Anzeige
Anzeige
Anzeige

Da 5 Bloods

Kritik Details Trailer Galerie News
Spike Lee macht mal wieder keine Kompromisse

Da 5 Bloods Kritik

Da 5 Bloods Kritik
4 Kommentare - 21.06.2020 von CatBitesYou
In dieser Userkritik verrät euch CatBitesYou, wie gut "Da 5 Bloods" ist.
Da 5 Bloods

Bewertung: 3 / 5

"Da 5 Bloods" hat bei mir einen zwiespältigen Eindruck hinterlassen.
Dank der Freiheit seitens Netflix konnte sich Spike Lee ("25 Stunden") so richtig austoben...und das hat er wirklich ausgiebig genutzt. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist natürlich eher Zufall gewesen, könnte treffender aber gar nicht sein und man merkt, wie Lee seine Gedanken und Ideen in den 2 1/2 Stunden freien Lauf lässt.

Themen wie Kriegstrauma/wahnsinn, Rassismus, Gier, Erlösung, Frieden sind nur einige davon. Während die Gegenwart in satten Farben und kinoreifen Naturlandschaften gezeigt werden, sind die zahlreichen Rückblenden als Kontrast in grobkörnigen, schmalen Bildern, die eher an einen B-Movie Kriegsactioner aus den 70/80er erinnern. Allgemein ist die Kameraarbeit dank Newton Thomas Sigel ("Drive", "Extraction") wieder bärenstark, die Übergänge der Zeitebenen sind gelungen und gerade im Mittelteil spürt man eine unterschwellige Bedrohung, dass dadurch ein Gefühl entsteht, dass jederzeit was passieren könnte.

Trailer zu Da 5 Bloods

Kurze, intensive sowie blutige Gefechte gibt es auch, die wechseln sich mit ruhigen und intimen Momenten ab, wobei letzteres klar einer der großen Stärken des Films ist. Gerade wenn mal keine Musik, kein Schuss zu hören ist und die Figuren ihre innere Zerrissenheit und Schmerz zum Vorschein bringen, ist das teils richtig eindringlich inszeniert, was auch an den guten Leistungen der Darsteller liegt, v.a. Delroy Lindo ("Malcolm X") seine Performance sticht sehr stark heraus!

Und doch wirkt es auf Dauer nicht immer überzeugend. Lee schießt aus allen Rohren in alle Richtungen, trifft hin und wieder auch sein Ziel, aber manche auch ins Leere. Dabei wäre es aber effektiver gewesen, wenn er sich auf etwas wenigere Themen fokussiert, die dann aber richtig in die tiefe Wunde gelegt hätte. So wird gefühlt eher alles mal oberflächlich angekratzt, aber was wirklich tiefgründiges findet man kaum oder was man eh schon weiß von anderen Anti-Kriegsfilmen oder Dokus. Da helfen kurze, eingestreute Dokuaufnahmen vom realen Kriegselend dann auch nur bedingt oder Alibimäßig.

Fazit: "Da 5 Bloods" ist ziemlich überfrachtet, tlw. ein Durcheinander und der Tonwechsel funktioniert auch nicht immer. Anderseits ist es lobenswert, dass auch ernste Themen deutlich miteingeflossen sind. Schauspielerisch und handwerklich ist das Ganze auch auf hohen Niveau. Trotzdem wäre weniger und v.a. subtiler hier deutlich mehr gewesen.

Da 5 Bloods Bewertung
Bewertung des Films
610
Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Abgeschnitten Kritik

Wenn Fitzek und Alvart sich an einem südkoreanischen Rachedrama verheben - Achtung: ist nur meine Annahme, soll kein Vorwurf sein :-)

Poster Bild
Kritik vom 01.12.2020 von MobyDick - 1 Kommentar
Manchmal ist es ein Fluch, dass man ein bißchen viele Filme gesehen hat. So auch in diesem Fall. Als ich den Trailer sah, und die rudimentäre Handlung wahrnahm (Während einer Obduktion einer Leiche findet der betreffende Arzt heraus, dass seine Tochter entführt wurde und wird in...
Kritik lesen »

Predator - Upgrade Kritik

Murks vom Gurk

Poster Bild
Kritik vom 30.11.2020 von MB80 - 15 Kommentare
Ich war ehrlich gesagt nie der größte Fan des originalen "Predator" von John McTiernan. Vielleicht hängt das mit seinem Ruf als Macho-Actionfilm zusammen, vielleicht weil ich "Alien" immer für den besseren Film gehalten habe. "Alien" Fans waren für mich die Rotwein-, "Preda...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
CatBitesYou : : Moviejones-Fan
21.06.2020 13:14 Uhr | Editiert am 21.06.2020 - 13:18 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.20 | Posts: 24 | Reviews: 16 | Hüte: 3

@MB80, dann schonmal viel Spaß beim schauen ;) Würd nur die Erwartungen nicht zu hoch schrauben ^^

Bei den Kritikern kommt Spike Lee gefühlt eh meistens gut an. Wobei ich die Bewertungen auf Rotten Tomatoes hin und wieder sehr skeptisch gegenüber stehe. Meistens hilft eh sich eine eigene Meinung am Ende zu bilden.

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
21.06.2020 12:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.711 | Reviews: 31 | Hüte: 145

Witzig... ich dachte, bei der Thematik und der aktuellen #BlackLivesMatter Debatte wären das einfach irgendwelche Trump-Fans, die bei RottenTomatoes den Audience Score runter drücken, aber scheinbar kommt der generell nicht so gut an. Ich hoffe, ich komme heute Abend mal dazu ;)

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
CatBitesYou : : Moviejones-Fan
21.06.2020 12:47 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.20 | Posts: 24 | Reviews: 16 | Hüte: 3

Ich finds nicht schlecht, dass er sein Ding konsequent durchzieht und sich nicht reinreden lässt. Problem ist, seine Botschaften sind gefühlt in der Mehrheit zu penetrant. Von Subtile und Sorgfältigkeit keine Spur. Im Falle von Da 5 Bloods hat er nicht wirklich einen gesunden Mittelweg gefunden. Ein Fan von Lee werd ich auch nicht mehr werden ^^

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
21.06.2020 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.420 | Reviews: 31 | Hüte: 92

Sehr rücksichtsvoll, aber im Grunde stimme ich dir zu. Er schießt meiner meiner nach nicht nur manchmal ins Leere, sondern die meiste Zeit...

Forum Neues Thema
Anzeige