Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Godzilla 2 - King of the Monsters

Kritik Details Trailer Galerie News
Userkritik von Raven13

Godzilla 2 - King of the Monsters Kritik

Godzilla 2 - King of the Monsters Kritik
21 Kommentare - 15.06.2019 von Raven13
In dieser Userkritik verrät euch Raven13, wie gut "Godzilla 2 - King of the Monsters" ist.
Godzilla 2 - King of the Monsters

Bewertung: 2.5 / 5

Gestern habe ich mir auch endlich Godzilla 2: King of the Monsters angesehen. Hier nun meine Kritik. Wie immer, verzichte ich auch hier auf eine kurze Inhaltsangabe, da jeder die Möglichkeit hat, sich überall Inhaltsangaben durchzulesen oder sich Trailer anzusehen.

ACHTUNG: SPOILER!

Trailer zu Godzilla 2 - King of the Monsters

Story

Die Story ist meiner Meinung nach extrem absurd, selbst für Godzilla-Verhältnisse. Sie dient nur dem Mittel zum Zweck, wobei da die Frage aufkommt: Wozu ist sie dann überhaupt da? Man hätte die Monster direkt in den Vordergrund stellen können, ohne diese dumme und konfuse Geschichte um diese Monarch-Gruppe und die Kontrolle und das Aufwecken der Monster. Zudem ist von 17 Monstern die rede, aber gesehen habe ich nur sechs oder sieben, wenn ich mich nicht ganz täusche. Auch fand ich die Zeitsprünge imemr wieder komisch. Dann wearen die „Helden“ im Hubschrauber, dann waren sie plötzlich in einem U-Boot und plötzlich ohne große Szenenwechsel waren sie im Flugzeug unterwegs. Diese schnellen Zeit- und Szenensprünge haben mir leider gar nicht gefallen. Da ich aber im Vorfeld wusste, worauf ich mich einlasse, hat mich das nicht sonderlich überrascht. Schade ist es trotzdem um das verschenkte Potential.

Charaktere und Dialoge

Die Charaktere sind zum Teil selten dämlich geschrieben. Ich bin an dieser Stelle bei solche inem Film wie Godzilla eigentlich nicht sonderlich anspruchsvoll, aber etwas mehr Tiefe und Logik bei den Handlungen der Personen hätte dem Film sehr gut getan. Ich konnte leider zu keinem einzigen Charakter eine emotionale Bindung aufbauen, nicht einmal zur Tochter Madison. Auch die Motivation so mancher Personen ist extrem fragwürdig. Auch komisch, dass keinerlei richtige Emotionan zu spüren sind, wenn eine Familie sich wiederfindet oder plötzlich der totgeglaubte Vater wieder da ist. Auch die Dialoge und Kommentare von einigen Charakteren sind zum großen Teil richtig dumm gewesen. Auch so mancher Nebencharakter, z. B. Dr. Rick Stanton, wirkten total aufgesetzt und haben nichts zum Film beigetragen, wurden aber immer mal wieder in den Fokus der Kamera gedrückt. Dr. Stanton hat z. B. immer nur dumme Kommentare von sich gegeben, meist Gejammere und Gezetere. Wozu war der Charakter da?

Auch hier habe ich nichts erwartet, wusste ich doch bereits durch einige Kritiken, dass der Film hier nicht viel zu bieten hat.

Schauspieler

Was die Leistungen der Schauspieler angeht, so sind diese maximal solide bis gelangweilt. Die Schuld dafür muss man aber beim Drehbuch und bei der Regie suchen, denn eigentlich sind Vera Farmiga, Kyle Chandler, Sally Hawkins und Charles Dance bessere Schauspieler.

