Iron Man 3 Kritik | Moviejones
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Iron Man 3

Kritik Details Trailer Galerie News
Mit Wumms zurück

Iron Man 3 Kritik

Iron Man 3 Kritik
52 Kommentare - 24.04.2013 von Moviejones
Wir haben uns "Iron Man 3" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Iron Man 3

Bewertung: 4 / 5

MARVELs Phase I ist beendet und eine neue Ära beginnt. Mit Iron Man 3 soll diese entsprechend bombastisch eingeleitet werden, was nach dem immensen Erfolg von The Avengers kein leichtes Unterfangen sein dürfte, möchte man meinen. Ein Superheld, eine kleinere Gefahr - wie kann eine Story, die im Grunde einen Gang zurückschaltet, das was war, also toppen? Inwiefern toppen das richtige Wort ist, möchten wir den Zuschauern selbst überlassen, nach dem Kinoerlebnis mit Iron Man 3 können wir jedoch allen Fans beruhigt zurufen, MARVEL macht vieles richtig. Ganz schön viel.

Plötzlich ist er da. Wie aus dem Nichts erscheint der Mandarin (Ben Kingsley) auf der Bildfläche, der die USA mit Anschlägen und hinterhältigen Drohungen in die Knie zwingen will. Es dauert eine Weile, bis Tony Stark selbst in den Konflikt involviert wird, nachdem Happy Hogan (Jon Favreau) bei einer Explosion schwerst verwundet wird, die eindeutig die Handschrift des Mandarin trägt. Währenddessen steht Pepper Potts (Gwyneth Paltrow) vor der Frage, das Angebot des smarten Wissenschaftlers Aldrich Killian (Guy Pearce) abzuwägen, der eine sensationelle Entdeckung gemacht hat und mit Stark zusammenarbeiten möchte. Als kurze Zeit später die Villa der beiden zerstört wird und das Paar nur knapp überlebt, ist Stark gezwungen, erneut den Anzug anzulegen. Iron Man und War Machine aka Iron Patriot (Don Cheadle) finden dabei bald heraus, dass ein nahezu unbezwingbarer Gegner auf sie wartet...

Trailer zu Iron Man 3

Iron Man 3 beginnt mit einem Rückblick ins Jahr 1999 und führt uns zu den aktuellen Ereignissen um Tony Stark. Er ist nachdenklicher geworden nach den Ereignissen in The Avengers, denn heftige Panikattacken und nächtliche Albträume sind das Los des Helden, der New York (und die Welt) in einem übermenschlichen Akt vor einer außerirdischen Bedrohung gerettet hat. Diese innere Zerrissenheit und der nach außen stets vor Kraft strotzende Lebemann sind die Kontroverse, der sich Tony Stark stellen muss, der in schwachen Momenten ohne seine Anzug nichts mehr ist als ein hilfsbedürftiger Mann. Nichtsdestotrotz ist der Film weit davon entfernt, ein zweites The Dark Knight (Rises) zu sein, denn zwischen der Depression eines Bruce Wayne und dem Trauma eines Tony Stark liegen dann doch Welten. Man spürt, dass die Fortsetzung deutlich nachdenklichere Töne anschlägt - was Shane Black auch mit seinem wirklich passenden Regiestil gelungen ist - aber MARVEL bleibt sich treu und bietet vor allem Unterhaltung mit einem hohen Witzfaktor.

Dass Iron Man 3 Spaß macht, liegt vor allem wieder an den wirklich überzeugenden Leistungen der Darsteller. Über Robert Downey Jr., zu dessen Wahl einst man MARVEL nur gratulieren kann, müssen wir keine Worte verlieren, auch Gwyneth Paltrow spielt ihre Pepper Potts wie immer sympathisch und elegant. Besonders jedoch Guy Pearce, James Badge Dale und vor allem Ben Kingsley gebührt Dank, wobei vor allem Kingsley seinen großen Moment in der Mitte des Films hat. Es ist eine Freude, ihn in dieser Szene zu erleben und als Schurke macht er eine wahrlich interessante Figur. Es ist unnötig zu erwähnen, dass auch Stan Lee seinen ihm gebührenden Auftritt hat und wir müssen es fast nicht erwähnen, dass es natürlich wie immer sinnvoll ist, bis zum Ende des Abspanns sitzenzubleiben.

