vielzahl von Zuschauern zufriedenstellen. Die brachiale Wucht, mit der Godzilla, Ghidorah, Mothra und Rodan aufeinandertreffen, ist wirklich etwas fürs Auge. Doch bei der Story und Dramaturgie lässt der Film durchweg ein wenig zu wünschen übrig. Wären die Figuren etwas besser ausgearbeitet und würde das generelle Charakterverhalten oft nicht so irrational erscheinen, der Film wäre eine richtig runde Sache geworden. So bleiben vor allem die atemberaubenden Szenen haften, was zwar auch ein Qualitätsmerkmal ist, den Film am Ende aber nicht in die Sphären aufsteigen lässt, in die er hätte vordringen können.

Godzilla 2 - King of the Monsters

Nach dem Auftauchen Godzillas und der M.U.T.O.s 2014 steht die Organisation Monarch weltweit im Fokus. Überall betreibt diese geheime Einrichtungen, in denen weitere gefährliche Titanen beobachtet werden. Zur besseren Kontrolle hat die Wissenschaftlerin Dr. Emma Russell (Vera Farmiga) ein neues Gerät entwickelt, doch als dieses einer extremistischen Organisation unter Leitung des Ökoterroristen (Charles Dance) in die Hände fällt, werden nicht nur Emma und ihre Tochter gefangengenommen. Überall erwachen die Titanen aus ihrem Schlummer und während Mark Russell (Kyle Chandler) versucht, in diesem Weltchaos Frau und Tochter zu retten, setzt man bei Monarch alle Hoffnung auf Godzilla...

Trailer zu Godzilla 2 - King of the Monsters

Die größte Kritik an Godzilla war, dass der namensgebende Held des Films erstaunlich selten in Erscheinung trat. Wir selbst hatten mit seiner Präsenz kein Problem, denn ungeachtet des aufgesetzten Familiendramas bekamen die Szenen mit ihm und den M.U.T.O.s eine ganz besondere Wucht durch den sehr fokussierten Einsatz. Dennoch wünschten sich die Fans für Godzilla 2 - King of the Monsters mehr Monster und das sollen sie auch bekommen. Jetzt ist Godzilla deutlich präsenter im Film, huscht hier und dort mal ins Bild und mischt bei den Kämpfen ordentlich mit. Realistisch betrachtet dürfte seine Leinwandzeit aber nur marginal größer sein als die im Vorgänger, denn neben ihm gibt es mit Ghidorah, Rodan und Mothra noch weitere Kaiju, so dass Godzilla 2 generell besser aufgestellt ist, was Szenen mit Monstern betrifft. Leider wird Rodan und Mothra für unseren Geschmack etwas zu wenig Leinwandzeit gegönnt, aber wenn, dann richtig.

Tauchen die Monster nämlich auf, schafft es Godzilla 2 - King of the Monsters fast schon auf verschwenderische Weise, wirklich atemberaubende Bilder auf die Leinwand zu zaubern. Fast jedes Motiv würde sich als Standbild für ein epochales Wandgemälde eignen und auch die Kämpfe stehen dem in nichts nach, auch wenn diese vielleicht ein paar Minuten zu kurz geraten sind. Wie sehr einen diese Szenen beeindrucken, hängt aber auch davon ab, wie viel Trailer man im Vorfeld geschaut hat, denn Warner Bros. hat es erneut (!) geschafft, nahezu alle spektakulären Momente während des Marketings einzusetzen und macht selbst vorm Ende nicht Halt.

Doch abseits der optischen Pracht ist Godzilla 2 - King of the Monsters nicht frei von Mängeln. Zwar beweist Michael Dougherty nach Krampus, dass er auch so ein großes Projekt stemmen kann, nur wirkt das Drehbuch, mit dem er arbeiten muss, an vielen Stellen bemüht. So richtig spannend ist vieles nicht und speziell die menschliche Komponente, welche mit der Ökobotschaft und gesellschaftlichen Fragen interessante Aspekte aufgreift, bleibt erschreckend dünn. Lassen wir mal einige extrem nervige Figuren außer Acht, macht vor allem Kyle Chandler eine gute Figur und auch wenn Millie Bobby Brown ihre Rolle direkt aus Stranger Things entliehen hat, machen beide mit Blick auf Godzilla vs. Kong Hoffnung. Die meisten großen Darsteller wie Charles Dance oder Ken Watanabe wirken aber etwas verschwendet. Die meiste Zeit rennen die Menschen sowieso wie kopflose Hühner durch die Gegend oder verhalten sich im Angesicht des Chaos selbst extrem chaotisch.

