Anzeige
Anzeige
Anzeige

Star Wars - The Mandalorian

News Details Reviews Trailer Galerie
Cara-Spin-off war 2019 noch geplant

Gina Carano gefeuert: "The Mandalorian"-Star sorgt für Aufschrei (Update)

Gina Carano gefeuert: "The Mandalorian"-Star sorgt für Aufschrei (Update)
56 Kommentare - Fr, 12.02.2021 von N. Sälzle
Im "Star Wars"-Universum hat Gina Carano kein Zuhause mehr. Nach einem erneuten Aufschrei der Community in den sozialen Netzwerken trennt sich Lucasfilm von dem "Mandalorian"-Star.
Gina Carano gefeuert: "The Mandalorian"-Star sorgt für Aufschrei

++ Update vom 11.02.2021: Wie The Hollywood Reporter berichtet, allerdings ohne Quellen zu nennen, soll Lucasfilm wohl doch größere Pläne mit Gina Carano gehabt haben, bevor sie nun gefeuert wurde: Eine eigene Spin-off-Serie mit ihrem Charakter Cara Dune als leitende Hauptfigur sollte wohl kommen. Das wurde aber schon aufgrund ihrer ersten Runde an kontroversen Äußerungen im November letzten Jahres noch vor dem Investors Day im Dezember beerdigt.

++ News vom 11.02.2021: Künftige Abenteuer muss Pedro Pascal als Mando in Star Wars - The Mandalorian ohne Gina Carano als Cara Dune bestreiten. In den sozialen Medien war Carano schon häufiger mit Beiträgen aufgefallen. Dieses Mal war es Disney und Lucasfilm dann doch zu viel.

In einem aktuellen Beitrag erklärte Carano, dass Juden auf den Straßen zunächst nicht von Nazi-Soldaten geschlagen wurden, sondern von ihren Nachbarn. Sogar von Kindern. Weil die Geschichte bearbeitet wurde, würden die meisten Leute heutzutage nicht begreifen, dass es zur Verfolgung tausender Juden durch Nazi-Soldaten nur deshalb gekommen wäre, weil die Regierung zunächst die eigenen Nachbarn gegen die Juden aufhetzte. Carano stellte dahingehend die Frage, wie sich das davon unterscheide, wie heutzutage die Leute für ihre politischen Ansicht gehasst werden, hier in wohl in Bezug auf die Haltung gegenüber Republikanern in Verbindung mit der "Voter Fraud"-Kampagne. Dieser Vergleich hat Folgen für sie:

Prompt machte der Hashtag FireGinaCarano wieder die Runde - das tat er in der Vergangenheit schon mehrfach. Offizielle Accounts wurden von der Community getagged und dieses Mal zogen Disney und Lucasfilm die Konsequenzen aus Caranos Postings.

Via Deadline teilte Lucasfilm mit, dass Gina Carano derzeit nicht von Lucasfilm beschäftigt werde und es keine Pläne gäbe, künftig mit ihr zusammenzuarbeiten. Dennoch seien ihre Menschen verunglimpfenden Aussagen basierend auf deren Kultur und Religion abartig und nicht zu akzeptieren.

Beinahe klingt es, als hätte Lucasfilm schon vor dem aktuellen Aufschrei einen Schlussstrich unter Caranos Vertrag gesetzt. Ob dem so ist, lässt sich nur schwer nachvollziehen. Bislang klang es ganz so, als wäre Carano auch in Star Wars - The Mandalorian Staffel 3 dabei. Zudem wurde spekuliert, ob sie mit Cara Dune auch eine wichtige Rolle in Star Wars - Rangers of the New Republic einnehmen wird.

Nun bleibt offen, wie es mit Star Wars - The Mandalorian Staffel 3 weitergeht und ob Caranos "Ausstieg" Folgen für die Dreharbeiten haben wird, etwa ein Entfernen der Figur aus den Drehbüchern oder eine Neubesetzung Cara Dunes. Soweit aktuell bekannt ist, haben die Dreharbeiten zu Star Wars - The Mandalorian Staffel 3 noch nicht begonnen. Erst im April sollen die Kameras rollen.