Auf uns wirkte Iron Man 3 auf weite Sicht komplexer als The Avengers, die mit einer Gruppe von Superhelden einer überirdischen Bedrohung entgegnen müssen, und deutlich vielschichtiger als Thor, rein was die Story betrifft. So irdisch der Gegner von Tony Stark/Iron Man ist, so unfassbare Kräfte hat jener auch, was uns persönlich deutlich eher anspricht. Es ist MARVEL gelungen, mit kleinerer Equipe einen wahrlich würdigen Nachfolger der Iron Man-Reihe und Türöffner seiner Phase II zu kreieren, der sich vor allem auf die Hauptperson konzentriert, ohne in Nebenerzählsträngen zu einem verkappten S.H.I.E.L.D.-Film zu degradieren wie einst Iron Man 2. Es ist nicht nötig, dass Tony Stark seine Kumpels Captain America, Hulk & Co. zu Hilfe ruft, denn die Bedrohung betrifft vor allem ihn und ist dennoch mächtig genug, den Zuschauer zu verängstigen. Es gibt Momente, in denen Iron Man trotz neuester Technik an seine Grenzen stößt, dann wiederrum erleben wir Tony Stark, der in einigen Momenten schwach wirkt, in denen ihm eigentlich auch kein Anzug helfen kann. Gerade die Fokussierung auf das Menschliche bringt uns die Bedrohung in Iron Man 3 auch näher, als es die Avengers mit ihren außerirdischen Wesen in New York schafften.

Natürlich gibt es auch Kleinigkeiten, an denen man rummosern könnte, ob nun der Mandarin häufig genug zu sehen war oder warum Black Widow ihren hübschen Hintern nicht mal durchs Bild schwenkt. Aber alles in allem wird uns die Fortsetzung auf lange Zeit gut in Erinnerung bleiben. Ob nun 4 oder mehr Punkte, das macht dann auch keinen Unterschied.

Iron Man 3 Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Halloween Kills Kritik (Redaktion)

Zustechen nur mit Maske

Poster Bild
Kritik vom 16.10.2021 von Moviejones - 3 Kommentare
Als 2017 bekannt wurde, dass die eher für derbe Komödien bekannten David Gordon Green und Danny McBride für Blumhouse einen Soft-Reboot des Slasher-Klassikers Halloween inszenieren werden, rumorte es wieder einmal mehr im Internet. Bei mir wurde dadurch allerdings zum ersten Mal Inter...
Kritik lesen »

Venom - Let There Be Carnage Kritik (Redaktion)

Fankritik

Poster Bild
Kritik vom 14.10.2021 von Moviejones - 4 Kommentare
Wir hatten aus Zeitgründen leider nicht die Möglichkeit, Venom - Let There Be Carnage in der Pressevorführung zu sehen. Dafür ging unsere gute Freundin Denise hin und schrieb ihre erste Filmkritik im Leben, die wir an dieser Stelle stellvertretend veröffentlichen. Der folgen...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
52 Kommentare
Avatar
ArneDias : : CG Grinch
15.05.2013 17:38 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.471 | Reviews: 29 | Hüte: 244
Ich glaube ihr zwei seid hier im falschem Chat ;)
Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
15.05.2013 15:46 Uhr | Editiert am 15.05.2013 - 15:47 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
bei chuck bin ich bisher mit staffel 3 durch. staffel 1 fand ich so note 2+. staffel 2 note 1- und staffel 3 note 2.

bei o.c hab ich grad mit staffel 4 angefangen. man merkt natürlich durch [spoil]den tod von merissa[/spoil], dass da einiges anders ist. merkt man leider auch qualitativ etwas :/ aber insgesamt immer noch sehr toll die serie.
(=0:
Avatar
Amokknobi : : Fanshee
15.05.2013 15:39 Uhr | Editiert am 15.05.2013 - 15:44 Uhr
0
Dabei seit: 26.08.11 | Posts: 2.775 | Reviews: 1 | Hüte: 67
oh ja, chuck und o.c.^^
die beiden hab ich mittlerweile schon sooooooo oft gesehen und dennoch landen beide gerne immerwieder in den playersmile
besonders die dritte staffel chuck gehört zu meinen all time favs und mit the o.c. bin ich ja sowieso aufgewachsen;)

kennst du suits? keine ahnung warum aber die serie hat bei mir echt einen nerv getroffen. charmant, witzig und unterhaltsam. musst mal reinschauen, wenn sich dir die gelegenheit bietetsmile

