Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
"Star Wars - Episode IX" - Gerüchte

Lando Calrissian für "Star Wars - Episode IX" bestätigt! Locations angedeutet (Update)

Lando Calrissian für "Star Wars - Episode IX" bestätigt! Locations angedeutet (Update)
18 Kommentare - Di, 10.07.2018 von Moviejones
Kehrt Billy Dee Williams als Lando Calrissian zur "Star Wars"-Saga zurück? Ein neues Gerücht macht die Runde, auch wenn viele handfeste Infos noch fehlen.
Lando Calrissian für "Star Wars - Episode IX" bestätigt! Locations angedeutet

Update vom 10.07.2018: Und damit ist es offiziell. Der Hollywood Reporter will erfahren haben, dass Billy Dee Williams tatsächlich für Star Wars - Episode IX unter Vertrag genommen wurde und somit seine Rolle als Lando Calrissian ein weiteres Mal spielt. Welchen Umfang der Auftritt einnehmen wird, steht nun natürlich als nächstes auf der Spekulationen-Tagesordnung. Aber womöglich gibt es dazu ja erste Infos, sobald die Dreharbeiten mal richtig angelaufen sind.

++++

Update vom 04.07.2018: Weiter geht es mit den Spekulationen zu Billy Dee Williams und einem möglichen Auftritt in Star Wars - Episode IX. In den Grund der Absage kann man natürlich lesen, was man möchte, aber aufgrund von Terminproblemen hat Williams nun die nächste Veranstaltung, die Fan Expo Canada, abgesagt. Die findet vom 30. August bis 2. September statt und somit nur zwei Wochen vor der zuvor bereits aufgrund von Drehterminen abgesagten Saskatchewan Entertainment Expo. Langsam wird es auffällig, oder nicht?

++++

Update vom 03.07.2018: Ob Billy Dee Williams nun für Star Wars - Episode IX zurückkehrt oder nicht. Alles spricht aktuell dafür, dass die Produktion einen altbekannten Ort aufsucht. In Cardington befindet sich eine ehemalige Militärbasis, die schon Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung und später Rogue One - A Star Wars Story als Heimat für den Stützpunkt der Rebellenallianz diente.

Auf Twitter teilte Trevor Monk über seinen Account CardingtonSheds mit, dass man sich in einer Halle, die für beiden besagten Filme genutzt wurde, offenbar auf die Dreharbeiten von Star Wars - Episode IX vorbereite. Besagte Bilder / Tweets haben wir für euch natürlich angehängt, damit ihr euch selbst davon überzeugen könnt. Was eine Rückkehr nach Cardington wohl für die Handlung von Star Wars - Episode IX bedeutet? 

++++

Heiß und fettig, so haben wir Gerüchte am liebsten. Schaut man sich die bisherigen neuen Star Wars-Teile an, dann fällt auf, dass bisher jeder altgediente Star sein Gesicht noch einmal in die Kamera halten durfte. Egal ob Han, Leia, Luke, Chewie, Yoda, C-3PO oder eben R2-D2. Nur eine Figur hat bisher gefehlt und das war Lando Calrissian.

Jetzt mehren sich die Gerüchte, es könnte in Star Wars - Episode IX ein Wiedersehen mit dem Gauner geben. So hat Billy Dee Williams seine Beteiligung an der Saskatchewan Entertainment Expo absagen müssen, die am 15. und 16. September stattfindet. Als Grund wird ein Konflikt mit Drehterminen angegeben. Dazu muss man wissen, die Dreharbeiten zu Star Wars - Episode IX sollen Ende Juli beginnen.

Ob die Absage von Billy Dee Williams mit Star Wars - Episode IX im Zusammenhang steht, ist natürlich absolut spekulativ, aber passen würde es und man hat auch schon Pferde vor der Apotheke usw...

Erfahre mehr: #ScienceFiction, #StarWars
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
18 Kommentare
Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
10.07.2018 19:44 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 349 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@Duck-Anch-Amun

Ich meinte eher, im Zusammenhang auf die Filmproduktionen ;)

Der Gunn-Beitrag ist mir zu lapidar daher gesagt. Das macht Gunn aber öfter. In einigen Fällen hat er reicht, in anderen polarisiert er zu stark.

