Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ke Huy Quan nicht in "Indiana Jones 5" zu sehen?

Indy & Short Round: So kam es zum rührenden Reunion-Foto bei der D23 Expo

Indy & Short Round: So kam es zum rührenden Reunion-Foto bei der D23 Expo
4 Kommentare - Fr, 21.10.2022 von A. Seifferth
Harrison Ford und Short Round-Darsteller Ke Huy Quan posierten zusammen auf der D23 Expo für ein Foto. Doch wie kam es zum Wiedersehen des "Indiana Jones und der Tempel des Todes"Duos?

In Indiana Jones und der Tempel des Todes befreiten sie gemeinsam entführte Kinder aus den Fängen eines erbarmunglosen Kultes und sicherten obendrein einen der sagenumwobenen Shankara-Steine: Indiana Jones (Harrison Ford) und Short Round (Ke Huy Quan) sind ein Duo, das man nicht missen möchte. Es benötigte allerdings geschlagene 38 Jahre, bis sie sich wieder begegneten und in die Arme schließen konnten. Auf der D23 Expo im September wurde dieser besondere Augenblick per Foto festgehalten.

Es war einer dieser wundervollen Momente der Entertainmentbranche, die als Schnappschuss um die Welt gehen. Nun erfahren wir die Geschichte, wie es zu diesem Aufeinandertreffen der beiden unerschrockenen Abenteurer kam. New York Times-Autor Kyle Buchanan hat sich die Mühe gemacht, bei Ke Huy Quan nachzubohren und bekam folgende Ausführungen zur kleinen Indiana Jones 2-Zusammenkunft:

Ke Quan habe erfahren, dass auch Ford auf der D23 Expo zugegen sein würde. Der Schauspieler sei mit vielen Stars und Berühmtheiten der Branche im sogenannten "Green Room" (Warteraum der Veranstaltung) gewesen. Plötzlich wäre seine persönliche Assistenz auf ihn zugekommen und habe ihm davon berichtet, dass sein ehemaliger Drehpartner vor den Räumlichkeiten stünde. Danach gefragt, ob Ke Quan den 80-Jährigen sehen wolle, habe er ohne Umschweife geantwortet, dass er das sehr gern möchte.

Ke Quan sei also hinausgetreten und habe Ford mit seiner Indiana Jones 5-Drehpartnerin Phoebe Waller-Bridge plaudern gesehen. Sein Herz habe lauthals gepocht, als er dem legendären Darsteller näher und näher kam. Auf den wenigen Metern, die ihn von Indy trennten, habe er sich gefragt, ob er ihn denn nach all den Jahren erkennen würde. Immerhin sei er bei ihrem vorläufigen Abschied ein junger Bursche gewesen:

"Und als ich näher komme, dreht er sich um und zeigt mit dem Finger auf mich, und er hat diesen klassischen, berühmten, mürrischen Harrison Ford-Blick." In diesem Moment habe sich Ke Quan gedacht, dass er ihn wahrscheinlich für einen Fan halte, doch stattdessen habe Ford auf ihn gezeigt und gefragt: "Bist du Short Round?" Er bejahte dies mit einem "Ja, Indy" und wurde daraufhin zügig von Ford mit einer herzlichen Umarmung begrüßt. In diesem Moment habe sich Ke Quan ins Jahr 1984 zurückversetzt gefühlt - in jene Zeit also, in der die beiden mit der Indiana Jones-Fortsetzung Filmgeschichte schrieben.

Über diesen besonderen Augenblick sagte der Everything Everywhere All at Once-Star folgendes: "Als ich meine Arme um ihn schlang, kamen all die wunderbaren Erinnerungen an die Dreharbeiten wieder hoch. Es fühlte sich so angenehm an. Es war erstaunlich, und er ist ein erstaunlicher Mann - einer der großzügigsten Männer auf diesem Planeten."

Sofern es hier nicht um eine perfide Promo-Finte geht, lässt sich aus den von Ke Huy Quan getroffenen Aussagen schließen, dass wir nicht mit einer filmischen Zusammenkunft eines gereiften Short Round mit Indy in Indiana Jones 5 rechnen sollten. Nennt uns gern zynische Skeptiker, doch irgendwie erscheint uns die gesamte Begebenheit trotzdem ein wenig zu poliert.

Die Rückkehr von Legacy-Figuren aus beliebten Franchises hat aktuell schließlich Hochkonjunktur und auch im fünften Teil der Abenteuer-Reihe wurde schon angeteast, dass man durchaus mit dem ein oder anderen altbekanntem Gesicht rechnen könne. Ein Wiedersehen mit Short Round wäre eine Gelegenheit, die man sich für gewöhnlich in Hollywood keinesfalls entgehen lassen würde. Nun fragen wir euch: Für wie realistisch haltet ihr dieses Indiana Jones 5-Szenario?

Spätestens mit Veröffentlichung des fünften Teils am 29. Juni 2023 werden wir diesem Mysterium gemeinsam mit Harrison Fords peitschenschwingendem Relikt auf den Grund gehen.

Galerie Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
slasha : : Moviejones-Fan
21.10.2022 14:32 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.15 | Posts: 17 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Auch wenn ich nicht unbedingt ein Fan dieser "Legacy Mentalität" bin, für diesen wohl letzten Indy Teil mit Ford hoffe ich dann doch auf ein Wiedersehen mit Shorty solang es im Storykontext passt und nicht aufgesetzt eingebunden wurde.

Btw wie siehts eigentlich in dem Zuge mit Willie Scott aus, auch die würde ihren Legacy Auftritt verdienen. Dann hätte man denke ich so ziemlich alles abgehackt.

Avatar
MJ-AndreSeifferth : : Moviejones-Fan
21.10.2022 14:00 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.22 | Posts: 117 | Reviews: 0 | Hüte: 7

@Mr. Bond

Ist im Text angepasst. Danke für den Einwurf! cool

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
21.10.2022 13:45 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.547 | Reviews: 22 | Hüte: 573

@Moviejones

Der "green room" (grüner Raum) ist übrigens die Englische Bezeichnung eines Aufenthaltsraums oder auch Warteraum. Wenn er wirklich grün gestrichen ist, dann nur zufällig...

wink

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Cairbre : : Moviejones-Fan
21.10.2022 12:34 Uhr | Editiert am 21.10.2022 - 12:34 Uhr
0
Dabei seit: 23.11.11 | Posts: 262 | Reviews: 0 | Hüte: 3

sehr schönes Doppelfoto. Was die Zeit mit uns allen macht.

Forum Neues Thema
AnzeigeN