daryl ist wohl sowieso die coolste figur der serie, kommt ja auch gar nicht in der comicvorlage vor. sterben sollte er ja eigentlich in der ersten staffel, man entschied sich aber -gottseidank- zum weiterlebensmile
auch für mich der einzig wahre sympathieträger, gemeinsam mit merle;)

shield wird höchstwahrscheinlich richtig geil! ich frage mich nur ob die folgen eher serial oder procedural ausgelegt sind. ich selbst sehe gerne einen konstanten handlungsverlauf über eine ganze staffel hindurch. man munkelt ja, dass man in der serie langsam neue superhelden fürs kino anteasern möchte. ob da RDJ mal auftritt galub ich eher nicht, aber vielleicht hank pym oder ein gewisser chirurg mit magischen fähigkeiten?;)

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]

Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
15.05.2013 15:33 Uhr | Editiert am 15.05.2013 - 15:35 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
staffel 3 habe ich noch nicht gesehen... hm... dann muss es wohl staffel 4 richten, wenn carl sterben soll und er es nicht ist in staffel 3^^

süchtiger bin ich allerdings eher nach chuck oder o.c als nach walking dead. klar, ist ne tolle serie. aber ich steh glaub eher ein bissl auf lustig-ernste sachen.
auch gibt es in WD ned so viel tolle charaktere, die man echt mag^^ aber deryl ist ein cooler typ. wenn der draufgeht, dann strirbt übertriebeen ausgefrpckt auch die serie für mich^^

bin mal sehr auf marvels shield serie gespannt. wird hoffentlich toll und mit ein paar superheldenauftritten gewürzt. klar ist ein RDJ ned billig zu haben, aber kurz rinschauen könnte er schon einmal oder?^^
(=0:
Avatar
Amokknobi : : Fanshee
15.05.2013 15:28 Uhr | Editiert am 15.05.2013 - 18:33 Uhr
0
Dabei seit: 26.08.11 | Posts: 2.775 | Reviews: 1 | Hüte: 67
@patertom;

bin mal gespannt wie die vierte wird. zumindest die zweite und dritte staffel boten teilweise ganz schön zähe strecken. manchmal musste ich mich echt zusammenreißen durchzuhalten. schlimm war hierbei besonders die mitte der zweiten staffel -_-*

guck mal was ich gefunden habe, wenn ich das schon lesen muss, kommen bei mir wieder ne ganze palette aggressionen hoch^^

http://www.collegehumor.com/article/6743808/10-reasons-why-the-walking-dead-should-just-kill-carl?utm_source=zergnet.com&utm_medium=referral&utm_campaign=zergnet_32657

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]

Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
15.05.2013 15:20 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
@amokknobi:

freut mich zu hören, dass es dich freut, was von mir zu hören^^

solange carl endlich mal stirbt kann er von mir aus noch zum bösen werden vorher. hauptsache sein dad oder ein zombie schicken ihn in die ewigen jagdgründe^^

man, dauert noch echt lange bis staffel 3 rauskommt. schon verrückt. und jetzt drehen die ja schon staffel 4!
(=0:
Avatar
Amokknobi : : Fanshee
15.05.2013 15:15 Uhr
0
Dabei seit: 26.08.11 | Posts: 2.775 | Reviews: 1 | Hüte: 67
@patertom;

dann freu dich schonmal auf die dritte staffel;)
btw, sieht es wohl so aus, als hätten die macher noch großes mit dem kleinen scheißer vor. ich glaube irgendwo mal gelesen zu haben, dass man plant carl so langsam in breaking bad-manier zum bösen entwickeln zu lassen. quasi einen governour light...

schön mal wieder was von dir zu hörensmile

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]

Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
15.05.2013 14:54 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
@amokknobi:

ja, carls mutter sollte auch mal draufgehen. schön wärs^^

gibt schon ein paar charaktere, die nerven. aber vor allem carl und lori sollte man mal eines grausamen todes sterben lassen. lange genug genervt haben die ja wirklich.^^
(=0:
Avatar
Amokknobi : : Fanshee
15.05.2013 14:30 Uhr | Editiert am 15.05.2013 - 14:41 Uhr
0
Dabei seit: 26.08.11 | Posts: 2.775 | Reviews: 1 | Hüte: 67
@arnedias und patertom;

lol! jetzt erst?! diesen kleinen scheißer hätte ich schon auf hershel´s farm die lichter ausgeknipst...^^
ich glaube ja eh, dass twd generell ein massives problem mit unsympathischen darstellern hat. carl, lori, andrea, carol und sogar glenn fängt mittlerweile auch langsam an mir gehörig auf den sack zu gehen...

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]

Avatar
patertom : : Fieser Fatalist
15.05.2013 14:06 Uhr | Editiert am 15.05.2013 - 14:08 Uhr
0
Dabei seit: 20.01.10 | Posts: 4.401 | Reviews: 95 | Hüte: 23
@arnedias:

haha. das mit carl denken ein freund, mein bruder und ich genauso. wann stirbt dieser penner endlich?^^

--

kann den kritischen stimmen hier zu iron man 3 nur recht geben. war echt nicht das gelbe vom ei. [spoil]auch was mit dem mandarin aus den comics gemacht wurde,[/spoil] ist schändung der comicwelt auf höchstem niveau.

[spoil]klar war es extrem überraschend, dass kingsleys figur eine witzfigur in echt ist,[/spoil] aber ich finde es trotzdem echt richtig kake.

in teil 3 gab es zu viel (miesen) witz, zu wenig dramatik oder action. und eigentlich sollte der film "Tony Stark" heißen, denn in seiner rüstung war er selten anzutreffen.

[spoil]und was mich sehr stört ist, dass die grantsplitter aus der brust ganz nebenbei entfernt werden.[/spoil] dabei haben diese doch iron man praktisch erst möglich gemacht und gehören auch iwie zu ihm. [spoil]klar ist es logisch, dass tony nicht für immer mit dem dingern im körper rumlaufen will, vor allem wenn es die technik gibt, um die splitter zu entfernen.[/spoil] aber die absolut nebensächliche art und weise wie dies dargestellt wurde im film, hat mich doch sehr angepisst.

positiv hervorzuheben sind die leistungen der darsteller, die musik ab und zu (die teils aber ein avengers abklatsch ist), die effekte und hier und da ein opaar gute gags.

denke dass ich mit 6/10 noch recht gnädig bin.

nach den kritikpunkten an teil 3 finde ich teil 2 insgesamt fast schon wieder ein stückchen besser als 4/10. vllt würde ich ihm jetzt 5/10 geben.

wenn es QUALitativ so weitergeht, dann will ich keinen iron man 4. avengers 2 (und 3) dürften dann wohl ausreichen. denn in avengers war iron man neben dem ersten einzelfilm echt sehr gut.
(=0:
Avatar
ArneDias : : CG Grinch
14.05.2013 22:22 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.471 | Reviews: 29 | Hüte: 244
Ich kann metaphermaschine total verstehen! Mir geht es bei dem Teil ja sehr ähnlich. Wenngleich ich Teil 3 doch noch besser finde als Teil 2. Aber die Kritikpunkte teile ich absolut. Humor ist ja gut und fein und die Mischung zwischen Humor und Ernst hat in Teil 1 auch noch sehr gut gepasst, doch in Teil 3 war viel zu viel Humor und viel zu wenig Ernst drin. Diese "Panikattacken" waren unglaubwürdig, unpassend und auch nicht so toll gespielt. Und als auf einmal dieses Kind auftauchte hätte ich........was machen können. Kinder in Kino/TV Rollen können sehr sehr nervig sein. Seit 3 Staffeln wünsche ich jetzt schon diesem nervenden Carl aus The Walking Dead einen möglichst brutalen Tod. In Iron Man 3 verhielt es sich mit dem Kind so ähnlich.

Jedoch kann man denke ich viele dieser Fehler akzeptieren, kein Film ist Perfekt. Doch was mit dem Mandarin gemacht wurde war ein Verbrechen!
Ok kennt jemand die Comics nicht wird ihm das egal sein. Aber mal Ehrlich: Das ist eine Comicverfilmung und damit zu 80% für diejenigen welche die Comics kennen. Ohne diese Personen hätte es einen Iron Man Kinofilm gar nicht geben können. Und der Mandarin ist eben DER Erzfeind von Iron Man. DER Mächtige Oberschurke in den Comics.
Was dem Superman sein Lex Luthor ist, was dem Captain Kirk sein Khan ist oder dem Harry Potter sein Lord Voldemort das ist nunmal dem Iron Man sein Mandarin. Stelle sich einer mal vor die würden soetwas mit Darth Vader machen? Oder mit dem Joker?
Ich kann einfach nicht verstehen was den Machern da geritten hat. Ginge es ihnen nur um die Überraschung? Also die ist mal geglückt, aber absolut zum negativen hin. Den Erfolg den der Film gerade hat, hat dieser einfach überhaupt nicht verdient. Aber das liedchen kenne wir ja. Wie meinte Michael Bay? Die Transformers Filme waren sehr erfolgreich also müssen sie ja auch gut gewesen sein. Ja......so argumentieren wahre Genies.......
Avatar
Critjas27 : : Mr. Justice
14.05.2013 21:39 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.10 | Posts: 643 | Reviews: 0 | Hüte: 8
@metaphermaschine

100% zustimmung dafür ein Hut von mir.