Quelle: Deadline
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
56 Kommentare
Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
15.02.2021 23:05 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 174 | Reviews: 2 | Hüte: 28

@Sazz

Auch diese Einordnung ist nur zu verständlich. Ähnlich ging es mir kürzlich bei einem Artikel der SZ bezüglich der erhobenen Vergewaltigungsvorwürfe von Evan Rachel Wood gegen Marilyn Manson/Brian Warner. Da brachte man tatsächlich mitten in der Schilderung des Sachverhalts einen vermeintlich objektiv-unvoreingenommenen Einschub hinsichtlich seiner satanisch anmutenden Bühnenauftritte.

https://www.sueddeutsche.de/panorama/marilyn-manson-evan-rachel-wood-missbrauch-1.5193580

Diese Passage hat mich wütend gemacht, weil es ein so billiger Versuch war, dass es beinahe wehtut. Voreingenommene Menschen werden dann sagen: "Das war doch klar! Das hatte ich immer geahnt!" An den Vorwürfen wird einiges, wenn nicht alles dran sein. Das ändert aber nichts daran, dass seine Konzertshows und sein sonstiges Auftreten in der Öffentlichkeit damit nicht das Geringste zu tun haben. Das erinnert fast schon an das vorsintflutliche Bemessen von Straftätern mittels Schädelspannweite. Hier wird eine psychologisch nicht haltbare Tendenz des unterdrückenden Vergewaltigers ausgemacht, die schon sehr ekelhaft ist.

Die journalistische Reflexionsfähigkeit über solche Vorgehensweisen könnte bei einigen VertreterInnen der Zunft eine Korrektur benötigen. Natürlich wissen JournalistInnen, was für Gedanken sie mit solchen Mitteln bei den LeserInnen provozieren. Wenn man den Unterschied solcher Analogien und Herleitungen und einer transparenten Argumentation nicht kennt, ist man eindeutig falsch in diesem auf sensible Wortwahl bedachten Metier. Wörter, Sätze sowie formale und inhaltliche Akkuratesse sind deren täglich Brot.

Erstlinig geht es um sachliche Berichterstattung und nicht um Meinungsmache. Das scheint mir zu oft verwechselt zu werden. Dennoch agiert das Groß mit der nötigen Sorgfalt. Schwarze Schafe gibt es leider überall.

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
Uatu : : The Watcher
15.02.2021 22:57 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 1.387 | Reviews: 1 | Hüte: 137

@sazz:

Danke für deine Antwort. Lässt mich deine Äußerungen besser nachvollziehen.

Als ich neulich die News las, dachte ich auch zunächst, daß hier Informationen fehlen oder in der Übersetzung verloren gegangen wären, nur um in der Quelle festzustellen, daß MJ´s Übersetzung recht dicht an Carano´s Aussage dran ist.
Auch wenn ich ihr nicht zustimme und solch plumpe Polemik generell ablehne, kann ich den entsetzten Aufschrei und die drastischen Folgen noch immer nicht ganz nachvollziehen.
Ich fühlte mich ein wenig an James Gunn erinnert.

Es lässt sich sicher nicht leugnen, daß im heutigen Klima schnell die Mistgabeln gezückt werden, sobald Meinungen vom akzeptierten Mainstream abweichen und das bei sensiblen Themen wie Holocaustvergleichen, die Beurteilung solcher Aussagen weniger differenziert ausfallen, auch wenn solche sensiblen (Über-)Reaktionen größtenteils auf individuelle Werte und wohl abgewogenen Überlegungen basieren anstatt auf Indoktrination.

Ich finde unsere übersensible Gesellschaft, in der man sich die Finger selbst an ein paar "Schneeflocken" verbrennen kann, tatsächlich auch bedenklich, auch wenn ich nicht soweit gehen würde und diese als meinungsunterdrückenden Mob zu bezeichnen.

