Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers

News Details Kritik Trailer Galerie
MakingStarWars zieht nach

Ein "Duel of the Fates": Colin Trevorrows "Star Wars"-Drehbuch aufgetaucht?

Ein "Duel of the Fates": Colin Trevorrows "Star Wars"-Drehbuch aufgetaucht?
12 Kommentare - Do, 16.01.2020 von N. Sälzle
So hätte "Star Wars Episode IX" aussehen können, wäre Colin Trevorrow zuständig geblieben: "Duel of the Fates" verfolgte ganz andere Pläne als "Der Aufstieg Skywalkers".
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Ein "Duel of the Fates": Colin Trevorrows "Star Wars"-Drehbuch aufgetaucht?

In den vergangenen Wochen wurde häufig darüber spekuliert, inwiefern sich Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers von dem unterscheidet, was Colin Trevorrow und Derek Connolly abgeliefert hatten. Jetzt könnten wir es wissen.

Filmemacher Robert Meyer Burnett will ein Drehbuch in die Hände bekommen haben, bei dem es sich um den ersten Entwurf des Drehbuchs von Trevorrows und Connollys handle. Dieses war mit dem Titel Star Wars Episode IX: Duel of the Fates versehen. Von offizieller Seite wurde dieser "Leak" allerdings nicht bestätigt.

Besonders detailliert beschreibt Burnett das Finale. Laut ihm sah das Drehbuch vor, dass Rey (Daisy Ridley) und Kylo Ren (Adam Driver) auf Mortis aufeinandertreffen, der berühmte Planet, der in Star Wars - The Clone Wars eine bedeutende Rolle spielte. Beide glauben, dass Mortis der Ursprung der lebendigen Macht ist und sie dort Antworten finden. Es kommt zum Kampf zwischen den beiden, im Zuge dessen Kylo Rey schwer verletzt und zum Sterben zurücklässt.

Doch Luke Skywalker (Mark Hamill) taucht als Machtgeist auf. Rey erhebt sich, ist durch die Verletzung allerdings blind. Dennoch stellt sie sich ein weiteres Mal Kylo und erklärt, sie werde ihren Zorn nicht leugnen und auch nicht ihre Liebe. Sie sei Dunkelheit und Licht in einem.

Rey erlangt zwar kurz die Oberhand und trennt Kylo Finger ab und zerstört sein Schwert, doch der hat gelernt, sich durch die lebendige Macht zu heilen. Er entzieht Rey die Lebenskraft, bis er die Stimme seiner Mutter hört. Apropos Mutter - Kylo wird in dem vermeintlichen Trevorrow / Connolly-Drehbuch als der offenbart, der Reys Eltern getötet hat, doch sie konnte entkommen.

Am Ende tötet Rey Kylo und überlebt, aber nur gerade so. Auf einer anderen Ebene der Existenz trifft sie auf die Machtgeister von Yoda, Obi-Wan und Luke, die sie vor die Wahl stellen, dort zu bleiben oder in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Sie sei eine Jedi, erklärt ihr Obi-Wan, doch sie sei nicht die letzte.

Dieser Version gegenüber steht nun eine Schilderung von Making Star Wars. Jason Ward ist in der Welt von Star Wars unglaublich gut vernetzt und seine Trefferquote bei Spoilern und Gerüchten ist erheblich. In einem neuen Post legt er offen, dass er die Gelegenheit hatte, das Drehbuch von Trevorrow und Connolly zu lesen.

Er merkt an, dass Burnett die Gelegenheit hatte, den ersten Entwurf zu lesen, während er den finalen Entwurf zu lesen bekam. Einige Komponenten blieben zwar enthalten, doch im Großen und Ganzen unterscheidet sich dieser Entwurf deutlich von dem, was Burnett vorlegte. So verschwindet etwa Mortis, andere Charaktere werden eingeführt und Rose Tico (Kelly Marie Tran) hat eine größere Rolle - wobei ihre reduzierte Rolle in Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers ja anderen Umständen geschuldet war. Beide Entwürfe haben aber auch Gemeinsamkeiten, etwa Reys Namen: Rey Solana.

Alles aufzuführen, würde den Rahmen dieser News sprengen, daher lassen wir euch hier den Link zum Making Star Wars-Post da und wünschen schon mal viel Spaß beim Lesen.

Quelle: Burnett / io9
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
12 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
17.01.2020 16:16 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.372 | Reviews: 127 | Hüte: 370

Grundsätzlich halte ich diese Geschichte tatsächlich für etwas durchdachter, und auch tatsächlich zeitgemäßer. Denn aus welchem Grund muss eine Figur wie Kylo eine Seelenrettung bekommen und warum muss die macht nur vererbt werden?

dass sie den meisten Fans nicht schmecken wird, geschenkt, ist ja auch nicht gedreht worden. Und so bald wird sich da keiner mehr was trauen. Recycling ad infinitum angesagt babe.

unabhängig davon glaube ich nicht dass Trevorow diese halbwegs brauchbare Story adäquat hätte umsetzen können...

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Uatu : : The Watcher
17.01.2020 10:56 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 1.308 | Reviews: 1 | Hüte: 109

Nicht nur, daß Palpatine in Trevorrow und Connolly´s Drehbuch keine Rolle spielt, auch sonst scheint es nicht viel Überschneidungen der Handlung zum tatsächlichen Abschluß zu geben.

Das sollte nun doch wirklich auch dem letzten zeigen, daß es eben keine, von Anfang an durchgeplante, Story für die Trilogie gab.

