Anzeige
Anzeige
Anzeige

Black Widow

News Details Kritik Trailer
Keine Rückkehr ins MCU

Das war´s: Scarlett Johansson & Zoe Saldana schließen Marvel-Comeback aus (Update)

Das war´s: Scarlett Johansson & Zoe Saldana schließen Marvel-Comeback aus (Update)
10 Kommentare - Do, 27.04.2023 von N. Sälzle
Für Scarlett Johansson war es das. Wie sie jüngst in einem Podcast erklärte, habe sie mit dem Kapitel "Black Widow" abgeschlossen - und damit ist sie nicht allein.

++ Update vom 27.04.2023: Nicht nur für Scarlett Johansson ist es an der Zeit, sich vom MCU zu verabschieden. In einem Interview mit Total Film erklärte nun auch Zoe Saldana, dass das Kapitel für sie zu Ende sei. Während es für sie an der Zeit sei, Gamora nach Guardians of the Galaxy Vol. 3 hinter sich zu lassen, so hoffe sie doch, dass die Verantwortlichen einen Weg finden würden, Gamora zu erhalten und einer neuen Generation die Möglichkeit zu bieten, diese Figuren zu spielen, denn, um sie verschwinden zu lassen, seien die Charaktere viel zu bedeutsam.

Sie selbst ziehe nun dankbar für diese Erfahrung weiter. Für einen Film habe sie damals unterschrieben und die Rolle nun 10 Jahre lang gespielt. Sie könne sich wirklich nicht beschweren.

Guardians of the Galaxy Vol. 3 zu drehen, sei sie für allerdings bittersüß gewesen, auch, weil die Gamora, die sie dieses Mal gespielt habe, keinen Bezug zu den Guardians hätte. Das vergangene wäre für sie nie geschehen und insbesondere für Peter Quill (Chris Pratt) und Nebula (Karen Gillan) sei dies natürlich unglaublich schwer gewesen, zu verstehen. Entsprechend spannend aber auch schmerzlich sei das Spielen dieser Gamora für sie gewesen.

Saldana ist übrigens nicht der einzige "Guardian", der ein Comeback ausschließt: Auch Dave Bautista erklärte bereits, einen Schlussstrich unter das Kapitel zu setzen und weiterzuziehen. Chris Pratt hingegen zeigte sich offen für ein Comeback, sofern es sich anböte.

++ News vom 24.04.2023: Für Scarlett Johansson ist das Thema Marvel Cinematic Universe gegessen. Wie der Black Widow-Star vor kurzem im The goop Podcast erklärte, sei sie mit dem MCU und der Rolle der Natasha Romanoff / Black Widow fertig.

Das sei es gewesen, so Johansson, die den Podcast gemeinsam mit Gwyneth Paltrow bestritt. Dieses Kapitel sei beendet und sie hätte alles erledigt, was es für sie zu tun gab. Dabei merkte sie allerdings auch an, dass es ein einzigartiges Erlebnis sei, über ein Jahrzehnt hinweg einen Charakter wieder und wieder spielen zu dürfen.

Weshalb sie unter das Kapitel MCU einen Schlussstrich setzt und somit ein (weiteres) Comeback ausschließt, schilderte sie nicht. Allerdings dürfte es mehr als verständlich sein, dass sie sich nach neun Filmen und all den Jahren Arbeit, die sie als Darstellerin in das MCU gesteckt hat, neuen Projekten widmen möchte.

Im gemeinsamen Austausch mit Paltrow sah sie allerdings durchaus gegeben, dass ihre Kollegin eines Tages zurückkehren könnte. Nie im Leben würde man sie gehen lassen! Paltrow visualisierte sich daraufhin als 64-jährige Pepper Potts, allerdings nahmen sich die beiden an dieser Stelle des Podcasts selbst wohl nicht ganz so ernst.

Könnt ihr euch ein Comeback von Paltrow als Pepper Potts vorstellen? Und wie seht ihr den Ausstieg von Johansson, die ja immerhin das Glück hatte, nach ihrem Leinwandtod noch einmal in einem Solo-Film die Black Widow zu spielen?

Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
28.04.2023 15:08 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 504 | Reviews: 2 | Hüte: 31

Dieses Ende von Natasha wie auch Quicksilver, Stark, Yondu, Peggy und Steve sind wichtige Teile guter Geschichten. Selbst Gamora bei der wir nun wohl gezeigt kriegen, dass unsere Hoffnung, sie nach dem Backsnap "zurück" zu bekommen Unsinn war - ein wenig nahm dieses Gefühl dem Filmtod für mich leider das Gewicht - niemand stirbt im MCU so richtig endgültig ohne Grund. Tante Mey! Einzig König TChalla kann damit aus nachvollziehbaren Gründen nicht dienen.