Avatar
sazz : : Moviejones-Fan
15.02.2021 22:33 Uhr
0
Dabei seit: 31.10.17 | Posts: 7 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@Nothing-is-Written

Die Kritik stimmt, dass ich die Diskussion als "einseitig" zu stark verallgemeinert habe. War auch vor dem Hintergrund, dass an dem Tag gefühlt unglaublich viele Artikel mit dem gleichen undifferenzierten Tenor auf mich einprasselten, ohne dass sich jemand wirklich intensiv mit dem tatsächlich Ursprungsposting auseinander gesetzt hatte.

Was die tatsächliche Aussage von Gina Carano betrifft bin ich übrigens eher gespalten: Ihre Kritik stimmt im Kern, allerdings hätte ich das nicht gleich in dieser nuklearen Form formuliert. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die Republikaner und Trump da eine deutliche Teilschuld tragen, diesen Zustand herbeigeführt zu haben. Jetzt also den moralischen Zeigefinger herauszuholen ohne selbstkritisch hier eine Mitverantwortung einzuräumen ist mir da genauso einseitig.

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
15.02.2021 22:05 Uhr | Editiert am 15.02.2021 - 22:22 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 174 | Reviews: 2 | Hüte: 28

@Sazz

Ich finde es ebenfalls mutig und schön, wie du deine Meinung noch einmal zu unterfüttern versuchst. Auch vor dem Hintergrund, dass du dir für deine Gedanken entsprechend Zeit genommen hast, um sie größtenteils nüchtern darzulegen. Das geschieht in der Art und Weise nicht allzu oft.

Ich finde allerdings nicht, dass sich alle UserInnen hier bei der Diskussion so einseitig verhalten haben. Verallgemeinerungen sind in diesem Kontext nicht zielführend. Das wurde durchaus kontrovers aufgenommen. Trotzdem ist es gut, dass du auf das vermehrt aufgetretene Framing der Berichterstattung im Zusammenhang mit dem Medienecho verweist.

Ich stimme dir in dem Punkt vollends zu: Es ist wichtig, dass der Diskurs zu solchen Begebenheiten nicht von persönlichen Vorlieben verwässert wird, sondern die Tragweite solcher Aussagen und Handlungen mit der ihr zustehenden Akkuratesse besprochen und eingeordnet werden. Das gebührt der Fairness und dem respektvollen Miteinander. Explizit, weil es hier um eine individuell biographische Bedrohung in Sachen Karrierechancen geht. Außerdem ist faktenbasiertes Argumentieren immer besser, als irgendwelche Strohmann-Thesen, weil man sich dadurch vorhandener Angriffsflächen entledigen kann und anderen die Chance bietet, an der Meinung teilzuhaben, sie ggf. sogar davon zu überzeugen. Rhetorische Spitzfindigkeiten unterminieren eine solche Teilhabe, da sie zumeist auf Grabenkämpfe und Feindschaften aus sind.

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
15.02.2021 21:46 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.980 | Reviews: 142 | Hüte: 442

Sazz

Finde ich gut, dass du nochmal was dazu geschrieben hast, Respwkt, dass du dich da nochmal rangesetzt hast und recht sachlich deinen Standpunkt gut verständlich dargelegt hast. Ich stimme dir bzgl Carano - nachdem ich jetzt ein bisschen mehr dazu gelesen habe - zwar nicht zu, aber deine beschriebenen Mechanismen greifen trotzdem.

Hut

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
sazz : : Moviejones-Fan
15.02.2021 20:54 Uhr | Editiert am 15.02.2021 - 20:56 Uhr
2
Dabei seit: 31.10.17 | Posts: 7 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@Uatu

Eigentlich wollte ich zu den ganzen Diskussionen nichts mehr schreiben, mit ein paar Tage Abstand möchte ich das aber dennoch klarstellen.

Die meisten Kommentare bis zu meinen Äußerungen stellten es als völlig unstrittig dar, dass ihre getätigten Äußerungen zu einem Rauswurf führen mussten.

Die stark verfälschenden Interpretationen ihrer Aussagen ("Holocaust-Relativierung" und "Gleichsetzung der Republikaner mit Juden") wurden kaum hinterfragt und einfach so übernommen. Ihre ablehnende Haltung zu Masken wurde als Indiz gewertet, dass der Rausschmiss wohlverdient ist. Ganz im Sinne von "Spiel nicht mit den Schmuddelkindern".