Ebenfalls muss man in Kauf nehmen, dass die Macher bei all den großen Titanen wohl der Meinung waren, Logik sorgt nur für Kopfschmerzen. Die schönen Bilder verdecken es zuerst, aber manchen Moment muss man wie eine bittere Pille schlucken und besser nicht zu sehr darüber nachdenken. Ein Godzilla, der trotz imposanter Größe mitten im tiefen Meer steht, ist da noch das kleinste Übel, immerhin sieht es toll aus. Das Problem vieler Szenen ist hingegen, dass das Drehbuch die Figuren sinnvoll zu einer Geschichte verweben soll und dabei oft die Spannung auf der Strecke bleibt. Was unserer Meinung nach Godzilla 2014 wirklich besser hinbekommen hat, war genau dies, der generelle Spannungsaufbau. Denn hinter den wahnsinnig hübschen Bildern von Godzilla 2 - King of the Monsters ist leider sehr viel heiße Luft, wenn es um die Story und Dramaturgie geht. Zwar liegt der Fokus natürlich auf den atemberaubenden Kämpfen zwischen den Titanen, doch sollte dies in irgendeiner Form auch von der Handlung unterfüttert werden.

Godzilla 2 - King of the Monsters ist einerseits ein großer Spaß, die Monster gegeneinander antreten zu sehen und auch das sich abzeichnende Godzilla vs. Kong sorgt für freudige Erregung. Dennoch ist es nicht der ganz große erhoffte Wurf geworden. Während Kaiju-Fans bei jeder Szene jubeln dürften, könnte der etwas kritischere Kinogänger dann doch hier und da von dem Gezeigten unterwältigt sein. So wird Godzilla 2 - King of the Monsters zu einer würdigen, aber eben nicht epochalen Fortsetzung, die wir uns bei den Protagonisten erhofft hatten.

Godzilla 2 - King of the Monsters Bewertung
Bewertung des Films
710
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Ad Astra - Zu den Sternen Kritik (Redaktion)

Held wider Willen

Poster Bild
Kritik vom 12.09.2019 von Moviejones - 6 Kommentare
Ein Sci-Fi-Film mit Brad Pitt? Kann nur gut werden, oder? Dennoch wird schnell klar, dass Ad Astra - Zu den Sternen kein Film für Jedermann ist. Man muss langsame Entwicklungen mögen, man muss Kammerspiel, aber auch epische Weltraumszenarien der Einsamkeit mögen. Wer weder Gravity noc...
Kritik lesen »

Es - Kapitel 2 Kritik (Redaktion)

Wer will fliegen?

Poster Bild
Kritik vom 04.09.2019 von Moviejones - 17 Kommentare
Fans des ersten Teils werden auch bei der Fortsetzung Es - Kapitel 2 nahezu komplett auf ihre Kosten kommen. Doch der mit Stars vollgepackte Horrorfilm kann ebenso wenig wie der erste Teil verdecken, dass sein Grusel vor allem nur auf CGI-animierten Schreckmomenten basiert. Da dieses Mal aber die &q...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
50 Kommentare
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
15.06.2019 17:43 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.876 | Reviews: 3 | Hüte: 287

Dougherty war die beste Wahl für den Film. Wenn man sich mit der Materie nicht auskennt, sieht man nicht wie viel liebe zum Detail Micheal in den Film gesteckt hat. Er ist ein Fan wie Geist und ich... @ ShinGojira99:

vllt hast du recht. Vllt kennt er sich mit Details und Materie get aus. Wenn er so Details besessen war/wäre/ist ? Dann hätte seinen liebe zu den Monster mehr ausgebaut, als an die Menschheit. Ich meine, der Film total was der Setting angeht, vernebelt. Ringsum um die Monster war entweder Feuer ? Oder nebeln ? Oder es pisst. Ich sage ja nicht, das die Monster schlecht animiert war oder sind. Sondern einfach nur langweilig inszeniert, belanglose Drehbuch und unnötige Menschen Dialoge ( was oft banale war ) in ein Film, wo es nicht nötig hast. Wer total Details besessen ist ? Ist Del Toro. Sieht dir seinen pacific rim an. Das nenne ich Details besessen und Materie auskennen greedy ... aber ich verstehe dich voll und ganz. Bist ja Fan davon. Und das ist vollkommen ok

