Justice League

News Details Kritik Trailer Galerie
Nicht die feine Art, lieber Cyborg!

"Justice League": Ray Fisher tritt gegen Joss Whedon nach! (Update)

"Justice League": Ray Fisher tritt gegen Joss Whedon nach! (Update)
57 Kommentare - Mi, 29.07.2020 von R. Lukas
Joss Whedon ein guter Mann und ein guter "Justice League"-Vertreter für Zack Snyder? Diese Aussage von einst widerruft Ray Fisher aufs Energischste. Mit anderen Worten: Justice for Cyborg!
"Justice League": Ray Fisher tritt gegen Joss Whedon nach!

++ Update vom 29.07.2020: Inzwischen haben wir (ein kleines bisschen) mehr von Zack Snyders Justice League gesehen, und auch Ray Fisher legt wieder nach, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Während der Justice Con sagte er zur "Joss Whedon-Situation", er habe natürlich einige ziemlich starke Worte und Kommentare über Whedon verloren, und jedes einzelne dieser Worte und jeder einzelne dieser Kommentare seien wahr. Es werde gerade ein Prozess vollzogen, um zum Kern all dessen vorzudringen, wovon er rede. Wenn irgendetwas, das er über diesen Mann gesagt habe, unwahr sei, lade er Whedon von Herzen dazu ein, ihn wegen Verleumdung und übler Nachrede zu verklagen.

Und an Jon Berg gewandt: Seine Verleugnung der Situation und ihrer Ermöglichung sei töricht und dem vorliegenden Sachverhalt gegenüber vollkommen respektlos gewesen, so Fisher. Dieser Mann habe Angst und sollte es auch haben, da man zum Kern des Ganzen vordringen werde. Und man solle beachten, dass Berg nicht abgestritten habe, dass es unprofessionelles Verhalten gegeben und dass er nichts davon gewusst habe. Er habe lediglich gesagt, dass er und Geoff Johns keinerlei unprofessionelles Verhalten ermöglicht hätten - ein reflexartiges Statement von jemandem, der Angst habe, glaubt Fisher.

++ Update vom 08.07.2020: Auf Instagram fügt Ray Fisher noch etwas hinzu. Er stehe immer noch (bei Warner Bros.) unter Vertrag und unterliege immer noch der Verschwiegenheitspflicht, also müsse er sehr vorsichtig sein, was er sage und wie er es sage. Andernfalls könnte er bis zur Besinnungslosigkeit verklagt werden, erklärt Fisher. Es tue ihm leid, dass er all denen, die Einzelheiten haben wollen, im Moment keine geben könne. Dies werde einige Zeit dauern. Aber man werde es schaffen, und man werde gewinnen. Und er werde es hinter sich lassen können.

++ Update vom 03.07.2020: Sollte jemand einen Cyborg-Solofilm mit Ray Fisher brauchen, wie er vor laaanger Zeit mal angedacht war - J.D. Dillard (Sleight - Tricks & Drugs & Zauberei, Sweetheart) würde ihn machen! Sogar freiwillig.

++ Update vom 02.07.2020: Jon Berg hat als Erster zu Ray Fishers Vorwürfen, die ja auch ihn betreffen, Stellung bezogen. Es sei kategorisch unwahr, dass man unprofessionelles Verhalten ermöglicht habe, sagte er Variety. Er erinnere sich, dass Fisher darüber aufgebracht gewesen sei, dass man ihn "Booyaa" habe sagen lassen wollen - die Catchphrase von Cyborg in der Zeichentrickserie.

++ Update vom 01.07.2020: In einem weiteren Tweet wird Ray Fisher noch viel deutlicher. Joss Whedons Umgang mit Cast und Crew am Justice League-Set sei widerlich, herabwürdigend, unprofessionell und absolut inakzeptabel gewesen, schreibt er. In vielerlei Hinsicht sei Whedon von (den Produzenten) Geoff Johns und Jon Berg dazu befähigt worden. Mal sehen, wie lange der das noch kommentarlos hinnimmt...

++ News vom 01.07.2020: Joss Whedon kann einem schon irgendwie leidtun. Da sprang er kurz entschlossen für Kollege Zack Snyder ein, als der Justice League nicht selbst fertigstellen konnte, und alles, was er anschließend zu hören bekam, war #ReleaseTheSnyderCut. Klar, die Kinofassung des Films ließ einiges zu wünschen übrig, aber die Schuld daran allein Whedon in die Schuhe zu schieben, wird der Sache auch nicht gerecht. Mit mehr Zeit und Geld hätte er vermutlich ein zufriedenstellenderes Ergebnis erzielt.

Nun wird der Snyder-Cut tatsächlich veröffentlicht, irgendwann Anfang oder Mitte 2021 auf HBO Max, und alles soll viel besser werden. Unter anderem beabsichtigt Snyder, Victor Stone aka Cyborg mehr Spotlight zu geben, wie er es ursprünglich vorhatte. Darsteller Ray Fisher versicherte er schon, er sei das Herz seines Films. Eine gute Nachricht für Fisher und alle Cyborg-Fans da draußen, allerdings scheint Fisher Whedon nie verziehen zu haben, dass er seine Rolle derart gekürzt hat.

Auf Twitter offenbart er seine wahren Gefühle, wieder muss Whedon einstecken: Er würde sich gern einen Moment Zeit nehmen, um nachdrücklich jeden Teil dieser Aussage zurückzunehmen, schreibt Fisher zu einem Video von der San Diego Comic-Con 2017, in dem er Folgendes von sich gibt: Whedon sei ein guter Kerl, und Snyder habe eine gute Person ausgewählt, um aufzuräumen und Justice League für ihn zu vollenden. Jason Momoas Gesichtsausdruck in dem Clip spricht Bände, aber dennoch: Muss das wirklich sein?

Quelle: Variety
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
57 Kommentare
Avatar
Majestix83 : : Moviejones-Fan
03.08.2020 17:41 Uhr | Editiert am 03.08.2020 - 17:41 Uhr
0
Dabei seit: 31.03.16 | Posts: 153 | Reviews: 0 | Hüte: 14

Zum Update vom 29.07.2020:

Wow, wie theatralisch, hat ja glatt ein bissel was von Trump.

"Es werde gerade ein Prozess vollzogen, um zum Kern all dessen vorzudringen, wovon er rede."

- Will er damit sagen das er einen Prozess durchläuft um zum Kern dessen vorzudringen, von dem er redet, oder meint er damit seine Twitter-Crowd die er aufgescheucht hat?

Sein John Berg Konter klingt da ja besonders nach Trump:

"Dieser Mann habe Angst und sollte es auch haben, da man zum Kern des Ganzen vordringen werde"

- Noch mal, wer wird denn da zum Kern vordringen? Muss er sich erst noch konkrete Dinge ausdenken die ihn gestört haben oder was soll das? Wie ein kleines Kind der Typ.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
30.07.2020 09:09 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.257 | Reviews: 0 | Hüte: 42

Ich hoffe, irgendwann kommt mal ans Tageslicht, was das ganze Affentheater soll.

Wenn es so gewesen wäre, wie Fisher behauptet (wobei man ja nach wie vor keine Details kennt - vielleicht durfte er ja nur mal keinen Kuchen essen oder so), wieso meldet sich sonst keiner der anderen Schauspieler zu Wort?