Die Aussage "Ihr seid die Wiener" ist die Kritik, dass es nicht mehr um die tatsächlichen Fakten geht, sondern nur noch um eine Metaebene von der Klassifizierung des Senders geht. Zu Deutsch: Es geht nicht mehr um das "Gesagte", es geht nur noch um die Person - ist sie Freund oder Feind der eigenen Meinung.

Die "Wiener" waren damals keine bösen Menschen, sie haben sich nur durch den damaligen gesellschaftlichen Duktus dazu verleiten lassen, den jüdischen Menschen zu entmenschlichen. Und daher haben sie über ihn lachen können, weil er ja "selber Schuld" war. Aber die tatsächliche Entfremdung von den jüdischen Mitbürgern wurde nicht selbstkritisch reflektiert und dem tatsächlichen Übeltäter - nämlichen den politischen Agitatoren - angelastet.

Also anstatt sich über das Gesagte von Gina Carano auszutauschen, wird es als völlig normal empfunden, dass ein paar Agitatoren dies zum Anlass nutzen (Hashtag FireGinaCarano), hier aktiv Stimmung gegen sie zu machen. Und dies war mit "Sorry, ihr seid inzwischen die Wiener. Und ihr merkt das noch nicht einmal." gemeint.

Hier wird mit voller Absicht eine Aussage böswillig außerhalb des von der breiten Bevölkerung akzeptierten "Meinungskorridors" geschoben, obwohl die ursprüngliche Aussage dies in keinster Weise hergibt.

Die Folge: Sie verliert ihren Job.

Niemand stört sich an der Kampagne und auch an den offenkundigen Fehldeutungen, obwohl diese leicht hätten ersichtlich sein können. Niemand hinterfrägt den modernen aufgestachtelten Mob mit Mistgabeln a.k.a. Shitstorm.

Meinungsfreiheit bedeutet auch, dass ich legitime Meinungen äußern kann, ohne dass ich sofort meine wirtschaftliche Existenz gefährde. Weil alles andere bedeutet eben: Wer seine Familie ernähren und arbeiten möchte, sollte lieber seine Meinung in der Öffentlichkeit nicht kundtun. Somit werden in der Öffentlichkeit nur noch glattgebügelte Meinungen publiziert, eine Meinungsfindung kann in dieser Hochglanz-Broschüre nicht mehr wirklich stattfinden.

Meinungsfindung gehört auch zur Meinungsfreiheit. Wer also Menschen für ihre Meinung kreuzigt, will nur, dass seine eigene Meinung unwidersprochen gehört wird. Und ich denke nicht, dass das die Intention von Meinungsfreiheit ist.

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
13.02.2021 20:43 Uhr | Editiert am 13.02.2021 - 22:17 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 174 | Reviews: 2 | Hüte: 28

@jerichocane

Schade, dass du wohl leider nicht die Zeit gefunden hast, um dich mit den beiden vorangegangenen Argumentationen tiefergehend auseinanderzusetzen und mit einer "logischen" Begründung für deinen Vorwurf aufzuwarten. So bleibt deine bisher getroffene Feststellung recht diffus und unbegründet. Das lässt mich umso deutlicher an der Berechtigung deiner getroffenen Behauptung zweifeln...

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
13.02.2021 12:14 Uhr | Editiert am 13.02.2021 - 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 1.315 | Reviews: 0 | Hüte: 18

ob da was am drehbuch geschraubt werden muss wg. neuer rolle oder eine umbesetzung nötig ist, wie oben geschrieben wird sich zeigen. vielleicht schreibt man cara Dune ganz raus und Bo-Katan übernimmt ihren Platz.

Edit:

Als Ersatz für Carano steht bei den Fans Lucy Lawless hoch im Kurs, die aber mmn. zu alt ist für die Rolle.

"Die fliegen jetzt."

"Die fliegen jetzt?"

"Die fliegen jetzt!"