Ich habe nie behauptet der Beste zu sein. Ich habe nur gesagt ,es gibt kein Besseren als mich.

Avatar
metaphermaschine : : Moviejones-Fan
14.05.2013 21:05 Uhr | Editiert am 14.05.2013 - 21:09 Uhr
0
Dabei seit: 23.07.11 | Posts: 27 | Reviews: 0 | Hüte: 2
@jerichocane:
Meine Wortwahl war sicherlich recht heftig und emotional gewählt und hier auch noch von mir derbe geäußert.
Ich habe mich eben maßlos geärgert und bin enttäuscht gewesen, so sehr, dass ich solch einen Kommentar von mir gab.
Normalerweise versuche ich es recht sachlich zu betrachten, aber irgendwie habe ich solch einen Kinderulk- und Klamaukfilm eben überhaupt nicht erwartet.
Der Teil ist weitab und mit riesigem Abstand für mich absolut der schlechteste der Reihe.

Teils habe ich es ja schon geschrieben was mir nicht gefiel. Es war mir viel zu sehr Komödie und kindlich, der ganze Humor, ich und die anderen die mit im Kino waren und saßen, konnten alle nicht lachen, bzw. haben auch nicht gelacht. Es war schlechter Humor und Witz.
Klar, Toni Stark, auch in Verbindung mit Jim Rhodes, die zwei als Sprücheklopfer, ist schon seit Teil 1 ziemlich "locker", aber es war mir beim Rest einfach zu viel.

Achtung, eventuell könnten die nächsten Abschnitte schon Spoiler-Alarm auslösen. Also, wer den Film noch nicht gesehen hat, eventuell bitte nicht weiterlesen.

Und der Hauptpunkt ist eben der Mandarin. Wie kann man nur aus dem Erzfeind und der Nemesis von Iron Man so etwas machen?!?

Wenn ich jetzt den Kommentar von Rcoky12 lese, dann merke ich, dass ich das gar nicht beachtet und bedacht habe, was aber auch daran liegt, dass ich die neueren Comics und Storylines und somit AIM in seiner Gesamtheit nicht kenne, dass dort eventuell AIM in seiner Gesamtheit eingeführt wurde. Da muss ich passen. Ich kenne die Comics ab den späten 60ern bis ca. Ende 90er. Überwiegend die deutschen Ausgaben.
Also bin ich theoretisch jetzt auch etwas gespannter und/oder beruhigter, dass da eventuell noch was kommen könnte. Hoffentlich!
Wobei, als ich dies noch nicht wusste, ich noch als Kritikpunkt hatte, dass scheinbar, bis auf den kurzen Abspann, eigentlich nix bezüglich der beginnenden, aufbauenden Phase 2 bis hin zu Avengers 2 vorkam.

Es ist und bleibt meine Meinung, dass sich dieser Teil und Film fest die Hände geben kann mit den albernen, schlechten, aber trotzdem unterhaltsamen F4-Filmen.

Die Action war sicherlich da, aber für mich persönlich gehört eben mehr dazu eine gute Comicverfilmung zu machen, als nur Action, Humor/dumme Sprüche, Action, Humor/noch dümmere Sprüche, Action-Finale mit was weiß ich wievielen Iron Men.
Ich bin ein großer Fan von Storylines, die man in die Filme involviert, allerdings gut gemacht. Das ist für mich Anspruch und Niveau, die aber beide natürlich Interpretationssache sind ...

Es gab auch Sachen, die mir gefielen, nämlich, dass er lange Zeit ohne Rüstung zurecht kommen musste, aber das mit dem Jungen war wiederum nichts für mich. Ist gut fürs jüngere Publikum, ja, oder für die, die so etwas mögen ... mir gefiel es nicht.