Avatar
ShinGojira99 : : Moviejones-Fan
15.06.2019 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 13.05.17 | Posts: 148 | Reviews: 2 | Hüte: 5

@Chris

Eigentlich wollte ich auf deinen Konfusen Kommentar gar nicht eingehen aber wenn ich lesen muss, dass Micheal Dougherty die falsche Wahl für den Film war muss ich dir einfach wiedersprechen! Dougherty war die beste Wahl für den Film. Wenn man sich mit der Materie nicht auskennt, sieht man nicht wie viel liebe zum Detail Micheal in den Film gesteckt hat. Er ist ein Fan wie Geist und ich...

Godzilla Fan #2

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
15.06.2019 12:26 Uhr | Editiert am 15.06.2019 - 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.457 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ ChrisGenieNolan

Das stimmt, dieses Gefühl der großen Bedrohung ist bei mir auch nie wirklich aufgekommen.

Ich habe jetzt auch eine Kritik verfasst: Meine Kritik

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
15.06.2019 12:16 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.876 | Reviews: 3 | Hüte: 287

@ Raven13:

im Grunde hätte der Film mich ja gar nicht enttäuschen können. Abgesehen vom ersten Trailer, glaube ich, ich hab kein weitere Spot, Trailer usw gesehen. Ich hatte keine Ahnung, was auf mich zukommt. Aber das was ich da gesehen haben, war Godzillarable schlecht. Der Film bauen keine Spannung. Geschweige bedroht kommt nicht mal vor ...

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
15.06.2019 10:44 Uhr | Editiert am 15.06.2019 - 10:45 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.457 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ ChrisGenieNolan / jerichocane

Ich bin da ganz bei euch. Ich war gestern Abend im Kino und war leider total enttäuscht, was bei mir ja bekanntlich selten vorkommt. Ich war, wie immer, voller Vorfreude und ohne Vorurteile im Kino. Ich schreibe dazu an anderer Stelle gleich noch ein paar Sätze.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.06.2019 10:23 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.099 | Reviews: 36 | Hüte: 418

Jeder kann ja einen Film nicht gut finden und was auszusetzen haben oder einfach unzufrieden sein. Aber wenn man einen Film ein Haufen Godzilla-shit also scheiße bezeichnet und dann folgende Argumente hervorbringt weshalb dies so ist, dann ist das schon arg lächerlich.
Der Film war komplett vernebelt, unlustig, keine bedroht, der Monster hat riesigen PALAST ( wo pennt jetzt der aquaman? ) sind natürlich handfeste Belege, weshalb ein Film scheiße ist.
Also echt, ich denke hier verteidigt niemand ein Meisterwerk, aber wenn man so einen Beitrag loslässt, sollte schon mehr kommen. Vor allem wenn man dann indirekt die "Perlen" Aquaman und BvS ins Spiel bringt. Letztendlich wirkt ein solch fundierter Beitrag nur wie wenn man nur darauf aus ist: Wahrscheinlich Ernte ich shitstorm hier.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
15.06.2019 00:24 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.876 | Reviews: 3 | Hüte: 287

Du bist nicht der Einzige der den Film naja... nicht gut fand. Ich habe hier auch schon meine Missgunst geäußert. Also willkommen im Club

@ jerichocane: erstmal danke und freut mich wirklich, das du wieder bei uns bist. Meine herzliche Willkommen Hut smile

da bin ich aber erleichtert. Ich dachte schon, ich bekomme hier sofort ein Dachlatte ins Kreuz greedy ...Ersten Fehler von WB/LP war den Regie neulich so ein Monster Projekt lenken zu lassen. Es gab hier mal da guten ansetzen. Abe Mir kam der Film irgendwie so vor, als wollen man aus Godzilla, Superman zu machen. Es war zu viele Parallelen Aspekt zu erkennen. Das hat mich echt gestört. Jetzt Darf der King Kong wohl der Batman sein oder wie ?

