Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Matrix

Kritik Details Trailer Galerie News
Was ist die Matrix?

Matrix Kritik

Matrix Kritik
0 Kommentare - 06.12.2015 von Tim
In dieser Userkritik verrät euch Tim, wie gut "Matrix" ist.
Matrix

Bewertung: 4.5 / 5

Ist es schon so lange her und Matrix in den Kinos erschien? Muss, wohl, nach 17 Jahren wird es also Zeit mal eine kleine Review zu schreiben, denn nach all der Zeit verstehe ich bis heute nicht, warum der Hype um den ersten Film ungebrochen und die Fortsetzungen so gehasst werden, doch dazu später mehr.

Über die Story von Matrix muss ich sicher nicht so viel schreiben, denn die kennt vermutlich heute jeder. Kurz zusammengefasst ist es eine Sci-Fi Story, die sich mit der Frage beschäftigt, was wäre, wenn alles um uns herum nicht echt wäre. Der Hacker Neo erfährt davon, dass die Welt die erkennt nur eine Illusion ist. Die Menschen sind nichts weiter als Batterien, um den Energiehunger von Maschinen zu stellen. Der Geist gefangen in der Matrix, die das Leben in unserer bekannten vorgaukelt. Befreit durch Morpheus und Trinity, macht Neo sich daran das Ende der Matrix einzuleiten, denn er ist der Auserwählte.

Matrix war der Überraschungshit 1999 und stellte gleichzeitig den Höhepunkt in der Laufbahn der Wachowski-Geschwister dar. Was heute offensichtlich ist, mit dem hatte damals niemand gerechnet. Verrückte Ideen, ein extrem markanter Stil und ein überschaubares Budget, welches dafür sorgte, dass die Macher vieles mit guten Ideen ausgleichen mussten, was sonst mit Geld erschlagen wird.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn nicht nur die Handlung ist tiefgründig für einen Sci-Fi-Actionfilm, die Action ist einfach gut inszeniert und etwas in der Art hatte es damals einfach nicht gegeben. Noch heute schlagen viele Actionsequenzen aus Matrix aktuelle Filme. Die Bullet Cam, Slow-Motion-Sequenzen mit Kamerafahrten, die Bildsprache. All das machte Matrix zum damaligen Geheimtipp und das überraschte wohl auch Warner Bros., die mit solch einem Erfolg nun wirklich nicht gerechnet hatten. Denn auch damals war es alles andere als üblich solch einen Actionfilm auf FSK16 zu ziehen. Eben weil dieser Film nicht wie heutige Filme auf ein kindliches Publikum zugeschnitten wurde, wirkt er noch immer kernig und hält die Spannung bis zum Ende.

Doch ich will hier nicht zu viel schreiben, zu den genauen Details was gut ist und was schlecht an der Matrix-Reihe, verweise ich auf die Kritik zu Matrix Revolutions. Was den ersten Film aber ausmachte waren zwei fähige Regisseure, eine gute Idee und auch der Wagemut mal etwas Neues auszuprobieren. Dies versuchten die Wachowskis in den Folgejahren immer wieder, was leider nicht immer auf Gegenliebe stieß und ab und zu schossen sie auch über das Ziel hinaus. Matrix bleibt aber zeitlos, auch wenn der dreckige und gleichzeitig auch überstylische Look nicht jedem gefällt. Ich bin eigentlich auch kein Freund davon, aber hier passt es einfach wunderbar. Nach dem erneuten Schauen kann ich jedenfalls sagen, von seiner Faszination hat der Film nichts verloren, auch wenn einige Trickeffekte inzwischen doch etwas Staub angesetzt haben. Diese sind aber in der Minderheit.

Hier geht es zu der Gesamtanalyse der Reihe, wo ich stärker auf einzelne Aspekte eingehe.

Matrix Bewertung
Bewertung des Films
910
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Man of Steel Kritik

Userkritik von Raven13

Poster Bild
Kritik vom 06.06.2020 von Raven13 - 2 Kommentare
Da ich „Man of Steel“ nun bereits vier Mal gesehen habe, wollte ich ihm endlich auch mal eine Review spendieren. Vorab noch eine Info zu mir: Ich kenne überhaupt keine Superhelden-Comics und gehe an alle Comicverfilmungen von Marvel und DC völlig unvoreingenommen heran, was in ...
Kritik lesen »

Guns Akimbo Kritik

Mit festgenagelten Pistolen in den Kampf

Poster Bild
Kritik vom 05.06.2020 von CatBitesYou - 0 Kommentare
Total gaga, schrill und wild..und irgendwie kommt der Film 10 Jahre zu spät. Weiß nicht.im Alter von ca. 16-18 Jahre hätte ich "Guns Akimbo" evtl. richtig gut gefunden. Der neue Film von "Deathgasm" Regisseur Jason Lei Howden fühlt sich wie eine Mischung aus "Crank 2", "Gamer"...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema