Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Reif für den Schrottplatz?

Mächtig viel CGI: "Cyborg"-Film zu teuer, befürchtet Ray Fisher

Mächtig viel CGI: "Cyborg"-Film zu teuer, befürchtet Ray Fisher
8 Kommentare - Di, 11.09.2018 von R. Lukas
Die potenziell exorbitanten Kosten könnten für "Cyborg" zum Problem werden, denn ob Warner Bros. bereit ist, dafür so tief in die Tasche zu greifen, scheint sehr fraglich. Ray Fisher weiß das und hofft dennoch.
Mächtig viel CGI: "Cyborg"-Film zu teuer, befürchtet Ray Fisher

Gehen wir die Justice League-Mitglieder mal durch: Jason Momoa ist sein eigener Aquaman-Film Ende des Jahres nicht mehr zu nehmen, Gal Gadot kehrt nächsten Herbst mit Wonder Woman 1984 zurück, und Ezra Miller soll für den The Flash-Film im Frühjahr 2019 vor der Kamera herumflitzen. Ben Affleck scheint zwar als Dunkler Ritter ausgedient zu haben, aber The Batman kommt ja auch ohne ihn klar, und Henry Cavill darf sich weiter berechtigte Hoffnungen auf Man of Steel 2 machen. Früher oder später wird es schon passieren.

Fehlt noch einer, der (sowohl der Schauspieler als auch der Charakter) keinen ganz so klangvollen Namen hat: Ray Fisher als Victor Stone/Cyborg. Wo bleibt er bei alledem? Spielt er in den DCEU-Plänen von Warner Bros. und DC Films überhaupt noch eine Rolle? Der ursprünglich für 2020 angekündigte Cyborg-Solofilm wackelt gewaltig, wenngleich Fisher und sein Filmvater Joe Morton ihn zuletzt noch nicht begraben wollten. Beim Heroes & Villains Fan Fest in New Jersey sagte Fisher nun, er wisse nicht, wie es um Cyborg steht. Er könne sich nicht spezifisch dazu äußern, da man ihm bis zur allerletzten Minute nichts erzähle.

Es gebe tonnenweise Leute, die diese Art von Entscheidungen hinter den Kulissen treffen, so Fisher weiter. Und es wäre ein sehr, sehr kostspieliger Film, weil Cyborg so CGI-lastig und das einzige Mitglied der Justice League sei, das nicht in einem praktischen Kostüm steckt. Allein deshalb, schätzt er, sprechen wir hier von einem Projekt in der Größenordnung von 200 Mio. $. Das sei einer der Aspekte, die man dabei berücksichtigen müsse. Für manche Leute sei es letzten Endes eben ein Zahlenspiel. Nichtsdestotrotz gibt sich Fisher hoffnungsvoll: Wenn wir weiter Lärm machen, könnte es klappen, glaubt er. Es gehe darum, was die Zuschauer wollen. Fragt sich bloß, ob sie wirklich einen Cyborg-Film wollen...

Quelle: CBR
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
8 Kommentare
Avatar
base332 : : Moviejones-Fan
11.09.2018 16:04 Uhr | Editiert am 11.09.2018 - 16:05 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.15 | Posts: 146 | Reviews: 0 | Hüte: 0

nöö find den char. einfach nur langweilig interessiert mich sowas von garnicht
ich fand den JL film zwar eigentlich relativ gut aber die darstellung des cgi bei cyborg war mir einfach zu lächerlich es wirkte sehr billig künstlich auf mich das ich den kerl schon beim ersten sichten abgehackt habe

fbFilmfan
habe auch den adblocker hier an... denn mache ich ihn hier aus laden die seiten nur unendlich lange und sie laden und laden usw... nach paar min kommt dann mal was... nö solange möchte ich dann nicht warten um einen kleinen artikel zu lesen

keine ahnung ob es ein problem der seite hier ist oder es villt auch an meinem pc liegt

Gedanken sind geistige Vögel

Avatar
fbFilmfan : : Moviejones-Fan
11.09.2018 12:58 Uhr
0
Dabei seit: 10.09.18 | Posts: 3 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Mal ein Wort zu Eurem Adblock Hinweis. Wenn die ganze Seite mit Werbung zugedeckt wird das man kaum noch den Artikel sieht deswegen man die Seite anklickt, bleibt der Blocker. Es gibt Seiten die machen das dezenter.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
11.09.2018 10:46 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 734 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Wenn JL nicht so abgesoffen wäre, wäre Cyborg längst in Produktion gegangen. nur Ausreden.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.09.2018 10:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.629 | Reviews: 26 | Hüte: 321

Sehe es wie meine Vorredner, Cyborg als Solofilm ist wahrlich nicht so spannend (für mich persönlich). Die Story ist tragisch und könnte ein neues Genre in die Superheldenfilme bringen, allerdings haben wie die Origin doch schon mehr als angedeutet bekommen.
Dass das CGI das Problem sein könnte liegt einfach daran, dass man da in JL komplett über die Stränge gehauen hat. Da war ja fast der gesamte Film vor Greenscreen gedreht und teilweise so grottig (Supermans Mund, Flashs Laufbewegungen und eben Cyborg), dass man da schon krass daneben gegriffen hatte.
Weshalb aber immer noch Filme wie Terminator oder Robocop gedreht werden, die ja eigentlich nicht weniger CGI haben, ist ne spannende Frage, welche zeigt, dass das Kostüm-Problem von Cyborg wohl nur ein Vorwand ist.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
11.09.2018 08:33 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.452 | Reviews: 25 | Hüte: 243

Cyborg ist für mich auch ein absoluter Esemble-Charakter. Einen Solofilm mit ihm brauche ich persönlich jedenfalls nicht. Schwer zu sagen, ob er genug Fans hat, um sich als Solofilm im Kino behaupten zu können. Ich halte es aber für einen Fehler. Das sowieso schon angeschlagene DCEU braucht nicht noch eine Produktion, die von vorneherein schon zum Scheitern verurteilt ist. Aber hey, was weiss ich schon? Vielleicht liege ich da auch völlig falsch und der Film schlägt ein wie eine Bombe. Wer weiss...

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Black Order
11.09.2018 08:06 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 882 | Reviews: 1 | Hüte: 19

Ein Solofilm von ihm interessiert mich auch nicht wirklich. Dann soll er lieber immer in Team-Filmen zu sehen sein.

Schon lustig, nach Justice League könnte jeder weitere DC-Film floppen, da würde ich mir nicht nur wegen Cyborg Sorgen machen...

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
11.09.2018 06:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.260 | Reviews: 1 | Hüte: 251

Das macht DC v WB nicht ... wenn ? Dann bekommt er in JL 2 ( in ferne Zukunft ) mehr screenplay,. Weil da sind recht der Helden mehr etabliert... aber sein eignen Film, WB/DC Blechen doch kein 200 mio aus ... zu groß, ist der Risiko für ein Flop ...

Avatar
theMagician : : Heimkehrer
11.09.2018 05:27 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.327 | Reviews: 0 | Hüte: 43

Ich denke auch, dass daraus nichts wird. Bin auch nicht an einem Cyborg Solofilm interessiert. In JL sah er auch mehr nach einem Roboter mit menschlichem Kopf aus. Könnte ein Robocop Klon sein

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Forum Neues Thema