Ich schweife aber ab. Ich wüsste persönlich auch nicht, wo sich in meinen Aussagen Widersrpüche auftun. Da solltest du eventuell, noch mal genauer lesen tongue-out

Ich persönlich kritisiere auch nicht Disney an sich, sondern, wenn überhaupt, die Chefetage von Lucasfilm, allen voran Kathleen Kennedy. Man merkt ihr einfach, dass sie nicht wirklich eine Ahnung hat, was sie tut. Und Lucasfilm wirkt derzeit, leider, einfach wie eine Firma für linksliberale Fan-Filmer. Womit ich niemanden deskridtieren möchte, da ich mich durchaus mit dieser Politik identivizieren kann, dennoch ist es einfach dei Holzhammermethode. In Sachen Charakterschreibe, Storyschreibe, Marketing und und und. Und das ist einfach schlecht gemacht und hätte Star Wars nicht mal nötig.

Ich weiß nicht, ob ich das Kind in mir verloren habe. Ich ging durchaus mit hohen Erwartungen in Episode 8. Ich ging auch mit hohen Erwartungen in Infinity War, welcher mich persönlich auch nicht enttäuscht hat. Auf der anderen Seite, ging ich mit keinen Erwartungen in Solo und wurde postiv überrascht. Mir graut aber vor der Zukunft, wenn ich bedenke, dass Ein Star Wars-Film pro Jahr erst der Anfang ist, bei dieser Qualität. Mir graut vor Rian Johnsons neuer Trilogie. Und ehrlich gesagt, zum Thema Fanbrille kann ich nur sagen, dass ich nicht mal der größte Star Wars Fan bin. Es gibt von, insgesamt 11 Kinofilmen, quasi nur Drei richtig sehenswerte. Drei beschissene und die anderen sind ok. Und Disney hat nun mal noch keinen grandiosen Star Wars Film gemacht. Das ist nicht von der hand zu weisen. Und vielleicht sollten sie das einfach mal tun, bevor sie großkotzig, über die nächsten zwanzig Jahre reden.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.07.2018 18:43 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.633 | Reviews: 26 | Hüte: 321

@Jack-Burton
Pro Kommentar den ich schreibe bekomme ich wegen meinem Avatar tatsächlich einen Haufen Kohle. Extras kommen hinzu wenn ich Star Wars und Marvel lobe. Am Ende des Monats gibt es dann sogar bezahlten Urlaub wenn ich über DC oder die Prequel Trilogie lästere. Am Ende des Tages flieg ich dann mit meinem fliegenden Elefanten Richtung Prinzessinen Schloss in deren Keller sich ein Geldspeicher bewacht von einem Drache befindet smile

@ProfessorX
Da du geschrieben hast, bitte nicht weitermachen, lass ich es auch sein. Nur finde ich es ziemlich schade, dass du es so siehst. Letztendlich ist deine Einstellung auch genauso wie Gunn im Beitrag erklärt: "Viele Fans" nehmen sich zu wichtig. Vor allem wenn es dann so viele Widersprüche gibt wie in deinen Aufzählungen, die ich aber so stehe lasse.
Ich bin zu 100 % deiner Meinung was "ok" Filme betrifft, gehe zu 100 % mit Jack-Burtons Kritik an der Monopol-Stellung einher (wobei es dämlich ist Disney zu kritisieren, wenn stattdessen Comcast = Universal ne Monopolstellung bekommt).
Aber die Kritik an Disney an sich ist einfach nur dämlich und überzogen und manche haben scheinbar auch ihr Kind in sich verloren, vor allem wenn man absolut keine Freude mehr mit einem Franchise hat, was, Fanbrille aus, schon immer seine Macken hatte.

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
10.07.2018 18:22 Uhr
1
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.921 | Reviews: 0 | Hüte: 249

@Jack

"Alles für den Club" wink

Über die (nahezu) Monopolstellung von Disney kann man sicher diskutieren. Insbesondere wenn sie sich Markt- und Preispolitisch niederschlägt. Da gibts sicher ausreichend Anlass zu Kritik. Mir gings ein bisschen um die an ein o. anderer Stelle vorherrschende, pauschale Verurteilung der Werke, nur weil sie eben von Disney kommen. Dieses klassische "Kinderfilm" Argument ist so ein Beispiel. Imo einfach total unreflektierter Quatsch.

SW zu ignorieren ist wahrscheinlich ne Lösung, sich ggf nicht aufregen zu müssen. Kann ich nicht wink

RO würde ich dir aber tatsächlich mal ans Herz legen wollen. Für mich (Solo noch nicht gesehen) der bisher beste der "Neuen" und dazu noch, auch nur mMn der Beste SW nach E5 (teilt sich den 2. Platz mit E4). Vielleicht hast du ja mal nen schwachen Moment

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
10.07.2018 18:13 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.582 | Reviews: 2 | Hüte: 169

@Bartholomew

Das mit Duck war ja auch nicht böse gemeint, finde es ja auch gut das er "seine" Firma verteidigt. Er ist halt auch ein Fanboy, wie viele andere auch, das ist ja legitim.

Was mir eben nicht gefällt das Disney mit ihren Durchschnitts Filmchen langsam zu viel Macht bekommt und eben noch mehr Durchschnitt in die Kinos kommt weil die andern Studios sich ein Beispiel an Disneys Erfolg nimmt. Klar das die das trotzdem machen, Egal ob mir das gefällt oder nicht, ich muss es ja zum Glück nicht schauen

Ja und zu Star Wars unter Disney habe ich keine rechte Meinung mehr. Ich habe Episode 7 und 8 gesehen, und das hat mir einfach nicht gefallen, darum habe ich auf Rouge one und Solo verzichtet. Ich denke auch nicht das ich sonderlich viel verpasse wenn ich das Star Wars Franchise ignoriere.

Ähnlich sah ich das damals mit Episode I-III aber die sind mit den Jahren gewachsen, kann sein in 10 Jahren sehe ich das mit den neuen filmen genau so

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
10.07.2018 17:36 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 2.934 | Reviews: 27 | Hüte: 155

ProfessorX

Mische mich nur ungern ein in euer Zwiegespräch, aber jetzt mal gaanz laaangsaam durchatmen, so wie ich dein Avatar auffasse, hast du ja noch mindestens ein zweites Franchise-Standbein, das ja nicht von Disney gegen die Wand gefahren wird...oh. ups wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
10.07.2018 17:28 Uhr | Editiert am 10.07.2018 - 17:30 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 349 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@Sully

Das wäre natürlich Ideal, wenn er wirklich gut würde. Aber es tut mir leid. Ich kan nach Vier Jahren Disney-Star Wars, nicht allen Ernstes noch daran glauben, dass daraus noch was wird. Das ist einfach blödsinnig. Ich möchte einfach, dass die Marke in Ruhe gelassen wird. Ich meine, vielleicht wird 9 ja auch gut, aber ich habe da keine Hoffnung mehr. Und wer mir allen Ernstes weiß machen will, dass es das ist, was man sich von den neuen Filmen erwartet hat, dem kann ich keinen Glauben schenken.

Ich meine die Filme sind an sich solide, aber das reicht einfach nicht mehr aus heut zu Tage. Wo ist das Verkaufsargument ? Star Wars sollte nicht einfach nur "ok" sein. Das ist es einfach nicht. Und jetzt soll mir bloß keiner kommen mit "Ja, aber deine Erwartungen sind auch Lachhaft" Nein. Die Filme sind auch nicht besonders gut. Ich meine, bis auf Das Erwachen der Macht, welcher handwerklich nahe der Perfektion war, sind die Filme, gelinde gesagt, holprig gemacht. Rogue One hat außer des Endes, dem Franchise nichts neues hinzuzufügen. Die Geschichte um Han kannte jeder schon vor Jahren. Das Erwachen der macht ist quasi ein Remake und Die letzten Jedi ist einfach eine Katastrope. Dessen Anfangssequenz, mit den ganzen Zeitsprüngen einfach schlecht geschnitten ist. Ähnlich tonaler Fail wie Thor: Rangarök. Und immer wieder wird dir ein Gag aufgezwungen um die Stimmung aufzulockern. Das ist, ich wiederhole es gerne noch mal, mir persönlich einfach zu wenig. Zu uninspieriert. Kein richtiges Verkaufsargument seitens Disney und, vor allem, nicht mher zeitgemäß. Ja, ich denke Star Wars ist izwischen überholt. Ich meine, nenne mir einen vernüftigen Grund, warum man heute noch Star Wars Filme braucht ? Wegen Effekten ? Wegen der Story ? Aus nostaligschen Gründen ? Ich habe keinen Plan.

