Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Jurassic World - Das gefallene Königreich

Kritik Details Trailer Galerie News
Viele Dinos, wenig Substanz

Jurassic World - Das gefallene Königreich Kritik

Jurassic World - Das gefallene Königreich Kritik
0 Kommentare - 05.07.2019 von WangChi
In dieser Userkritik verrät euch WangChi, wie gut "Jurassic World - Das gefallene Königreich" ist.
Jurassic World - Das gefallene Königreich

Bewertung: 3 / 5

Jurassic World – Das gefallene Königreich markiert den fünften Eintrag der erfolgreichen Filmreihe. Und es scheint so, als würde man sich damit begnügen sich inhaltlich im Kreis zu drehen.

Auf der Isla Nublar ist ein Vulkan aktiv geworden und steht kurz vor dem Ausbruch, welcher die gesamte Insel zerstören würde. Benjamin Lockwood – ein Weggefährte von John Hammond – beauftragt seinen Partner Eli Mills die Dinosaurier zu retten. Dieser wendet sich wiederum an Claire Dearing & Owen Grady. Nachdem sie der Expedition zugestimmt haben, reisen sie mit Soldaten auf die Insel um die Dinos zu finden, zu betäuben und in ein sicheres Gebiet zu bringen. Aber nicht jeder ist, was er vorgibt zu sein und letztlich kommt alles anders als geplant.

Trailer zu Jurassic World - Das gefallene Königreich

Jurassic World – Das gefallene Königreich hat viele gute Szenen. Einige gehören meines Erachtens zum Besten was man in der Reihe sehen konnte. Ob das der Anfang mit dem Mosasaurus und dem T-Rex ist oder auch die Szenen mit dem Indoraptor. Speziell die Szene im Kinderzimmer könnte man so auch in einem Horrorfilm serviert bekommen. Überhaupt gefällt mir der Indoraptor besser als der Indominus Rex aus dem Vorgänger. Außerdem bekommt man neue Saurier wie den Stygimoloch oder den Carnotauruszu sehen. Effektetechnisch ist alles im grünen Bereich und trotz der langen Laufzeit entstehen keine Längen.

Während bei der Inszenierung also Kreativität an den Tag gelegt wird, bewegt sich die Handlung auf 08/15-Pfaden & dieses Mal fällt es noch stärker auf als in den vorherigen Filmen. Es gibt eine Mission zur Rettung der Dinosaurier weil plötzlich ein Vulkan auf der Isla Nublar existiert, der aktiv wird. Es gibt mal wieder einen geldgierigen Kerl der die Dinos ausbeuten möchte. Und natürlich möchte man die Dinos bzw. speziell Blue als Kriegswaffe benutzen. Gerade die beiden letzten Punkte haben in der Vergangenheit ja so gut funktioniert. Aber diesmal hat man natürlich einen Plan, dass es nicht in einer Katastrophe endet. Also alles wie gehabt.

Hinzu kommt, dass es diesmal deutlicher als sonst auffällt, dass immer im letzten Moment die Rettung kommt. Das raubt immens die Spannung, denn man erkennt das Muster relativ schnell und ist davon am Ende nur noch genervt. Die Charaktere überleben also meist nicht weil sie eine gute Idee haben, sondern einfach nur unglaublich viel Glück. Ansonsten gibt es generell einige Szenen die wenig bis gar keinen Sinn machen.

Persönlich hätte ich mich auf ein Aufeinandertreffen von Dr. Malcolm & Dr. Wu gefreut. Überhaupt kommt mir Dr. Wu in diesem Film wieder zu kurz. Er hat in meinen Augen den interessantesten Charakter, muss aber in den Hintergrund rücken für blasse Hauptbösewichte.

Insgesamt ist Jurassic World – Das gefallene Königreich der schwächste Teil der ganzen Reihe. Er kann durchaus unterhalten, hat viele stark inszenierte Sequenzen, erleidet inhaltlich aber eine ziemliche Bruchlandung. Andererseits macht das Ende Lust auf mehr und lässt die Hoffnung entstehen, dass im nächsten Film mal neue Pfade ausprobiert werden.

Jurassic World - Das gefallene Königreich Bewertung
Bewertung des Films
610
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Tomb Raider Kritik

Netter Versuch

Poster Bild
Kritik vom 09.11.2019 von WangChi - 1 Kommentar
„Tomb Raider“ ist eine Verfilmung des gleichnamigen Videospiels und beruht auf dessen Reboot. Nun hat man auch nicht mehr Angelina Jolie in der Rolle sondern Alicia Vikander. Ob das viel gebracht hat? Darauf möchte ich im Folgenden eingehen. Seit 7 Jahren wird Lara Crofts Vater ver...
Kritik lesen »

Rampage - President Down Kritik

Das Anstoßen politischer Debatten

Poster Bild
Kritik vom 08.11.2019 von luhp92 - 2 Kommentare
Wegen des Kampfspruchs "Kill the Rich" in "Joker" (@ZSSnake) hatte ich tatsächlich Lust, mir Uwe Bolls Rampage-Trilogie anzuschauen, dieser Kampfspruch findet sich auch in "Rampage 2", darüberhinaus zitierte Uwe Boll seinen eigenen Film in seinem Rage-Video gegen Hollywood: "We need to kil...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?