AnzeigeN
AnzeigeN

Barbie

News Details Kritik Trailer
Ist "Barbie" kenough?

Hat die Puppe ausgedient? Margot Robbie sieht "Barbie"-Sequel kritisch

Hat die Puppe ausgedient? Margot Robbie sieht "Barbie"-Sequel kritisch
7 Kommentare - Mo, 27.11.2023 von A. Seifferth
"Barbie" gilt als Hit dieses Kinosommers und trotzdem oder gerade deshalb sieht Margot Robbie keinen Nutzen in einer Fortsetzung. Greta Gerwirg hat alles bei Teil 1 in die Waagschale geworfen.

Schon kenough? Barbie ist der Überflieger des Kinojahres und daran dürfte auch der nächste Monat nichts mehr ändern. Für Margot Robbie scheint es derzeit keinen triftigen Grund zu geben, noch einmal die berühmte Puppe zu spielen.

In eigenen Worten sagte Margot Robbie gegenüber Entertainment Weekly, dass Barbie als Solofilm konzipiert sei. Man habe keinen weitläufigeren Ansatz im Sinne eines Mehrteilers im Kopf gehabt. Regisseurin Greta Gerwig habe demnach zügellos all ihre kreativen Ideen in den Film gepackt. Robbie könne sich deshalb nicht vorstellen, wie man an den ersten Film anknüpfen sollte.

Bereits Gerwig sagte kurz nach der Veröffentlichung von Barbie, dass sie nach einem solchen Werk stets das Gefühl habe, alles erzählt zu haben, was sie wollte, und von daher könne sie sich einen zweiten Teil nicht wirklich vorstellen.

Nun muss das selbstverständlich nicht heißen, dass wir unter identischer Flagge niemals ein Barbie-Sequel zu Gesicht bekommen werden, jedoch sollte man die Erwartungshaltung für die kommenden Jahre arg im Zaum halten. Da man in Hollywood aber niemals nie sagen sollte, gehen wir fest davon aus, dass sich bei passender Gelegenheit schon ein neues kreatives Feuerwerk für mehr von Barbie und ihrem Paradies entfesseln lassen dürfte. Oder anders gesagt: Auch Gerwigs und Robbies Kenergy dürfte womöglich wieder zurückkehren!

In jedem Fall ist es toll, dass man nicht sofort mit einem billig zusammengeschusterten Drehbuch aufzuwarten weiß, nur weil Teil 1 einen sagenhaften Box-Office-Erfolg mit über 1,44 Mrd. USD Umsatz hinlegte. Würdet ihr gern eine Barbie-Fortsetzung sehen oder reicht es euch mit dem Puppentheater?

Erfahre mehr: #Comedy, #Fortsetzungen
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
7 Kommentare
Avatar
Kimikohori : : Moviejones-Fan
28.11.2023 19:02 Uhr
0
Dabei seit: 26.02.23 | Posts: 203 | Reviews: 1 | Hüte: 7

Also ich wette mehr Geld auf einen zweiten Barbie Film als darauf, dass keiner kommt. Den Hype muss das Studio mitnehmen. Da der Film jetzt auch nicht die tiefgehendste Handlung hatte, kann man recht einfach more of the same producen. Das Potenzial ist vorhanden.

Auch wenn die meisten Fortsetzungen nicht ans Orginal ranreichen, muss man sich als Fan auch nicht immer emotional reinsteigern wie es bei einer schlechten Fortsetzung oft getan wird. Im schlimmsten Fall hat man immer noch das Original. Im besten Fall bekommt man mehr von dem was man mag. Ich fand z.B. "Toy Story 2" wesentlich besser als den okayen ersten Teil (klar ist das ein Rückblick aus heutiger Sicht). Und wenn mich dieses "S. Darko" Ding überhaupt nicht juckt, dann lass ich es halt links liegen (vielleicht kein gutes Beispiel, aber ihr versteht worauf ich hinaus will) oder so Sachen wie "Indiana Jones 5". Zwingt mich auch keiner, da hat man eine Eigenverantwortung.

„I always felt like everyone around me knew how to do things. Like they knew how to do life and I didn’t know and it was like this big secret that everyone was like: You don’t get it? Sorry.” – Brie Larson
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
28.11.2023 14:50 Uhr | Editiert am 28.11.2023 - 14:51 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.032 | Reviews: 95 | Hüte: 629

@ Duck-Anch-Amun

"Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man das Potenzial und die mögliche Kohle liegen lässt, vor allem da ja auch Mattel ein eigenes Cinematic Universe aufbauen möchte."

Hauptsache, man hält He-Man und die Masters of the Universe da heraus. Es wäre eine Schande, He-Man und Barbie in einem Film zu sehen. shock

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.11.2023 14:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.466 | Reviews: 45 | Hüte: 771

Tatsächlich musste ich da ebenfalls an Joker denken, ein Film der mMn genauso gut alleine dastehen würde wie es Barbie tut. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man das Potenzial und die mögliche Kohle liegen lässt, vor allem da ja auch Mattel ein eigenes Cinematic Universe aufbauen möchte. Da Barbie ja quasi die vierte Wand durchbrach, schreibt sich eine Fortsetzung doch von alleine. Man könnte auf den Erfolg des Kinofilms eingehen, dass Matell dadurch Kohle scheffelte und neue Puppen rausbrachte - incoming Barbenheimer-Barbie-Puppe-Joke inklusive.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
28.11.2023 09:23 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 8.899 | Reviews: 172 | Hüte: 584

Es wird definitiv ein weiterer Barbiefilm kommen. Könnte mir nur vorstellen, dass weder Robbie, Gosling noch Gerwig involviert sein werden.
Der Vergleich von Paul zum Joker ist allerdings trotzdem spannend.


Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
27.11.2023 21:54 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.300 | Reviews: 17 | Hüte: 258

@ luhp92

So gesehen ist das hier auch kein eindeutiges Nein, ein Hintertürchen lässt man sich mit solchen Aussagen ja immer offen. Ich sehe in beiden Fällen die offensichtliche Taktik, dass man während der Award Season lieber von einem für sich stehenden Einzelfilm spricht, um die eigenen Chancen nicht zu schmälern.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.11.2023 17:36 Uhr | Editiert am 27.11.2023 - 17:42 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.246 | Reviews: 179 | Hüte: 629

@PaulLeger

Das ist so nicht ganz richtig. Ein ausdrückliches Ja für "Joker 2" gab es nicht, ein Nein im Herbst/Winter 2019 aber ebenso wenig. Phoenix und Phillips haben es sich offen gelassen und in Interviews so angegeben, nach dem Motto "Eigentlich war kein Sequel geplant, aber wenn wir gute Ideen haben, werden wir eines drehen."

Unabhängig davon gehe ich davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis "Barbie 2" angekündigt wird.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
27.11.2023 16:43 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.300 | Reviews: 17 | Hüte: 258

Erinnert sich noch jemand daran wie Joaquin Phoenix und Todd Phillips während der Oscar-Saison 2019/20 unisono zu Protokoll gegeben haben, kein Sequel zu "Joker" machen zu wollen? Ist genau die gleiche Taktik.

IP-Filme, die ein neues Franchise aus dem Boden stampfen, kommen bei der Academy nicht sonderlich gut an. Indem man den Film als eigenständiges Werk verkauft, hofft man bei den Oscar-Wählern bessere Chancen zu haben. Kurz nach Abstimmungsende für die Oscars wird dann "Barbie 2 - Folie a deux" oder so ähnlich angekündigt.

Forum Neues Thema
AnzeigeN