Uff, sorry wenn sich das so anhört als wollte ich dich persönlich jetzt angreifen. Das ist nicht so gemeint laughing

Avatar
bartacuda : : Mitternächtlicher Haijäger
10.07.2018 16:19 Uhr | Editiert am 10.07.2018 - 16:22 Uhr
0
Dabei seit: 03.03.10 | Posts: 3.921 | Reviews: 0 | Hüte: 249

@Jack

Böse Zungen könnten jetzt behaupten das du auf Disneys Gehaltsliste stehst, grins

Ach so, ich dachte das wäre klar wink

Ich muss sagen, dass mir gefällt, wie Duck sich insbesondere für SW ins Zeug legt. Vieles von dem sehe ich ähnlich und kann es unterschreiben. Als pauschalen Dinsey Fürsprecher empfinde ich das nicht. Wobei es mir ohnehin ein Rätsel ist, wie man Disney, wenig reflektiert, in die eine o. andere Richtung aburteilen kann. Fakt ist, ohne Disney hätte es höchstwahrscheinlich nichts neues von SW gegeben. Und das muss ja auch in Gls Interesse gewesen sein, sonst hätte er es nicht verkauft. Also, darüber bin ich grundsätzlich erstmal froh. Und bis auf den Umgang mit dem EU bin ich auch sehr zufrieden mit dem, was Disney da i.S. SW auf den Markt bringt.

... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
10.07.2018 16:17 Uhr | Editiert am 10.07.2018 - 16:17 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.745 | Reviews: 30 | Hüte: 366

@ProfessorX

Du wünschst Dir einen Flop? Ich stelle mir das so vor: Die gute Fee kommt zu Dir durchs Fenster geflattert und sagt "Lieber ProfessorX Du hast in Sachen Star Wars, einen Wunsch frei" Und Du: "Ich wünsche mir, dass Episode 9 floppt"... Nicht nur die Fee kratzt sich Da am Kopf und fragt "Wtf? Wünsch Dir doch lieber, dass der Film toll wird"

Wut führt zu Hass und Hass führt zu...naja, weißt Du ja..

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
10.07.2018 16:04 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.582 | Reviews: 2 | Hüte: 169

@Duck

Es ist immer wieder lustig zu sehen wie verbissen du alles verteidigst was aus dem Hause Disney kommt, dein Duck Avatar ist dann der imaginäre Stinkefinger für alle Hater!

Böse Zungen könnten jetzt behaupten das du auf Disneys Gehaltsliste stehst, grins

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
10.07.2018 15:48 Uhr | Editiert am 10.07.2018 - 17:18 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 349 | Reviews: 0 | Hüte: 9

