Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sieben Leben

Kritik Details Trailer Galerie News
Langatmigkeit mit überwältigendem Ende

Sieben Leben Kritik

Sieben Leben Kritik
3 Kommentare - 13.08.2012 von Juergen
In dieser Userkritik verrät euch Juergen, wie gut "Sieben Leben" ist.

Bewertung: 4 / 5

Nach dem gefeiertem Erfolg des Gespanns Muccino/Smith "Das Streben nach Glück" erwartet man ein mindest genauso großes Tempo in diesem Film. Leider befasst sich der Großteil der Handlung mit den erfolgreichen Annäherungsversuchen von Ben an Emely. Obwohl im Verlauf der 120 minütigen Story der Zuschauer allmählich erahnt, dass der Titel des Films mit einer Schuld des Ben (ergreifend gespielt von Will Smith) einhergeht, wird die Länge des Films zu langatmig. Doch bevor man sich zu sehr langweilt, wird man von einer schockierenden und sehr bewegenden Auflösung der Geschichte überrascht, mit der in dieser Form niemand gerechnet hat. Der Zuschauer bleibt ergriffen und gerührt zurück. Der Film wirkt nachhaltig. Dennoch sind es eben nur die letzten 15 Minuten, die an die Qualität von "Das Streben nach Glück" erinnern. Vorzuheben ist die emotional starke Ausstrahlung von Will Smith. Die Filmmusik wird viel zu wenig eingesetzt. Gerade wegen der Längen im Film. Ausgehend davon, dass die Nebenfiguren der Handlung zu kurz geraten, hätten auch 90 Minuten für den Film gereicht. Der Erfolg von "Das Streben nach Glück" basiert nicht nur auf die sehr anspruchsvolle schauspielerische Leistung von Will Smith, die dieser auch in diesem Film wieder zum Besten gibt, sondern auch durch die temporeiche Erzählform, die eben hier in "Sieben Leben" fehlt.

Sieben Leben Bewertung
Bewertung des Films
810

Weitere spannende Kritiken

Elle Kritik

Elle Kritik

Poster Bild
Kritik vom 23.01.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Michèle Leblanc (Isabelle Huppert) arbeitet als Leiterin einer großen Videospielfirma. Als Chefin ist sie bemüht, das beste Resultat aus der Arbeit mit ihren Kollegen zu ziehen und schreckt dabei auch nicht davor zurück, direkte Kritik zu äußern. Auch abseits ihres ...
Kritik lesen »

Nightmare Alley Kritik

Nightmare Alley Kritik

Poster Bild
Kritik vom 22.01.2022 von ProfessorX - 0 Kommentare
Stanton Carlise (Bradley Cooper) schließt sich einem wandernden Zirkus ein. Er gerät dabei unter die Fittiche der Mentalisten Zeena (Toni Collette) und Pete (David Strathairn). Mit der Zeit gelingt es Carlise immer mehr Leute bewusst zu manipulieren und er entschließt den Jahrmarkt ...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
regularmaddin : : Moviejones-Fan
02.10.2012 07:07 Uhr
0
Dabei seit: 12.09.10 | Posts: 636 | Reviews: 15 | Hüte: 10
Eine etwas magere Kritik, die nicht gerade viel aussagt und jeden der dieses Werk nicht kennt zu eigentlich nichts animiert. Ein bischen mehr sollte da schon stehen um den geneigten Filmfan zu informieren
(Aber Jeder fängt mal klein an).
Ich selbst fand den Film nun nun nicht zu pralle. Wer auf weichgespülte, überkonstruierte Hollywoodkost steht, die als fast schon reines Starvehikel dient, der ist bei dieser leidlichen Schmonzette bestens bedient aber das muß ja auch mal sein. Das streben nach Glück war da zwar einen Tick besser aber wirkt auf mich ebenso konstruiert und tränenfordernd.
Avatar
Juergen : : Moviejones-Fan
01.10.2012 18:47 Uhr
0
Dabei seit: 23.07.12 | Posts: 4 | Reviews: 8 | Hüte: 0
Hallo ION,

da "Sieben Leben" die zweite Zusammenarbeit des Regisseurs Gabrielle Muccino und Will Smith ist, fordert dies einen Vergleich geradezu heraus.

Das, in meiner Kritik zu "Sieben Leben" vorgeworfene Manko bezieht sich auf das fehlende Tempo, welches wir Zuschauer in "Das Streben nach Glück" erfahren haben.

Weder habe ich den einen Film als "besser mögen" bezeichnet, noch den Anderen im Ganzen negativ kritisiert. (Siehe 4 Hüte. Und mit Hüten bin ich geizig).

Aber ich freue mich und danke Dir, dass Du Dich mit meiner kritik befasst hast. Hoffentlich lese ich mehr von Dir!

Vielen Dank
Jürgen
Avatar
ION : : Moviejones-Fan
14.08.2012 10:12 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.10 | Posts: 1.225 | Reviews: 0 | Hüte: 11
Deinen Vergleich zu "das streben nach Glück" kann ich nicht wirklich nach vollziehen. Soll man einen Film mit einem anderen den man lieber mag vergleichen bei einer Kritik ?! ich glaube nicht.

Ich persönlich finde das Sieben Leben um einiges besser ist. Nicht falsch verstehn, das streben nach Glück ist ebenfalls sehr sehr gut nur eben auf eine andere Art. Und daher kann man nicht sagen "ich hätte aber gerne das Sieben Leben" genau so ist !
Forum Neues Thema
AnzeigeN