Eigentlich unglaublich, wie man solch ein Projekt so angehen konnte.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
17.01.2020 05:56 Uhr | Editiert am 17.01.2020 - 06:58 Uhr
1
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.151 | Reviews: 43 | Hüte: 472

@Raven13:

Auch wenn ich es wie Kayin sehe, dass die ST auf mich nicht gut durchdacht wirkt, gebe ich dir dennoch Recht, dass ich JJ`s Version immernoch besser finde, als das was Trevorrow machen wollte. Generell wäre es mir rückblickend absolut lieber gewesen, wenn JJ die gesamte Trilogie gemacht hätte. Ich finde zwar auch, dass Episode 8 interessante Ansätze hatte, aber leider auf mich wie ein Fremdkörper wirkt. Trotzdem würde es mich dennoch interessieren, wie eine Trilogie von RJ ausgesehen hätte. Aber so oder so, ich bin generell eher der Meinung, dass Filmreihen die mehr aus einer Hand oder zumindest mit vorigem durchdachtem Konzept, mehr wie "aus einem Guss" wirken. Aber egal ob nun RJ oder JJ, wie hätte wohl eine Trilogie ausgesehen, die ausschließlich von einem der beiden gewesen wäre?

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.01.2020 21:37 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.201 | Reviews: 49 | Hüte: 233

"Apropos Mutter - Kylo wird in dem vermeintlichen Trevorrow / Connolly-Drehbuch als der offenbart, der Reys Eltern getötet hat, doch sie konnte entkommen."

Das ergibt keinen Sinn. Demnach muss Rey noch jung gewesen sein, als ihre Eltern getötet wurden. Kylo ist jedoch ungefähr genauso alt wie Rey, wann also soll er ihre Eltern getötet haben? Als er zehn Jahre alt war?

Generell klingt das Ende von Trevorrow ja ganz interessant, aber definitiv nicht besser als das, was wir nun von Abrams bekommen haben. Ich bin froh mit dem Abschluss, den wir bekommen haben.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
16.01.2020 21:25 Uhr
1
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.638 | Reviews: 2 | Hüte: 274

Es ist und bleibt einfach eine nicht durchdachte Trilogie. Egal, welches Drehbuch man nimmt.

Wie gesagt, ein Glück, dass es vorbei ist.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
JackInTheBox : : Moviejones-Fan
16.01.2020 20:34 Uhr
0
Dabei seit: 16.01.20 | Posts: 4 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Puuh, no mal Glück gehabt, der Mist wär ja der finalle Todesstoß für Star Wars gewesen

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
16.01.2020 20:15 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.032 | Reviews: 28 | Hüte: 259

Also mal ganz im Ernst, ich bin froh das es dieses Drehbuch nicht geworden ist SW9 ist mit Sicherheit kein Meisterwerk, aber auf jeden Fall besser als Last Jedi und den Mist, der hier angeblich von Colin Trevorrow geleakt wurde.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
16.01.2020 11:48 Uhr | Editiert am 16.01.2020 - 11:49 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 998 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@Duck-Anch-Amun ich kauf dein Drehbuch nur, wenn endlich offenbart wird dass Jar Jar Binks der wahre Bösewicht und Lord der Sith ist. Palpatine war nur sein Spielball (wir alle wissen, dass es so ist, nur kaum jemand will es wahr haben).

Bezüglich Abrams: man hätte bereits nach Lost erkennen können, dass er es mit Abschlüssen von Geschichten nicht so hat tongue-out

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
16.01.2020 10:54 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 998 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Ja, es klingt erstmal besser als das was in der Reis von Skywalker zu sehen war, aber das kann man in die selbe Schublade stecken wie den Snydercut und vieles andere - nämlich die "du wirst es nie sehen, also komm darüber hinweg"-Schublade.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.01.2020 09:45 Uhr | Editiert am 16.01.2020 - 11:40 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.569 | Reviews: 4 | Hüte: 301

Ist zwar kein Meisterwerk... aber hört sich schon mal besser als TROS . aber Trevorrow ist ein Regisseur, den man nicht trauen kann. Aber die Idee klingeln schon mal frischer ...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.01.2020 08:24 Uhr | Editiert am 16.01.2020 - 08:25 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.776 | Reviews: 42 | Hüte: 478

Ich hab hab auch exklusiv die Drehbücher unser MJ-User in die Hände bekommen und durfte mal kurz reinschnuppern. Diese unterscheiden sich allerdings klar von den unzähligen anderen Versionen die man auf Reddit lesen kann.
Hab die Teile dann auch mal geleakt und sonne mich gerade auf den sozialen Medien mit all dr Liebe die man mir durch Likes zufliegen lässt.

Hab sogar Lust mein eigenes Drehbuch zu schreiben und es als offiziellen Leak zu verkaufen. Darin soll der Junge aus Last Jedi ne Rolle spielen, welcher 45 Minuten lang gezeigt wird wie er mit der Macht seinen Besen nutzt und den Farriers-Mist kehrt. Laut den Likes scheint auch dieser Version besser zu sein als was man uns schlussendlich lieferte. Würde mal behaupten, dass jeder einen besseren Film machen kann als das was Abrahms uns ablieferte!

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
16.01.2020 06:02 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.259 | Reviews: 0 | Hüte: 71

Sounds a little bit better than the other stuff.

Wer hätte das gedacht

Forum Neues Thema