AnzeigeN
AnzeigeN

Madame Web

News Details Kritik Trailer
Erneutes Debakel für Sony

Mieser als "Morbius"? Die ersten Reviews zu "Madame Web" versprechen schlechtes!

Mieser als "Morbius"? Die ersten Reviews zu "Madame Web" versprechen schlechtes!
14 Kommentare - Di, 13.02.2024 von F. Bastuck
Die ersten Reviews zu "Madame Web" sind eingetroffen und sie versprechen einen der schlechtesten Comicfilme aller Zeiten. Sogar noch schlechter als "Morbius"?

Autsch! Das, was zurzeit im Internet an ersten Meinungen und Reviews zu Madame Web zu lesen ist, klingt geradezu katastrophal. Auf Rotten Tomatoes debütierte der Film mit einem Score von 23%. Doch der Erfahrung nach singt dieser im Verlaufe der Zeit eher noch, als dass er steigt. Einige Stunden später lag er bereits bei nur noch 17%.

"Madame Web" Trailer 1 (dt.)

Sony kämpft seit Jahren damit, ein Live-Action-Spiderverse mit Spin-offs auf die Beine zu stellen und schafft es dabei kaum, mit ihren Filmen zu überzeugen. Zuletzt lieferte man mit Morbius einen schlichtweg schlechten Film ab, der von Zuschauern wie Kritikern zerrissen wurde. Für viele gilt dieser gar als einer der schlechtesten Comicverfilmungen aller Zeiten. Und glaubt man einigen Meinungen, soll Madame Web dies sogar noch unterbieten.

Peinliche Dialoge, schlechter Schnitt, mieses Schauspiel - es wird kaum ein gutes Haar an dem Film gelassen. Die Charaktere sollen kaum Interesse wecken und auch das Marketing hinsichtlich der Frauen in ihren Superheldenkostümen eine einzige Mogelpackung sein. Unten findet ihr einige der Beiträge aus den sozialen Medien.

Als wolle man zumindest den Kritikpunkt des schlechten Schnitts unterstreichen, wurde heute ein Clip aus dem Film veröffentlicht. Achtet mal drauf, gut sieht das hier wirklich nicht aus:

Wir hätten den Film eigentlich auch bereits gesehen, jedoch haben wir es zeitlich nicht zur Pressevorführung geschafft. Eine Filmkritik von uns wird es daher leider nicht geben. Hört man sich die ganzen Meinungen an, könnten wir aber vielleicht auch von Glück sprechen, dass uns dieser Film erspart bleibt.

Schrecken euch die ganzen schlechten Reviews zu Madame Web ab oder werdet ihr dennoch in den kommenden Tagen den Weg ins Kino suchen? Seit ihr jetzt vielleicht sogar neugierig darauf, herauszufinden, ob der Film wirklich derart schlecht ist? Lasst es uns gerne wissen!

Galerie
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
18.02.2024 17:39 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.687 | Reviews: 28 | Hüte: 299

Also habe mir den Film gerade angeschaut und fand ihn besser als Morbius.

Ganz klar ist der Film nicht wirklich ein Superheldenfilm, sondern eher eine Art Road Trip.

Die 4 Damen sind auf der Flucht vor einem allmächtigen Feind, ohne zu wissen weshalb.

Irgendwie erinnert der Film an eine harmlose Version von Terminator 1 im Spiderverse. Der Film ist jetzt nicht der super aber auch nicht die Gurke wie viele ihn hinstellen.

Was die Kamera angeht passen die irritierend wirkenden Schnitte und Perspektiven, zum Film.

Fans von herkömmlichen Superheldenfilme ala Marvel und Dc werden an dem Film wahrscheinlich keine Freude finden, aber für die, welche keine typische Superhelden Action erwarten, könnte der Film Spaß machen.

