Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
J. August Richards möchte

Da wird einer hellhörig: "Deathlok"-Film fürs MCU angedacht?

Da wird einer hellhörig: "Deathlok"-Film fürs MCU angedacht?
5 Kommentare - Fr, 05.04.2019 von R. Lukas
Bei den "Agents of S.H.I.E.L.D." spielt er ihn bereits - bald dann auch in einem eigenen Film? "Deathlok"-Gerüchte machen die Runde, und J. August Richards signalisiert sicherheitshalber schon mal Interesse.
Da wird einer hellhörig: "Deathlok"-Film fürs MCU angedacht?

Genau genommen existiert der Charakter Deathlok im Marvel Cinematic Universe schon. J. August Richards debütierte gleich in der Pilotfolge von Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. als Michael "Mike" Peterson, der sich im Laufe der ersten Staffel in den Cyborg-Soldaten verwandelte und auch später noch auftrat. Wie Deadline nun in einem Artikel über Comicfiguren mit solch tödlichen Namen erwähnt, gab es mal Gerüchte, wonach die Marvel Studios den Charakter bald nutzen könnten.

Richards blieb das nicht verborgen. Als er diesen Teil gelesen habe, habe er als erstes gedacht, dass er doch twittern könnte: "Hey Marvel, ich bin jederzeit bereit!". Und dann seien in den sozialen Netzwerken viele Leute darauf angesprungen, mit dem Hashtag #RichardsForDeathlok. Zwar ist Richards bewusst, dass Charaktere aus der Serie selten (bis nie) den Sprung in die Filme schaffen, aber er könnte sich vorstellen, dass der Streamingdienst Disney+, für den ja mehrere MCU-Serien produziert werden, eine gute Möglichkeit für einen Deathlok-Film wäre.

Aufdrängen will er sich aber nicht, nur höflich und freundlich seine Gefühle zum Ausdruck bringen, um so seinen Hut in den Ring zu werfen. Wenn es eine Chance gäbe, dass er diesen Charakter weiterspielen könnte, würde er das sehr gern tun, sagt Richards. Deathlok sei das Schweizer Taschenmesser des Marvel-Universums, daher wolle er mehr von dem erforschen, was in seinem Arm, in seinem Bein, in seiner Uniform stecke. All diese coolen Sachen, die er ausfahren könne, und es wäre doch cool, herauszufinden, welche tausend mehr Dinge er noch draufhat. Und zu untersuchen, was es bedeutet, zwischen Leben und Tod festzuhängen.

Quelle: Den of Geek
Erfahre mehr: #Marvel, #Superhelden, #Comics
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
08.04.2019 13:48 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 296 | Reviews: 3 | Hüte: 13

@Duck-Anch-Amun

Najaaa, jetzt im Film hab ich mich das nicht unbedingt gefragt laughing
Aber gerade die letzte Staffel hat da aus meiner Sicht große Konflikte, was das eigentliche MCU angeht. Aber schwierig da drüber zu sprechen, ohne zu spoilern...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.04.2019 10:18 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.443 | Reviews: 32 | Hüte: 381

@Manisch
Du hast dich wirklich gefragt wo Deathlok während Infinity War war? Verrückt, auch als großer AoS-Fan musste ich erstmal wieder googlen um zu wissen ob Deathlok überhaupt noch am Leben ist. Schließlich tauchte er seit Staffel 2 glaub ich nicht mehr auf und Staffel 5 hab ich noch nicht gesehen. Da hab ich mich eher gefragt wo Sif (eher in Thor 3) ist bzw. was Valkyre und Co. so gemacht haben^^

Ob Deathlok den Snap überlebt hat weiß ich auch nicht. Zumindestens hat der Schauspieler von Ghost Rider erklärt, dass der Snap ihm egals ei, da Ghost Rider ja bereits tot sei^^

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
05.04.2019 13:51 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 296 | Reviews: 3 | Hüte: 13

Die wichtigste Frage ist ja erstmal: Hat er eigentlich den Snap überlebt? laughing

Ansonsten ist es eine dieser Figuren, die eigentlich ziemlich mächtig ist, wo man sich aber fragt, wo sie eigentlich war, als XYZ passiert ist.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
05.04.2019 11:53 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.443 | Reviews: 32 | Hüte: 381

Wenn die letzten 5 Jahre der Serie AOS nicht komplett nutzlos gewesen sein sollen, dann MUSS Richards Deathlok einfach wieder spielen. In Staffel 1 war sein Auftritt neben die Handlung um Coulson das spannendste Rätsel. Wie er sich langsam aber sicher in Staffel 1 zu Deathlok entwickelte und später auch immer wieder auftauchte, war für mich persönlich perfekt umgesetzt. Es wäre schade, wenn man dies nicht mehr berücksichtigen würde und wäre wie ein Reboot der Netflix-Serien auch in gewisser Weise ein Schlag ins Gesicht der Fans.

Zudem bin ich wie bei Cyborg von DC einfach der Meinung, dass wir hier keinen Film benötigen. Es gibt unzählige ähnliche Geschichten und das Thema Cyborg und Technik, welche die Oberhand gewinnt, ist doch komplett ausgelutscht. Zudem erscheinen ja demnächst wieder Terminator, Robocop und dieser Vin Diesel Superheldenfilm. Dann lieber ne Disney+-Serie über Deathlok mit Richards!

Avatar
Machete-Kills : : Moviejones-Fan
05.04.2019 10:43 Uhr
0
Dabei seit: 30.07.12 | Posts: 160 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Lieber über Fox Studios machen. Der Charakter passt nichts ins MCU. Zu düster und brutal der Charakter.

Forum Neues Thema