Action / CGI-Technik / Monsterkämpfe

Genau auf diesen Part habe ich mich im Vorfeld gefreut, wurde dieser Part von vielen doch als absolut spitze belobigt. Leider kann ich diese Meinung nicht ganz teilen. Stellenweise sind die Monsterkämpfe zeimlich geil, aber meistens sind sie dank schlechter Kameraführung sehr unübersichtlich. Dazu waren die Monster fast nie vollständig und klar sichtbar. Immer waren sie eingehüllt von dunklem Wasser, Staub oder Feuer und Explosionen. Die Nahkämpfe zwischen Godzilla und Ghidora waren auch etwas lahm. Das sah eher wie Sumoringen aus, allerdings sehr kurzes Sumoringen. Das ist auch ein großer Kritikpunkt: Die Monster sind viel zu selten im Fokus. Wenn es gerade wieder losgeht, wird plötzlich wieder der Fokus auf die Menschen gelegt, die übrigens mitten zwischen dem Kampf der Giganten alles überleben und unwahrscheinliches Glück haben. Auch die CGI-Effekte wurden stark kaschiert durch ständig dunkle Szenen oder Staub und Nebel. An dieser Stelle habe ich wesentlich mehr erwartet.

Musik

Die musikalische untermalung hat mir leider auch nicht gefallen. Viel zu oft hat sich die extrem aufdringliche „Epic-Musik“ in den Vordergrund gedrückt, oft auch gerade während eines kurzen Dialogs, wodurch Stimmen oft akustisch nicht hörbar waren. Das war aber auch egal, da der Inhalt meistens selten dämlich war. Episch war die Musik jedoch weniger, eher nur nervig. Einzig das alte Originalstück vom japanischen Godzilla erzeugte kurzzeitig eine Gänsehaut bei mir, aber die verflog auch sogleich wieder.

Sound / Ton

Tontechnisch ist die Abmischung durchaus gut gelungen, wenn auch noch Luft nach oben ist.

Kamera

Die Kameratechnik hat mich meistens ziemlich genervt. Zum einen wirkt der ganzte Film, als hätte man einen Staubfilter vor die Linse gelegt, dazu findet vieles nur im Dunkeln statt. Dann wurde häfig mit Wackelkamera gearbeitet, was diverse Szenen unübersichtlich gemacht hat. Auch das ständige Wechseln von Mittendrin-Kamera und entfernter Außenkamera hat mich gestört.

Fazit

Leider hat Godzilla 2: King of Monsters für mich in fast allen Belangen versagt. Über die schlecht geschriebene Story, die langweiligen und oberflächlichen Charaktere, die banalen und dummen Dialoge, die schlechte Technik in Bild und Kamera und die nervige Möchtegern-Epic-Musik könnte ich gerade noch so hinwegsehen, hätte der Film mich nicht auch in seiner wichtigsten Disziplin, den Monsterkämpfen, größtenteils enttäuscht. Da aber manch wenige Momente zwischen Ghidora und Godzilla recht spaßig und cool daherkamen, will ich wohlwollend dem Film kein schlechtes Urteil, sondern ein mittelmäßiges Urteil aussprechen. Das alles geht halt auch noch eine Ecke schlechter.

5/10 Punkte – Kein Widerschauwert

Godzilla 2 - King of the Monsters Bewertung
Bewertung des Films
510
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Der König der Löwen Kritik

Userkritik von StevenKoehler

Poster Bild
Kritik vom 23.07.2019 von StevenKoehler - 0 Kommentare
"Der König der Löwen" ist extrem gut geworden. Wenn man die Befürchtung hat, dass der Film eine 1 zu 1 Erzählung des Originals ist, dem kann ich den Wind aus den Segeln nehmen. Zwar ist der Inhalt identisch, aber sehr viele Dialoge sind anders gestrickt (zwar inhaltlich das Selbe...
Kritik lesen »

Der König der Löwen Kritik

Userkritik von FlyingKerbecs

Poster Bild
Kritik vom 21.07.2019 von FlyingKerbecs - 3 Kommentare
Wie geplant habe ich heute mit meiner Mutter zusammen den neuen König der Löwen gesehen. Die Erwartungen waren natürlich gigantisch, trotz dass ich versucht habe, sie im Zaum zu halten. Was hat mir gefallen? Die Umsetzung mancher Szenen vom Original in "Live-Action" wäre zieml...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
21 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.06.2019 17:56 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.306 | Reviews: 31 | Hüte: 130

@ Kayin

laughing

Ganz so weit muss ich für ein IMAX oder D-Box auch nicht fahren.

In Bochum gibts seit etwa einem Jahr ein IMAX-Kino und in Münster gibt es ebenfals seit einem Jahr zwei Kinosäle mit D-Box-Sitzen und Dolby Atmos.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
16.06.2019 16:35 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.833 | Reviews: 2 | Hüte: 179

@raven13

Dann bleibt dir nichts anderes übrig als nach Berlin zu fahren oder mal zu uns zu kommen winkwink

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.06.2019 15:49 Uhr | Editiert am 16.06.2019 - 15:50 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.407 | Reviews: 36 | Hüte: 363

@Kayin:

Hey, das ist ja cool! Warum denn nicht. Bin dabeilaughing

Das wäre dann schon das dritte IMAX in unserer Nähe. Das ist zwar gut für uns, aber man muss schon zugeben, dass die Verteilung recht einseitig ist.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
16.06.2019 15:03 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.833 | Reviews: 2 | Hüte: 179

Neues IMAX Kino

@raven13 @Sublim77

Raven, leider entsteht wieder mal ein Imax Kino in Süddeutschland in Leonberg. Damit haben wir hier mit Sinsheim, Karlsruhe und Leonberg nun eine relativ hohe Imax Dichte.

Sublim77, können wir ja mal ausprobieren, vllt in Verbindung mit nem Tagesausflug.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.06.2019 12:40 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.407 | Reviews: 36 | Hüte: 363

@Raven13:

Gut, zumindest was D-Box und IMAX angeht, sind wir hier im Großraum Rhein-Neckar doch recht gesegnet. Ich bin mir jetzt garnicht sicher, aber ich glaube, dass das Kino in Neustadt auch eine Dolby Atmos Anlage hat. Die Kosten für das Parken sind in Mannheim tatsächlich exorbitant (wie wohl mittlerweile in fast allen großen Städten). Ich sage jetzt nicht, dass man auch mal mit 8€ für einen Kinobesuch hinkommen kann, aber wenn man nicht nur schnell ins Kino und wieder zurück geht, sondern vielleicht auf dem Hin-oder Rückweg noch ein Eis oder so kredenzt, man etwas früher da ist oder der Film eventuell Überlänge hat, dann geht man nicht unter 10€ aus dem Parkhaus.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.06.2019 12:18 Uhr | Editiert am 16.06.2019 - 12:33 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.306 | Reviews: 31 | Hüte: 130

@ sublim77

Freut mich zu hören, dass du nun wieder mehr Spaß am Kino hast. 10 bis 15 Euro für Parkgebühren ist aber auch exorbitant hoch. Gruselig teuer. In Bielefeld parke ich immer in einem gut gelegenem Parkhaus, das ab der 4. Stunde 4 Euro kostet, teuerer wird es nicht. Damit kann ich gut leben, für einen Kinobesuch komme ich da meist schon mit 3 Euro hin.

Die D-Box-Sitze würde ich hier auch gerne mal erleben. Aber generell würde ich mir hier bei uns in der Nähe mal ein Kino wünschen, das das IMAX-Format, D-Box, Dolby Atmos / Auro 3D und Samsungs Micro-LED-Technologie verwendet. Das wäre der absolute Knüller!

@ Kayin

Beim Thema "Müll" hast du absolut recht. Mülleimer sind oft viel zu rar gesät. Aber dennoch erlebe ich es oft genug, dass Leute ganz in der Nähe eines Mülleimers ihren Müll ins Gebüsch werfen. Das zeugt von absolut minderer Intelligenz. Und Leute, die den Müll aus ihren Autos schmeißen, kann ich auch nicht verstehen. Wo liegt das Problem, den Müll ins Seitenfach der Tür zu verstauen und Zuhause in den eigenen Mülleimer zu werfen? Ich wünschte mir manchmal ein System á la Demolition Man, wo alles überall überwacht wird und man sofort Strafzettel kassiert, wenn man nur Müll achtlos wegwirft.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.06.2019 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.657 | Reviews: 3 | Hüte: 284

Aber nicht nur bei Kippen, sondern bei allem Müll, der achtlos weggeworfen wird. Was kostet es denn, den Müll korrekt zu entsorgen? Ist das irgendwei uncool oder anstrengend? Ich kapiere es nicht.