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
12.02.2021 22:32 Uhr | Editiert am 13.02.2021 - 20:43 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 174 | Reviews: 2 | Hüte: 28

@Andra

Schön gesagt.

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
12.02.2021 22:31 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 174 | Reviews: 2 | Hüte: 28

@JerichoCane

Wo genau wird Sazz von allen Seiten kritisiert? Es sind einzelne Kommentare, die ihn hinterfragen und teilweise eine konträre Ansicht vertreten. Das ist an sich bei weitem nicht so schlimm, wie du es hier darzustellen versuchst. In einem Forum diskutiert man eben. Ich verstehe also die ihm angedichtete Opferrolle nicht.

UserIn Uatu hat sogar eine konkrete Nachfrage gestellt, um seine Ansicht nachvollziehen zu können. Da kam allerdings noch keine Antwort, sodass die weiterführende Diskussion erst einmal ruht. Warum hier gleich alle übrigen UserInnen von ihm als "Wiener" betitelt werden, würde mich brennend interessieren. Er hatte doch einige Argumente, die ohne solche Vorwürfe ausgekommen wären und über die man gern diskutieren kann. Allerdings macht man es sich mit solchen Aussagen schwer, ernst genommen zu werden. Wo der grundsätzliche Respekt vor dem Gegenüber fehlt, muss die sinnerfüllte Diskussion scheitern.

Ich habe ihm in Teilen Recht gegeben, was manche Belege anbelangt und sogar seine Aussage zu Alltagsmasken in dem ursprünglich von ihm gemeinten Kontext zurechtgerückt.

Darüber hinaus sehe ich hier so manchen geistreichen Kommentar/Argumentationsstrang bei anderen TeilnehmerInnen. Es tut mir leid, wenn du das nicht sehen möchtest. Irgendwie läuft dein Resümee zur Diskussionskultur dieser Sektion ins Leere und erscheint mir sehr einseitig, da von dir fragwürdige Feststellungen gemacht werden. Dein Kommentar lässt jedenfalls auf keine objektive Betrachtung des vorliegenden Sachverhalts schließen...

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Avatar
Andra : : Moviejones-Fan
12.02.2021 22:28 Uhr
4
Dabei seit: 01.05.11 | Posts: 412 | Reviews: 0 | Hüte: 35

@jerichocane

Woher auch immer dieses "mittlerweile ist nix mehr mit freier Meinungsäußerung kommt", ist mir ein Rätsel. Du und andere dürfen alles sagen, solange es bestimmten Grundsätzen (nicht rassistisch, holocaustverherrlichend u.a.) entspricht! Das bedeutet aber nicht, dass dir jeder zuhören muss, dir jeder zustimmen muss oder dir jeder Kanal offensteht.

Soweit klar?

 

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
12.02.2021 21:52 Uhr
1
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.162 | Reviews: 22 | Hüte: 280

Mann, Mann, Mann, ich habe mir jetzt alle Kommentare durchgelesen.

Hier geht es ja zu wie Überall. Ist man nicht der gleichen Meinung wie die Mehrheit, wird man deflamiert. Die eigene Meinung/Kritik zu nennen kann heute ein ganzes Leben zerstören, denn wenn deine Kritik/Meinung der großen Menge nicht passt, bist du schnell weg vom Fenster. Mittlerweile ist nix mehr mit freien Meinungsäußerung. Solche Paralellen gab es leider schon öfters in der Geschichte der Menschheit und das macht mir wirklich Angst.

Bei den ganzen Kommentaren hier, ist der Einzige der seine Meinung logische belegt ist Sazz und gerade er wird von allen Seite kritisiert.

@ArneDiaz

Dies bitte unbedingt bei deiner nächsten OP den Ärzten und Pflegern im OP-Saal mitteilen. Die sind sicher froh endlich mal eine OP ohne Maske durchführen zu können.

Ich denke jetzt mal das du von Medizin nicht wirklich Ahnung hast, oder? Denn deine Aussage kann im Zusammenhang zu Sazz Komentar nicht falscher sein. Der Arzt trägt die Maske im OP nämlich nicht um sich oder den Patienten vor Viren zu schützen (da helfen OP Masken nämlich gar nicht), sondern die OP Maske wir getragen, damit die Wunde vom Arzt, durch Essensreste oder auch nur durch Speichel nicht kontaminiert wird.

