Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Benjamin Blümchen

Kritik Details Trailer Galerie News
Die absolute Guerilla-Kritik - Double Feature Benjamin Blümchen vs Apollo 11

Benjamin Blümchen Kritik

Benjamin Blümchen Kritik
5 Kommentare - 10.02.2020 von MobyDick
In dieser Userkritik verrät euch MobyDick, wie gut "Benjamin Blümchen" ist.
Benjamin Blümchen

Bewertung: 2.5 / 5

Benjamin Blümchen

Heute war einer jener Tage: "Sturmwarnung", schulfrei, Mama arbeiten, die Kinder zu einem Kinoabend am Vormittag inkl. Popcorn und Softdrink überredet, und das mitten unter Woche, und los gings.

Trailer zu Benjamin Blümchen

Tja als erstes Benjamin Blümchen geschaut. Zuerst mal meine Erwachsenensicht auf die Dinge: Der Film ist eine Frechheit auf so vielen technischen Ebenen, dass ich mich gar nicht auf die Handlung einlassen könnte. Dieser Elefant sah gefühlt jede Sekunde unterschiedlich groß aus (und ich denke nicht, dass das wie bei King Kong damals beabsichtigt ist!). Dann ist die technische Interaktion mit dem total unzeitgemäß eingefügten Benjamin so schlecht, dass ich fast schon laut angefangen hätte zu schimpfen, das ist besonders bei Otto extrem eklatant. Ich möchte ja nicht über Kinderdarsteller lästern, da diese ja nicht für Ihre Untaten verantwortlich gemacht werden können, aber gerade die Interaktion der beiden sollte eigentlich das Prunkstück dieser Verfilmung sein, aber das wird seitens Regie und allen anderen Verantwortlichen so dermaßen in den Sand gesetzt. Schließlich die ganzen Stars, die sich hier die Klinke in die Hand geben: Eigentlich mag ich rund ein Dutzend von d nen ganz gerne sehen, aber hier wirkt das fast so als hätten sie die Wahl gehabt : Entweder ein AfD Beitritt oder bei der armseligsten Verfilmung von deutschem Kulturgut mitzumachen seit es Filme gibt.Und genauso agieren sie auch, sie tölpeln und kalauern sich durch diesen schäbigen Null Punkte Orgasmus. Ich meine, Benjamin Blümchen ist quasi ein Westentaschenäquivalent von Asterix, da könnte man doch erwarten, dass mit zumindest ETWAS Liebe an die Sache herangegangen wird. Wenn das alles eine Budgetfrage ist, nehmt doch statt x Gaststars für viel Geld unbekannte Leute, die genauso unbeholfen vor der Greenscreen agieren, aber dafür habt ihr mehr Knete für die Justierung des Elefanten an annähernd heutige Massstäbe. Genug Zeit nach dem Shitstorm nach dem ersten Trailer war ja da, aber es aussitzen ist auch eine Lösung? Das hier ist noch nicht einmal Pumuckl Niveau mit Gustl Bayrhammer.
Ohje genug geschimpft.
Was sagen die Kinder? Denen gefiel es, da sie sich tatsächlich auf die Geschichte fokussieren konnten und ihnen die technischen Aspekte egal waren.
Okay, das scheint ja die Hauptsache zu sein, aber trotzdem, würde es einen weiteren Teil geben, wäre ich definitiv raus. Jetzt kann man argumentieren, bei Teil 2 sind deine Kids sowieso zu alt für diesen Scheiss, ne? Aber ich kenne genug, die dann Kinder evtl im richtigen Alter hätten, denen ich dringend abraten würde und vor allem kann ich genug Mund- und Schriftpropaganda verbreiten.
Alles in allem trotzdem eine recht humane Eltern-Kindmischwertung: 5 Punkte und definitiv keine Empfehlung!

Na gut, dann kommen wir zum berühmt berüchtigten Guerilla -Teil und der unwahrscheinlichsten Doppelkritik hier auf MJ: Da der Film mir unbegreiflicherweise nicht in der MJ DB ist, und ich einfach keine Lust habe, da wieder Monate nach Einreichen zu warten, und da wir das tatsächlich erfolgreich als Double-Feature durchgezogen haben, hier jetzt nachfolgend die Kritik des deutlich besseren "Kinderfilmes" des Tages:

Apollo 11

Ich war nicht sicher, ob wir den Film durchziehen würden und bereit jederzeit abzubrechen. Zumal der Film lediglich auf Englisch mit Untertiteln vorliegt. Ich habe den Kindern immer wieder die Sachen erklärt und das hat ziemlich gut funktioniert. Sie waren ziemlich gespannt und die ganze Zeit am Ball. Und haben sogar tatsächlich künstlerische Freiheiten zur Dramatisierung des Gesehenen wahrgenommen: Erst mal bemerkt, dass da wirklich vorantreibende anpeitschende Musik vorhanden ist, was ja im echten Leben so nicht vorhanden ist, dann gesagt, das das wohl gemacht wird, damit es spannender wirkt als es tatsächlich war und schließlich einverstanden damit gewesen, da es ja tatsächlich alles spannender wirkt. Sie waren auch kritisch genug, zu würdigen, dass es für den dritten im Bunde wirklich extrem schade war, dass er den ganzen weiten Weg mitfliegt, und dann doch nicht mit auf den Mond darf. Das fanden sie schon sehr traurig für den armen Mann. Ansonsten wären sie rundum zufrieden.