@ Raven13:

weil die alle cool sein wollen und denken die sind auch cool. Ich würde zu gerne jmd auf die fresse schlagen. Aber damit mache ich mich nur strafbar... embarassed

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Shazam
16.06.2019 12:01 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.833 | Reviews: 2 | Hüte: 179

Zum Thema Godzilla möchte ich nichts sagen, weder habe ich ihn gesehen, noch werde ich ihn mir in naher Zukunft ansehen.

Zum Thema Müll möchte ich sagen, dass es in Deutschland viel zu wenige Möglichkeiten gibt, den Müll auf der Straße zu entsorgen (man muss sehr oft einen Mülleimer suchen) und dass die Strafen für illegales Müll wegwerfen viel zu gering sind. In Hong Kong oder Singapur muss man 500 bis 1000 Euro zahlen, wenn man seinen Müll oder Kippen auf die Straße wirft, dafür gibt es aber auch alle 30 bis 50 Meter einen Mülleimer oder ein Aschenbecher. Solange das so nicht in Deutschland umgesetzt wird, wird sich an der Situation auch nichts ändern

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.06.2019 11:16 Uhr | Editiert am 16.06.2019 - 11:16 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.407 | Reviews: 36 | Hüte: 363

@Raven13:

Jo, wie gesagt, ich werd warten, bis Amazon und co. den Film im Angebot haben. Hin und wieder wähl ich, bei Filmen die ich eigentlich gerne im Kino gesehen hätte, die Bezahlvariante. Bei Maximal 4,99€ kann man das schon mal machen. Allerdings werde ich auch das für GodzillaII eher nicht investieren. Für mich ist das eher so ein Film, den ich schaue, weil ich ihn eben auch mal gesehen haben will, da genügt es, wenn ich ihn irgendwann "for free" sehen kann.

Übrigens:

Wir hatten uns ja mal über das "ins Kino gehen" an sich unterhalten und ich muss sagen, dass ich, seit ich das neue Kino in Neustadt für mich entdeckt habe, sehr viel öfter und auch wieder mit mehr Spaß ins Kino gehe. Vor allem die D-Box Sitze haben es mir angetan. Hauptsächlich liegt es aber daran, dass man dort wesentlich stressfreier ins Kino gehen kann. Es ist ein bisschen ausserhalb der Stadt, man muss also keinen Innenstadt-Slalom fahren und die Parkplätze sind auch kostenlos, was ein echtes Plus ist. In Mannheim, wo ich vorher immer hingegangen bin, konnte es schon mal sein, dass man 10-15€ alleine für das Parken bezahlen musste. Vom Stress, überhaupt einen Parkplatz zu finden, will ich garnicht erst anfangen. Jetzt fahr ich einfach ein Stück Autobahn, parke direkt vor dem Kino und wenn ich nichts zum Schnabulieren kaufe, muss ich (dank Onlinereservierung) noch nicht mal an irgendeiner Schange anstehen (was ich fast so hasse, wie Werbungwink).

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.06.2019 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.306 | Reviews: 31 | Hüte: 130

@ ChrisGenieNolan

"Bin auch so einer, der sich immer aufregen, wenn ich Raucher auf dem Straße sehen, der seinen ekligen kippen einfach auf’m str wegwirft, ohne Restmüll zu benutzen. Das kotzt"

Ja, das regt mich auch immer auf. Aber nicht nur bei Kippen, sondern bei allem Müll, der achtlos weggeworfen wird. Was kostet es denn, den Müll korrekt zu entsorgen? Ist das irgendwei uncool oder anstrengend? Ich kapiere es nicht.

@ sublim77

Erstmal danke fürs Lesen meiner Review und für die neue Kopfbedeckung. -)

Also wenn du grundsätzlich schon kein großer Godzilla-Fan bist, dann kann ich dir auch nur von dem Film abraten. Schau ihn dir im Streaming an, wenn er verfügbar ist, aber erwarte nichts, dann wirst du vielleicht nicht so enttäuscht sein, wie ich, der nach den vielen Belobigungen der Monsterkämpfe mehr erwartet hat. Kong - Skull Island hat mich damals auch schon enttäuscht, nachdem ich tolles Bombast-Kino mitsamt guter Story erwartet habe mit einem tollen Tom Hiddleston und einem coolen Samuel L. Jackson. Godzilla (2014) fand ich da um einiges besser. Den habe ich mir auch gerne noch ein zweites Mal angesehen. Dort hatten die Monster zwar nicht so viel Screentime, aber dafür gefielen mir die Kämpfe besser und auch die Story war nicht so dämlich wie jetzt in Godzi 2. Auch die Charaktere haben mir damals beim Erstling besser gefallen.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.06.2019 09:35 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.407 | Reviews: 36 | Hüte: 363