Dementsprechend hat Sazz nämlich recht, dass, mal abgesehen von den jetzt verlangten FFP2 oder auch 3 Masken , der Schutz der ganzen Masken vor Covid oder auch jedem anderen Virus nicht belegt wurde, es gibt sogar Tests die genau das Gegenteil bestätigen. Aber ich will jetzt nich groß ausholen, denn letztendlich sind wir hier auf einer Filmseite und sollten lieber über unser gemeinsames Hobby diskutieren und nicht über den ganzen Mist den man eh schon überall hört.

@Sazz

Noch eins: Hut von mir wink

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
12.02.2021 21:13 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 267 | Reviews: 0 | Hüte: 8

"Die Geschichte wurde umgeschrieben!"
Nicht umgeschrieben, sondern einfach angepasst, Beziehungsweise bestimmte Sachen einfach ausgelassen, denn im Geschichtsunterricht zu meiner Schulzeit wurde der Judenhass komplett Hitler und den Nazis zugeschrieben, das dieser aber schon direkt nachdem 1.Weltkrieg da war, wurde mit keinem Wort erwähnt, weder mündlich durch die Lehrer, noch schriftlich in den Schulbüchern, welche Ende der 90er verfasst wurden und selbst heute noch an meiner ehemaligen Schule zum Einsatz kommen.

Wenn schon hier in Deutschland dieser Teil der Geschichte in der Schule ausgelassen wurde, dann im Ausland erst recht, wodurch alle beim Wort Judenhass direkt an Hitler und seine Nazis denken, Beziehungsweise direkt mit Wörtern wie Holocaust Leugnung und Co, um sich schmeißen, obwohl der Judenhass schon zur Tagesördnung gehörte, als Hitler noch nicht einmal in der Politik war.

Was das Thema Disney angeht, die machen heute etwas und rudern morgen schon wieder zurück, man siehe einfach nur mal James Gunn, sobald es um Geld geht, ist denen die Familienfreundlichkeit egal.

Avatar
Uatu : : The Watcher
12.02.2021 00:59 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 1.387 | Reviews: 1 | Hüte: 137

@sazz:

"Sorry, ihr seid inzwischen die Wiener. Und ihr merkt das noch nicht einmal."

Könntest du mir mal bitte ganz konkret sagen welche User/Äußerungen du hier meinst?
Wer sind hier die verblendeten, meinungsunterdrückenden Hetzer?

Ich verstehe zwar auch nicht ganz den Aufschrei um Carano´s Aussage, aber sowas hier in die Erklärungsversuche zu interpretieren will mir nicht gelingen.

Avatar
Nothing-is-Written : : Moviejones-Fan
12.02.2021 00:28 Uhr | Editiert am 12.02.2021 - 00:36 Uhr
0
Dabei seit: 04.01.21 | Posts: 174 | Reviews: 2 | Hüte: 28

Edit @Sazz:

Es wurde auch klar von SteffiSpichala mitgeteilt, dass sich hier auf MJ ALLE an derartigen Diskussionen beteiligten Personen überlegen sollen, was sie zu sagen haben. Ansonsten gibt es eben die entsprechende Kommentarlöschung oder bei derben Vergehen eine Haussperre. Das inkludiert alle Meinungsspektren. "Verleumdung" und "Querdenken" kann auch von linken bis linksextremen AnhängerInnen betrieben werden. Das ist kein Privileg des rechtskonservativen bis rechtsextremen Flügels.

Bei der vorliegenden Argumentation gibt es eigentlich gar kein doppelmoralisches gut-böse-Narrativ, wie du es zu skandieren versuchst.

Bitte betrachte solche Aussagen differenziert, wenn du das von deinen DiskussionspartnerInnen verlangst...

"I have been watching my life. It’s right there. I keep scratching at it, trying to get into it. I can’t." "MAD MEN" S02E12: THE MOUNTAIN KING

Forum Neues Thema
Anzeige