Ja die eine oder andere Geschichte hätte ein Schleifchen mehr, die eine oder andere Geschichte auch ein Schleifchen weniger haben können. Aber so platt es klingt viele dieser Geschichten bekommen durch ihr Ende eine größere Bedeutung und Qualität. Zumindest mir geht es so.

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
27.04.2023 10:37 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 529 | Reviews: 4 | Hüte: 11

Bei den Guardians find ichs Schade, da wäre durchaus noch was gegangen finde ich. ALso zumin. noch Teil 4 und 5, dazu hätte ich nichts gegen Spin-Offs gehabt. Auch die SPecials hatten mir gefallen. naja kann man nicht ändern. Es war eine schöne Zeit. Aber wir immerhin haben wir ja jetzt mrs Marvel als Ersatz

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
25.04.2023 17:22 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 7.692 | Reviews: 257 | Hüte: 622

Ein bißchen schade aber verständlich, ihre Geschichte ist tatsächlich auserzählt. Leider tritt jetzt diese Pugh ihre Nachfolge an, und ich finde den Charakter zu jeder Tageszeit nervig und unnötig. Aber gut, ist halt die neue Generation -

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.04.2023 22:46 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 17.169 | Reviews: 19 | Hüte: 398

Ihre tot war sinnlos. Genauso wie ihre Solo Filme. Wer thanos mit Büros tackers angreifen, lebt nicht länger tongue-out

Avatar
Leinzi : : The Wisher
24.04.2023 20:31 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.23 | Posts: 34 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Freut mich für Scarlett, da sie nun wieder mehr Zeit für Rollen hat, die sie schauspielerisch mehr fordern. Die MCU-Drehbücher gaben da nicht so viel her.

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
24.04.2023 11:59 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 925 | Reviews: 5 | Hüte: 37

Ich mochte Scarlett Johansson immer als Black Widow, unter vielen mit Superkräften war sie als fast normalo Mensch mit antrainierten Fähigkeiten und ihrer Partnerschaft mit Barton ein echter Lichtblick. Ohne sie hätte etwas gefehlt bei den Avengers. Aber ihre Rolle ist durch, damit ist der Abschied okay.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
24.04.2023 10:51 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 529 | Reviews: 4 | Hüte: 11

Sie hatte ein gutes Ende, anderen trauere ich da mehr nach. Wenn dann hätte ich sie in einem in der Vergangenheit spielenden Plot nochmal als Gastrolle gesehen, aber es ist auch nicht weiter schlimm wenn nicht.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
24.04.2023 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.560 | Reviews: 45 | Hüte: 775

Die Geschichte von Black Widow im MCU ist auserzählt. Sie hat ab 2010 diese Rolle gespielt und hat auch die passende Entwicklung durchgemacht, dies mit einem Ende mit Konsequenzen. Zudem durfte sie dann sogar noch einen Solofilm machen, der rein für ihre Figur leider so nutzlos war wie befürchtet und eher ihre Nachfolge in Position brachte. Also alles gut und danke für 11 Jahre Natascha Romanoff, Scarlett.

Ich find es übrigens erfrischend, dass Robert Downey Jr., Chris Evans und nun Scarlett Johansson es alle gleich sehen und ihre Storyarc für beendet erklären. Natürlich kann durch das Multiversum ein Comeback immer mal auf dem Tagesplan stehen, aber finanziell haben diese Darsteller sowieso ausgedient und momentan sind sie sehr zufrieden mal was anderes zu tun. Find ich gut.

Avatar
Shred : : Halbtags-Nerd
24.04.2023 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.829 | Reviews: 15 | Hüte: 103

Ich war auch eh immer am grübeln was Black Widow jetzt für die Avengers eigentlich für ein einen Nutzen hatte, da sie ja theoretisch in jeder Kampfszene nach einigen Sekunden direkt Matsch sein müsste. Noch dazu habe ich Johansson mit ihrem Porzellan Püppchen Gesicht nie die harte russiche Kämpferin abgenommen. Für mich wirkte sie immer wie ein Fremdkörper. Von daher lässt mich ihr Rückzug relativ kalt wie auch das aktuelle MCU

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
24.04.2023 09:15 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.047 | Reviews: 7 | Hüte: 32

Was solls. Black Widow war für mich schon immer ein unnötiger Charakter der nur gut aussah. Sportliche und talentierte Charaktere gibt es viele in Comics da brauch ich keine Black Widow.

Respektiere jede Mannschaft, Kultur und Tradition. Auf ein freundschaftliches Fußball Fest.

Forum Neues Thema
AnzeigeY