@Duck-Anch-Amun

  1. In wie fern geht denn die Geschichte in eine andere Richtung als die vorherigen Filme ? Eine interessante Wendung war, Snoke sterben zu lassen. Allerdings kann man dann auch hier wieder anprangern, dass der Charakter keine Climax erfahren hat. Mit dem Tod von Luke, hat sich Disney dass wieder so einfach gestrickt. Hätte er zum Beispiel überlebt, hätte es grob gesagt, eine neue und interessantere Dynamik zwischen "Gut und Böse" gegeben. Es geht dabei nicht darum, dass Luke mein vermeindlicher Liebling ist und er doch bitte ncht sterben sollte oder sowas. Nein, es geht einfach darum, dass es einfach erwartbar und nicht original ist.
  2. Das Argument verstehe ich nicht. Hätte Disney durchaus mal wieder ausgraben können. Da diese Epoche an sich, durchaus Potential hat. Machen sie aber nicht, weil sie sich nichts trauen.
  3. Das ist Inkorrekt, da das ausgedehnte Universum eine ganze Fülle an Charakteren hat. Man könnte auch, mal die Bücher verfilmen, wenn man sowieso nichts neues wagt.
  4. Brauche ich nichts mehr zu sagen.
  5. Ich bin durchaus für Charakterentwicklung, allerdings finde ich den Umgang mit diesen Respektlos. Der Charakterentwicklung von Han hatte ich nichts entgegen zu setzten. Leia hat ja quasi keine erfahren. Man kann von mir nicht erwarten, dass ich Luke als Charakter noch Ernst nehme, wenn er irgendwelche Viecher melkt und für einen lustigen Gag als Thor: Ragnarök, sein Lichtschwert wegwirft. Tut mir Leid. Wenn man ihn zu dem gebrochenen Mann macht, dann gebt ihm doch dramtische Szenen. Gebt ihm etwas zum schauspielen. Ganz einfach.
  6. Ich wüsste nicht, warum es ein Problem darstellt, sich eigene Geschichten auszudenken ?!
  7. Hat nichts mit meiner Kritik an Disney zutun... Lando ist nicht so intenidert, Leia ist nicht Pseudo und über die anderen Charaktere, will ich gar nicht reden.
  8. Ich sagte nicht, dass sie nicht integriert würden. Ich sagte, sie würden verteufelt. Das einfach ein Fakt. Anonsten würde Disney doch wohl mehr in Richtung Prequel-Reihe gehen. Charaktere wie Darth Maul waren, aus unerfindlichen Gründen, halt immer Fan-Favorits.
  9. Wie Episode 9 endet kann man sich ungefähr denken, ja. Solo hatte Potential für Sequels. Aber auch da, kann man erahnen wo es letztlich hingeht. Und das ist mein großes Problem. Wie gesagt, man kann sich auch einen komplett neuen Charakter ausdenken, oder bin ich da zu gierig? Sehe da eigentlich kein Problem.
  10. War ich nie dafür.

Ps. Bitte nicht weitermachen. Man kann nur hoffen, dass Teil 9 jetzt auch floppt und man die Marke vielleicht entgültig zu Grabe trägt. Oh welch Ironie, bedenke man, wie Luke es ähnlich sah, mit seiner Religion.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
10.07.2018 13:24 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.633 | Reviews: 26 | Hüte: 321

1. Remakes verteufeln, aber wenn die Geschichte in eine andere Richtung geht oder die Charaktere sich nicht entwickelt haben wie man es aus den vorherigen Filmen kennt, ist es auch icht gut (Die letzten Jedi)
2. Weil die Klonkriege oder die Republik oder der Auserwählte bisher so wichtige Themen in den Disney-Filmen waren
3. Stimmt so gesehen, muss man aber wohl machen wenn man auf der anderen Seite dann Pseudo-Progressive-Holzhammer-Charaktere kritisiert
4. Der Punkt geht an dich, wobei die Momente zwischen Han/Chewie, Han/Leia, Chewie/Leia, Leia/Luke, Chewie/Luke, Yoda/Luke mit zu den besten Szenen gehörten
5. Weil die Charaktere sich nicht entwickelt haben wie der Fanboy es sich gewünscht hat oder weil die Macht als Mythos ebenfalls neue Aspekte bekam?
6. Aber dann meckern, dass es Remakes sind oder die Filme Marvel-like sind
7. Lando aus der OT? Leia? Jar-Jar? Padmé?
8. Die Prequel-Trilogie in die neuen Filme integrieren, obwohl die Fans sie verteufeln (Solo, Letzten Jedi, Rogue One(?))
9. Weil wir ja schon wissen wie Episode 9 endet und weil Solo gar kein Potenzial für Fortsetzungen hatte und kein offenes Ende besaß
10. Aber hey, immerhin gab es einen offiziellen Kanon, den man beendete

Danke Disney, dass ihr mir neue Filme gegebt habt, die sich deutlich mehr nach Star Wars anfühlen und auch danach aussehen als es George Lucas noch getan hat und damit auch neuen Generationen die Möglichkeit gibt in dieses Universum abzutauchen. Freue mich jetzt schon auf Teil 9, damit eine Geschichte, die mich persönlich (und sicherlich auch viele andere) extrem juckt, mit einem schönen Abschluss zu Ende erzählt ist, damit wir noch weitere Geschichten (Johnson Trilogie, GoT-Trilogie, Serie, Kopfgeldjäger-Film,...) erleben können. Danke, nur weiter so innocent

