Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Nach Art von Agatha Christie

"Knives Out" überrascht: Regie Rian Johnson, Star Daniel Craig! (Update)

"Knives Out" überrascht: Regie Rian Johnson, Star Daniel Craig! (Update)
8 Kommentare - So, 09.09.2018 von R. Lukas
"Star Wars"-Regisseur Rian Johnson wetzt die Messer. Mit "Knives Out" hat er ein Angebot geschnürt, das die Studios kaum ablehnen können. Nicht zuletzt wegen Daniel Craig als Mordaufklärer.

Update vom 09.09.2018: Das ging schnell! Knives Out hat schon einen Abnehmer und Geldgeber gefunden, die weltweiten Rechten gehören nun Media Rights Capital. Mehrere Parteien waren interessiert, aber MRC soll am "aggressivsten" vorgegangen sein und sich dazu verpflichtet haben, über 40 Mio. $ in den Film zu pumpen. Somit ist er vollständig finanziert und bereit, im November gedreht zu werden.

++++

Manchmal gibt es einfach glückliche Fügungen, und eine solche führt dazu, dass sich Rian Johnson und Daniel Craig für Knives Out zusammentun können - eine moderne Mordgeschichte im klassischen Krimi-Stil, aus Johnsons Feder und mit Craig als dem Detektiv, der den Fall lösen muss. Auf dem Filmmarkt beim Toronto International Film Festival können sich die Studios um dieses reizvolle Paket reißen.

Knives Out kam praktisch aus dem Nichts, berichtet Deadline. Es wird Johnsons erste Regiearbeit seit Star Wars - Die letzten Jedi, er und sein langjähriger Produktionspartner Ram Bergman wollen das Projekt über eine neue Firma finanzieren, die sie ausgebrütet, aber noch nicht benannt haben. Danach wendet Johnson sich dann seiner immer noch geplanten neuen Star Wars-Trilogie zu. Seit seiner Jugend ist er ein großer Fan der Krimis von Agatha Christie, mit ihren ausgefeilten Charakteren und raffinierten Wendungen, erzählte er Deadline. So etwas wollte er schon lange auch mal machen, und über den Sommer hinweg schrieb er seine eigene, zeitgemäße Version davon.

Durch den abrupten Rücktritt von Danny Boyle als James Bond 25-Regisseur und die damit wohl verbundene Verzögerung des Films öffnete sich für Johnson und Bergman ein Zeitfenster, um sich um Craig zu bemühen. Sie erkundigten sich bei ihm, ob er bereit wäre, noch einen anderen Film in seinen Terminkalender zu quetschen, bevor er dann endlich James Bond 25 dreht. Craig sprang aufs Knives Out-Skript an und sagte zu. So kam alles zustande, gerade rechtzeitig für Toronto.

Quelle: Deadline
Interessante Meldungen
Aktuelle News
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
Avatar
theMagician : : Heimkehrer
10.09.2018 15:03 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.326 | Reviews: 0 | Hüte: 43

@Duck

Ja diese Kritikpunkte verstehe ich. Die Casinoszene war echt unnötig. Das mit dem Benzin hatte ich gar nicht mehr im Kopf. War es nicht Treibstoff oder so was? Ich fand den auch zu lang. Vermutlich wegen der Casinoszene. Na mal abwarten was den Abschluss macht.

@BeTa

Rouge One finde ich auch sehr gut. Der fühlt sich nicht wie ein Star Wars Film an und das hat mir sehr gefallen. Wobei man auch behaupten kann, der Film wurde nie gedreht um zu erklären warum der Todesstern so einfach zu zerstören war -). Solo habe ich noch nicht gesehen. Wird nach geholt

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.09.2018 11:37 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.613 | Reviews: 26 | Hüte: 321

@theMagician
- Erwartungen wurden nicht erfüllt (Snoke, Rey)
- man respektiert nicht die alten Darsteller (Han, Luke, Admiral Ackbar)
- der Kasino-Schauplatz ergibt keinen Sinn
- der gesamte Plot ist dämlich
- seit wann brauchen Raumschiffe in SW überhaupt Benzin?
- weshalb erklärt Holdo nicht ihren Plan und opfert sich dann auch noch?
- Porgs
- zu viele Weiber in wichtigen Rollen
- Humor

Das sind so die Punkte die man immer wieder lesen kann. Ist mir alerdings egal, Episode 8 ist klasse und Rian Johnson der beste Mann! Der hat Star Wars verstanden smile

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
10.09.2018 07:49 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 358 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Also für mich war es kein Tiefpunk, ich tue mich auch schwer damit die vielen Fan Kritiken zu verstehen.

Mein Ranking:

EP 5

EP4

EP7

Rogue One

Solo

EP8

EP6

EP1

EP3

EP2

Avatar
theMagician : : Heimkehrer
09.09.2018 20:20 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.326 | Reviews: 0 | Hüte: 43

@BeTa

Ich kapiere dennoch nicht warum der Film ein Tiefpukt sein soll. Und jetzt bitte nicht sagen, dass ich kein Fan bin und den Star Wars Mythos nicht verstehe. Für mich ist die OT die beste. Platz eins ist EP V gefolgt von EP IV und dann EP VI. Die PT ist mir zu langatmig und wirkt zu aufgesetzt. Zudem waren die Anakin Darsteller lahm und lediglich Ewan McGregor konnte Obi Wan Kenobi glaubhaft spielen.

Und NT (New Trilogy) ist bislang ok. Weder schlecht noch gut. Hätte man sie nicht gedreht würde sie mir auch nicht fehlen

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
09.09.2018 19:40 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 358 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Das ging in der Tat schnell.

Star Wars hat ein so großes Fandome und vielen war Episode 8 ein absoluter Tiefpunkt ( wie damals zu Ep2)

Ich selber kann mit Ep8 leben, hatte einige schöne Szenen.

Avatar
theMagician : : Heimkehrer
05.09.2018 14:48 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.326 | Reviews: 0 | Hüte: 43

Ich verstehe nicht warum Rian Johnson der meistgehasste Mann sein soll. Star Wars 8 war ganz ok. So viel wie über diesen Film geschimpft wird dachte ich, dass hier Star Wars zum Disney-Kuschelfilm geworden ist. Vielleicht kann mir jemand erklären warum EP VIII so heiss diskutiert wurde.

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
BeTa : : Moviejones-Fan
05.09.2018 14:09 Uhr
0
Dabei seit: 11.02.15 | Posts: 358 | Reviews: 0 | Hüte: 10

Wow das er die Zeit noch finden soll vor seiner neuen SW Trilogy einenn Film zu machen?

Das lässt ja wieder Raum zum Spekulieren...

Wird Disney nach Ep9 eine SW Pause einläuten ?

Kommt doch ein Obi Wan Film ?

Oder wird seine Trilogy seitens Disney auf Eis gelegt?

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
05.09.2018 14:00 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.919 | Reviews: 27 | Hüte: 155

Hört sich deutlich interessanter an als die Pseudo-Blockbuster der letzten Zeit, mit denen er in Verbindung gebracht wird und wofür er scheinbar der meistgehasste Mann seit The People vs George Lucas ist -)

Sowohl Looper als auch Brick finde ich klasse und ein Rückbesinnen auf alte Tugenden kann ja nicht schaden :-)

Einziger Wehrmutstropfen ist die Beteiligung von Craig, da wäre mir Joseph Gordon-Levitt lieber gewesen

Dünyayi Kurtaran Adam
Forum Neues Thema