Ich hoffe das Sony trotz der schlechten Kritiken, an den Charakteren weiterarbeitet und das Spiderverse weiter ausarbeiten

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.02.2024 18:36 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.509 | Reviews: 45 | Hüte: 774

@Kayin
Weitere tolle Sprichwörter: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, sag niemals nie und ein Kayin ist trotz Abschied immer noch hier smile

Ich sehe es wie Raven13, Qualität wird sich am Ende durchsetzen und davon haben wir alle was. Die Mehranzahl wird kein Studio lange stemmen können, es wird wieder mehr gesondert und mehr Wert auf gute Filme gelegt statt gefühlt jeden Monat ein Projekt abzuliefern. Nehmen wir 2000 als Start des immer noch vorhandenen Hypes, befinden wir uns nun schon in Jahr 24. Leider sind momentan wieder mehr Filme vorhanden mit Qualität wie in diesen Anfangsjahren denn mit der Qualität der 2010er Jahre. Weniger ist mehr und ich denke zumindestens bei Disney hat man dies nach eigenen Aussagen so langsam kapiert.

@Raven13
Venom 3 soll auch noch dieses Jahr starten, wobei dies auch noch verschoben werden könnte, da man außer der Wiederaufnahme des Drehs nach dem Streikende nix mehr dazu gehört hat.

Ergo haben wir dann wieder einmal ZWEI garantiert erfolgreiche Filme in dem Genre. Man merkt, das passt dazu, dass die Leute halt viel stärker selektieren und sich nur die potentiell guten Filme anschauen wollen.
Ergo spekulierst du ja nur und vermutest. Du könntest dich natürlich auch irren und nur deinen Geschmack als Vermutung zu nehmen geht nicht weit. Mit einem Red Hulk sowie der mittlerweile immer konkreter werdenen Rückkehr von Bruce Banner in Captain America 4, verstrickt in einem politischen Thriller-Setting KÖNNTE er genauso gut das Interesse vieler Leute wecken.
Garantiert zwei klingt in dem Kontext halt negativ, weil wir von den meisten anderen Filmen noch gar nix wissen. Ich behaupte mal, dass Gunn mit dem richtigen Marketing auch einen Superman vielen Fans schmackhaft machen kann. Mal abwarten was 2024 noch so an News und eventuellen Verschiebungen bringt.
Die Frage ist auch was als erfolgreich anzusehen sein wird. Bei Marvel wird immer noch der Erfolg von Phase 3 als Standart genutzt. Ich mein man muss von diesen Zahlen mal weg kommen. Wenn man dann es auch mal schafft das Budget im Rahmen zu halten, dann könnten auch "unerfolgreichere" Filme "erfolgreich" werden. Da denke ich z.B. an einen Blade oder Thunderbolts mit nicht den krassen CGI-Gewittern und vielleicht auch kleiner gehalteneren Geschichten.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
14.02.2024 17:28 Uhr | Editiert am 14.02.2024 - 17:49 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.207 | Reviews: 105 | Hüte: 638

@ Duck-Anch-Amun

"Ist natürlich wieder Wasser auf die Mühlen derer, die das Ende der Superhelden-Filme herbeireden/-sehnen/-wünschen oder in allem mittlerweile ne Agenda sehen (hier diesmal ja sogar 4 weibliche Hauptfiguren)."

@ Kayin

"Man braucht kein Wasser mehr auf die Mühen. Der Drops ist gelutscht, die Messe gelesen, der Rasen gemäht!"

Die Wahrheit liegt halt in der Mitte. Es gibt einfach ZU VIELE Superheldenfilme und dazu noch verknüpfte Serien auf unterschiedlichen Streaminganbietern. Zudem haben viele Superheldenfilme einfach keine gute Qualität mehr. Ein weiterer Punkt ist das Wirrwarr beim DCEU. Dass das alles auf Dauer nicht gut gehen würde, war doch absehbar. Aber dass das Genre generell tot und der Drops gelutscht sei, ist halt auch übertrieben. Die Leute fangen halt einfach an, stärker zu selektieren. Wenn es in einem Jahr sechs Superheldenfilme gibt, dann schauen sich die Leute nur den einen oder vielleicht auch zwei an, die interessanter sind und offenkundig mehr Qualität bieten. Der Rest geht halt gnadenlos baden.