Ich kann nur sagen, dass ich ziemlich enttäuscht und auch ziemlich verärgert war, als der Film zu Ende war, und ich habe mich geärgert ihn im 3D-Kino angeschaut zu haben, wo er doch locker lediglich für einen Blu-ray-Abend gereicht hätte.

Aber schon alleine die Idee mit dem Mandarin, aus dem man eine ganze Menge mehr hätte machen machen können, ja sogar müssen, hat mir schon den ganzen Film vermiest.

So wie der Film vorher getrailert wurde, mit einer ziemlichen Aussicht auf einen zwar alternativen Mandarin, ohne Magie, aber trotzdem neugierig und vorfreudig machend, dann das oder sowas daraus zu machen ... nein, danke!
Man hätte z. B. die Magie doch berücksichtigen können ... und vielleicht dadurch einen guten Bogen zur Dr. Strange-Verfilmung spannen können ... aber nicht sowas!
Es wäre natürlich prima, wenn es vielleicht doch einen echten Mandarin gäbe ...

Was ich aus den neueren Comics mitbekommen habe, war doch eigentlich Norman Osborn der Iron Patriot ... oder?!
Da hätte man dann, die ja vielleicht und hoffentlich kommende Spider-Man-Verbindung herstellen können.

Jetzt kannst Du mich gerne noch mehr fragen, falls notwendig.
Und falls die Wortwahl zu heftig und aggressiv ausfiel, bitte ich natürlich um Verzeihung und Nachsicht, sollte ich irgendjemanden auf den Schlips getreten sein ... aber ich denke, ich habe mich ja nur auf den Film bezogen und meine emotionale Meinung darüber kund getan.
Ich erinnere mich, dass hier die Wortwahl insgesamt auch nicht immer besonders freundlich oder höflich verwendet und gewählt wird
Auch weiß ich nicht, ob man wirklich immer alles begründen muss, wenn man hier einen Kommentar von sich gibt. Aber Du hast mich gefragt, also antworte ich Dir auch ...

Es ist mir klar, dass ich mit meinen Ideen natürlich nicht erwarten kann, dass diese auch geschehen ... trotz allem gefallen mir alle Ideen der Filmemacher aber nicht.

Ich hoffe innigst, dass die nachfolgenden Filme der Phase 2 besser sind und werden ...
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
14.05.2013 16:09 Uhr | Editiert am 14.05.2013 - 16:10 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.331 | Reviews: 22 | Hüte: 286
@metaphermaschine
Du übertreibst aber schon maßlos, oder?
Ich meine ich habe bis Mitte der Neunziger auch die Iron Man Comics
gelesen und ich gebe dir soweit recht, dass das Manadrin Thema völliger
Mist war, was ich aber auch beim ersten IM fand. Ich sage nur "die 5
Ringe".
Aber ansonsten ist dein Kommentar eher Blödsinn. Verstehe mich nicht falsch wenn dir der Film nicht gefallen hat, ist das dein gutes Recht. Wäre ja auch sch..ade wenn alle den Film toll fänden, aber ich fände es interessant eher zu lesen was genau dir nicht gefallen hat, anstatt zu schreiben, was für ein "müll", "Scheiß", "Klamaukfilm", etc.

Also wenn du hier mit diskutieren willst, was ich persönlich toll fände, da du ja die nicht gefallen Seite wieder spiegelst, gib doch mal ein genauen und "sachlichen" Kommentar ab, über dem man hier dann vllt. diskutieren kann.

Ich bin gespannt!
Avatar
Rocky12 : : Moviejones-Fan
14.05.2013 09:32 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.13 | Posts: 188 | Reviews: 0 | Hüte: 2
Ich hab da mal was ganz anderes zur hand^^.

Achtung Spoiler. [spoil] Ich fand es absolut gut und sogar sehr wichtig das sie endlich die firma AIM eingeführt haben. Das ist ja auch das gegenstück zu S.H.I.E.L.D und/ oder den Avengers. Dadurch werden noch sehr viele andere Schurken für andere filme Angekündigt z.b der Schakal für Spiderman oder Deadpool für die X Men. nur als beispiel gesehen. Also ich fand es wichtig das sie AIM eingeführt haben. Schade nur das dies bei all dem Mandarin Geplänkel Untergegangen ist.[/spoil] KLar das mit dem Mandarin war seltsam aber wer weis denn schon was da noch auf uns zukommen wird.
Forum Neues Thema
Anzeige