Und dann ständig dieses öffentliche nachtreten auf Twitter und in Interviews. Absolut unreif. Klär den scheiß in nem 4 Augen Gespräch wie ein Mann oder heul leise, Herr Fisher.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
30.07.2020 08:51 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.934 | Reviews: 4 | Hüte: 316

Also Langsam nervt Fishermens, mit seinen Angriff auf Whedon. Er soll sich bei WB Beschwerden und nicht an Whedon. Das J.W. Unter Druck von Dumme WB Stand und an den abgelassen, ist zwar nicht selbstverständlich. Aber er musste den Film um jeden Preis, zu Ende führen. Also, der soll nicht so tun und den Mann endlich in Ruhe lassen

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.07.2020 08:51 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.377 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Mittlerweile trifft genau das ein was ich befürchtet hatte. Fast jede Woche erscheint eine News über Snyder, Snyders Frau oder Ray Fisher die über vergangene Probleme reden und wie großartig alles in Zukunft sein wird.
Der Eiertanz von Fisher ist dabei besonders nervig und jetzt legt er auch nochmal nach. Warum äußern sich Affleck und Co. denn nicht mal wenn so ein Angst-Regime am Set herrschte?

Solange Fisher nicht mal Fakten schafft und nur solch vage Understatements gibt, glaube ich einfach nicht dran. #BlackLivesMatter, der Release der Snyder Version sowie eine fanatische Gruppierung hinter diesem Projekt sorgen einfach dafür, dass Fisher solche Aussagen 3 Jahre später tätigt.
So bleibt ein Schauspieler, der bis auf einen fürchterlichen CGI-Charakter noch nichts abgeliefert hat ein Thema und ein Film, der noch fertig gemacht werden muss und erst 2021 auf (könnte aber genauso gut eine Serie sein, wer weiß das schon, denn obwohl ja viele den Film schon sahen, scheint dies ja ebenfalls gelogen zu sein) erscheint, pusht einen Streaming-Service.

Für alle Beteiligte wäre es besser, wenn sie mal kürzer treten würden. Aber ich denke demnächst kommt ein erster Trailer und schon werden die Diskussionen beginnen. Und wenn die ersten Bilder wohlwollend angenommen werden, wird gewiss auch Fisher wieder vor ein Mikrofon treten...

MJ-Pat
Avatar
zodiwil : : Moviejones-Fan
29.07.2020 21:50 Uhr
0
Dabei seit: 11.12.10 | Posts: 33 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Joss Whedon hat im Auftrag von Warner Bros den Film nach deren Vorgaben produziert (Fertigstellung in nur wenigen Monaten, Drehbuch komplett überarbeiten und Flair weniger düster sondern mehr MCU-artig gestalten, maximal 2 Stunden Laufzeit).

Dass er sich bei einem so kurz bevorstehenden Kinostart dabei nicht erst wie bei Avengers oder wie Snyder zu Beginn der Dreharbeiten lange mit den Darstellern beratschlagt und deren Ideen versucht mit einzuarbeiten, ist wohl verständlich. Die Schuld daran sehe ich nicht bei Whedon, sondern eindeutig bei Warner.

Whedon hat schon oft genug gute Serien und Filme mit vielen Charakteren abgeliefert. Fisher dagegen hat meines Wissens nach noch in keinem anderen Film mitgewirkt, sondern hatte nur ein paar wenige Gastauftritte in TV-Serien, dürfte also keinen Vergleich zu anderen Filmproduktionen schließen können. Daher gehe ich ehr davon aus, dass er Bote (Whedon) und Verursacher (Warner) nicht trennen kann. Und das Warner häufig zum Schlechteren in Filme eingreift, sieht man meines Erachtens schon an den vielen Director Cuts von Warner-Filmen, welche die Kinoversionen meist deutlich übertreffen...

Avatar
TiiN : : Pirat
29.07.2020 20:51 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.731 | Reviews: 127 | Hüte: 297

Ich mag meinen Kommentar vom 08.07.2020 um 16:42 Uhr unterstreichen. Ray Fisher wird immer unangenehmer.

Es ist legitim, Sachen zu kritisieren und seine Meinung zu äußern. Er macht jedoch einen Eiertanz darau. Ich fürchte das geht noch eine Weile.

MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
08.07.2020 20:51 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 970 | Reviews: 0 | Hüte: 78

also müsse er sehr vorsichtig sein, was er sage und wie er es sage. Andernfalls könnte er bis zur Besinnungslosigkeit verklagt werden

Wie, vorsichtig sein, nach DEN Äußerungen?

Ich bin ja kein Anwalt. Aber reicht das Gesagte nicht schon aus? Ungeachtet dessen, ob was vorgefallen ist oder nicht, Fisher beschuldigt Whedon, dessen Ruf wird durch die Äußerungen Schaden nehmen. Genauso wie der Ruf des Studios. Und das genau jetzt, wo der Snyders JL-Version gepusht werden soll. Falls Whedon der Arsch ist, als der er dargestellt wird, hätte Fisher das auch vorher erklären können.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
GreenFairy : : Moviejones-Fan
08.07.2020 20:35 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 20 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Irgendwie gewinnt man den Eindruck, Ray Fisher habe die vehemente Forderung nach dem Snyder-Cut vollkommen missverstanden und stattdessen geglaubt, es sei nun eine allgemeine Hexenjagd auf Joss Whedon eröffnet. Nun steht er ganz alleine mit Fackel und Mistgabel herum und wundert sich, wieso die Hexenverbrennung doch nicht stattfindet.

Avatar
TiiN : : Pirat
08.07.2020 16:42 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.731 | Reviews: 127 | Hüte: 297

Ray Fisher ist nicht gerade die hellste Kerze auf der Torte. Vielleicht mag er bei Todd McFarlane anheuern für Spawn. Könnte gut passen.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.07.2020 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.803 | Reviews: 30 | Hüte: 293

"Es tue ihm leid, dass er all denen, die Einzelheiten haben wollen, im Moment keine geben könne."

Haha, der Typ hat gar keine Einzelheiten, die er liefern könnte. Er hat all seine Beleidigungen bestimmt nur erfunden und kann sie nun nicht belegen. Oder er hatte Besuch vom "Man in Black", der ihn höflich "gebeten" hat, mit den Beleidigungen aufzuhören.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
04.07.2020 11:55 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.934 | Reviews: 4 | Hüte: 316

Der Aquamoa hat nur kein Fisch zum Frühstück gehabt. Deswegen schaut er auch so aus smile

@ ChrisKristofferson:

Das mit Clip / Snyder Part finde ich ehrlich gesagt interessant. Und das Snyder tatsächlich SSQ und mit Enchantress Verbindungen mit steppenwolf ausbauen wollten,. Sieht man schon das er ein plan hatten, der von WB einfach nur weg gekickt wurden. Das ist traurig

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.07.2020 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.377 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@ChrisKristofferson
Ich finde ja schon, dass was die da erzählen schon in Richtung Mobbing und Spott geht tongue-out

Avatar
ChrisKristofferson : : Moviejones-Fan
04.07.2020 09:32 Uhr | Editiert am 04.07.2020 - 09:41 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.15 | Posts: 385 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ich denke auch, dass heutzutage immer zu viel reininterpretiert wird, anstatt sich auf Fakten zu stützen.
Jason Momoa soll ja, wie von anderen schon gesagt, generell bei Interviews nicht der Umgänglichste sein (zumindest laut Steven Gätjen):

https://youtu.be/IknnbBeWC9A?t=4460

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
03.07.2020 21:17 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 43 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ein no name Regisseur möchte gerne die Regie zu einem Millionen schweren Film machen: oh Wunder.

Die BLM Bewegung ist ja schön und gut. Aber bei so etwas nimmt es einfach lächerliche Züge.

Avatar
mor : : Moviejones-Fan
03.07.2020 12:48 Uhr | Editiert am 03.07.2020 - 12:48 Uhr
0
Dabei seit: 29.05.19 | Posts: 169 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Meine Sympathie schwindet.

Forum Neues Thema