In 2024 sollen meines Wissens nach mal "nur" vier Superheldenfilme / Comicverfilmungen erscheinen:

  • Madame Web
  • Deadpool 3
  • Kraven the Hunter
  • Joker - Folie à Deux

Zwei davon werden unter Garantie erfolgreich sein, die anderen beiden werden gnadenlos floppen.

Genau so war es auch schon 2023. Erfolgreich waren nur zwei von ganzen sieben Superheldenfilmen: Guardians of the Galaxy 3 und Spider-Man: Across the Spider-Verse. Auffällig ist, dass vor allem die Filme mit der höheren Qualität und Beliebtheit erfolgreich waren.

2025 wird es sicher auch nicht anders laufen, da sollen ganze sieben Filme starten, wenn ich keinen vergessen habe:

  • Captain America: Brave New World
  • Fantastic Four
  • Thunderbolts
  • Blade
  • Spider-Man: Beyond the Spider-Verse
  • Superman: Legacy
  • The Batman II

Auch hier gehe ich davon aus, dass Blade im MCU die besten Chancen hat, erfolgreich zu sein, sofern auch die ersten Reaktionen gut ausfallen und der Film düsterer, ernster, bodenständiger, erwachsener wird und mindestens ein R-Rating erhält. Außerdem ist Blade ein beliebter Charakter. Fantastic Four KÖNNTE auch erfolgreich werden, aber das MCU hat momentan einen schlechten Ruf, und die F4 haben ebenfalls eine schlechte Vergangenheit im Kino, daher sehe ich hier keinen Megaerfolg, eher so maximal 400 Mio. Dollar. Die anderen beiden MCU-Kandidaten werden mit ziemlicher Sicherheit kein Erfolg werden, sollten deren Budgets über 150 Mio. Dollar liegen.

Spider-Man: Beyond the Spider-Verse wird sowieso wieder ein voller Erfolg, selbst dann, wenn er qualitativ nachlassen sollte.

The Batman II wird garantiert auch ein großer Erfolg, weil der Vorgänger sehr gut ankam und weil die Leute heiß auf mehr davon sind.

Superman: Legacy ist eine, wie sagt man, absolute Wildcart. Er könnte floppen, aber er könnte, falls er zu überzeugen weiß, auch gut ankommen. Mehr als 500 Mio. Dollar sehe ich da aber keinesfalls. Dazu sind die Leute vom DCEU immer noch zu negativ vorbelastet, und viele mögen es auch nicht, dass Henry Cavill als Superman rausgeschmissen wurde. Aber wenn der Film sowohl bei Kritikern als auch normalen Zuschauern gut ankommen sollte, wäre zumindest ein Grundstein für eine erfolgreichere DCU-Zukunft gelegt, sofern man danach auch noch die Qualität halten kann und nicht wieder die falschen Schlüsse zieht. Aber dafür müssen James Gunn und Peter Safran Qualität abliefern und auch weiterhin daran festhalten, auch bei einem vielleicht geringerem Box-Office-Ergebnis bei Superman: Legacy. Einen Ruf muss man sich erstmal erarbeiten, und dann darf man nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.

Ergo haben wir dann wieder einmal ZWEI garantiert erfolgreiche Filme in dem Genre. Man merkt, das passt dazu, dass die Leute halt viel stärker selektieren und sich nur die potentiell guten Filme anschauen wollen.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
14.02.2024 16:09 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 3.049 | Reviews: 2 | Hüte: 345

@Duck-anch-amun

Man braucht kein Wasser mehr auf die Mühen. Der Drops ist gelutscht, die Messe gelesen, der Rasen gemäht!

Das MCU war (ja, war) einzigartig und war am richtigen Ort zur richtigen Zeit. Da konnte selbst Batman und Superman nichts ausrichten (was ja schon erstaunlich war). Man hat durch leicht abgewandelte Storys in unzähligen Filmen einen übergeordneten Plot erzählt und die Leute ins Kino gebracht.

Aber das wird so nicht mehr vorkommen, wie man an Phase 4 und 5 jetzt sieht. Die Leute (nicht die Hardcore Fans) sind overdosed und und rennen eben nicht mehr über Wochen in die Kinos, sondern lassen es sein oder schauen es im Stream. (siehe jetzt The Marvels).

Zuviele Sideplots in Serien, qualitative Abnahme, das Gerangel um den Kang Darsteller etc pp. Auch DC wird mit wehenden Fahnen mit ihrem Universum untergehen.

Was aber immer noch laufen wird, sind Spiderman, Batman und Einzelfilme (wie Joker oder im weitesten Sinne GOTG), weil dort auch die "normalen Kinogänger" rein gehen können ohne drölf Handlungsstränge aus Filmen und Serien kennen zu müssen.

Dieser Film beweist einmal mehr, dass die Formel "Egal was, Hauptsache Comicheld" out of date ist. Mir Kraven the Hunter steht schon der nächste Sargnagel in den Startlöchern, um die Comic-Universen zu Grabe zu tragen.

RIP

PS: Es wird weiter Superhelden Filme geben, wahrscheinlich auch welche, die mal über die Mrd gehen aber das wird die ganz große Ausnahme sein.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Andreas2025 : : Moviejones-Fan
14.02.2024 15:27 Uhr
0
Dabei seit: 22.08.23 | Posts: 106 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Werde mir den Film am Sonntag anschauen, da mir der Film zumindest von der Optik her zusagt, und mich nicht interessiert dass ein Film im Vorfeld schon schlecht geredet wird. Das Sony Spider Verse hat halt mit Venom 1 und 2 und Morbius jetzt den Vierten Eintrag, und noch immer keinen Spider-Man, weil man den Marvel Deal wohl für zu lukrativ ansieht. Wenn man nicht immer derart die Filme connecten würde, könnte man ja starke Stand Alone Filme machen, aber so bleibt halt immer die Frage stehen wer ist der Sony Spider-Man. Angeblich soll Beyond The Spiderverse dann 2025 kommen als Sommerblockbuster. Neben der Guardians of the Galaxy Trilogie ist das für mich die Beste.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
14.02.2024 13:45 Uhr | Editiert am 14.02.2024 - 17:48 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 889 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Ich glaube nicht dass es jemals ein Ende der Superheldenstreifen geben wird gab schon immer schlechte und Gute, für mich fing allerdings die Zeit ab der es wiklich gute gab erst 1989 an, eine zeitlang gab es dann mehre brauchbare pro Jahr, jetzt ist gerade wieder eine Zeit wo der Mist überwiegt, aber solange es keine Verluste gibt wird es für die Studios okay sein.

Bin mir aber sicher dass auch mal wieder interessantere Streifen kommen werden.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.02.2024 13:17 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.509 | Reviews: 45 | Hüte: 774

Ist natürlich wieder Wasser auf die Mühlen derer, die das Ende der Superhelden-Filme herbeireden/-sehnen/-wünschen oder in allem mittlerweile ne Agenda sehen (hier diesmal ja sogar 4 weibliche Hauptfiguren).
Aber andererseits, wer hat was anderes erwartet nach dem Trailer und dem quasi beendeten Marketing sowie der Review-Blockade. Denkt man an Morbius und die Venom-Filme (die immerhin seltsamerweise finanziell erfolgreich waren) wundert mich diese weitere Katastrophe auch nicht. Von Beginn an ist dieses Sony-Spider-Man-Cinematic Universe am Taumeln und trotzdem erkennt man die Probleme nicht. Und dies, obwohl das Studio mit New Universe und Across the Spider-Verse ja bewies, dass sie die Figur verstehen und tolle Filme machen können.

Bedenkt man dann den angeblichen Disput mit Marvel betreffend Spider-Man 4 (Multiversum vs. Street Level), dann würde ich mir einfach wünschen, dass man das Ding einstampft und die Rechte an Marvel zurückgibt. Wird aber nicht passieren, dafür scheint die Marke trotz des wohl nächsten Flops einfach zu lukrativ zu sein. Denn mit Kraven - The Hunter steht für mich schon der nächste Flop bereit, wo die Figur nix mit der Vorlage zu tun hat und wieder kein Spider-Man in diesem Spiderverse-Film vorkommen wird...

Ein Kinobesuch steht eigentlich für Madame Web nicht auf dem Agenda, hatte den Film ja nicht mal in meiner Meist Erwarteten Liste - und dies trotz Superhelden- und Marvelfan zu sein. Aber irgendwie interessiert mich was für ne Katastrophe Sony diesmal wieder produziert hat^^ Und immerhin wären Sidney Sweeney und Isabela Merced ein Kinobesuch wert...und natürlich mein Weihnachtsgeschenk um kostenlos paar Filme 2024 anschauen zu könnentongue-out

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
14.02.2024 10:35 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 853 | Reviews: 5 | Hüte: 34

Oh je, werde wohl einer der wenigen sein die ihn im Kino schauen, aber auch nur wegen Unlimited Card. Morgen Abend ist gebucht, werde berichten.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
14.02.2024 08:25 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.347 | Reviews: 17 | Hüte: 261

Wie kommt man auf die Idee einen Clip mit so einem stümperhaften Schnittfehler zu veröffentlichen? Sony tut auch alles dafür, dass der Film floppt.

Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
14.02.2024 08:15 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.372 | Reviews: 27 | Hüte: 62

Alles Hater cry

AfD-Verbot (:

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
14.02.2024 07:31 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 3.053 | Reviews: 0 | Hüte: 131

Also hält der Film was der Trailer bereits versprach. Is doch gut wenn versprechen noch gehalten werden. Wer vom "Sony-Ohne-Spidey-Verse" (kurz SOS-Verse - ein hilfeschrei also) was anderes erwartet hat, muss schon sehr naiv sein.

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
14.02.2024 00:44 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 1.020 | Reviews: 0 | Hüte: 15

@Raven13

Dune 2 regelt ja schon ganz bald.

Und für diesen "Film" hier... Da suche ich auch kein Kino auf. Wäre absolut ohne Sinn. Post Credit soll es auch keine geben, der Film steht mehr oder weniger für sich allein. Insofern ist es da für mich eh nicht notwendig, Stream bzw Netflix reicht dann völlig aus. Dürfte ja auf Netflix landen, da ja der Sony - Netflix Deal existiert.

“You have fought long enough, Galadriel. Put up your sword.”

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
13.02.2024 22:54 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 7.989 | Reviews: 56 | Hüte: 423

Überraschend? Nein. Aber trotzdem sehr traurig und einfach nur unverständlich.

Comicfilme sind zur Zeit eh in einer Krise und Sony macht es mit dem SSU noch viel schlimmer. Kommen ja noch 2 oder 3 weitere Einträge dieses Jahr.

Rip Comicfilme.

Würde mir den ja aus Neugier im Kino ansehen weil ich lange nicht da war aber...nein, da sind mir selbst die 7 Euro für das Ticket zu schade. Selbst 99 Cent zum Ausleihen sind es mir nicht wert. Also wird er bei Netflix gesichtet. Dürfte nicht lange dauern.

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
13.02.2024 22:45 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.207 | Reviews: 105 | Hüte: 638

Haha, schlechter noch als erwartet. Nein, ins Kino werde ich dafür nicht gehen. Null Interesse.

Wobei es mir für die Kinos leid tut, dass im Moment ein Flop-Blockbuster sich an den nächsten reiht. Die Kinos benötigen dringend wieder einen Blockbuster, der ordentlich Zuschauer anlockt.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
AnzeigeN