@Raven13:

Ich bin ja an sich schon kein besonders großer Fan von Godzilla und allem was mit Monstern oder Kaijus im allgemeinen zu tun hat. Die japanischen Filme (oder japanischstämmigen Filme) sind thematisch selten so wirklich mein Ding. Ausnahmen gibt es natürlich immer. So hat mir Pacific Rim doch recht gut gefallen und auch Alita Battle Angel (auch wenn das natürlich thematisch was ganz anderes ist) hat mir sehr gut gefallen (zumindest der Zeichentrickfilm, den Kinofilm habe ich noch nicht gesehen). Nun ist es so, dass ich den ersten Godzilla recht unterhaltsam fand. Auch Kong fand ich nicht schlecht. Allerdings sind auch das keine Filme, die einen besonderen Stellenwert bei mir haben. Sie sind eben ganz okay. Durch deine Kritik ist der neue Godzilla Film nun aber vollends uninteressant für mich geworden. Da ich dich als recht begeisterungsfähigen Filmfan kenne, muss der Film schon echt schlecht sein, wenn du ihn so abstrafst. Somit werde ich Godzilla II wohl erst zu Gesicht bekommen, wenn er mal irgendwo kostenlos verfügbar sein wird.

Für deine Kritik lass ich dir selbstverständlich auch ein Hütchen da smile

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.06.2019 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.657 | Reviews: 3 | Hüte: 284

@ Raven13:

das ist vollkommen richtig. Es steht uns nicht zu, zu entscheiden wer leben darf und wer nicht. Und das eine einzeln Person für den gesamte Menschheit zu entscheiden, halte ich auch für falsch. Klar können Menschen sich ändern. Es gibt Auch vielen, die was dagegen tun, um die Welt zu retten. Um ehrlich zu sein? Bin auch so einer, der sich immer aufregen, wenn ich Raucher auf dem Straße sehen, der seinen ekligen kippen einfach auf’m str wegwirft, ohne Restmüll zu benutzen. Das kotzt

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
15.06.2019 20:27 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.306 | Reviews: 31 | Hüte: 130

@ ChrisGenieNolan

Vom Grundsatz her richtig, aber ist es das Recht einer einzelnen Person, über das Schicksal der Welt zu entscheiden? Denn mit der Erweckung aller Titanen sterben auch unschuldige Menschen, Kinder, gute Menschen, Naturliebhaber, Menschen, die sich für Naturschutz eingesetzt haben, etc. Zudem sterben unzählige Tiere und Pflanzen.

Mir gefällt eher der Ansatz, dass alle Menschen eines Tages über sich hinauswachsen und ihr grundsätzliches Denken gemeinschaftlich verändern, hinsichtlich Verschwendung, Tierquälerei, Umweltverschmutzung und Krieg / Gewalt. Aber muss Ordnung erst Zerstörung vorangehen? Das ist meiner Meinung nach nicht der richtige Ansatz.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
15.06.2019 17:33 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.657 | Reviews: 3 | Hüte: 284

@ Raven13:

Abgesehen davon, das die Mutter ein verräterin ist? Fand ich wiederum diese Vorgehensweise von ihr berechtig. Ich meine schau wir mal die Globale Erwärmung. Das Meere wird verseucht, durch unseren Müll, Atombombe wird zum deren Zweck erprobt. Wozu das ganzen ? Nur damit wir uns gegenseitig vernichten ? Daher fand ich die Titan an die Menschheit loszulassen, gar nicht mal so verkehrt. Auch wenn sie ein verräterin ist smile aber wie schon ShinGojra99: schön geschrieben hat smile

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
15.06.2019 17:12 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.306 | Reviews: 31 | Hüte: 130

@ ShinGojira99

Hast recht, sie wurde ja schon verbrannt. laughing

Forum Neues Thema