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
10.07.2018 12:24 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 349 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Disneys Star Wars-Strategie:

  1. Remakes von Klassikern (Das Erwachen der Macht, Die letzten Jedi).
  2. Aus irgendwelchen Nebensätzen, in den alten Filmen, Filme machen (Rogue One).
  3. Die absolut erwartbarsten Fan-(Liebling-)Filme (Solo, Boba Fett).
  4. Nostaligse Manipultionen, aber die echte Reunion nicht mal zu Stande bringen. (Das Erwachen der Macht, Die letzten Jedi).
  5. Keine Ahnung von den eigenen Charakteren haben (Die letzten Jedi, genauer Luke und Yoda).
  6. Den offziellen Kanon beenden, sich an jeder Stelle aber an ihm bedienen (So ziemlich jeder Film).
  7. Pseudo-Progressive-Holzhammer-Charaktere (Rey, Holdo, Lando, L3-37).
  8. Die Prequel-Ära verteufeln, weil "die Fans" diese nicht wollen. Aber auf der anderen Seite, lässt man dan Luke irgend ein Vieh melken.
  9. Kein Konzept haben, aber einfach mal ala Warner Bros. und DC drauf los (So ziemlich jeder Film).
  10. Einen auf Marvel für Arme machen. Aber Hey, immerhin wirfts Profit ab.

Danke Disney, dass ihr das Erbe noch mehr entwürdigt, als George Lucas es schon getan hat. Freue mich jetzt schon auf Teil 9, damit eine Geschichte, die mich persönlich (und sicherlich auch viele andere) nicht mehr juckt, endlich zu Ende erzählt ist. Danke, nur weiter so smile

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Schneemann
10.07.2018 12:01 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.192 | Reviews: 2 | Hüte: 88

Ach ja, der allseits beliebte Fanservice.

Ich hoffe, das JJA es schafft, der Trilogie einen runden Abschluß zu geben. Je öfter ich Episode 8 schaue, desto mehr frage ich mich, warum LucasFilm RJ eine Trilogie anbot. Auch nach den Zuschauerkritiken kann ich das nicht verstehen. Ich mag den Film zwar irgendwie, aber es ist doch offensichtlich, dass RJ der falsche war, um diese Story umzusetzen. Vllt hätte man JJA direkt von Anfang an alle drei Episoden machen lassen sollen. Wäre mMn ne rundere Sache geworden auch auf die Gefahr hin, dass wir eine Kopie der OT bekommen hätten.

Was mir bei der NT auffiel ist, dass man sowohl die OT als auch die PT, sich immer wieder anschauen kann aber bei Episode 8 fällt es einem schwer, das ganze mehrmals zu schauen. Ich kann es nicht ganz in Worte fassen, aber vllt ist es auch das, was SW zum Mythos machte, dass es bei jeder Sichtung Magie versprühte. Vllt ist es die Atmosphäre am Set, die Hingabe von GL oder die runde Story und storytelling, was SW ausmacht. Dies fehlt leider bei Episode 8 und zum Teil auch in Episode 7. Auch wenn die PT nicht an die Qualität der OT herankommt, ist diese Magie für mich doch immer wieder spürbar. Ich hoffe JJA kann diese Magie wieder einfangen und für uns zugänglich machen.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
hankirk : : Moviejones-Fan
10.07.2018 11:23 Uhr
0
Dabei seit: 28.06.17 | Posts: 18 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich finde, es wird Zeit die alten Charaktere ruhen zu lassen und sich neuen zuzuwenden. Disney hat doch mit Ausnahme von RO fast nur alte Charaktere oder neue als Mash-Ups alter verwendet. Nich falsch verstehen, Han, Luke und Leia sind Helden, aber sie hatten ihre Zeit. Finn ist interessant, allerdings fallen mir dann als interessant nur noch die Funkelfüchse ein.

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
05.07.2018 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.501 | Reviews: 15 | Hüte: 332

@Sully

Da bin ich absolut bei Dir und ich freue mich ja schon, dass wir 1,5 Jahre auf Ep9 warten müssen. Grundsätzlich wäre mir 3 Jahre, wie auf glühenden Kohlen hocken, und dann und wann eine News zu Star Wars zu lesen, auch sehr willkommen.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Forum Neues Thema