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
14.06.2019 22:34 Uhr
1
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 5.994 | Reviews: 27 | Hüte: 258

@Chris

Du bist nicht der Einzige der den Film naja... nicht gut fand. Ich habe hier auch schon meine Missgunst geäußert. Also willkommen im Club wink

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
14.06.2019 20:48 Uhr | Editiert am 14.06.2019 - 21:00 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.876 | Reviews: 3 | Hüte: 287

Wahrscheinlich Ernte ich shitstorm hier. Gestern war ich im Kino und hab ich mir Godzilla 2 mit ein Kolleg, rein gezogen .. hahahaha. Am Ende der Film sagt er zu mir nur: sorry, aber der Film war scheisse ... und komischerweise, konnt/wollte ich ihn nicht widersprechen. Den der Film war auch richtig ein Haufen Godzilla-shit. Was soll das ? Der Film war komplett vernebelt, unlustig, keine bedroht, der Monster hat riesigen PALAST ( wo pennt jetzt der aquaman? ) also da war der ersten Teil ja schon fast ein Meisterwerk. und der war auch nicht mal sonderlich gut... ich frage mich echt, wie wollen die die zwei Titan zusammen bringen ... der einen ist mehr oder weniger der guten. Und hat Verstärkung hinter hin und der . aaaaaah, der Film Flop mMn zu recht.

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
02.06.2019 23:13 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 252 | Reviews: 2 | Hüte: 13

Komme frisch aus dem Kino und ja, dafür werden Filme gemacht. Das ist genau die Art von Blockbuster die man im Kino sehen muss. So groß wie möglich, so viele Details aufsaugen wie es nur irgendwie geht.

Ja, die Menschen treffen nicht die Besten Entscheidungen und eininge Dinge muss man großzügig übersehen. Das wird allerdings mehrfach entschuldigt.

Zwei Erzfeinde stehen sich gegenüber und für mich hat dieser Film bewiesen, dass Godzilla nirgendwo anders hingehört als auf die große Leinwand. Hoffentlich bekommt nach den mehr oder weniger enttäuschenden Einnahmen vom ersten Wochenende der Film auch in den USA noch die Kurve.

Freue mich jetzt schon auf Godzilla vs. Kong - Bin gespannt wie es heir weiter geht und schließe mich der Meinung an, dass es so ähnlich abläuft wie in BvS. Eine größere Bedroung (vielleicht Destoroyah geschaffen aus der DNA verschiedener Tiere/Kaijus/DNA Ghidorah - Fans wissen, was der Oxygen Destroyer so anrichtet) tritt auf den Plan und nach einem dumpfen rumgekloppe und fliegender Fäuste fasst man sich ein Herz und tritt der neuen durch Menschen geschaffenen (was wunderbar in die aktuelle Thematik passen würde) Bedrohung gemeinsam entgegen.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Die trinken Wasser! — Heißes Wasser mit Milch! — Diese Barbaren!

Avatar
Moviejones : : Das Original
02.06.2019 10:14 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 1.907 | Reviews: 902 | Hüte: 85

@Stahlking

In letzter Zeit lagen einige Pressevorführungen sehr ungünstig, so dass wir nicht jede besuchen konnten.

Avatar
Stahlking : : Moviejones-Fan
02.06.2019 09:54 Uhr
0
Dabei seit: 23.12.09 | Posts: 56 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@Moviejones Was ist den mit eurer Kritik zu Ma? In letzter Zeit vermisse ich die ein oder andere Kritik zu Filmen

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.05.2019 21:21 Uhr | Editiert am 31.05.2019 - 21:21 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.755 | Reviews: 168 | Hüte: 384

@MB80

Das GoT-Zitat von Tywin Lannister ist in dieser Hinsicht schon amüsant, da sich das "Long live the King" von Charles Dance in "Godzilla 2" auf den falschen König Ghidorah und nicht auf den echten König Godzilla bezieht^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ComicFan88 : : Kingsman
31.05.2019 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.11 | Posts: 2.182 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Im Kern doch genau was einen Godzilla Film ausmachen sollte. Und der Grundtenor der anderen User hier scheint ja auch sehr positiv zu sein. Hoffe mal ich schaffe es noch nächste Woche mal in den Filmsmile

Ein Ring, sie zu knechten...
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
31.05.2019 12:02 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.014 | Reviews: 20 | Hüte: 69

luhp92:

"Das "Long live the King!" von Charles Dance im Trailer kam ja nicht von ungefähr^^"

Sowas hätte ich mir auch schlecht verkneifen können, wenn ich das Drehbuch geschrieben hätte und höre, dass Tywin fk*uing Lannister an Bord ist.

Der sagte aber auch "Any man who must say "I am the king" is not the true king." wink

*schielt auf den Filmtitel...* Ups...

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Forum Neues Thema