Und ich? Ninja, seit einiger Zeit habe ich so meine Probleme mit Dokumentarfilmen. Diejenigen, die derzeit rauskommen, groß rauskommen, sind zumeist schon Filme mit einer Agenda, also eigentlich Propagandafilme. Manche sind megaplump, andere verstecken ihre Anliegen durch eine raffiniertere Machart. Und dann gibt es diejenigen, die offensichtlich eine würdige Message verbreiten wollen ( also von mir gebilligte Propaganda), die dann aber mit dem Schnitt und der inneren Chronologie den Zuschauer manipuliertes Material vorsetzen und ihm mit solchen Taschenspielertricks ihren Willen aufzwängen. Oder sie wollen eine große ganze Geschichte erzählen und bleiben irgendwie ziemlich einseitig und zu klein für den eigentlich gebührenden Rahmen. Ehrlich gesagt kann ich mich nicht mal mehr an meinen letzten guten und neutralen Dokumentarfilm erinnern.

Also dann, was kann schon schiefgehen bei einer Doku über die erste Mondlandung? Kalter Krieg, amerikanische Symbolik? Geschenkt! Wir wissen doch worauf wir uns einlassen, und eine minutiöse Rekonstruktion mit extrem vielen Split-Screens um alle parallel laufenden Ereignisse einzufangen, die dann auch noch phänomenal rekonstruiert wurde und auf 4K Blu-Ray sowohl fantastisch aussieht und sich fast noch besser anhört, das ist doch wohl ein absoluter Winner?
Ja schon!
Aber für mich hätte der Film gut und gerne 20 Minuten länger sein dürfen, wo man vielleicht ein bisschen mehr vom damaligen Leben drumherum hätte mitbekommen können. Ich persönlich fand den Einsprengsel des Zeitgeschehens um Kennedy während dem Hinflug extrem spannend, und ich fand auch die Einführung der drei Piloten angefangen mit ihren Kindheitsfotos und dann ihr Leben sensationell gemacht.
Von solchen Elementen hätte es gerne deutlich mehr sein dürfen.
Ansonsten machen wir uns nichts vor, der Film ist eine einzige Selbstbeweihräucherung einer Nation, welches seinen absoluten Höhepunkt sowohl in Armstrongs berühmter Aussage als auch in der öffentlichen Danksagung des Präsidenten findet.
Alles in allem ein absolut sehenswerter Streifen, der niemandem auf die Füße tritt, extrem informativ und spannend aufbereitet ist, für das Alter der Aufnahmen sensationell aussieht, den Kindern ausnehmend gut gefiel, also eigentlich nix zu bemängeln. Ich persönlich würde den Film wieder etwas schwächer einstufen aber heute ist Vater-Kind-Mischwertung angesagt, daher tolle 8 Punkte und absolute Empfehlung.

Benjamin Blümchen Bewertung
Bewertung des Films
510
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Saving Mr. Banks Kritik

Wer ist nicht vergnügt, wenn hoch sein Drache fliegt?

Poster Bild
Kritik vom 02.04.2020 von Duck-Anch-Amun - 0 Kommentare
Vorgeschichte Die Geschichte von Mary Poppins fasziniert bis heute die Menschheit. So auch den australischen Produzenten Ian Collie, welcher einen Film über die Autorin der Buchreihe, P. L. Travers, mit dem Titel "The Shadow of Mary Poppins" machte. Während der Produktion dieses Dokumentar...
Kritik lesen »

La Flor Kritik

800 Minuten Liebe zum Film

Poster Bild
Kritik vom 31.03.2020 von MobyDick - 3 Kommentare
Als ich bei der "Konkurrenz" eine Kritik zu La Flor las, die den Film überschwänglich lobte, ihm die volle Punktzahl gab und gar nicht mehr aufhören konnte, den Film zu preisen, wollte ich den auch unbedingt sehen. Trotz der monumentalen Laufzeit von über 800 Minuten! Wo der Regi...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.02.2020 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.485 | Reviews: 144 | Hüte: 387

Kayin

Danke für den Hut und die Blumen smile

Allerdings muss ich ja sagen, dass es nicht ganz so schlimm ist, mit den Kids ihre Filme zu schauen als so manchmal mit der besseren Hälfte ihre Serien - das habe ich nie geschrieben shock

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
11.02.2020 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.722 | Reviews: 2 | Hüte: 297

Einen Hut, dass du dir für deine Kinder diesen Film angetan hast. Für die Kinder macht man halt alles. wink

Ich muss da @paulleger recht geben, deine Kritik Flut ist schon bemerkenswert. Da du aber einen guten Schreibstil hast, kannst du gerne so weiter machen.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.02.2020 00:32 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.485 | Reviews: 144 | Hüte: 387

PaulLeger

Jup kup, bin durchschaut. Mittlerweile habe ich so viel Druck für mich selbst aufgebaut bzgl der Aufnahme des besten Filmes aller Zeiten, der jemals gedreht werden wird, in die DB, dass ich ja fast schon fürchte, dass ich die schlechteste Kritik aller Zeiten die je veröffentlicht werden wird, dazu verfassen werde?

Man bedankt sich für den Hut, Merci smile

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
10.02.2020 23:44 Uhr | Editiert am 10.02.2020 - 23:44 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 296 | Reviews: 4 | Hüte: 38

Ist dein Plan so viele Kritiken hochzuladen bis die Server von MJ kurz vorm Zusammenbrechen stehen und sie sich deshalb genötigt sehen endlich den besten Film aller Zeiten in die Datenbank einzuspeisen? wink Hut für deine Fleißarbeit.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
10.02.2020 23:13 Uhr
2
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.485 | Reviews: 144 | Hüte: 387

Ich habe im Vorfeld des Films so abgelästert über Benjamin Blümchen, da ist eine Kritik nur fair ;)

und dann noch Apollo 11

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema